Pilatus PC6 Turbo Porter [MSFS]

  • Milviz hat gerade die PC6 Porter für den MSFS released. Habe ich gerade auf Facebook gesehen


    Milviz PC-6 for MSFS2020
    Let's do the beta! The PT-6A equipped PC-6/B Turbo-Porter first flew on May 1st 1964, three years after the Turboméca first turbine powered prototype and four…
    milviz.com

    Freundliche Grüße
    Marcel Bussmann
    (Founder of MBX Aviation)
    _______________________________________________________

  • Erst lesen, dann die Milviz PC6 kaufen.


    Es ist zunächst eine Beta. Mizviz schreibt:


    "Unser Turbo-Porter verwendet das standardmäßige G1000 mit geringfügigen Anpassungen an den PC6 sowie ein Bendix-King-Funknavigationspaket mit dem Autopiloten KAP140 und dem ADF KR87. Für diejenigen, die es lieber etwas altmodischer mögen, wird die bevorstehende Stufe 2-Version neben weiteren Funk- und Navigationsoptionen eine vollständige Steam-Gauge-Option (Rundinstrumente) bieten.


    Bitte beachten Sie, dass zum jetzigen Zeitpunkt Avionikgeräte von Drittanbietern wie das Garmin G1000 NXi weder unterstützt noch empfohlen werden. Dies gilt auch für alle Avionik-Mods oder Community-Fixes. Was das NXi im Besonderen betrifft, so werden wir, sobald es ausgereift ist und gemäß der NXi-Entwicklungs-Roadmap stärker in den Simulator integriert wird, sicherstellen, dass es nahtlos im Porter verwendet werden kann.


    Der Wechsel zwischen Standard-Rädern und Skiern erfolgt ganz einfach in Echtzeit über unser Electronic Flight Bag Tablet. In Stufe 2 werden wir Optionen für Tundra-Räder und Schwimmer hinzufügen.


    Das EFB-Konfigurationsprogramm ermöglicht auch die Auswahl von Passagier- und Frachtvarianten - stellen Sie das Frachtgewicht mit dem raffinierten Schieberegler ein und sehen Sie zu, wie im Heck automatisch eine passende Ladung entsteht.


    Stufe 2 Release


    Die aktuelle Stufe 1-Version der Porter ist eine vollständige Umsetzung, aber wir haben größere Pläne, um dieses ikonische Flugzeug noch detaillierter darzustellen. Zu diesem Zweck arbeiten wir an einer zusätzlichen Version der Stufe 2, die separate Modelle mit Schwimmern und Tundra-Reifen enthalten wird, um Ihr Missionsprofil zu erweitern, sowie eine frühere Darstellung des Porter-Cockpits mit Rundinstrumenten und mehreren Funkoptionen, um alle möglichen Wünsche zu erfüllen.


    Sobald Stufe 2 fertiggestellt und zur Veröffentlichung bereit ist, wird der Preis entsprechend steigen, um den vielen zusätzlichen Ergänzungen und Funktionen Rechnung zu tragen. Wer jedoch die aktuelle Version der Stufe 1 erwirbt, profitiert von ALLEN Upgrades der Stufe 2 ohne zusätzliche Kosten. Ihr Kauf berechtigt Sie zu allen zukünftigen Upgrades für dieses Produkt!"


    Dies zur Info.


    Gruß


    Thomas

  • Jetzt tut es weh im Geldbeutel. trost

    Ja sehr cool. Damit hat keiner gerechnet.

    Gruß Steffen Z.


    Hui Wäller? Allemol!


    System: Ryzen7 5800x 32GB RAM, Nvidia GTX 1070 Ti | Logitech Extrem 3D Pro | Honeycomb Bravo | X-Box Controller

  • Flugi

    Hat das Label MSFS hinzugefügt.
  • Wer die Milviz gekauft (so wie ich) muss bei der Installation das Tool Milviz WASM Helper Service installieren. Sonst geht nichts in der PC-6. Leider wird es bei der Installation nicht erklärt, für was es da ist. Es greift laut Milviz keine Daten ab und dient zur Steuerung der Systeme, die außerhalb des MSFS programmiert wurden. Man braucht das Tool nicht extra zu starten.


