Add-Ons werden (zum Teil) nicht mehr angezeigt

  • Hallo zusammen,
    gerade bin ich wegen der verworrenen P3D-Installationsroutine abgenervt. Aus irgendeinem Grund werden alle Add-Ons, die in meiner Add-on.xml unter ProgramData (es gibt ja zwei) eingetragen sind, nicht mehr im Simulator angezeigt. Das betrifft unter anderem die A2A-Flugzeuge, aber auch SODE und Stuttgart von Aerosoft.


    Warum genau das so ist, weiß ich leider nicht. Nach der Installation von Stuttgart funktionierte jedenfalls alles perfekt, ich selbst flog ja noch von EDDF nach EDDS, mit der neuen Fokker von Carenado. Hat jemand einen Lösungsansatz?

    Viele Grüße aus Frankfurt wünscht

    Frank


  • Ich habe keine add-on.xml sondern add-on.cfg Dateien, unter ProgramData und Benutzer/Name/Roaming. xml habe ich dort, wo die Add-ons installiert sind.

    Sind denn die bei dir vorhanden?

    Tippfehler meinerseits. Ich meinte add-on.cfg.


    Ja, die sind bei mir vorhanden. Konkret funktionieren alle Add-Ons nicht, die in der .cfg unter ProgramData eingetragen sind.

    Viele Grüße aus Frankfurt wünscht

    Frank


  • So, mittlerweile habe ich das Problem gelöst. Ich kopierte zunächst alle Einträge aus der add-on.cfg unter ProgramData in die entsprechende .cfg unter Roaming. Daraufhin funktionierten alle Szenerien wieder ohne Probleme, nur die A2A-Flieger wurden auch weiterhin nicht angezeigt. Des Rätsels Lösung fand ich schließlich im A2A-Forum:


    http://a2asimulations.com/forum/viewtopic.php?f=23&t=63073


    Ich musste den Backslash aus dem Eintrag entfernen. Das ist wohl ein Prepar3D v4.2-spezifisches Problem.

    Viele Grüße aus Frankfurt wünscht

    Frank


  • Also mal unter uns gesagt, da mutet LM den Nutzern schon einiges zu. Ich bin kein Programmierer, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man beim Informatikstudium an irgendeiner renommierten Universität einen solchen Wust weitläufig über den Rechner verstreuter Konfigurationsdateien, ebenso verstreuter Addonpakete und zweier paralleler Verfahren zu deren Verwaltung gelehrt bekommt.


    Herzliche Grüße, Michael

    Prepar3d4 Pro // Intel i7-6700K 4.0 GHz / Asus Z170 / Kingston 32 GB DDR4 / Samsung SSD 500 GB + SSD 1 TB + WD HD 6 TB / EVGA GTX 1080 Ti 11 GB / LG 34UM95 3440 x 1440 / Win 10/64

  • Die wahre Logik und der Vorteil aus der Sache hat sich mir leider auch nicht erschlossen. Immerhin bekomme ich damit ein sehr individuelles System hin, das allerdings kaum die vorgesehen Ressourcen z.B. im Benutzer-Verzeichnis auf C:\ ausnutzt: da fehlt mir der Platz. Ich hoffe sehr, dass hier mal eine Struktur geschaffen wird, an die sich dann auch jeder halten kann, ohne das Root-Verzeichnis zu zumüllen.

  • Ich hoffe sehr, dass hier mal eine Struktur geschaffen wird, an die sich dann auch jeder halten kann, ohne das Root-Verzeichnis zu zumüllen.

    Ehrlich gesagt wäre es mit sogar am liebsten, wenn alle Dateien (und zwar wirklich alle), wie bei X-Plane in einem Ordner verbleiben könnten. Szenerien lassen sich durch Verknüpfungen schnell und einfach auslagern, ohne dass man erst einmal zehn verschiedene Dateien an fünf unterschiedlichen Orten bearbeiten muss.


    Dazu dann noch ein Auto-Updater für die neuen Version – das wäre wirklich ein Traum.

    Viele Grüße aus Frankfurt wünscht

    Frank


  • Gestern Abend habe ich herausgefunden, warum meine Add-on.cfg unter ProgramData nicht funktioniert hat. Irgendein Installer muss dafür gesorgt haben, dass die Datei korrupt wurde.


    Normalerweise sollte es so aussehen:


    [Package.0]

    PATH=E:\Programme\SODE\P3Dv4

    TITLE=SODE

    ACTIVE=true

    REQUIRED=false

    [Package.1]

    PATH=D:\Programs\Lockheed Martin\Prepar3D v4 Addons\Aerosoft\Helgoland Professional

    TITLE=Helgoland Professional

    ACTIVE=true

    REQUIRED=false

    [Package.2]

    PATH=D:\Programs\Lockheed Martin\Prepar3D v4 Addons\A2A

    TITLE=A2A P3D Add-Ons

    ACTIVE=true

    REQUIRED=false


    Zwischenzeitlich sah es bei mir jedoch so aus:


    [Package.00]

    PATH=E:\Programme\SODE\P3Dv4

    TITLE=SODE

    ACTIVE=true

    REQUIRED=false

    [Package.01]

    PATH=D:\Programs\Lockheed Martin\Prepar3D v4 Addons\Aerosoft\Helgoland Professional

    TITLE=Helgoland Professional

    ACTIVE=true

    REQUIRED=false

    [Package.02]

    PATH=D:\Programs\Lockheed Martin\Prepar3D v4 Addons\A2A

    TITLE=A2A P3D Add-Ons

    ACTIVE=true

    REQUIRED=false


    Die jeweils überflüssige Null sorgte dafür, dass die Einträge nicht erkannt wurden. Auf die Lösung bin ich durch diesen Thread gekommen:


    https://sode.12bpilot.ch/?topi…ctivate-module-unregister


    SODE funktionierte nämlich nicht richtig, nachdem ich den Eintrag in die andere add-on.cfg unter Roaming eingefügt hatte.

