Gelungener Testflug im XP11

  • Hallo Zusammen,


    Nach einer weile habe ich mal meinen XP11 auch auf den aktuellen Stand gebracht um einen Testflug mit Sichtflugbedingungen zu wagen. Der Auslöser dafür, auf Simheaven wurde mein Wunsch erhört und OSM Daten mit zusätzlichen Objekten generiert. Spricht so in etwas Landmarks wie Windräder, Fabriken, Sendetürme usw.


    Diese sind hier zu beziehen: http://simheaven.com/?page_id=14813 Installationsanleitung inkl. Info welche Libraris benötigt werden sind enthalten.


    Weiter habe ich das HD Mesh genutzt und die Tree Lines and Farms V2 diese sind hier zu beziehen: http://www.alpilotx.net


    Ab Luzern habe ich dann reales Wetter mit FSGRW genutzt, das einzige Payware Programm ;) Die anderen Beiden werden in absehbarer Zeit eine Spende erhalten für ihre Arbeit.


    Geflogen bin ich von Thun aus folgende Route: Thun-Bern-Biel-Solothurn-Sursee-Luzern-Meiringen-Interlaken Thun.


    Was ich gesehen habe ist VFR Feeling puuuur :) Zu beginn des Fluges habe ich das Wetter selber generiert um die neuen Wolken zu testen und zu Performance Tests. Für mich entscheidend ist, die Wasserreflexionen auf ein Minimum zu stellen. Ob ich die Schatten belasse weis ich noch nicht, ohne läuft jedoch alles wie geschmiert. So hier nun zu den Bildern:


    Im Anflug auf Bern, die Stadt sieht schon toll aus.


    Und hier nochmals über der Stadt


    Unterwegs etwas die Cessna begutachtet, habt ihr eigentlich den Austin auch schon gefunden? :) Hier verpackt im Fach:


    Und hier auf die Ablage gestellt, dann wackelt er mit dem Kopf:


    Überflug von Biel.


    Solothurn erscheint in der Sonne.


    Dann an Sursee vorbei, hier sind die neuen Wolken zu sehen, diese gefallen mir sehr gut :)


    Über Luzern dann weiter mit realem Wetter von FSGRW funktioniert einwandfrei


    Nochmal Luzern von einer anderen Perspektive


    Dann Blick Richtung Brünig, die Darstellung mag überzeugen


    Über Meiringen ist Brienz sehr schön zu erkennen


    Interlaken auch gut zu erkennen


    Überflug auf den Thunersee, der Wiedererkennungswert ist gigantisch.


    Und dann nich mein Wohnort die Stadt Thun. Also die Darstellung ist einfach bombe... Mein Wohnquartier wird 1:1 wiedergegeben.


    Alles in allem bin ich sehr sehr zufrieden. So geht VFR fliegen. Hätte auch ohne GPS geklappt. Der 11er wird langsam aber sicher... Wen ich jetzt nun alle Kleinflugplätze von Flylogic wieder hätte, währe ich mehr als nur zufrieden. Was nicht ist kann ja noch werden. Langsam werde ich aber auch warm mit dem neuen. Kann mir gut vorstellen in Zukunft vermehrt damit zu arbeiten. So macht es Freude.


    Mit Fliegergrüssen aus Thun


    Stefan

  • Sieht super aus! Sehe ich das richtig, du nutzt Ortho nicht, sondern nur Simheaven? Die Landmarks muss ich mir auch noch ziehen und einbauen. Den Austin muss ich auch mal tanzen lassen... :haha:

    florian



    Mein System: i5-4670K, 3.40GHz, 24GB Ram, Win10 Pro 64Bit, NVIDIA Geforce GTX 1060 6GB

  • Finde das auch ganz schön, aber irgendwie sieht das alles aus wie ein Architektenmodell in der Retorte. Und wie bei MickyMouse. Auch wenn man sicher danach sehr gut VFR fliegen kann. Feeling hat das nicht, wenn man daneben Google Earth aufmacht. Optisch kann der Ground überall in der Welt sein und sieht auch überall gleich aus in XP. Damit meine ich Straßen und Gebäude.

