Garmin GTN 650/750 für FSX und P3D

  • Die Gauges von RealityXP, insbesondere die GNS 430 und 530 von Garmin, erfreuen sich seit langem großer Beliebtheit. Leider ist es inzwischen so, dass die Produkte scheinbar nicht mehr supportet werden. Entwickler beklagen, dass eine Kontaktaufnahme mit RXP nicht mehr möglich sei.



    Außerdem ist die Entwicklung weiter gegangen, inzwischen bieten GPS-Geräte auch im GA-Bereich einen Komfort, wie er sonst nur im Airliner geboten wird. Marktführer Garmin glänzt mit den Geräten GTN 650 und 750, die von Flight1 auch für den Flugsimulator angeboten werden. Wer sich die Geräte mal direkt beim Hersteller ansehen möchte, klickt hier, auch ein PDF-Handbuch steht zur Lektüre bereit.


    So sehen die Geräte aus:




    Wie man schnell erkennt, gibt es kaum noch Knöpfe an den Geräten, denn sie werden zum größten Teil intuitiv über die Touchscreen bedient. Das funktioniert nach kurzer Eingewöhnung sehr gut, die vielen, verschachtelten Untermenues gehören endlich der Vergangenheit an.


    Die Möglichkeiten alle aufzuzählen, würde hier den Rahmen sprengen. Allerdings ist die volle Funktionalität nur in Nord-und Zentralamerika gegeben, Terrain (TAWN) und Airportcharts für z.B. müssen direkt bei Garmin zugekauft werden:


    Flight1 schrieb:

    Notes About the Aviation Database: The terrain map included with the GTN 750 and 650 includes North America and Central America only. SafeTaxi and Charts are USA only (applies to the GTN 750). WAAS coverage includes the USA and parts of Canada.


    Beide Geräte müssen getrennt erworben werden und kosten für den FSX jeweils US$ 49,95. Wer den Prepar3D sein eigen nennt, der spielt nicht sondern simuliert ernsthaft. Deshalb schlagen die (praktisch identischen) Geräte für P3D2 mit jeweils US$ 64,95 zu Buche.


    Interessant ist die Sache schon deshalb, weil wohl zukünftig die Hersteller höherwertiger Flugzeug-Addons die Implementierung eines oder beider Geräte mit anbieten. Alabeo hat mit der neuen Piper Saratoga den Anfang gemacht, und auch A2A hat die GTN-Serie als Option für die bald erscheinende Cessna 182 genannt.


    Leider ist der Spaß nicht ganz billig. Zur Ehrenrettung sei allerdings gesagt, dass der parallele Betrieb beider Geräte mit Crossfilling, was Radio-Frequenzen, Transponder etc. angeht, auch ohne Zusatzlizenz (wie bei RXP) funktioniert.

  • Hallo Markus


    Danke für das ausführliche Beschreiben der GTN. Mich hat beim Flight1 G1000 schön gestört dass es für Europa praktisch keine Daten hat. Frage: Werden immerhin die Lufträume des Standart FSX angezeigt? Oder basieren die Daten effektiv auf externen Ressourcen?


    Ich muss gestehen ich kann die neue Cessna vermutlich doch nicht verkneifen :D , da möchte ich die Option dieses neue GPS ein zu bauen noch nicht verwerfen. Aber wen es in Europa quasi nichts anzeigt bringt mir die ganze Übung nichts. Die RXP habe ich eigentlich überall schon ausgestaubt. Ich finde die Avionik nichtmehr Zeitgemäss, jetzt werde ich wohl sehr anspruchsvoll und irgendwie doch nicht :haha:


    Gruss Stefan

  • StefanK schrieb:

    ...ich habe mir auch als kleines extras das GTN 750 gekauft, ganz tolles gerät. Den Ausschlag dazu hat dein Thema über dass Gerät gegeben. Dort habe ich auch noch eine Frage. Wie komme ich zu der Datenbank für Europa. Gemäss Handbuch muss man den vollen Trainer für 25 Dollar kaufen, dass mag ich noch verkraften. Aber im Garmin Shop gibt es diesen nur in den USA. Kommt man in Europa irgendwie dazu? Am besten als Download Version.


