Garmin GTN 650/750 für FSX und P3D

  • Nach einer gefühlten Ewigkeit ist nun mit fast 3 Wochen Verspätung endlich mein Garmin GTN Trainer auf DVD eingetroffen. Da gibt es doch glatt weniger als einen Kilometer Luftlinie von mir zuhause entfernt einen recht gut sortierten Aviation Händler... der konnte ja nichts für die langsame Lieferung.


    Und jetzt sieht es westlich von Innsbruck bei mir so aus: :d055:


  • Super Sache, danke Markus für den Bericht. Ich durfte letzte Woche den ersten Fabrikneuen Robinson R66 in der Schweiz probe fliegen. Dort ist auch das GTN 750 verbaut. Das Flight1 GTN ist so exakt, dass ich keine Instruktion vom Fluglehrer benötigt habe. Eigentlich hätte ich die CD von der Flugschule haben können. Habe es jedoch vergessen vor lauter Euphorie :D


    Gruss Stefan

  • Dankedanke! Bisher habe ich keinen Hinweis darauf gefunden, wie ich die beiden GTN übereinander in das A2A-VC einfügen kann. Geht das überhaupt: GTN750 oben und GTN650 unten und mit Crossfill? Ich meine gelesen zu haben, daß Crossfill "not yet available" ist und von GTN-Stack im VC ist auch nirgendwo eine Abbildung zu sehen... :chin:

    Grüsse aus dem Lipperland von Werner

  • Man kann schon beide übereinander nutzen, wie z.B. hier in der Eaglesoft "Liberty":



    Allerdings werden lediglich die COM-Frequenzen übernommen, mehr nicht. Selbst der TRansponder lässt sich unterschiedlich einstellen, der Flugplan wird gar nicht übernommen :-(. Hier müssen wir also auf Crossfill noch warten...


    Besser gelöst ist das in der Alabeo "Saratoga" mit dem "alten" 430:


  • Die Saratoga mit dem GTN750 und dem 430 habe ich vorhin über dem Elsass spazieren geführt und das war gut so. Allerdings stand die screenshot-Funktion des Flusi aus für mich unerfindlichen Gründen nur einmal zur Verfügung!

    danach bin ich noch bis Houssen runter geflogen und bekam bei jedem "v" den Kommentar, das sei nicht verfügbar.
    Das war auch zum Ausprobieren der Geländedarstellung im GTN 750 und hat mir gut gefallen.

    Grüsse aus dem Lipperland von Werner

  • Jetzt habe ich zum ersten Mal einen Flugplan im GTN750 erstellt. Von LFQQ (Lille) nach EHLE (Lelystad). Für den Abflug hatte ich mir in meinem Übereifer auch gleich noch eine SID in den Plan eingearbeitet. Das geht im GTN ganz leicht zu berkstelligen - aber man sollte doch mal richtig hingucken, was man denn da hineinsteckt: noch blöder hätte ich das nicht anstellen können! Das war ein halbe Weltreise bis zum ersten enroute-waypoint! :rolleyes: Na gut .... es geht alles vorbei.
    Am ersten waypoint hatte ich dadurch schon Reiseflughöhe 8600 Füße. :D
    Was dann kam stellt alles in den Schatten, was ich bisher im Flusi und real an Navigationsinstrumenten kennengelernt habe. Eine derart gekonnte Benutzerführung und Informationsqualität hatte ich bisher noch! Ich bin begeistert.
    Ich weiß aber auch schon, was ich demnächst anders mache:
    1. Die SID kritischer auswählen!
    2. ein schnelleres Flugzeug nehmen. Das waren nun 167 NM und die haben mir entschieden zu lange gedauert.
    Obendrein mußte ich feststellen, daß ich zwar die komplette Fotoszenerie für die Strecke installiert habe - nur habe ich vergessen, die auch zu aktivieren.... :redface:
    Mal ein Bild enroute (Grenze Belgien/Holland):


    Grüsse aus dem Lipperland von Werner

  • Gleich die kalte Dusche hinterher: Flugplan neu aufgesetzt (geht SEHR gut!) ohne SID und mit der Saratoga anstelle der Cessna. Alle Vorbereitungen sauber und schnell. Steigflug auf zunächst 600 ft/min und umgeschaltet auf AP. HDG der runway, Flugplan aufgerufen und GPS gestellt.
    oom. :bonk::bonk::bonk::xxx:

    Grüsse aus dem Lipperland von Werner

  • Die kalte Dusche stammte wohl aus anderer Quelle als dem hier thematisierten GTN 750:
    Gerade eben war ich mit der Pilatus PC9 von IRIS über dem Elsass unterwegs. Das GTN750 habe ich darin installiert und automatisch geladen - aber nicht benutzt. Plötzlich gab es nach etwa 15 bis 20 Minuten Flug OOM. Da waren allerdings vorher auch schon die FPS nach und nach abgetrudelt bis unter 10. Deswegen hatte ich schon mal den nVidia Inspektor aufgerufen und nach den GraKa-Werten geguckt. Temperatur und GPU-Last beide unter 60. Eine Kontrolle per Taskmanager ergab um die 88% CPU-Beschäftigung und zwischen 3 und 4 GB RAM-Anforderung. Installiert sind 8GB DDR3.
    Das hat mich wenig beeindruckt - und dann:OOM!

