Prepar3D Version 4.2 erschienen

  • Seit dem Upgrade auf P3Dv4.2 fehlen bei mir sämtliche A2A Flieger im P3D Auswahlmenü. Das habe ich heute erst festgestellt.

    Sie waren und sind auch immer noch auf einem anderen LW installiert unter dem A2A Ordner, in dem sich auch ordnungsgemäß ein add-on.xml File befindet. Die add-on.cfg unter ProgramData/Lockheed Martin/P3D ist auch mit dem entsprechenden A2A Eintrag vorhanden. Kapiere ich nicht. Was ist denn da passiert?

  • Frank, vielen herzlichen Dank.:yep

    Es lag tatsächlich an dem einen Backslash hinter A2A in der add-on.cfg unter ProgramData. Den habe ich entfernt, gespeichert und siehe da, in der Flugzeugauswahl im P3D erst einmal wieder nichts. :Oh Ich musste erst noch die Sternchen (Favorites) bearbeiten, nun sind die A2A Flieger alle wieder da.:)

  • Das betrifft übrigens auch noch einige Szenerien, die auch durch den Backslash nicht mehr funktionierten.

    EDLE Mülheim, EDGP Oppenheim und EDRN Nannhausen. Diese bekam ich durch Entfernen des besagten Backslash zwar wieder zum Laufen, es gab aber Fehler in der Darstellung. Nach Neuinstallation der genannten Szenerien hatte ich dann an einigen Stellen rote X stehen, eine Fehlfunktion von SODE. Es reicht nicht, nur die xml in den entsprechenden SODE Ordner zu kopieren, es muss auch noch der Inhalt aus den Simobjects der Szenerie bzw. der zusätzlichen Library in den Simobjects - Ordner von SODE kopiert werden, vorher natürlich noch einen Ordner mit der genauen Airportbeschreibung gemäß der xml anlegen. Nun gehts zumindest bei EDGP und EDRN mit vernünftigen rotweißen Windsäcken und Masten. Bei EDLE habe ich noch komische Verwerfungen und dadurch unterbrochene Run- und Taxiways. Weiß nicht, was das verursacht. Die Szenerie bleibt noch deaktiviert.


    Und - trotz Szeneriekonfigurator müssen noch im ORBX - GES - Scenery05 Ordner die erwähnten Plätze deaktiviert werden, sonst gibt es doppelte Objekte. Das gleiche habe ich dann auch noch bei EDRM Traben-Trarbach durchgeführt und habe da jetzt endlich auch einen funktionierenden rotweißen Windsack, und nicht mehr diesen hässlichen gelben.


    Bisher dachte ich, dass durch das Kopieren der xml in das entsprechende SODE Verzeichnis es automatisch einen Verweis auf die simobjects Datei in dem Szenerie-Ordner gibt. Irrtum, man muss dort unter SimObjects einen entsprechenden Ordner selbst anlegen und die SimObjects-Dateien aus der neuen Szenerie dort hineinkopieren.


    Und letztlich frage ich mich, warum vom P3D eigentlich zwei verschiedene add-on.cfg angelegt werden? Eine unter ProgramData und eine unter User/Name/AppData/Roaming. Blödsinn.

  • Und letztlich frage ich mich, warum vom P3D eigentlich zwei verschiedene add-on.cfg angelegt werden? Eine unter ProgramData und eine unter User/Name/AppData/Roaming. Blödsinn.

    Das habe ich mich auch schon gefragt, Michael. Die eine ist wohl für Add-Ons, die außerhalb des P3D-Hauptverzeichnisses installiert werden. Die andere für Add-Ons, die innerhalb des Verzeichnisses ihren Platz finden.

    Viele Grüße aus Frankfurt wünscht

    Frank


  • Diese Frage hab ich mir auch gestellt, denke aber da steckt kein Konzept hinter, da läuft eher was schief.

    Unten mal die addon.cfg aus dem ProgrammData Pfad. [Darin sind 4 Einträge gelistet.]

    Habe deren Inhalt verschoben in die addon.cfg im Pfad User\AppData\Roaming\Lockheed Martin\Prepare3D v4. [Darin sind bereits 17 Einträge gelistet.]


    Das klappt momentan ohne Einschränkung der darin gelisteten Funktionen, als das sind

    - SODE

    - Ants Winjeel (Aircraft)

    - Mega Airport Berlin-Brandenburg Professional (Aerosoft EDDB)

    - OctopusGroup An-2 (Aircraft)

    [Package.0]

    PATH=C:\Program Files (x86)\12bPilot\SODE\P3Dv4

    TITLE=SODE

    ACTIVE=true

    REQUIRED=false

    [Package.1]

    PATH=C:\Users\ich\Documents\Prepar3D v4 Add-ons\Ants Winjeel\

    TITLE=Ants Winjeel

    ACTIVE=true

    REQUIRED=false

    [Package.2]

    PATH=C:\Program Files\aerosoft\Mega Airport Berlin Brandenburg Professional

    TITLE=Mega Airport Berlin-Brandenburg Professional

    ACTIVE=true

    REQUIRED=false

    [Package.3]

    PATH=C:\Users\ich\Documents\Prepar3D v4 Add-ons\OctopusGroup An-2

    TITLE=OctopusGroup An-2

    ACTIVE=true

    REQUIRED=false


    In beiden cfg's finden sich aber Eintäge die außerhalb des P3D-Hauptverzeichnisses liegen,

    das ist bei mir G:\Lockheed Martin\Prepar3D v4\.