    Außerdem empfehle ich nach der Installation den Rechner neu zu starten.




    Die Porter ist sehr komplex, die Turbine wird nach einem kurzen Testflug IMHO gut simuliert. FPS normal und es scheint soweit alles zu funktionieren. Das EFB habe ich nicht zum Laufen bekommen, ich muss aber mal das neue Manual lesen.


    Gruß


    Thomas

  • Muss das Tool separat gestartet werden oder erledigt das der Flieger bzw. der Simulator automatisch?

    Viele Grüße
    Andreas


    ---------------

    Intel i7-4720HQ, 24GB RAM, Geforce GTX 980M (1920x1080), 50mBit connection, MSFS PremDlx Store Edition, P3D Ver.3, Trustmaster T16000 Hotas&Pedals, Streamdeck,
    Android Tablet, I-Pad, 2. Monitor

  • Verstehe ich es richtig das man für Stage 2 nochmal zahlen muss?

    ich habe es so verstanden, dass wenn man jetzt kauft, die weiteren Updates enthalten sind. ich überlege ernsthaft zuzuschlagen weil ich die PC6 immer schon gerne geflogen bin und auch schon mal in real mitfliegen durfte. Möchte allerdings gerne noch etwas mehr über das Zusatztool erfahren.

    Viele Grüße
    Andreas


    ---------------

    Intel i7-4720HQ, 24GB RAM, Geforce GTX 980M (1920x1080), 50mBit connection, MSFS PremDlx Store Edition, P3D Ver.3, Trustmaster T16000 Hotas&Pedals, Streamdeck,
    Android Tablet, I-Pad, 2. Monitor

  • Sobald Stufe 2 fertiggestellt und zur Veröffentlichung bereit ist, wird der Preis entsprechend steigen, um den vielen zusätzlichen Ergänzungen und Funktionen Rechnung zu tragen. Wer jedoch die aktuelle Version der Stufe 1 erwirbt, profitiert von ALLEN Upgrades der Stufe 2 ohne zusätzliche Kosten. Ihr Kauf berechtigt Sie zu allen zukünftigen Upgrades für dieses Produkt!"

    Ich glaube nicht.

  • DRM

    Abgesehen davon, dass der Flusi selbst mehr als genug DRM hat, kann man im MSFS nur eigene Logik programmieren, wenn man das außerhalb tut. Mit DRM hat das genau Null zu tun. Diese Flieger geben Dir dann wenigstens das Gefühl, dass es korrekt ist. Mehr dürfte es aber nicht sein, da sie das , was sie da errechnen ,wieder durch die offenen Schnittstellen nach Innen anbinden müssen. In anderen Sims hat doch jeder dll installiert ohne nachzudenken.Jede davon kann theoretisch Deine ganzen PC Daten nach Hause zum Anbieter schicken, zumal auch generell das blaue Windows Fenster bei der Installation als Warnung kommt und regelmäßig bestätigt wird. Das war nichts Anderes, nur eben intern, was in der Art jetzt nicht mehr geht.

  • Wie ist das Verhalten am Boden? Also zum Beispiel beim Takeoff?

  • Hmmm... Nur G1000, keine Unterstützung des G1000NGXi und Bendix-King Navigation package? Das deckt sich leider nicht mit meinen Erwartungen und erweckt den Eindruck, dass man egal wie auch immer als erster auf dem Markt sein wollte. Mal sehen, was da kommt. Interessant auch, dass hier nun ebenfalls mit einem externen Flugmodell gearbeitet wird. Wäre interessant zu wissen warum und was da genau abläuft? Bei den Helis mit AirlandFS ist es für mich total nachvollziehbar, auch ein komplexer Airliner ist verständlich aber ein "simpler" Turboprop mit default avionik? Bin skeptisch aber auf die reviews gespannt!!!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!