    Grüsse aus dem Lipperland von Werner

  • Es gibt seit dem 14.01.15 ein Update auf Version 1.06:


  • Und wieder "ein Häuschen weiter":


    bei MilViz gibt es Neuigkeiten für die Bell 407. Man kann nun für $9,99 (€9,13) als zusätzliche Avionic das F1 GTN 750 oder 650 nachrüsten!


    Bis man da ist, gibt es allerdings (na Logo!) den MilViz-üblichen Hürdenlauf als Slalom zu bestehen.
    Download
    >entzippen
    >readme.txt lesen
    >zwei Dateien kopieren
    >in P3D Hauptverzeichnis/MilViz/Bell 407 einfügen
    >andere in readme.txt genannte Dateien löschen
    >MV_ACM Programm laufen lassen
    >im Desktop Milviz Menü-Manager aufrufen
    >Einstellungen anpassen
    >im F1 GTNCofig das GTN750 zuordnen
    >Flusi starten.
    Das sieht bei mir so aus:


    Grüsse aus dem Lipperland von Werner

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von mb 639 ()

  • Zitat:
    Bei mir ist Hubi seit der DoDoSim im FSX immer noch eine Versorgungslücke im P3D :chin:
    /Zitat
    Bei mir ist dieser Hubi der Erste seit dem DoDo, mit dem ich zurechtkomme! Am GTN gibt es aber noch so einiges zu justieren: beim Descent schreit der wie am Spiess PULL UP! Ebenso bei Traffic machte er ein Riesengeschrei bis ich ihm das im Menu abgewürgt habe.
    Also: Geduld - kommt Zeit, kommt Rat!

    Grüsse aus dem Lipperland von Werner

  • Die beiden Helikopter von Milviz für P3D, die B407 und die MD530F, machen schon eine Menge Spaß und sind sehr einfach und genau zu fliegen. Man merkt halt, dass die Crew um "crazy Colin" durchaus sehr ambitioniert dabei ist. Beide Helis werden weiter entwickelt und erhalten regelmäßig Patches.


    Leider ist die Sache mit den GTN-Gauges im Helikopter so eine Sache. Genau wie Werner schreibt ist die TWAS-Dame ständig am maulen. Dabei ist das Flugprofil eines Helikopters nun mal grundsätzlich anders als das einer Beech Duke. Sie sind gerade dazu gemcht, dicht an Hindernisse heranzufliegen. Leider gibt es keine Möglichkeit, das TWAS ab- oder stumm zu schalten. Und noch schlimmer: selbst die Pause-Taste bewirkt keine Ruhe im Sim, da der Ton aus dem Garmin-Trainer kommt. Insofern bin ich mit dem Einbau der GTN in Hubschrauber noch nicht glücklich. Sie erinnern mich an Heidi in der Cub: hübsch aber zu laut ;).

  • Alle, die das weltweite Terrain und relativ aktuelle NavData (1405) nutzen möchten, OHNE die "berühmte" CD bei Garmin kaufen bzw. bestellen zu müssen, gibt es einen völlig legalen und einfachen Weg, an die entsprechenden Dateien heranzukommen.


    Dazu muss man wissen, dass der GTN-Trainer von Garmin inzwischen in der Version 5 erschienen ist und hier heruntergeladen werden kann.
    Diese Version, die vom Flight1 GTN (noch!) nicht unterstützt wird (!!), enthält die aktuelleren NavData wie auch das weltweite Terrain.


    Wer sich diese Daten herunterlädt und mit dem F1 GTN Geräten nutzt, kann sich bei Problemen nicht an den Flight1-Support wenden, alle Änderungen also "auf eigene Gefahr". Unbedingt an ein Backup der vorhandenen Daten denken! Aus Support-Gründen sind zur Zeit keine Postings bezüglich der Version 5 des Garmin-Trainers im F1-GTN-Forum erlaubt. Flight1 arbeitet aber bereits an einer Version der GTN-Serie, die mit neuen Features versehen die Version 5 des Garmin GTN Trainers unterstützen wird.


    Jetzt aber, los gehts!


    1.) Download des aktuellen GTN-Trainers auf der Garmin-Homepage


    2.) Diesen Trainer auf keinen Fall installieren sondern mit 7z, WinRAR oder WinZip öffnen


    3.) Das Verzeichnis \Trainer\CommonAppData\Garmin\GTN Trainer\db suchen und folgende Dateien herauskopieren:


    - 006-D2659-00.dat
    - AVTN_WW_DB.bin
    - bmap.bin
    - safetaxi.bin
    - terrain.odb


    4.) Die Datei 006-D2659-00.dat umbennen nach AMRN.dat


    5.) Die 5 Dateien in das Verzeichnis
    - C:\ProgramData\Garmin\GTN Trainer\db
    kopieren und dabei die vorhandenen Dateien (nach Backup!) überschreiben.


    FERTIG! :wink: