Cessna T206H Soloy Mark 2 [Released]

  • Danke Frank. Gerade eben habe ich Deinen Bericht in flusinews dazu gelesen. Den Reverser begrüße ich ausdrücklich, nachdem ich ein dickes Desaster beim Triebwerksstart auf einem See erleben mußte.

    Grüsse aus dem Lipperland von Werner 

  • Hallo Zusammen,


    das Außenmodell der Mark 2 ist quasi fertig gestellt. Durch den komplizierten Einbau des Beobachter-Fensters, was ja viele reale Mark 2 tatsächlich haben, konnte ich fast alle Darstellungsfehler in der Rumpfsektion (aus der Mark 1) beseitigen, ohne das Modell neu machen zu müssen. Ich meine die "Poligon-Dreiecke" in der unteren Rumpfsektion, die im FSX leider dargestellt werden. (im P3P ist es deutlich besser).


    Zum Wochendende hin werden noch shared Cockpit Online-Versuche mit der Mark 1 folgen, dann entscheide ich mich, ob ich einen detaillierten Observer-Arbeitsplatz auch 3D ins VC der Mark 2 bringe - denn von hier wird die Kamera des Außenmodells gesteuert, Anzeigen im VC sind dann FLIR/reale Kamera-Sichten und eine Moving Map auf zwei separaten Bildschirmen.


    Der "Observer" sitzt natürlich hinten. Online-Flieger könnten sich kutschieren lassen - und Allein-Flieger müssten dann halt vom hinteren Sitz fliegen (was auch geht). Das wäre sicherlich ein Novum in der Simulator-Welt. Ich weiß zwar heute noch nicht, wohin die Reise führt - ist also keine Ankündigung, sondern eher eine Status-Meldung, woran ich momentan arbeite.


    Sowas technisch im Simulator umzusetzen ist weniger das Problem - aber macht so ein Gimmick wirklich Sinn? Ich bin momentan in Kontakt mit Leuten, die sowas professionell machen und mich auch schon mit interessanten Details zur Observer-Version versorgt haben. Die größte Hürde scheint mir momentan allerdings, sowas wie eine 1:1 Freeware-Moving Map ins Cockpit zu bringen. Mal schauen...




    Gruß
    Thomas

  • Werner, so leid es mit tut, das Cockpit ist leider so real - das noch muss ich jetzt nicht verstehen, oder? :wink:


    Der einzige Unterschied sind die Power- und Condition-Leveler und ein paar Kleinigkeiten wie digitale Triebwerksanzeigen, die ich noch einbauen möchte. Zweitluftsystem-Animation entfällt. Schubumkehr und fertig ist das Mark 2 Cockpit...


    Ein Garmin 1000 Glascockpit schenke ich mir und werde das Modell auch daraufhin nicht anpassen...


    Das Airfile wird noch ein wenig eine Herausforderung.


    Thomas

  • Meine Bemerkung soll bei Dir kein Bedauern auslösen. Das "noch" ist ohne Hintergedanken geschrieben.
    Das unveränderte Cockpit gefällt mir bisher ausgesprochen gut in Aufteilung und Ablesbarkeit. Die gewählten Farben und die Ausleuchtung des VC erzeugen für mich einen sehr angenehmen Eindruck; besser als bei den ansonsten wirklich ausgezeichneten VC von RealAir und A2A.
    Auch bei dem Außenmodell kannst Du den Vergleich sogar mit Carenado aushalten - und das will erst einmal geschafft werden!
    Bitte weiter so! :d055: 
    Eine Sache stört mich ganz lausig: die hohe Motorposition! Aber das ist ja real world :-( . Da muß man fast im Cockpit stehen, wenn man vor sich auf die Bahn sehen will. Und dann kriegste die Mühle nicht um die Ecke, weil Du die Pedale nicht erreichst... Es gibt dadurch auch Probleme beim final approach: das Instrument zeigt nix an und draußen siehste nix ohne Hinstellen im Cockpit.
    Die ILS-Anzeige hast Du ja in Arbeit, wenn das richtig in Erinnerung habe. Gegen die Cockpit-Sichtprobleme gibt es für uns Sesselpiloten zum Glück die Außenansicht mit F11.

    Grüsse aus dem Lipperland von Werner 

  • Gibts hier im Form Piloten, die einen Guardrail Trainer der US-Streitkräfte brauchen? Ehrliche Frage.





    Es ist zugebenernaßen Zukunftsmusik - also fiktiv. Da ich eigentlich mich nicht für militärische Fliegerei sonderlich interessiere, frage ich nach, ob ich das Projekt weiter verfolgen soll. Interesse? Wer mehr über die Guardrail RC-12X wissen möchte, dem empfehle ich zu googlen. Mehr als ein Standard Glass Cockpit mit G1000 ist aber nicht drin...


    Ansonsten geht es mit der "normalen" Mark 2 seinen gewohnten Gang. Alles gut.


    Thomas

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von TiAr ()

  • Okay, vielen Dank für Eure Antworten. Ich denke, ich setze die Arbeiten auch wegen einem fehlenden, vernünftigen G1000 Glasscockpit aus - zumal es IMHO auch kein anständiges Classcockpit zu geben scheint, was ich auch nutzen kann... Die Amis sind natürlich aus dem Häusschen.


    Für mich ist die originale Guardrail einerseits faszinierend (aus technischer Sicht) - andererseits aber auch aus ethischen Gesichtspunkten extrem kontrovers zu betrachten. George Orwell hatte damals schon irgendwie Recht.


    Thomas