Kaufberatung Monitore

  • Moin,


    ggf. steht die Anschaffung eines neuen Monitors an. Das aber nicht nur wg. der Flugsimulation, sondern...


    Aktuell habe ich einen 27 Zoll Monitor. Den schließe ich wahlweise an meinen privaten Laptop, den Firmenlaptop oder meinen FS-PC an. Wenn ich im Office bin, verwendet meine Freundin den Monitor und schließt ihr Firmenlaptop an den Monitor.

    Alles gut soweit. Das klappt prima.


    Aber: Wir beide haben bei der Arbeit Doppelmonitore. Jeder der damit arbeitet kennt die Vorzüge gegenüber "dieser Windows-Funktion" um Fenster zu teilen etc.


    Nen Doppelmonitor möchte ich hier eigentlich nicht. Sondern eher einen PIP-PBP-Monitor.


    Nun ergeben sich einige Fragen: es ist doch sicher problemlos möglich einen Laptop/PC an solch einen Monitor anzuschließen, oder? Oder müssen das zwingend zwei Geräte sein? Meine Vorstellung ist: Ich schließe den Laptop/PC mit zwei Kabeln an und dieser erkennt zwei Bildschirme. (Der Laptop und der PC sind hier auf keinen Fall limitierend.)


    Frage 1: Klappt das? Also dass ich dann wie einem normalen Doppelmonitor-Arbeitsplatz arbeiten kann?


    Dann (das muss jetzt nicht zwingend technisch korrekt formuliert sein): Ich greife über eine Citrix-Remoteverbindung auf das Firmennetzwerk zu. Auf meinem privaten Rechner-/Laptop ist das ja eine Anwendung. Wenn ich diese über zwei Bildschirme ziehe (als beim Zugriff über den privaten Laptop über den Laptopbildschirm und den aktuellen Monitor) und dann auf Vollbild vergrößere, habe ich diese Remote-Verbindung auf beiden Anzeigen im Vollbild. Wie bei einem ganz normalen Doppelbildschirm. Und auch das Arbeiten funktioniert wie bei einem normalen Doppelmonitor-Arbeitsplatz

    Frage 2: Klappt das mit einem PIP-PBP-Bildschirm? Also dass ich dann wie einem normalen Doppelmonitor-Arbeitsplatz arbeiten kann?


    Dann: Aus meiner Citrix-Umgebung greife ich Remote auf meine stationären PC in Büro zu. Dieser Remotezugriff ist innerhalb der Citrix-Umgebung j auch einige Anwendung, die ich dann ganz normal auf einem Bildschirm im Vollbildmodus ausführen kann.

    Frage 3: Klappt das mit einem PIP-PBP-Bildschirm?


    Vielleicht gibt es hier ja User die einen solchen Bildschirm haben und eine ähnlichen Usecase.

  • Hallo Christian,


    ich bin mir nicht sicher, ob ich deine Frage richtig verstanden habe.


    Also ich habe einen Ultraweiten 49-Zoll-Bildschirm (quasi 2 x 27 Zoll nebeneinander als ein Gerät). Daneben steht noch ein 27-Zoller.


    Beide Monitore kann ich softwareseitig aufteilen, sodass ich im Produktiven Einsatz 3 x 27 Zoll verwenden kann (oder beliebige andere Aufteilungen). Das geht mit der dem Monitor beigefügten Software - dahingehend gibt es aber auch freie Software.


    Den 49-Zoller kann ich aber auch hardwareseitig 2 x anschließen und als zwei getrennte Bildschirme (2 x 27 Zoll) verwenden.


    Für den 49-Zoller kann man dann mittels 3 Tasten auch 3 Profile zuweisen - und zwar über sämtliche Einstellungen hinweg.

  • Hallo Oliver,

    PN

    Grüße aus Mannheim
    Daniel / DaPie EDFM

    Duo cum faciunt idem, non est idem

    Mein Quanten-Computer: AMD Ryzen 7 5800X 8x3.80 GHz, Gainward GeForce RTX 3080 Phantom-10, 32 GB DDR4 3200 Corsair Vengeance LPX, 850W Gigabyte P850 80+Gold, Be Quiet Pure Loop 360mm, 2x1TB Samsung 970 Pro NVME M.2SSD

  • Die Frage ist wahrscheinlich auch wirr geschrieben. ;)


    Ich gehe davon aus, dass sie softwareseitige Lösung meiner Freundin hilft - aber nicht mir. Weil auf meinem PC ja eine Anwendung angezeigt wird (Remotedesktop) und ich nur diese Softwareseitig steuern kann. Die geöffneten Anwendungen innerhalb der Remoteverbindung ja "wahrscheinlich" nicht.

    Den 49-Zoller kann ich aber auch hardwareseitig 2 x anschließen und als zwei getrennte Bildschirme (2 x 27 Zoll) verwenden.