    Viele Grüße aus Frankfurt wünscht

    Frank


  • OK Frank, interessant zu lesen.

    Was mir da allerdings auffällt ist Dein Pfad zu SODE ... zumal Du schreibst, daß SODE nicht richtig funktionierte ...


    Meines Wissens muß SODE in folgendem Pfad installiert sein

    PATH=C:\Program Files (x86)\12bPilot\SODE\P3Dv4


    und dann legt SODE weitere Ordner und Unterordner im Pfad ProgramData an

    C:\ProgramData\12bPilot\SODE


    In diesem Pfad finden sich dann auch die Aktivitäten von SODE.

  • Was mir da allerdings auffällt ist Dein Pfad zu SODE ... zumal Du schreibst, daß SODE nicht richtig funktionierte ...


    Meines Wissens muß SODE in folgendem Pfad installiert sein


    PATH=C:\Program Files (x86)\12bPilot\SODE\P3Dv4

    Nene, das passt schon. Der SODE-Hauptordner kann überall auf dem System sein, das ist egal: https://sode.12bpilot.ch/?docu…older-setup/module-folder


    Wichtig ist nur, wie Du selbst schreibst, dass der Ordner unter ProgramData auch dort ist. Dies ist bei mir der Fall. Dass SODE nicht funktionierte, ist auf die fehlerhafte Registrierung in der korrupten add-on.cfg zurückzuführen gewesen. ;)

    Viele Grüße aus Frankfurt wünscht

    Frank


  • Wrsgrftz, nachdem ich meinen ersten A2A Flieger installiert habe, habe ich nun auch mit diesem Problem (wie auch unter "Prepar3D Version 4.2 erschienen" beschrieben) zu kämpfen.


    P3Dv4.2 läuft auf Laufwerk D:


    Ich habe unter C:\ProgramData\Lockheed Martin\Prepar3D v4 eine ad-ons.cfg mit:


    [Package.0]

    PATH=C:\Program Files (x86)\aerosoft\German Airports - Stuttgart Professional

    TITLE=German Airports-Stuttgart Professional

    ACTIVE=true

    REQUIRED=false

    [Package.1]

    PATH=C:\Program Files (x86)\aerosoft\Helgoland Professional

    TITLE=Helgoland Professional

    ACTIVE=true

    REQUIRED=false

    [Package.2]

    PATH=C:\Users\Albrecht\Documents\Prepar3D v4 Add-ons\OctopusGroup An-2

    TITLE=OctopusGroup An-2

    ACTIVE=true

    REQUIRED=false


    Dann unter C:\Benutzer\User\AppData\Roaming\Lockheed Martin\Prepare3D v4 eine ad-ons.cfg mit:


    [Package.0]

    PATH=C:\Users\Albrecht\Documents\Prepar3D v4 Add-ons\Orbx ObjectFlow 2

    ACTIVE=true

    REQUIRED=false

    [Package.1]

    PATH=C:\Users\Albrecht\Documents\Prepar3D v4 Add-ons\A2A

    ACTIVE=true

    REQUIRED=false


    Die C182 von A2A befindet sich unter C:\Users\Albrecht\Dokumente\Prepar3D v4 Addons\A2A

    in mehreren Unterordnern (A2A, Effects, Fonts, Gauges, Scripts, SimObjects) und einer add-on.xml.


    Ich habe nach der Installation von A2A folgende Probleme:


    1) wähle ich die An-2, kommt eine Fehlermeldung: "Microsoft Visual C++ Runtime Library Assertion failed"

    2) wähle ich die A2A C182 reagiert Quer- Höhen- und Seitenruder nicht auf meine Hardware (läuft direkt über Fsuipc).

    Wobei andere Eingaben, z.B. die Bremsen oder die Throttle schon funktionieren.

    Wenn ich die o.g. Achsen direkt im P3D wieder anlege, geht es (aber das ist ja keine Lösung).

    Ich habe A2A einige Male installiert und wieder deinstalliert und zwischenzeitlich auch mal versucht, den Install Pfad nach P3D zu legen (da ich zuerst dachte, "na wo ist das Flugzeug - nicht in Simobjects zu finden...") und auch zwischenzeitlich händisch die Installation auf C.\ gelöscht.

    Natürlich hat das zur Folge, daß mit der Windows Systemsteuerung der A2A Eintrag nicht mehr weg zu bekommen ist, "Could not open INSTALL.LOG file".


    Nach der allerersten Installation der A2A C182 hat P3D eineFehlermeldung (in gelber Schrift links oben in der Szenerie) angezeigt.

    War aber nur kurz zu sehen, ich glaube es war ein SimConnect Error, restart again.


    Albrecht

  • So, die Probleme sind behoben.

    Zu Nr. 1) gab es einen Hinweis im AS Forum, Tankwahlschalter vom vorherigen Flug.

    Zu Nr. 2) habe ich Hilfe von A2A bekommen - hatte die Steuerachsen im P3D nicht zugewiesen (weil ich das ja mit Fsuipc mache).

    Im Falle von Quer- Höhen- und Seitenruder muß das aber offensichtlich auch innerhal P3D zugewiesen werden.


    Es ist halt einfach so, daß im ersten Moment durch die seltsamen Installationsgepflogenheiten verwirrt ist und alle Macken dieser Installation zuschiebt...


    Albrecht