A2A Beechcraft Bonanza

  • Tankauswahlschalter an (links), Batterie- und Alternator an, Mixture full rich, Throttle full, Benzinpumpe bis ff im grünen Bereich - dann aus, Throttle zurück, Magnetos an und Starter betätigen ...

    Hallöchen,

    ich starte wie folgt, hat bisher immer geklappt:

    - Tank an
    - BATT & ALt an
    - MIX 100%
    - Throttle
    15%
    - Benzinpumpe ca. 3-4 sek. an
    -
    Starter und Magn. an (halten, bis Motor anspringt.
    - Dann RPM knapp unter 1000 halten, sonst säuft die Kiste wieder ab...

    Das ist nahezu die gleiche Prozedur wie bei der A2A Comanche, nur dass man dort noch den Choke noch ein Paar mal betätigen muss, je nach Temperatur.

    Grüße
    Stephan

    --------------------------

    System: WIN10 - I8700K - 32GB RAM - 1xNV1060 - 1xNV660 - 250GB m.2 Samsung als Systemdisk - Diverse SSD und HDD als Datengräber

  • ...Ja, das lohnt sich Markus.
    Ich finde ja gerade den Anlassvorgang und den unruhigen Lauf mit kaltem Motor sehr gelungen.
    Und wenn die Entwickler das Management nicht übertreiben (so wie damals beim Stratocruiser, bei dem ja der Ehepartner als Engineer mit am Rechner sitzen müsste :-PP ) kommt auch das Fliegen nicht zu kurz...


    Grüße aus Lübeck
    Stephan

    --------------------------

    System: WIN10 - I8700K - 32GB RAM - 1xNV1060 - 1xNV660 - 250GB m.2 Samsung als Systemdisk - Diverse SSD und HDD als Datengräber