    Als Download-Version scheint es die volle Version des Garmin GNT Trainer nicht zu geben, nur die Lite-Version findet man auf der Garmin Website. Ich habe es gemacht, wie im Handbuch vorgeschlagen: auf der Garmin Händler Suchseite links oben "Aviation" und PLZ, Stadt eingegeben und so einen Avionik-Händler bei mir fast um die Ecke gefunden: Sky-Fox. Die sind gerade dabei, die DVD über Garmin UK für mich zu organisieren.
    Ich hoffe, dass ich dazu heute im Laufe des heutigen Tages weitere Infos bekomme.

  • Danke für die Info. Dann werde ich wohl mal die reale Cessna satteln und nach Belp fliegen. Entgegen meiner Befürchtungen, fehlt bei der Lite Version eigentlich nur die Geländedaten. Lufträume, Hindernisse, Flugplätze ect. sind vorhanden. Hoffe du wirst berichten wie es mit dem vollen Trainer funktioniert. Mir gefällt das neue GPS auf jeden Fall sehr gut.


    Danke und Gruss Stefan

  • Hier die Info: Der Trainer kostet hier in D € 34,95 inkl. 19%, Lieferzeit der DVD ca. 2 Wochen.


    Ich werde heute noch bestellen. Wenn sich jemand anschließen will: bitte umgehend PN an mich schicken.

  • Pidder schrieb:

    Na denn guten Flug, Stefan. Vergiss Deine Kamera nicht... :D


    Danke, ich muss einfach noch irgendwo einen Umweg fliegen, sonst lohnt es sich nicht die Kamera mit zu nehmen :) Thun-Bern sind gute 8min Flugzeit :)


    Zum Thema: Ich werde das GTN wohl mal in Amerika in seinen vollen Funktionen mal testen und dann überlegen ob ich die Software noch kaufen will oder nicht. Habe heute einen Flug gemacht und geht auch so schon ganz gut.


    Gruss Stefan

  • Langsam aber sicher steigt die Zahl der Flugzeuge, in denen das GTN optional schon "bei Auslieferung" eingebaut ist.
    Jüngster Spross - soweit ich weiß - die Liberty von Eaglesoft, hier in der P3D2-Variante.






    Wer schon beim Flugzeug spart, hat wenigstens Geld für die Avionics übrig ;). Im oberen Cockpit-Bild ist das GTN 750 im Map-Modus ohne Terrain-Warnung, das GTN 650 darunter zeigt den Traffic-Bildschirm (den man im 750 aber auch überlagern kann, siehe unteres Bild). Im mittleren Bild ist das 650 im TAWS-Modus und zeigt mögliche Hindernisse an. Unten im 650 dann die "Nearest Airport List", wobei durch einfaches Anklicken (Touchscreen) auf den entsprechenden Airport-Button alle Infos zu diesem Airport angezeigt werden.

  • Zuerst gesehen habe ich das GTN 750 in der Saratoga II von Alabeo. Hier ist optional das GTN 750 eingebaut, darunter das "alte" GNS 430. Wie man auf den Bildern sieht, "verstehen" sich die beiden.





    Wir sind auf dem Weg von Palm Springs KPSP nach Los Angeles Intl. KLAX, der Flugplan ist recht flott in das GTN 750 eingegeben und wird auf dem Display grafisch (mittleres Bild) oder in Tabellenform (unteres Bild) angezeigt. Natürlich lassen sich Terrainwarnung TAWS sowie Traffic aufschalten. Das GNS 430 zeigt jeweils die Infos bis zum nächsten Waypoint.

  • Für die A2A Cessna 182 Skylane gibt es schon das eingebaute GTN. Bei wenig Wind und Traffic konnte ich einen 36 out 18 in fliegen, also eine Platzrunde auf dem See ;).






    Hier ist die Version mit dem GTN 750. Auf dem ersten Cockpitbild ist zu sehen, wie man einfach die Waypoints über das Touchscreen eingeben kann. In der Mitte dann der fertige "Mini-Flugplan". Unten schließlich ein Bild, wie aus dem Airliner gewohnt: der Kurswechsel findet auch im Display als "echte" Kurve statt.

