Garmin GTN 650/750 für FSX und P3D

  • Klingt ja alles sehr gut. Aber irgendwie traue ich mich noch nicht so richtig an den Kauf ran. Hatte mich gestern schon registriert bei Flight1, aber dann wieder kalte Füße bekommen. Ich habe dann doch Bedenken, dass ich mit dem Ding nicht so richtig umgehen kann, zumal es für mich ein Horror ist, ellenlange Manuals in englischer Sprache zu lesen und vor allem, richtig zu verstehen.


    Dabei habe ich ja jetzt schon die C182 und die Saratoga. In beide kann das GTN ja im VC integriert werden.
    Ich weiß noch nicht so recht... :-(:chin:

  • Guten Morgen, Michael!
    Zitat:
    " Ich habe dann doch Bedenken, dass ich mit dem Ding nicht so richtig umgehen kann, zumal es für mich ein Horror ist, ellenlange Manuals in englischer Sprache zu lesen und vor allem, richtig zu verstehen."
    Zitat Ende.
    Durch diese völlig unnütze Hürde fehlt Dir das Selbstvertrauen dazu. Du befürchtest dabei eine Menge schwer verständlicher Neuigkeiten und wirst bei näherem Hinsehen feststellen, daß das schon längst alles alte Bekannte für Dich sind; Du fängst ja nicht gerade eben erst an mit der Materie. Die wesentliche "Neuigkeit" in diesem Falle ist die erheblich verbesserte Bedienbarkeit des Instrumentes.
    Vertraut ist für die Rastung von Frequenzen das Suchen und Behalten von Klickspots an imaginären Drehknöpfen. Vergiß es, Du brauchst nur über unverwechselbare und groß gezeichnete Tasten die Werte anzuklicken und dann mit ebenso groß gezeichnetem Enter zu bestätigen. Das macht nur einen Bruchteil der bisher unvermeidlichen Ablenkung der Aufmerksamkeit von anderen Notwendigkeiten aus. Ich habe z.B. immer wieder localizer überschossen, weil ich zu spät mit der Frequenzwahl fertig geworden bin. Bei der Nutzung des "direct to" kannst Du Dir einen Wolf klicken, bis Du die Kennung fertig hast - das ist vorbei, grad die Buchstaben auf dem Bildschirm direkt anklicken und die Arbeit ist getan. Die ganzen "inner knob-" und "outer knob"-Mätzchen waren und sind ja im Vergleich zur Realität der reinste Irrgarten!
    Das ist Vergangenheit. Nur Mut! :d055::twocents:

    Grüsse aus dem Lipperland von Werner

  • Hallo,


    ich bin seit Jahren Gast im Forum und nun (endlich seit heute) angemeldet. Mein "Heimatplatz" ist EDBM für den es leider nichts wirklich Brauchbares im FSX gibt. Vielleicht kennt jemand eine Szenerie für den Platz.


    Meine Frage zum Thema betrifft das GTN 750 von F1 (von dem ich begeistert bin), welches ich aber leider bisher nicht in das VC der Saratoga II von Alabeo eingefügt/eingebaut bekomme.


    Kann mir mal jemand erklären wie das geht?


    Viele Grüße aus Magdeburg


    Frank

  • Pidder schrieb:


    Kann da nur zustimmen. Die Bedienung ist revolutionär einfach, selbst bei komplexen Manövern.


    Wer sich mit dem Standard 400/430/540 rumschlagen kann, für den sind die GTNs eine wahre Freude und hat eine Einarbeitungszeit von 10 Minuten (die bestehen hauptsächlich aus: "Was ist denn das? Oh das ist ja geil/einfach")


    Du wirst sogar freiwillig den Flugplan in das Ding einhacken anstatt einen zu laden ;)


    Matthias

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von MaFL ()

  • @ Frank:
    Ganz einfach:
    bei mir mit P3D
    im Windows Explorer auf ...\P3D\Airplanes\Alabeo PA32_Saratoga_II_C gehen und darin F1GTN750PA32IITC doppelklicken.
    bei Dir mit FSX
    in Windows Explorer auf ...\FSX\Aircraft\Alabeo PA32_Saratoga_II_C gehen und darin F1GTN750PA32IITC doppelklicken.
    das geht aber NUR dann, wenn Du die FSX-Version des GTN hast.
    @ Flugschüler: (MaFL) bitte mit Vornamen abschließen!

    die *.pln des Flusi lassen sich gar nicht ins GTN laden.

