Bede BD-5J Microjet

  • Vor ein paar Tagen hat Frederic seine Freeware BD-5J upgedated. Jetzt habe mir den kleinen Flitzer mit Jetantrieb mal genauer angeschaut. Mein Fazit: Damit kann man durchaus was anfangen.


    Jetzt habe ich die Repaintwerkstatt betreten und bin mitten drin. Vor allem verpasse ich der Bede neue Cockpit-Texturen. Cockpit-Bilder zeige ich, wenn ich fertig bin.






    Hier zu bekommen: https://flightsim.to/file/20096/msfs2020-bd5j


    Gruß


    Thomas

  • apropos, ist das die die vor Jahren mal mit einem RedBull Piloten leider wegen Triebwerksausfall abgestürzt ist?

    Fliegergrüße :S Burkhard

    Brunner CLS-E NG Yoke, Crosswind Pedals, Honeycomb Bravo Throttle + 2 Saitek Quadranten, Switch+Radio Panels, Heli X56 Stick+Throttle

    I7 12700k, RTX 3080, 32 GB RAM, mit 48" 4k Monitor + je einen 27" Monitor hochkant anschließend, separater 22" Monitor für G-Plan,

    Dreh-Ledersessel mit "eingepasstem" X56 Stick und angeschraubtem X56 Throttle (verstellbar für Heli oder PA18)

  • Richtig Burkhard, ein Triebwerksausfall führte 2013 zum Absturz des BD-5J-Einsitzers und zum Tod eines Flying Bulls-Piloten im Jahr 2013. Guido Gehrmann war auf dem Weg von einer Flugshow in Tirol, Italien, nach Salzburg. Aufgrund des Triebwerksausfalls versuchte Gehrmann eine Notlandung und stürzte in der Nähe von Innsbruck ab.


    Mit unrühmlich meinte ich den Betrug an vielen Kitbauern, die trotz Anzahlung bzw. Vollzahlung nie einen kompletten Satz geliefert bekamen.


    Unrühmlich auch, da viele Piloten, die eigentlich ihren Traum vom eigenen Flieger leben wollten, bei ihrem Erstflug bereits Ihr Leben lassen mussten. Hier waren vor allem die Propeller-Versionen betroffen. Die Jet-Version galt hier noch als die verlässlichste Variante.


    "Nach Angaben des Aviation Safety Institute endeten etwa 15 Prozent aller BD-5-Flüge als tödliche Abstürze, bei denen viele professionelle Piloten ums Leben kamen. Viele BD-5s stürzten aufgrund von Triebwerksausfällen ab. Die Triebwerke der BD-5 sind seit Beginn des Projekts der Firma Bede von Geheimnissen umgeben."


    Und hier die Quelle, ein IMHO lesenswerter Artikel. Einfach übersetzen lassen.


    Bede BD-5: the nightmare of pilots (aerotime.aero)


    Gruß


    Thomas

  • TiAr

    Hat den Titel des Themas von „Bede BD-5J Kleiner Jet ganz groß“ zu „Bede BD-5J Microjet“ geändert.
  • Hier mal ein paar Cockpitbilder der default von Frederic und meine Arbeit.


    Default.




    Für ein Freeware-Modell ist das richtig gut gemacht. Texturen des Cockpits sind aber immer noch WIP.


    Heute fliegen noch ungefähr 12 BD-5J, also die Jet-Version. Mittlerweile hat man den Flieger offensichtlich ganz gut in Griff. Der letzte fatale Unfall ist ein paar Jahre her. In Frankreich fliegen heute IMHO noch zwei. Auch in Deutschland gibt/gab es eine, sogar mit deutscher Registrierung. Die D-EBDJ aus Manching von Peter Jo Volk. Er flog die BD-5J zwei Mal. 2012 und 2014.


    Hier ein interessantes Video vom Erstflug. Spannend ist das Gespräch am Ende des Videos.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gruß


    Thomas

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!