Garmin GTN 650/750 für FSX und P3D

  • Inzwischen ist der Patch 1.07 erschienen. Neben der P3D 2.5-Tauglichkeit wurde auch das Umschalten der Einstellung COM / NAV Frequenz (Drehknopf rechts unten) durch Hinzufügen eines weiteren Clickspots erleichtert. Weitere Neuerungen gibt es hier nachzulesen. Der Wrapper muss wie immer neu heruntergeladen werden, der Garmin-Trainer selbst muss natürlich nicht nu installiert werden.

  • Hi,


    Ich kann mich nicht so richtig entscheiden zwischen 650 oder 750 für die A2A C182.


    Gibt es Unterschiede in Sachen Lesbarkeit im Virtual Cockpit? Den Abbiegehinweis kann man wohl nie ungezoomed lesen?
    Habe im Simulator mal beide parallel laufen lassen.


    - Map 1-2 Zoomstufen kleiner
    - getrennter Map/Anweisungsbildschirm, vermutlich sogar einfacher im VC noch etwas zu erahnen oder?
    - Keyboard nicht mehr Fullscreen -> egal weil Tastatureingabe möglich oder?
    - Airport Charts fehlen -> für non US egal
    - Mikrofon Stack fehlt -> egal


    noch etwas vergessen?


    Gruß
    Matthias

  • Moin Matthias und herzlich willkommen bei den VFR-Flightsimmern! :wink:


    Wie es sich anhört, hast Du ja schon beide GTN-Gauges im Einsatz. Ich persönlich bevorzuge in der C182 das GTN 750. Zum einen passt es für meinen Geschmach optisch besser ins Panel als das kleine 650er, zum anderen ist es gelegentlich im 650er etwas fummelig, zwischen COM und NAV Eingabe hin- und herzuschalten. Da im 750 beide Frequenzen angezeigt werden, geht das dort viel einfacher zur Sache.


    Das 650 benutze ich am liebsten in kleineren GA-Flugzeugen. So warte ich sehnsüchtig auf ein Update der A2A C172 und der PA-28, in die man dann hoffentlich das 650 im VC integrieren kann.

  • Ich bin jetzt erst einmal richtig bewusst auf diesen Thread gestoßen, die Teile sehen ja richtig klasse aus und sind scheinbar auch relativ leicht zu bedienen. Ich bin ja eher der VFR Flieger, der einfach mal so losfliegt (bestenfalls ein "Flugplan" mittels Direct to, also direkt von Airport zu Airport. Alles andere ist mir bei den normal eingebauten GPS zu fummelig). Aber bei so einem Gerät wäre das natürlich etwas anderes, mit den Möglichkeiten.


    Habt ihr GTN Nutzer tatsächlich alle beide in Betrieb? Ich meine pro Stück knapp 70 $ (für den P3D) ist ja schon mal eine Hausnummer. Beim derzeitigen Kurs sind das mal eben ca. 120 € für beide Geräte. Mein lieber Scholli... :-O

  • Ich war dermaßen begeistert von den "Dingern", dass ich mir tatsächlich beide geleistet habe. Allerdings muss ich inzwischen zugeben, dass ein Gerät, nämlich das GTN 750, locker ausreicht. Hauptgrund dafür ist die fehlende Crossfill-Möglichkeit. Wenn also beide Geräte verbaut sind und man in eines den Flugplan eingegeben hat, dann wird dieser im anderen Gerät nicht angezeigt oder auch überhaupt nur berücksichtigt.


    Schön gelöst ist dies bei der Saratoga von Alabeo: da ist das GTN 750 das Haupt-Navi, während man im GNS 430 sehr schön Distanzen zu den Wegpunkten etc. ablesen kann. Sowas hätte ich auch mit dem GTN 650 erwartet, aber dafür gibt es bisher keine Option.


    Ansonsten aber: ALLERFEINSTE SAHNE :D.

  • Bei mir verhält sich das genauso wie bei Markus (bei ihm habe ich mich "angesteckt"! :D:d055: )
    In der neuen Turbine Duke V2 habe ich auch 750 und 650 installiert. Das 750 nutze ich für die Navigation und Moving Map und das 650 für "Standardnavigation" wie z.B. auch Groundspeed und solche Sachen (sehr gut ablesbar ohne zoom!).
    Das 650 ist überzähliger Luxus; die Ausgabe kannst Du ohne Reue sparen. Zusätzlich zu den Geräten benötigst Du noch für die Gebiete außerhalb USA die Navigationskarten, die Du gesondert bestellen und bezahlen mußt . Der Unterschied ist aber das Geld wert!
    Die Art von "Flugplanung" wie Du sie schilderst benutze ich überwiegend auch und habe festgestellt, daß dafür die Möglichkeiten im GTN750 "um Welten besser" sind als sonst mit dem Flusi-GPS. Das ist alles viel runder und handlicher zu benutzen.

    Grüsse aus dem Lipperland von Werner

  • mb 639 schrieb:

    ... Zusätzlich zu den Geräten benötigst Du noch für die Gebiete außerhalb USA die Navigationskarten, die Du gesondert bestellen und bezahlen mußt . Der Unterschied ist aber das Geld wert! ...


    Hier hatte ich bereits etwas vorher in diesem Thread auf die Möglichkeit hingewiesen, einfach die Daten von der neuesten Version des Garmin GTN-Trainers zu benutzen. Dieser ist inzwischen in der Version 5 erschienen und hat im Gegensatz zur Version 1, mit der die Flight1-GTN arbeiten, das Terrain der ganzen Welt mitgeliefert. Während die Flight1-GTN mit dem Trainer der Version 5 noch nicht zusammenarbeiten, kann man sehr wohl die viel aktuelleren (2014!) und umfangreicheren Daten von der Version 5 auch mit der Version 1 und damit auch mit den Flight1 GTN nutzen. Das Ganze ist umsonst und legal(!), wie es geht steht hier.