    Grüsse aus dem Lipperland von Werner

  • Vielen Dank Werner, Die FSX-Version des GTN750 habe ich. Mal sehen, ob ich den Einbau heute Abend hin bekomme.


    Frank :d055:




    @Werner: ... hat geklappt. Da wäre ich nie drauf gekommen.


    Gruß Frank

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von MIGMAC ()

  • MIGMAC schrieb:

    Mein "Heimatplatz" ist EDBM für den es leider nichts wirklich Brauchbares im FSX gibt. Vielleicht kennt jemand eine Szenerie für den Platz.


    Hallo Frank,


    habe auch nur eine Szenerie gefunden (hier).
    Ob sie brauchbar ist, habe ich noch nicht probiert...


    Albrecht

  • Hallo Albrecht,


    vielen Dank für den Tipp. Mal sehen wie gut der Platz gemacht ist.


    Viele Grüße
    Frank :wink:

  • Nettes Spielzeug :D



    Jetzt merke ich erst mal, was mir fehlt. Welches möglichst kostenloses Planungsproggi verwendet ihr? Ich kann ja gar nichts eingeben, weil mir die entsprechenden Karten u. Infos über die Navigationspunkte fehlen. Was könnt ihr da empfehlen.
    Vielleicht idealerweise etwas, was nebenher z.B. auf dem IPad laufen kann.


    Bisher habe ich immer den Flusi die Planung machen lassen....

  • Herzlichen Glückwunsch!


    Für die Festlegung der Route benutze ich den routefinder. Der gibt mir alle Wegpunkte meines Planes an und da schreibe ich das ab. Geht auch mit copy and paste - aber ich schreibe eben.
    Im Routefinder gibst Du Deinen Startflugplatz und den beabsichtigten Zielflugplatz ein und die gewünschte Flughöhe. Dann "drückste ab" und kriegst den Plan in Listenform.
    http://rfinder.asalink.net/free/
    Diese Wegpunkte gibst Du in das GTN ein und guckst Dir das Ergebnis mal an. Die Angaben zur Gesamtstrecke findest Du im Flugplan.
    Die Suche nach Frequenzen habe ich inzwischen fast völlig weggelassen - ich hab sie nie wirklich gebraucht. Nur die Werte für den Instrument Approach (STAR) werden dann benötigt und die sind (bei der Wahl des Anflugverfahrens) im GTN zu haben. Das habe ich im Falle von IFR-Flügen dann immer ganz schlicht dem ATC überlassen und mir die Frequenz für LOC/GS aus der Liste der Flugplatzangaben herausgelesen.


    Im Rahmen meiner immer wieder durchbrechenden Bequemlichkeit habe ich nur noch sehr selten Flugpläne ausgearbeitet und bin häufig (genau wie Du das schon erwähntest) einfach losgeflogen und dann weiter "frei Schnauze" mit "direct to" oder einfach heading geschaltet und nach Bedarf am Knöpfchen gedreht. An so einen Flug kannst Du auch mittendrin in GTN ohne große Mühe als nächsten Wegpunkt nebst Folgenden einen ausgewachsenen Flugplan anhängen: einrichten, speichern und kurz vor Erreichen des aktuellen "direct to" Wegpunktes den Plan aktivieren. Dann zeigt Dir das GTN schön brav in Rot auf dem Bildschirm den daraus abgeleiteten Übergang einschließlich Ausrundungen.
    Vergiß nicht, den Spritbedarf auszurechnen (ich habe schon wiederholt unterwegs "nachtanken" müssen! :redface: ).


    So, dann viel Spaß!

