FS9 auf externer Festplatte oder USB-Stick installierbar?

  • Hallo,
    ich habe mal eine blöde Frage, die in kein Forum so recht passt. Vielleicht noch am besten hier.


    Auf einem uralten Notebook habe ich noch den FS9/FS2004 installiert mit vielen Addons.
    So manches Flugzeug-Schätzchen ist darunter, das ich noch gerne fliegen möchte, auch wenn die Szenerien nicht mehr up-to-date sind. Aufgrund der schwachen Leistung des uralten Notebooks macht das aber keinen Spaß mehr.
    Um die Festplatte auf dem neuen Rechner zu schonen, dachte ich daran, den FS9 auf externer Festplatte zu installieren.
    Meine bisherigen Recherchen ergaben die ganze Bandbreite
    a) geht nicht nicht, da Programme nicht von externen Speichermedien gestartet werden können. Windows lässt das nicht zu.
    b) geht theoretisch, aber FS9 findet die CD 4 im Diskettenlaufwerk nicht mehr, da sich beim Anschluss einer externen Festplatte der Laufwerksbuchstabe des CD/DVD-Laufwerks verschiebt.
    c) geht problemlos.
    Nun dachte ich daran, den FS9 auf einem 64-GB-USB-Stick zu installieren. Dann müsste es doch gehen, oder?


    Aktuelles Betriebssystem = Windows 8 mit Windows7-Oberfläche und USB 3.0.
    Zur Not steht demnächst auch ein "Dienst-Rechner" mit Windows 10 zur Verfügung, der aber nicht so leistungsfähig ist.
    Lohnt sich der Versuch oder kann ich mir das Experiment sparen?
    Freue mich über jegliche Informationen.
    Vielen Dank und

  • Carpe Mooney schrieb:

    ...
    So manches Flugzeug-Schätzchen ist darunter, das ich noch gerne fliegen möchte, auch wenn ....


    Warum versuchst Du es nicht umgekehrt, wenn Dir die Flugzeuge wichtig sind installier sie doch in Deinen aktuellen Flusi :chin:

  • Hallo Jürgen,
    auch ne Idee.
    Du meinst, die sind alle FSX kompatibel?
    Aber im FSX fliege ich eigentlich fast nur noch im Modus "fester Beobachter", um möglichst viel von der Landschaft zu sehen. Da tut es irgendein x-beliebiger Flieger. Und ich möchte mir das FSX-Flugzeug-Auswahl-Menü auch nicht noch weiter "vollmüllen".
    So ein FS9-Retro-Flusi im USB-Stick hätte schon was.


    Nachtrag: die Beech Bonanza A36 und die "Freight Dogs" (Beech18 und DHC2 Beaver) bringen ja auch noch Zusatzprogramme mit, die sich möglicherweise nicht mit dem FSX vertragen und die ich da auch gar nicht haben will. Mein FSX soll möglichst schlank bleiben.

  • Wie wäre es, in deinem neuen Rechner eine zweite Platte einzubauen? Kostet nicht alle Welt und wäre sicher am unproblematischsten.
    Aber mach dochmal den Versuch mit dem USB Stick. Es kann dabei ja nicht viel schief gehen; vorallem dann nicht, wenn du ein aktuelles Image von deiner Festplatte hast. ;)

  • Samy, Du machst mir ja Mut :-?:-?:-?
    ;)
    Aber im Ernst: Danke für den Tipp, nen Image kann nicht schaden und ist im Falle des Falles Gold wert. :d055:
    Wenn jemand sagt, dass es geht, dann würde ich mir sofort sogar nen 128-GB-Stick holen. Wahnsinn wie günstig die geworden sind. Aber fürs nutzlos rumliegen halt noch zu teuer.
    P.S.: In den Schacht für die zweite Platte soll später eine große SSD für den AeroflyFS2 und eventuell einen der angekündigten 64bit-Flusis.

  • Zwischenstand, falls es jemanden interessiert:


    Die Installation des FS9 direkt auf USB-Stick ging nicht, weil der Installer diesen bei der Auswahl des Installationsortes nicht anzeigen wollte - obwohl vom Dateimanager/Explorer zuvor richtig erkannt.


    Auf die externe Festplatte als F: konnte problemlos installiert werden.


    Danach habe ich den gesamten Ordner von der externen Festplatte auf den USB-Stick kopiert.
    Das hätte nun funktionieren müssen, da der USB-STICK ohne die externe HDD ebenfalls als F: adressiert wird.


    Das Starten des FS9 war allerdings nicht möglich, alles probiert:
    a) anklicken des Icons auf dem Desktop
    b) anklicken des Icons mit rechter Maustaste und "Ausführen als Administrator"
    c) Start -> Ausführen -> F: ...... \FS9\fs9.exe
    d) Dateimanager/Explorer F: ...... fs9.exe Doppelklick
    e) Dateimanager/Explorer F: ........FS9.exe rechte Maustaste und "Ausführen als Administrator"


    Also nochmal deinstalliert und zur Gegenprobe den FS9 direkt auf die Festplatte installiert (allerdings nicht unter C: ,sondern auf der zweiten Partition unter D:)


    Der FS9 ließ sich wieder nicht starten, Punkte a) bis e) alle ausprobiert.


    Nun werde ich demnächst mal versuchen, den FS9 mit Rechtsklick "als Administrator ausführen" zu installieren.
    Werde berichten.
    Oder hat jemand noch 'nen Tipp?

  • Nächster Zwischenstand / Abbruch:
    Am Wochenende habe ich nun den FS9 mit rechter Maustaste und als "Administrator ausführen" direkt auf die Festplatte installiert, konnte ihn aber dennoch nicht zum Leben erwecken.
    Im Internet habe ich hierzu nachgeforscht. Nach meinen Recherchen scheint mir dies das beste Ergebnis zu sein:
    https://support.microsoft.com/de-de/kb/837195
    Vielleicht lag es aber auch nur daran, dass ich Avira vor der Installation nicht deaktiviert hatte. Das habe ich aber bisher nie getan und hatte damit keinerlei Schwierigkeiten beim Installieren von Programmen.

    Wie dem auch sei, ich habe mich nun entschieden, den Versuch abzubrechen.
    Auch weil die meisten FS9-Zusatzszenerien schrecklich aussehen. Da ist die FSX-Standard-Szenerie meist noch besser.
    Um manches nette Flugzeug-AddOn ist es halt schade, aber auch die entsprechen ja nicht mehr dem Stand der Technik.