  • Ja danke, Werner und Markus. Den Hinweis von Markus auf die Übernahme einiger Dateien aus dem neuesten Trainer (5) habe ich auf der vorhergehenden Seite schon mit Interesse gelesen. Somit hat man da wenigstens kostenlos die Navigationskarten der Welt.


    Ich werde mir das überlegen, aber dann nur das 750.
    Wie ich das verstanden habe, kann man das im Prinzip für alle GA Flieger benutzen. Aber in welchen kann man das so schön im VC integrieren? Bei mir ginge das wahrscheinlich nur in der A2A C182 und später in der Duke (nicht Turbine) für den P3D von Realair, wenn sie dann kommt.


    Wie sieht das mit den Carenados aus? Bei mir vorhanden: PC12, B1900 und C337.

  • Nutzen kann man es als Popup natürlich in jedem Flieger. Echt integriert sind die GTN aber nach meinem Wissen bisher "nur" in den Milviz Fliegern C310, MD530 und B407, in der Alabeo Saratog, in der Eaglesoft Liberty und in der Realair T-Duke sowie in der A2A C182. Angekündigt sind von A2A noch die C172 und die PA-28. Für die Carenado PC12 gibt es eine Einbauanleitung im Support-Forum von Flight1, ebenso für einige andere Flugzeuge. Diese "Retrofits" sind aber nie so ganz passend, was das 3D-Modell angeht.

  • Pidder schrieb:

    Das 650 benutze ich am liebsten in kleineren GA-Flugzeugen. So warte ich sehnsüchtig auf ein Update der A2A C172 und der PA-28, in die man dann hoffentlich das 650 im VC integrieren kann.


    Auf Seite 1 mochtest Du aber noch das 650 lieber in der 182 :chin:


    Also wenn ich mir eure Kommentare so durchlese, wäre die Empfehlung bei nur einem Gerät das 750.



    In die Milviz C310 (bei den anderen weiss ich es nicht) passt übrigens nur das 650.

  • MaFL schrieb:

    Auf Seite 1 mochtest Du aber noch das 650 lieber in der 182 :chin:


    Tja, so ist das, wenn man denn erstmal mit den Gauges "arbeitet". Eigentlich bin ich eher ein Fan kleiner aber feiner Gauges, wie das 650 eines ist. Allerdings merkt man bei längeren Flügen nach Flugplan, der sich dann vielleicht auch mal ein wenig ändert, dass das größere Display des 750 durchaus seine Berechtigung hat. Nach vielen Stunden in der C182 habe ich praktisch nur noch das GTN 750 im Einsatz.


    MaFL schrieb:

    In die Milviz C310 (bei den anderen weiss ich es nicht) passt übrigens nur das 650.


    Nö, hier sind gerade beide "im Einsatz":



  • Pidder schrieb:


    Tja, so ist das, wenn man denn erstmal mit den Gauges "arbeitet". Eigentlich bin ich eher ein Fan kleiner aber feiner Gauges, wie das 650 eines ist. Allerdings merkt man bei längeren Flügen nach Flugplan, der sich dann vielleicht auch mal ein wenig ändert, dass das größere Display des 750 durchaus seine Berechtigung hat. Nach vielen Stunden in der C182 habe ich praktisch nur noch das GTN 750 im Einsatz.


    Ok... das ist doch mal eine Aussage ;)
    Ich hatte nämlich eigentlich die gleiche Tendenz -> klein/fein



    Pidder schrieb:


    Ah dann hab ich das verwechselt. Dann war das Problem 2x 750.

  • Die Liste der Flugzeuge mit Möglichkeit, das GTN 650 und/oder 750 einzubauen, ist doch ein wenig länger als gedacht. Hier noch einmal eine Zusammenfassung nach heutigem Stand:


    A2A Cessna 182
    Alabeo P32R Saratoga
    Eaglesoft Cirrus SR22
    Eaglrsoft Liberty XL2
    Flysimware Cessna 441 Conquest II (?)
    Milviz Baron B58
    Milviz C310R
    Milviz B407
    Milviz MDF530F
    RealAir Turbine Duke V2

  • Mit VC-integriertem Instrument habe ich das jetzt verstärkt mit der Turbine Duke V2 von Real Air ausprobiert und bin davon SEHR beeindruckt. Was da an Möglichkeiten Standardmäßig geboten ist, hatte ich bisher noch nicht und die Handhabung ist unschlagbar. Grossartig! :d055::d055:


    Inzwischen bin ich daran gegangen, mir das für andere Flugzeuge nutzbar zu machen und dabei ist meine Begeisterung sogar noch gewachsen. Ich habe das Instrument in meine alte Liebe, die King Air B200 installiert und auf dem zweiten Monitor angeordnet. Dabei habe ich die Anzeigefläche auf etwa 23 x 23 cm gezogen und daneben den Autopiloten der King Air mit shift+4 gelegt. Unter dem AP habe ich ATC und beide in der Größe angepaßt.


    Dann habe ich einen längeren Flug nach Flugplan (KPSP2KAST) angezettelt. Die Wegpunkte habe ich mir mit dem routefinder geholt und manuell in das GTN eingegeben. Nach Fertigstellung gespeichert und schon ging es looos!
    Das habe ich noch nie so einfach ablesbar und mühelos kontrollierbar erlebt. :d055::d055:
    So, das sind meine zwei Cent zur Info für Interessierte.

    Grüsse aus dem Lipperland von Werner