    Grüsse aus dem Lipperland von Werner

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von mb 639 ()

  • Danke, Werner. Das mit Routefinder habe ich auch schon entdeckt und verwende den auf dem I-Pad, das neben dem Throttle auf dem Schreibtisch liegt. Spare ich mir das Drucken oder Schreiben. ;)


    Evtl. suche ich so ein Flugplanungstool, wo man sich die gesamte Route auch noch auf der Karte ansehen/planen kann. Natürlich für lau. Aber mit dem oben erwähnten Tool gehts ja auch schon ganz gut, das reicht für meine Zwecke.


    Gestern abend konnte ich wieder mal den Flug nicht beenden. Wieder mal kurz vorm Landeanflug OOM. Jetzt schon das 3. oder 4. Mal. Ich werd bald verrückt. Wie kommt denn das? So etwas hatte ich mit meinem alten, schwachen System nie.
    Und, wenn ich darüber nachdenke, war es immer nur mit der Alabeo Saratoga!


    Werner, hattest du das nicht auch mit der Maschine?

  • Ja, hatte ich schon vor längerer Zeit über dem Elsaß. Das liegt wohl nicht an Deiner Hardware - ich vermute einen Fehler in der Software bei der Speicherverwaltung.
    Bei Dir und mir sind aber auch noch andere Faktoren verschieden: Du hast Windows 8 drauf und ich W7 - allerdings beide 64er; dann hast Du P3D in der Version 2.5 aktiv und ich den P3D V2.4. Ich habe mich entschlossen, den 2.5 erst zu übernehmen, wenn ich Win10 drauf habe und für den Flusi eine SSD (hast Du ja bereits). Bis dahin dürften bei LM die Kinderkrankheiten der neuen Version ausgestanden sein.
    Edit:
    Flugplan ansehen: kannst Du mit dem GTN, dafür brauchst Du sonst nix. Mit Plan G ist das wohl auch möglich.
    Edit 2:
    von Gottfried Razek gibt es in BlueSkyScenery eine tolle MovingMap: BSSMM. Das ist für die Planung nicht zu gebrauchen und zeigt den Flugplan auch nicht an. Weiterhin ist es allein auf den US-Airspace begrenzt - aber da hast Du das komplette Jeppesen Kartenmaterial zur Verfügung: ganz hervorragend! Wenn ich über den USA unterwegs bin, habe ich das Ding ständig an.

    Grüsse aus dem Lipperland von Werner

  • Moin Michael, herzlichen Glückwunsch zu Deinem neuen GPS. Die Bedienung ist doch wirklich einfach, oder? In Sachen Flugplan halte ich es wie Werner und erstelle mir in PLan-G meine Route, übertrage die Waypoints "händisch" in das GTN - und schon kann es losgehen.


    In Sachen OOM: auch mit 64-bit Betriebssystem und 16 GB physikalisch verbautem RAM kann P3D2 ls 32-bit Progrmm nicht mehr als 4 GB Speicher adressieren. Zwar klappt es mit der Speicherfreigabe inzwischen in der v2.5 schon ganz gut, allerdings kommt man immer wieder sehr schnell an die 4 GB Grenze heran. Dies liegt hauptsächlich am LOD-Faktor, aber auch an der Größe der Texturen. Ein LOD-Radius von 6.5 oder gar 7.5 plus Texturen mit 4096er Auflösung plus komplexes Fluggerät werden IMMER einen OOM zur Folge haben.


    Sehr gute Ausführungen dazu findest Du in Kosta's Flight Simulation World.

  • MikeFlight schrieb:

    Nettes Spielzeug :D


    Jetzt merke ich erst mal, was mir fehlt. Welches möglichst kostenloses Planungsproggi verwendet ihr? Ich kann ja gar nichts eingeben, weil mir die entsprechenden Karten u. Infos über die Navigationspunkte fehlen. Was könnt ihr da empfehlen.
    Vielleicht idealerweise etwas, was nebenher z.B. auf dem IPad laufen kann.


    Bisher habe ich immer den Flusi die Planung machen lassen....


    :d055:


    Das wird jetzt aber mehr IFR ;)


    Hast Du schon entdeckt das Du an Intersections die Airways betreten kannst?