    Vielleicht versuche ich es mal so:


    Ich öffne meine Remoteverbindung im Fenstermodus

    verschiebe das Fenster über beide Monitore

    vergrößere dann auf Vollbildschirm

    dann erscheint diese Remoteverbindung über beide Monitore im Vollbildmodus und habe beide Bildschirme "zur Verfügung"


    Funktioniert das bei der hardwareseitigen Lösung bei Dir auch? Also zwei Bildschirme aktiv am PC angeschlossen und ein Fester dann über beide Monitore. Könntest Du das ggf. einfach mal mit Word oder sonst was probieren?


    Dann ich glaube nur so erkennt die Remoteverbindung, dass zwei Monitore angeschlossen sind. Das ist notwendig, damit ich innerhalb der Remoteverbindung korrekt arbeiten kann.

  • Hallo Christian,


    also ich hab den 49-Zoller nur 1 x über DP angeschlossen und arbeite rein über die Software. Da kann ich wahlweise über den ganzen Bildschirm arbeiten (z.B. Spiele), oder ich ziehe ein Fenster in einen zuvor definierten Bereich, dort rastet das Fenster dann ein.


    Wenn ich das hardwareseitig machen würde (also Monitor 2x am PC angeschlossen), könnte ich mir vorstellen, dass beides funktioniert. Ich hab es noch nicht ausprobiert, kann das am Abend gerne mal tun.

  • Wenn ich das hardwareseitig machen würde (also Monitor 2x am PC angeschlossen), könnte ich mir vorstellen, dass beides funktioniert. Ich hab es noch nicht ausprobiert, kann das am Abend gerne mal tun.

    Wenn Du das machst, wäre ich Dich sehr zu Dank verpflichtet - mehr als ich es eh schon bin.

  • Wenn ich das hardwareseitig machen würde (also Monitor 2x am PC angeschlossen), könnte ich mir vorstellen, dass beides funktioniert. Ich hab es noch nicht ausprobiert, kann das am Abend gerne mal tun.

    Ich bin mal so frech und bringe ich mich in Erinnerung. :yikes:


    Wahrscheinlich werde ich mir den Monitor erst zum Black Friday kaufen - bzw. diesen abwarten. Aber vielleicht ziehe ich mit meinem "Homecockpit" hier aus. Dann brauche ich zügig einen neuen Monitor.

  • Hallo Christian,


    ach stimmt - da war was. Sorry, das hab ich total aus dem Blick verloren.


    Heute werde ich das nicht schaffen, komme erst spät nach Hause. Bei mir brennt in den letzten Tagen etwas die Hütte. Spätestens bis zum Wochenende will ich das dann aber testen.

  • Danke Rainer,


    die Frage ist aber auch, ob das von nur einer Quelle zuverlässig funktioniert. Das wollte ich für Christian testen: Also den Bildschirm an zwei DP des gleichen Computers anschließen.

  • Dafür ist aber die Installation der Anwendung erforderlich, oder? Auf meinen Firmenlaptop kann ich leider keine Software installieren.


    Aber eine andere Frage (weil ich ja auch mit meinem privaten PC arbeiten kann): Kannst Du - bei Split Screen - trotzdem ein Fenster über beide hälften ziehen? Weil: Ich wähle mich über Citrix bei der Arbeit ein. Läuft die Citrix-Anwendungen auf zwei Monitoren, habe ich auf innerhalb der Citrix-Umgebung einen Doppelmonitorbetrieb.


    Sorry. Besser kann ich das nicht beschreiben.

  • Hallo Christian,


    also innerhalb deiner Citrix-Sitzung kannst du meines Erachtens nichts machen - aber darüber.


    Es geht um das Citrix-Fenster - das kannst du auf deinem Rechner behandeln wie jedes andere Fenster bzw. jede andere Anwendung auch.

  • Ja. Also ich weiß nicht, wie ich das beschreiben kann. Ich habe nen Doppelmonitor. Nehme das Citrix-Fenter in den Fenstermodus. Ziehe das Citrix-Fenster über beide Bildschrime und mache dann den Vollbildmodus. Dann ist das Citrix-Fenster über beide Monitore.

    So weit so gut.

    Innerhalb der Citrix-Umgebung kann ich dann ganz normal mit den beiden Monitoren arbeiten.

    Also Citrix "erkennt" die beiden Monitore. Und genau das hätte ich halt gerne mit einem (pbp-)Monitor.


    (Oben genanntes funktioniert auch mit meinem Monitor und dem Bildschirm des Laptops). Je nachdem wie ich das Citrix-Fenster anordne, kann ich beide Monitore nutzen.