  • Das hättste nun doch nicht noch erwähnen sollen, Markus. Nu isses passiert - die 182 habe ich ja schon und das GTN kommt heute Nacht durch das Netz zu mir. :D:D:zip:

    Grüsse aus dem Lipperland von Werner 

  • Überlege aber, welches der beiden Du möchtest - oder ob alle beide okay sind (doppelter Preis!). ;)


    Mir gefällt in der C182 das GTN 650 besser. Es hat fast alle Möglichkeiten des GTN 750, ist aber in einem GA-Flugzeug irgendwie passender.





    Hier mal ein Bild mit Traffic bzw. Traffic Alert.


    Etwas Vorsicht ist geboten, wenn man seine NAV-Daten aktuell halten muss/möchte. Leider wird hier wie bei den Profis abgerechnet: Garmin pricelist - hier das entsprechende Gerät und passende Software raussuchen.

  • @ Albrecht:
    keine Ahnung, ich habe keinen iPad.
    Dafür habe ich ein anderes Problem:
    Beim ersten P3D-Start kam eine Fehlermeldung: läuft NUR mit FSX! Huch, Migration Tool vergessen. Deinstalliert und mit Migration tool auf´s Neue. Wieder die Fehlermeldung. Das hat Zeit bis morgen - ich habe keine Lust, da heute weiter zu kramen.
    Nachtrag: Fehler gefunden. Ich habe nicht aufgepaßt und die FSX-Version gekauft. :redface::redface::redface: 
    Zum Glück ist mir das bei F1 passiert! Das kann ich gleich wieder zurückgeben. Anschließend habe ich genau aufgepaßt und mir des GTN650 für P3D gekauft. :d055:

    Grüsse aus dem Lipperland von Werner 

  • @Werner (nachträglich):


    Pidder im 1. posting schrieb:

    Beide Geräte müssen getrennt erworben werden und kosten für den FSX jeweils US$ 49,95. Wer den Prepar3D sein eigen nennt, der spielt nicht sondern simuliert ernsthaft. Deshalb schlagen die (praktisch identischen) Geräte für P3D2 mit jeweils US$ 64,95 zu Buche.


    Albrecht :


    Die Bedienung mit der Maus ist völlig einfach: Du klickst auf dem Screen einfach auf das, was Du einstellen willst. Es gibt nur einen einzigen Knopf zum Drehen - und auch der wird eigentlich kaum gebraucht. Eine Unterstützung von iPad oder anderen Tablets (Android) scheint aufgrund von Lizenzvereinbarungen schwierig, wie man im Support-Forum lesen kann. Ist aber eigentlich auch nicht notwendig.

  • Das war wieder ein völlig überflüssiger Fehler aus Schlampigkeit. Nach dem Kauf (!!!!) habe ich Dein Posting gelesen und mir fielen sofort alle meine Sünden ein. Inzwischen habe ich F1 angeschrieben und werde die Software löschen.
    Das GTN650 habe ich noch nicht installiert.
    Gleich mal eine Frage vor dem RTFM: kann ich im GTN650 NAV-Frequenzen suchen und einstellen? Auf der Abbildung habe ich nur COM-Frequenzen gesehen.

    Grüsse aus dem Lipperland von Werner 

  • mb 639 schrieb:

    Gleich mal eine Frage vor dem RTFM: kann ich im GTN650 NAV-Frequenzen suchen und einstellen? Auf der Abbildung habe ich nur COM-Frequenzen gesehen.


    Klar geht das. Ganz einfach auf den Knopf rechts unten drücken und so zwischen COM- und NAV-Modus wechseln. Eingestellt wird über den Drehknopf die Stby-Frequenz, über die XFER-Schaltfläche wird zwischen aktiver und Stby Frequenz gewechselt.

  • Danke Markus.
    Ich habe mit dem Ding eine Niederlage nach der anderen:
    es will mir einfach nicht gelingen, das GPS überhaupt einzuschalten. Bei der Fehlersuche habe ich soeben festgestellt, daß meine AV-Software mir jedesmal die dafür erforderliche .exe löscht, weil sie "verdächtig sein könnte". Das habe ich abgestellt und nach Neuinstallation und neuer Konfigurierung der F1-GTN650-Software neu versucht.
    CTD. Fehlermodul: F1GTN.dll
    Wieder versucht: CTD ohne Meldung.
    Der Kram hängt mir nun so weit aus dem Halse heraus, daß ich reumütig zu meiner CT206H zurück gehe und den ganzen Krempel wegschiebe.

    Grüsse aus dem Lipperland von Werner