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.vatroute.net" onclick="window.open(this.href);
    return false;">http://www.vatroute.net</a><!-- m -->
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://rfinder.asalink.net/free" onclick="window.open(this.href);
    return false;">http://rfinder.asalink.net/free</a><!-- m -->
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://skyvector.com" onclick="window.open(this.href);
    return false;">http://skyvector.com</a><!-- m -->


    <!-- m --><a class="postlink" href="https://www.autorouter.eu" onclick="window.open(this.href);
    return false;">https://www.autorouter.eu</a><!-- m -->



    In den Bildern GELB=Hinweise / ROT=klicken




    Stars/SID: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.vacc-sag.org/?PAGE=airport_overview" onclick="window.open(this.href);
    return false;">http://www.vacc-sag.org/?PAGE=airport_overview</a><!-- m --> bzw die Navigraph Charts (was ich für 30cent pro Flughafen auch akzeptabel finde)


    Bsp:
    EDDR -> EDDT


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://rfinder.asalink.net/free" onclick="window.open(this.href);
    return false;">http://rfinder.asalink.net/free</a><!-- m --> sagt:
    EDDR SID TOMPI Q760 RUDOT Y180 BITBU UN858 MASEK T200 RUDAK STAR EDDT


    Flight Plan ist leer.


    Add waypoint EDDR





    je nach Laune Add waypoint EDDT


    SID:
    http://nav.vatsim-germany.org/…public/EDDR_SID_RWY09.pdf


    EDDR anklicken / Load procedures / Departures / EDDR: eine der TOMPI SIDs passend zum Runway aussuchen (siehe Karte oder ATC). Falls sich die Zahl Karte <-> GTN unterscheidet. Ist "nur" die Versionsnummer. Relevant ist Name+Buchstabe (=Runway) / Load Departure







    Im Flugplan jetzt TOMPI anklicken, Load Airway / Q760 / bis RUDOT






    Flugplan gefüllt mit allen Intersections auf dem Airway von Eingang bis zum Exit Waypoint.



    RUDOT anklicken... Load Airway... Y180... BITBU... Load ....



    ..... bis RUDAK


    Auf diese Art und Weise muss man nicht ein einziges Mal die Tastatur nutzen und hat die ganze Route innerhalb von 1 Minute drin.






    STAR:
    http://nav.vatsim-germany.org/…eddt/public/EDDT_STAR.pdf


    Add Waypoint EDDT


    EDDT anklicken / Load Procedures eine der RUDAK Transitions (Karte/ATC) zB RUDA5V (mögliche Runways für den Arrival sieht man auf dem Button links und natürlich im STAR PDF (Überschrift oben rechts).






    Hinweis:
    RUDAK ist außerhalb des Arrivals geblieben, weil wir es bereits vorher als Wegpunkt geaddet hatten.
    Falls man das Arrival allerdings später löscht, wird RUDAK mit gelöscht, obwohl es ja außerhalb des Arrivals war und auch visuell im Flugplan nicht beim Arrival stand. Wenn das Arrival wieder hinzufügt wird, ist Rudak wieder da, allerdings innerhalb des Arrivals.





    http://nav.vatsim-germany.org/…/eddt/public/EDDT_APP.pdf


    EDDT anklicken / Load Procedures / Approach / ILS26 (wegen RUDA5V)
    Transition KLF (siehe Star/Approach Chart, KLF ist unser IAF) oder Vectors wenn ATC.










    KLF ist jetzt vom Arrival in den Approach gesprungen. Nicht doppelt. Wenn man die Arrivals/Approaches ändert, wird das wieder verschoben.



    Mit dem Laden des Approaches wird die NAV Frequenz für den Approach in die Standby Frequenz geladen. Was natürlich am Start der Route keinen Sinn macht. Man kann Approach und Arrival aber auch locker im Flug adden und auch jederzeit ändern.


    Und so sieht das dann final aus:






    Alternativ kommt man in den Procedure Screen auch über das Hauptmenü. Falls es im Flightplan einen Anfangs und Endwegpunktflughafen gibt, sind die Screens bereits mit den entsprechenden Airports vorgeladen:





    Von der Map Ansicht aus, kommt man in den Flightplan in dem man auf das Wegpunktfeld klickt:



    Im Flug kann man Wegpunkte direkt aktivieren entweder über Activate Leg:



    oder D-> / Flightplan / Waypoint auswählen / Activate




    Man hat nun Direct-to Navigation zu dem ausgewählten Wegpunkt, und der Flugplan wird bei Erreichen des Wegpunktes wie programmiert fortgeführt.