  • Zitat von simmershome

    Finde das auch ganz schön, aber irgendwie sieht das alles aus wie ein Architektenmodell in der Retorte. Und wie bei MickyMouse. Auch wenn man sicher danach sehr gut VFR fliegen kann. Feeling hat das nicht, wenn man daneben Google Earth aufmacht. Optisch kann der Ground überall in der Welt sein und sieht auch überall gleich aus in XP. Damit meine ich Straßen und Gebäude.


    Ein legitimer Einwand. Aber...


    Sieht das denn im FSX oder P3D anders aus ohne Addons? Immerhin ist das der "rohe" X-Plane. Vergleich doch mal die zwei Platzhirschen im Originalzustand mit Google Earth ... das wird traurig :rolleyes:
    Im Gegensatz zu den Mitbewerbern sind im Auslieferungszustand zumindest Städte anhand ihrer Form durchaus zu erkennen. Keine völlig willkürliche Ansammlung von Gebäuden. Durchaus beachtlich und für VFR-Flieger ein Fortschritt.


    Gebäude in der ganzen Welt gleich? Stimmt nicht. Die Gebäude in Europa sehen anders aus als in Amerika. Aber in Spanien gleich wie in Norwegen. Deutsche dürfen sich bei den Gebäuden recht heimisch fühlen. Kann das FSX/P3D besser? Weiß ich jetzt gar nicht mehr.


    Durch die Verwendung von OSM-Daten sind wesentlich mehr Straßen dargestellt. Ein Vorteil, der optisch allerdings wirklich zum Nachteil wird. Weil auch kleine Nebenstraßen deutlich sichtbar sind und damit ein richtiges Straßengewirr produzieren. Das wirkt tatsächlich wie ein Architekturmodell. Ich habe noch nicht herausgefunden, ob man das durch Manipulation der OSM-Daten lösen kann. Scheint als wäre die Kategorisierung der Straßen- und Wegtypen zu grob.
    Bin da am Experimentieren, weil mir diese Übertreibung auch nicht gefällt.


    Trotzdem scheint mir XP eine Basis zu bilden, anhand derer sich wirklich viel machen lassen sollte. Das Grundgerüst bietet jedenfalls wesentlich mehr, als FSX und P3D je geboten haben. Okay ... AI-Traffic, ATC und Jahreszeiten lasse ich dabei unauffällig unter den Tisch fallen :uups:

  • Ne, Frank, das ist schon klar :)


    Auf einem Bild (Nr. 12, Blick auf Interlaken) sieht man aber sehr gut das Problem. In den OSM-Daten sind Feldwege, die wahrscheinlich bestenfalls von Traktoren befahren werden, als normale Straßen eingetragen. Das ist zwar sehr löblich, führt aber zu einer verfälschten Darstellung. Im Flugzeug haben wir jedoch wenigstens einen Vorteil gegenüber LKWs, die bei solchen Sachen schon mal gern vom Navi in die Ausweglosigkeit geführt werden ;)

  • Hallo Zusammen,


    Bei Interlaken ist vermutlich das Problem der Flugplatz. Das war bei mir im 10er besser. So sieht es im XP10 aus mit Fotountergrund und OSM Daten. Meiner Meinung nach war diese im XP 10 mit der Europa Library genauer. Die neuen Daten, sollen aber die bestehenden von XP11 ergänzen.


    Gruss Stefan


    Nachtrag:


    Das sind meine aktuellen Einstellungen falls jemand auch so testen will:


    Ein Bild vom Aktuellen Wetter über Thun mit FSGRW und Standart Wolken.


    Dann habe ich mir ein neues Spielzeug gegönnt was ich sehr weiter empfehlen kann. Man spürt richtig, dass es jemand gebaut hat der das richtige Flugzeug auch fliegt.

  • Zitat von hansss

    Ein legitimer Einwand. Aber...Sieht das denn im FSX oder P3D anders aus ohne Addons?


