Garmin MSFS

  • Welches Garmin findet ihr am besten? 13

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Hoi,


    die A2a bietet ja MSFS default/Working Title GNS 430W and 530W GPS units and support for PMS GTN 750 and TDS GTN 750Xi if installed.


    Mich würde interessieren, welches Garmin ihr am besten findet und warum ihr dieses Garmin besser als das andere findet.

    Grüsse Urs

  • Hallo Urs,


    beide GTN750 haben ihre Vor- und Nachteile. Darüber wurde innerhalb der Threads auch diskutiert. Persönlich habe ich auf das pms GTN750 gesetzt und ich nutze es, wo es möglich ist - vorzugsweise in der WTT-Version. Es gibt nur weniger User, die beide GTN750 nutzen und somit einen konkreten Vergleich anstellen können. Meines Wissens gehört unser Chef dazu.

    Herzliche Grüße :)

    Oliver

  • Ja, und der sagt, dass man beide nicht wirklich vergleichen kann, denn beide haben für mich wichtige Features, die dem anderen fehlen. Mein Favorit ist das PMS, weil es mit den Navigraph-Daten immer auf den aktuellen Stand gebracht werden kann. Die Funktionen des Garmin GTN 750 sind zu ca. 95% umgesetzt, der Flugplan aus dem MSFS wird übernommen, also eigentlich top.


    ABER: es fehlen halt 5% der Funktionen des echten Garmin GTN 750, die TDS umsetzen konnte, weil sie den originalen Garmin-Trainer benutzen. Damit ist man aber auch auf den Garmin-Navigationsdatensatz angewiesen, der seiner Zeit immer lange hinterher hängt. Ganz großes Plus des TDS ist die Möglichkeit, den Flugplan grafisch zu ändern, wie es auch im echten GTN750 per Touch-Screen möglich ist. Ich kann also den Flugplan auf dem Display "aktivieren" und dann per Mausklick ein Leg auf andere Waypoints "ziehen". Das ist total praktisch, wenn sich die Bedingungen ändern und man plötzlich einen komplett anderen Anflug machen muss.


    Leider lässt sich das schwer mit Worten beschreiben, das muss man gesehen haben, wie einfach das funktioniert. Kein Vergleich mit dem mühsamen Eintippen der neuen Waypoints im PMS. Trotzdem ist mir letzteres lieber, weil schlanker programmiert und damit schneller.

    Gruß aus Berlin flugzeug_smilie_184.gif


    Markus

  • Immerhin kann man im pms-GTN750 den kompletten Approach löschen und einen neuen angeben. Eigene Wegpunkte kann man auch grafisch hinzufügen - ich nenne sie immer OLIVE (ggf. mit Nummer) und lösche sie hinterher wieder. Aber ganz klar - die Königsklasse wäre es, den Track auch grafisch auf Wegpunkte ziehen zu können.


    Weitere tolle Features sind meines Erachtens der Visual Approach, Auto Zoom, die Map Pages (zum Hin und Herspringen,. z.B Zielort), die Anzeige (und Berechnungsmöglichkeit) der Target Altitude, oder auch Safe Taxi (für den Zielort). Sogar Autopilot ist möglich. Nun, das kann auch hilfreich sein, jedoch nehme ich (sofern vorhanden) den des Flugzeugs.


    Ich finde, das pms GTN750 ist wie eine Schachtel Pralinen: Man entdeckt immer etwas Neues. Immerhin weiß man im Idealfall, was als nächstes kommt. Es steckt voller Features und ersetzt im Alltag oft auch Zusatzsoftware.

    Herzliche Grüße :)

    Oliver

  • Danke für die Rückmeldung, Urs. Na dann machen wir hier zu. :)

    Herzliche Grüße :)

    Oliver

  • plerzelwupp

    Hat das Thema geschlossen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!