    Hinweis: Man kann im D-> Waypoint Feld auch ein gewünschtes Radial zum Wegpunkt definieren. Auch dann wird beim Erreichen des Wegpunktes die Route fortgeführt.




    Im Gegensatz zum OBS Mode. Hier wird auch ein Radial zu einem Waypoint erzeugt, allerdings bei Ankunft nicht die Route fortgeführt. In diesem Modus wird aus dem aktuellen Waypoint ein virtuelles VOR. Man könnte zum Beispiel ein NDB (sind ja als Waypoints vorhanden) mit VOR Funktionalität "ausstatten". Also cheaten ;)


    Hier ist entweder vor Ankunft am Waypoint mit einem Druck auf OBS der OBS Modus zu beenden oder nach erreichen des Wegpunktes durch zweimaliges drücken von OBS. Das 1. Mal beendet den OBS und wechselt in SUSPENDED.
    Der zweite Klick beendet den Suspended Mode.






    Falls man den Approach/Vectors to Final aktivieren möchte: Im Flugplan den Approach auswählen:






    Nicht mehr gültig. Wurde mit V5 korrigiert!

    Code
    1. Falls man EDDT schon direkt zu Beginn oder später nach RUDAK als Waypoint hinzufügt und dann auf EDDT klickt (Load Procedures), bleibt RUDAK -> EDDT im Flugplan und der Arrival kommt hintendran. RUDAK -> EDDT ist doppelt. Man muss das Arrival Leg von Hand starten oder die Wegpunkte nachträglich löschen. Ich finde das ungeschickt. Wie Garmin sich das gedacht hat und was das offizielle Verfahren ist, habe ich noch nicht rausbekommen. Ohne Endflughafen ist allerdings auch der Arrival/Approach nicht vorgeladen, also Zusatzbelastung im Flug und auch nicht 100% elegant.
    2. Es gab zu der Logik wohl auch einiges an Beschwerden. Eventuell wurde das mit V5 verändert. Habe ich noch nicht getestet. Bringt uns aber auch nichts so lange F1 kein Upgrade liefert.



    Gruß
    Matthias

    Dieser Beitrag wurde bereits 22 Mal editiert, zuletzt von MaFL ()

  • MikeFlight schrieb:

    :-O:-O


    Jetzt wirds aber kompliziert!


    Ganz im Gegenteil ;)


    Trag die Route von oben mal ein und schau sie Dir parallel auf Skyvector an.
    Was Du da innerhalb von 2-3 Minuten baust.


    Tutorial Teil 2 gibts dann später ;)


    Falls Interesse besteht, bebildere ich das da oben auch noch.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von MaFL ()

  • MikeFlight schrieb:

    :-O:-O


    Jetzt wirds aber kompliziert!


    Liest sich wirklich schlimmer, als es ist ;). Matthias wollte nur darauf hinweisen, dass man das GTN praktisch in der Navigation wie das FMS in einem Airliner benutzen kann. SIDs und STARs, also die Abflug- und Anflugrouten sind ebenso implementiert wie die Luftstraßen und Intersections.


    Bin aber zugegebenermaßen diesbezüglich eher selten so und wenn, dann eher mit größerem Gerät auf diese Weise unterwegs. Allerdings habe ich mit der Saratoga auch schon eineige STARs abgeflogen, was wirklich Laune macht.

  • Pidder schrieb:


    Liest sich wirklich schlimmer, als es ist ;). Matthias wollte nur darauf hinweisen, dass man das GTN praktisch in der Navigation wie das FMS in einem Airliner benutzen kann. SIDs und STARs, also die Abflug- und Anflugrouten sind ebenso implementiert wie die Luftstraßen und Intersections.


    Und das man den ganzen Flugplan mit 2x4 Buchstaben eingetippt hat ;)