    Verstehst Du was ich meine? Oder schreibe ich das immer zu verwirrend? ;)

  • Hallo Christian,


    doch - ich verstehe durchaus was du meinst - ich arbeite aus der Ferne (z.B. von zu Hause) auch über eine Citrix-Umgebung. Was mir aber nicht klar war (darum hab ich mich nie gekümmert), dass in Citrix der "übergeordneten Monitor-Modus" erkannt wird. Nun wird mir auch klar, weshalb du an der hardwareseitigen Lösung Interesse hast: Du möchtest, dass der ultra-weite Monitor als 2 Monitore in Citrix erkannt wird, weil du das softwareseitig nicht lösen kannst.

  • plerzelwupp Du "musst" das nicht mehr testen.


    Ich bin aber zum Schluss gekommen, dass (a) diese Lösung im Zweifelsfall bei jedem einzelnen Modell "getestet" werden muss um zu wissen, ob es auch damit funktioniert und (b) der Monitor dann ggf. deutlich teurer wäre als Modelle die das nicht können müssen. Also hab ich mich von dieser Wunschvorstellung gelöst. Wobei es noch immer nett wäre.


    Also bin ich so auf die Suche nach einem Monitor gegangen.


    LG 35WN65C-B

    LG 35WN73A-B

    LC-Power LC-M34-UWQHD-144-C-V2

    Samsung C34H890WGR


    Oder hier als Übersicht:

    Produktvergleich LG 35WN65C-B, LG 35WN73A-B, LC-Power LC-M34-UWQHD-144-C-V2, Samsung C34H890WGR Geizhals Deutschland
    Produktvergleich für LG 35WN65C-B, 35", LG 35WN73A-B, 35", LC-Power LC-M34-UWQHD-144-C-V2, 34", Samsung C34H890WGR, 34" (LC34H890WGRXEN)
    geizhals.de


    Alle drei Modelle haben eine pip/pbp-Funktion die "nett" ist, aber wahrscheinlich nicht der Brüller. (Die Funktion des Samsung ist wohl am ehesten brauchbar.) Das ist aber nicht weiter schlimm.

    Als Limit habe ich mir 500 Euro vorgestellt.

    Die von mir ebenfalls prävertierten Modelle von Philips sind (wenn überhaupt) wohl erst Ende des Jahres lieferbar.


    Mich würde Eure Meinung zu diesen Modellen interessieren.


    Und: Gibt es Eurerseits Alternativen, die ich ggf. übersehen habe?

  • plerzelwupp

    Hat den Titel des Themas von „Fragen zu PIP-PBP-Monitoren“ zu „Kaufberatung Monitore“ geändert.
  • Jetzt muss ich meine Erkenntnis teilen. Vielleicht stößt in dreihundert Jahren ja jemand mit meiner ursprünglichen Fragestellung auf diesen Thread.


    Heute habe ich folgendes festgestellt (bzw. schon mal vor vielen Monaten, damals der Sache aber keine Beachtung geschenkt):


    In der Citrix-Anwendung unter "Einstellung" gibt es den Punkt "Bildschirmlayout". Hier kann man, wie der Name vermuten lässt ein Bildschirmlayout festlegen. Das heißt: Man kann den Bildschirm "virtuell teilen". In etwa so, wie mit der hier bereits erwähnten LG Software. Nur mit dem Unterschied, dass das innerhalb der Citrix-Umgebung funktioniert. Die Teilung kann horizontal bzw. vertikal erfolgen. Testweise habe ich nun acht "Teilbildschirme" angelegt, die horizontal bzw. vertikal getrennt wurden.


    Also für mich die perfekte Lösung.


    Nun weiß ich nicht, ob Citrix das von Hause aus kann, oder ob das etwas individuelles von meinem Arbeitgeber gebasteltes ist. Wer Citrix nutzt (z.B. plerzelwupp ) kann das ja mal testen. Würde mich interessieren.

  • Mensch Christian,


    nun ziehe ich die Schandmaske auf. Ich wollte für dich testen, ob man den Monitor und den PC mit 2 Verbindungen (dp) betreiben kann und ob es hardwareseitig so erkannt wird. Irgendwie verdränge ich das immer wieder - es tut mir Leid, Entschuldigung.


    Ich hab das ganz anders geregelt - ich teile den Bildschirm softwareseitig mit dem beigefügten Treiber. Da kann ich verschiedene Layouts einstellen. Produktiv arbeite ich gerne mit folgendem Layout: Der große Bildschirm kann ich dreiteilen (Mitte 27 Zolll und 2 Vorlagenseiten links und rechts), der Monitor daneben ist zweigeteilt. Im Sim ist der Hauptmonitor natürlich in kompletter Breite, zweiter Monitor zweigeteilt (für LittleNavMap und ausgelagerte Anzeigen o.ä.).


    Innerhalb der Citrix-Umgebung brauch ich nicht so viel - im Notfall ziehe ich die auf 49 Zoll auf. Es ist aber interessant zu wissen, wie das bei dir funktioniert. Leider kann ich auch nicht sagen, ob es normal oder spezifisch vom AG ist.


    Heißt das jetzt du bist glücklich? Wohin geht nun die Reise?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!