    Ja anders und nicht etwa besser, solange er nackt ist, kein Zweifel.Hin oder her, mal abgesehen von den viele fehlenden Features die essentiell für mich wären. XP sah und sieht nie natürlich aus, sondern eben wie Retorte und Disney Land. Aufgefädelte Häuser wie sie nirgendwo stehen (außerhalb der USA). Straßen zwar nach OSM, aber die Umsetzung ist grauenhaft. Auch die Bäume stehen immer nach mathematischen Prinzip,was man auch noch deutlich sieht. Die Groundtexturen in den Bildern sind maßlos überzogen ( wie im Comic-Heft)und sehen in den Bildern aus, als gäbe es nur 5 Stück.(übertrieben).Siehe BIld 1 Interlaken. Straßen einigermaßen akzeptabel und anpassbar, liefert eigentlich derzeit nur GEP3D + UTX. Vector sieht genauso nach Tünnef aus.Übernatürliche und überall gleiche Breiten innerhalb eines Straßenkategorie. Und Google zeigt da durchaus eben stimmige Straßenverläufe, die nicht kastriert sind.
    Das könnte man fortsetzen. Für mich ist das der sterilste Simulator, den es gibt. Keinerlei optische Abwechslung im Ground und dies liegt nicht an den Daten sondern am Prinzip von XP. Ich hole mir den bei Release aber trotzdem, damit ich auf dem Laufenden bleibe. Zum Umstieg könnte der mich derzeit jedoch nie animieren. Dazu habe ich einen viel zu stimmig ausgebauten P3D, jetzt auch mit Live ATC, also dem realen Flugverkehr.

  • Rainer, bitte nicht falsch verstehen. Ich will weder dich noch sonst jemand zu XP bekehren :wink:
    Einige deiner Einwände sind für mich halt nicht stimmig oder auch ein wenig unfair im Vergleich.


    Zitat von simmershome


    Ja anders und nicht etwa besser, solange er nackt ist, kein Zweifel.


    Dann sind wir uns da ja ziemlich einig. Komplett nackt sehen beide nicht so besonders aus. Aus meiner Sicht gewinnt der XP, weil zumindest Ortschaften erkenn- und identifizierbar sind.
    Was man aus beiden macht oder durch das Angebot machen kann, ist eine ganz andere Geschichte. Hier haben klar FSX und P3D die Nase vorn, das Angebot an Addons ist nicht vergleichbar.


    Zitat von simmershome

    Aufgefädelte Häuser wie sie nirgendwo stehen (außerhalb der USA).


    Da kann ich dir nicht folgen. Selbst im Streusiedlungsbereich orientiert sich auch bei uns die Bebauung nach den Straßen - oder halt umgekehrt. Die Abweichung der "Auffädelung" liegt im geplanten Ortsgebiet (und das sind bei uns mittlerweile locker 80% der Bebauung) im Schnitt zwischen 10 und 20 Meter. Eben aufgrund der Bebauungspläne, die gerade in den 70ern und 80ern, als es eine wahre Bauwelle gab, vielerorts extrem rigid waren. Ganz so weit weg von der Realität ist das also nicht.


    Zitat von simmershome

    Straßen zwar nach OSM, aber die Umsetzung ist grauenhaft.


    Ja. Leider. Aber auch dafür wird irgendein schlauer Kopf vielleicht eine Lösung finden. Im FSX/P3D fällt das aufgrund des Baukastenprinzips nicht so sehr auf.


    Zitat von simmershome

    Auch die Bäume stehen immer nach mathematischen Prinzip,was man auch noch deutlich sieht.


    Auch eine Zufallsverteilung beruht bei Software auf einem mathematischen Prinzip. Hey, das war jetzt eine scherzhafte Anmerkung :uups:


    Zitat von simmershome

    Übernatürliche und überall gleiche Breiten innerhalb eines Straßenkategorie.


    Ja. Leider ein großer Lapsus, der sich auf die Stimmigkeit negativ auswirkt. Ob man das lösen kann? Man wird sehen.


    Zitat von simmershome

    Und Google zeigt da durchaus eben stimmige Straßenverläufe, die nicht kastriert sind.


    Da kann ich dir überhaupt nicht folgen, den Einwand verstehe ich nicht. Was bringt ein Vergleich mit GE? Ist das neuerdings ein Flusi?
    Wenn ich möglichst realistisch fliegen will, benötige ich in allen Flusis eine passende Fototapete. Und diese ist im XP so einfach wie nirgends sonst zu erstellen.