  • Ja, das ist bei mir auch so. In beiden Verzeichnissen befinden sich Add-ons, die auch außerhalb des P3D Hauptpfad installiert sind.

    Das ist ja das für mich sinnlose! Sonst hätte es ja ein gewisses System.

  • Ein gewisses System/Logik besteht schon.


    Wenn man eine Szenerie mit add-on.xml (XML-Methode) in den Prepar3D v4 Add-ons Ordner im Dokumente-Verzeichnis Installiert/Kopiert, dann legt P3Dv4 nach anschließendem Neustart selbstständig einen Eintrag in der add-ons.cfg, welche sich unter AppData/Roaming/Lockheed Martin/Prepar3D v4 befindet, an.


    Installiert/Kopiert man Szenerien mit add-on.xml in irgend ein selbst gewähltes Verzeichnis, so wird bei der Installation den Eintrag in der add-ons.cfg, welche sich unter ProgramData/Lockheed Martin/Prepar3D v4 befindet, durch den Installer angelegt, oder man muss dort den Eintrag auch teilweise manuell (selbst) anlegen.

  • Irrtum, man muss dort unter SimObjects einen entsprechenden Ordner selbst anlegen und die SimObjects-Dateien aus der neuen Szenerie dort hineinkopieren.

    Der Irrtum liegt aber woanders. Ich habe noch nie für die Simobjects in SODE einen Ordner angelegt oder angemeldet und auch nicht kopiert. Und sie sind alle da. Meine Windsocks sind auch nur in SODE. Es gab noch nie Beschwerden, dass die nicht sichtbar wären.

    SODE meldet bei der Installation den simobjects Ordner selbst an, zu finden unter Addons.


    ich habe auch keines der hier geschilderten Probleme.

  • Rainer, deine Szenerien habe ich auch nicht angesprochen. Die werden ja sowieso lobenswerterweise händisch installiert.

    Da kann ja nix schiefgehen. (Außer man kopiert oder verschiebt die Dateien in einen falschen Pfad/Ordner;;)).


    Ich habe weiter oben explizit nur die 3 Szenerien angesprochen, die werden automatisch mit einem Installer installiert. Man kann aber den Installationspfad vorgeben. Unter P3Dv4.1 hat die Installation auch geklappt, in der Readme wurde auch darauf hingewiesen, dass die xml in das entsprechende SODE Verzeichnis kopiert werden muss. Vom Inhalt des SimObjects Ordners steht in der Readme nichts. Ich ging dabei immer davon aus, das SODE sich den Inhalt über die xml automatisch aus dem Szenerieordner zieht. War und ist aber nicht. Erst nach händischem Kopieren in das SODE Verzeichnis kann man jetzt z.B. die Windsäcke sehen.

    Das eigentliche Problem war aber eben der Backslash am Ende des add-on.cfg Eintrages. Mit dem hatte der P3Dv4.1 keine Probleme, wohl aber die v4.2! Für die waren Einträge mit Backslash am Ende einfach nicht vorhanden und somit das entsprechende Add-on einfach weg.


  • Rainer, deine Szenerien habe ich auch nicht angesprochen. Die werden ja sowieso lobenswerterweise händisch installiert.

    Da kann ja nix schiefgehen. (Außer man kopiert oder verschiebt die Dateien in einen falschen Pfad/Ordner;;)).

    Rainer, expliziet diesem Punkt von Michael schließe ich mich an !

    Bitte bleib dabei :yep

  • Ich ging dabei immer davon aus, das SODE sich den Inhalt über die xml automatisch aus dem Szenerieordner zieht. War und ist aber nicht. Erst nach händischem Kopieren in das SODE Verzeichnis kann man jetzt z.B. die Windsäcke sehen.

    Logisch reinkopieren muss man das schon, bei mir steht sowas im Handbuch. Ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass bei installierten SODE der dortige simobjects Ordner bereits angemeldet ist.

    Richtig arbeitende Installer sollten das erkennen und entsprechend kopieren.


    Es gibt aber noch ganz andere Probleme mit den Installern. Die kopieren teilweise cfg und xml nicht in der vorgeschriebenen Kodierung, was auch zu Problemen bis zu unkontrollierten Abstürzen führen kann. Sie verändern auch schnell mal die DLL.xml, exe.xml und scenery.cfg und hinterher hat die ANSI Kodierung, alles schon gesehen.


    Bei Szenerien löse ich das ganze addon Theater immer sofort wieder auf. Nur Tools und Flugzeuge bleiben.

    Vor allem geht es mir auf den Geist, dass sich jeder seinen eigenen Installationsort ausdenkt und es noch nie soviel verstreuten Brei im Sim gab wie jetzt.


    Gut ich bin Installer Hasser, weil ich glaube der User sollte sich seinen Sim selbst einrichten dürfen wie er will. Er soll auch sehen, was man ihm wohin installiert. Gäbe ein Haufen weniger Supportanfragen.


    Wenn ich LM wäre, hätte ich einen Ornder "Addon Scenery" direkt im Verzeichnis "Lockheed Martin" eingeführt und alle gezwungen darin sämtliche Addons zu erstellen oder Sie lassen sich nicht nutzen. Wäre ne Kleinigkeit und jeder wüsste wo was ist.