    Alle Flusis haben derzeit ihre Stärken, aber auch viele gravierende Mängel. Letztlich bleibt es wohl Geschmackssache, für was man sich entscheidet. Oder welche man auch parallel betreibt :wink:

  • "Da kann ich dir nicht folgen. Selbst im Streusiedlungsbereich orientiert sich auch bei uns die Bebauung nach den Straßen - oder halt umgekehrt"


    Das meine ich nicht, ich kann es nur optisch beurteilen, weil ich noch nichts installiert habe. Bei allem was ich bisher gesehen habe wird das wie mit dem Lineal ausgerichtet platziert. So sieht es aber in Wirklichkeit nicht aus und das meine ich mit steril. Und wie sieht es denn außerhalb Europas aus, da ist OSM teilweise eine Nullnummer. Also macht dort XP selbst was oder bleibt es bei fehlenden OSM Daten auf der Strecke? Kann mal einer was von Kalabrien zeigen, das hier würde mich interessieren. und zwar südlich von Tropea das Kap ( Capo Vaticano) nebst Umgebung Da war ich mal auf eine OSM Karte angewiesen, was eine Katastrophe war und das liegt in Europa.


    http://www.openstreetmap.org/s…ea#map=12/38.6076/15.9127

  • Genau Danke. Und da fehlen alle Straßen und Häuser entlang der gesamten Küstenregion. Das meine ich , keine exakten OSM Daten , dann auch keine Darstellung. Nach Capo Vaticano kommst Du mit dem Auto und auch durch jede Menge kleinerer Ortschaften. Da sehe ich aber nichts.Und außerhalb Europas und der USA ist OSM eben sehr spärlich erfasst, außer in Ballungsregionen fast nix. Machen ja auch alles Freiwillige. Und wenn einer ein kommerzielles Produkt aus freiwilliger Arbeit anderer baut, dann müsste er wenigstens selbst Hand anlegen.Das ist sicher auch der Grund warum so wenig Interesse aufkommt. Westeuropa und Teile der USA reichen eben nicht um User in aller Welt anzusprechen.
    Für VFR in Deutschland hingegen sieht das ganz gut aus.

  • Hallo Zusammen,


    Rainer hat da in gewissen Punkten schon recht. Das mit den OSM Daten ist mir auf der PC12 Weltreise aufgefallen. Da bin ich oft über abgelegene Orte geflogen wo weit und Breit nichts ist. Die Texturen mal mag ich sie, mal nicht. So etwas wie FTX Global währe aber schon cool. Ich weis jedoch nicht ob das so machbar ist wie bei FSX.


    Für die Region wo ich fliege erzeugt der XP aber ganz feine Sachen und das kommt aus meiner Sicht am besten rüber wie bei einem echten Flug. Wen ich das Bild aus dem XP10 mit dem Fotountergrund und den OSM Daten ansehe kann ich euch sagen genau so sieht es in Interlaken aus. Selbst das Krankenhaus ist in den Dimensionen absolut dem echten korrekt nachgebildet. Da geht also noch viel. Das könnte man auch im XP11 verwenden, aktuell gefallen mir aber die 11er Häuser besser und die sind ja auch noch nicht in der finalen Version.


    Aktuell muss man für sich entscheiden welcher User welche Preferenzen hat. Jemand mag XP und seine Vorzüge besser und der andere P3D/FSX mit seinen Vorzügen.


    Schaunwer mal was auf uns zu kommt.


    Gruss Stefan

  • Zweigleisig fahren macht auf jeden Fall Sinn. Für VFR in DE kann man den P3D meiner Ansicht nach vergessen, da ist XP um Längen besser. In Frankfurt sind übrigens standardmäßig die Krankenhäuser enthalten, jedenfalls die BGU, die Uniklinik und das Klinikum Höchst sowie Bad Soden/Taunus. Die haben in der Realität auch alle einen Hubschrauberlandeplatz.


    Die Uniklinik Bonn auf dem Venusberg wurde allerdings vergessen, da stehen Einfamilienhäuser. :D

  • Zitat von Helifan123

    Zweigleisig fahren macht auf jeden Fall Sinn.


    Immer, schon deshalb weil man anderenfalls nicht vergleichen oder aus eigener Erfahrung mitreden kann.
    Wie sieht das jetzt mit Multimonitorunterstützung und vor allem Nutzung von Cockpitgauges auf fremden Bildschirmen aus? Kann da jemand explizit ne Aussage treffen?

  • Nö das Release scheint zu kommen denn AS hat mich gefragt ob die Vorbestellung noch gilt.


    Hat das Teil eigentlich sowas wie ein PDF oder ein Lerning Center. Man sollte doch wohl nachlesen können, was unterstützt wird und was nicht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!