Mein Laufwerk für P3Dv43 ist voll

  • Mein Laufwerk für P3Dv43 ist

    Größe/Typ 512 GB N.2 NVMe von Samsung 960 PRO (diese 512 GB werden auf der Platte dann nur 459,3 GB)
    und weist momentan nur noch 16,7 GB (4%) freien Speicher aus :Oh


    - P3Dv43 belegt 458 GB


    - davon belegt orbx 347,2 GB

    Die nächste Größe wird von SimObjects mit 45,9 GB belegt, hier habe ich schon (fast) alle nicht geflogenen Repaints gelöscht und alle AIs sind ausgelagert.


    Frage, kann von orbx auf andere HDD verschoben/ -linkt werden?

    ..... oder muß ich von orbx deinstallieren bzw 1 TB kaufen? :??)

  • Ja Du kannst den kompletten OrbX Ordner verschieben.


    Beispiel von D: nach E:


    -Eingabeaufforderung als Administrator aufrufen


    Eingaben:


    D:

    cd bla\bla\Prepar3Dv4

    mklink /D OrbX E:\OrbX


    wenn Du das ganze OrbX Verzeichnis nach E: verschoben hast. Hat es einen tieferen Pfad wäre dann die die Eingabe


    D:

    cd bla\bla\Prepar3Dv4

    mklink /D OrbX E:\bla\bla\OrbX


    richtig, wobei bla bla der jeweilige Pfad ist.


    Im FS Verzeichnis hast Du dann nur noch einen Link stehen, der auf den neuen Ort verweist.

  • Frage, kann von orbx auf andere HDD verschoben/ -linkt werden?

    ..... oder muß ich von orbx deinstallieren bzw 1 TB kaufen? :??)

    HDD?? oder doch SSD?


    Also die Geschichte mit einer HDD habe ich ausprobiert weil meine M2 SSD auch voll ist. Das kannst Du vergessen. Das führte bei mir zu ständigem Stoppen des Sims und wenn sehr große Szenerien geladen werden mussten sogar zu Abstürzen des P3D.


    Ich habe meine Adons dann auf eine EVO 840 verschoben und seit dem läuft es wieder. Allerdings wird man über kurz oder lang wohl doch nicht um eine große SSD herumkommen. Ich habe mir da bereits eine EVO 860 mit 2TB ausgesucht. Schlägt allerdings immer noch mit 400,- Tacken zu Buche. Daher warte ich noch bis es wirklich akut wird (wahrscheinlich mit dem nächsten ORBX-Adon). Vielleicht wird sie bis dahin ja noch ein paar Teuronen günstiger.

    Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
    und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.
    Manfred


  • Ja ich bin auch schon am überlegen, ob ich nicht auch gleich in eine neue M2 investiere und meine bisherige 500 GB M2 gegen eine neue 2TB M2 austausche. Ich habe gesehen, dass es die auch bereits ab 650,- € gibt.

    Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
    und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.
    Manfred


  • Ja, der Hinweis HDD ist sicherlich berechtigt.

    Habe aber nur eine M2-Schnittstelle auf dem Mainboard, daran dann P3D auf G:\\.

    C:\\ ist SSD mit 281 GB frei, enthält schon REX Radar und RealAir, will ich nicht mit weiteren P3D-Inhalten belasten...

    Dann gibts noch D:\\ als SSD ... da sind alle AIs wie Schiffe, Airplanes etc drauf und noch 514 Gb frei.

    Das könnte für orbx genügen, denke da kommt auch keine weiteres große orbx-Scenery mehr hinzu.

    Kam heute nicht zum Umbau, werde berichten wenn es so weit ist,

    Dank euch erst mal :beer

  • Guten Morgen Jürgen,


    es gibt auch PCIE Adapter für eine zweite M2 Schnittstelle...vielleicht hilft Dir das weiter, falls Dein MB noch über freie Slots verfügt. So habe ich das gelöst.


    https://www.ebay.de/sch/i.html…=pcie+adapter+m2&_sacat=0

    Gruss aus EDDB


    Ralf
    __________________________________________________________________________________________________
    CPU 6850K, 4.4GHz, 32 GB RAM, 1080 TI, AiO X60, Mobo X99, Brunner CLS-E Yoke & Rudder, NVME 256 GB:Win10_64_Pro, NVME 500GB: P3D4.2 & AFL2, SSD 500GB: Sources, Triple Display, Oculus Rift

  • @Rainer

    Danke, bin gestern aber auch nicht weiter gekommen,

    habe es mit folgendem Befehl versucht,


    cd G:\Lockheed Martin\Prepar3D v4


    Wenn ich diese DOS Befehle noch recht in Erinnerung habe, dann sollte cd zum Wechseln führen...

    bleibe aber im Ausgangspfad stecken, ist in meiner Befehlseingabe ein Zeichen falsch?



    zum 2ten Teil bin ich garnicht erst gekommen, das könnte dann sein


    mklink /G ORBX D:\ORBX


    ... und nein, keines meiner Laufwerke ist geteilt, immer nur eine Partition.

    Wenn mit Fullsteckplatz ein SATA-Anschluß gemeint ist, dann ist das auch so.

    @ Ralf,

    Dank für den Hinweis, würde dann aber auch tatsächlich eine vorhandenes Laufwerk durch min 1TB, besser durch 2TB ersetzen müssen ...

    ... und das streßt das Rentnerbudget denn doch etwas sehr.

    Vielleicht hat Manfred Recht, könnte ja sein, daß die Preise mal rutschen.



  • Jürgen, ich hatte auch das Problem, dass auf meinem Laufwerk D (SSD), auf dem mein P3D installiert ist, der Platz allmählich ein bisschen eng wurde. Viele Add-ons kann man ja eh schon auf ein anderes Laufwerk auslagern (bei mir z.B. E, auch eine SSD).

    Nur der ORBX Ordner, der verbleibt grundsätzlich im P3D Hauptverzeichnis und nimmt jede Menge Platz in Anspruch.


    Ich habe das dann mit einem symbolischen Link nach dieser Anleitung im FTX Forum gelöst. Damit kann man entweder den gesamten den Inhalt des ORBX Ordners auf ein anderes LW schieben oder wie ich, nur einen Teil davon (FTX EU). Man muss lediglich eine Link Shell Extension installieren und den ORBX Ordner oder ein Unterverzeichnis auf das Wunschlaufwerke kopieren. Der Rest sind dann ein paar Klicks. Siehe Anleitung.


    Seitdem habe ich wieder ausreichend Platz auf beiden Laufwerken.

  • Du musst erst das Laufwerk wechseln, ehe Du die Verzeichnisse wechseln kannst. Also erst einmal "G:" eingeben und Enter, dann bist Du auf LW G:\. jetzt kannst Du mit "cd Lockheed Martin\Prepar3d v4" in das Verzeichnis wechseln.

  • Jürgen, das Laufwerk und das Verzeichnis in DOS zu wechseln nützt Dir doch aber in Bezug auf P3D nichts. Damit wechselst Du nur die Verzeichnisansicht in DOS - oder habe ich da nun etwas missverstanden?

    Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
    und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.
    Manfred


  • Noch mal :


    ERST wie Pidder schrieb mit G: auf das Laufwerk wechseln.

    Dann geht es auch weiter.


    Fischkopp

    Symlinks kann man nur in der Konsole anlegen. Einfache Verknüpfung geht nicht.

    Die Konsole kann zwar auch plattenübergreifend arbeiten, dann müssen aber die vollen Pfade da stehen.


    z.B: mklink /D X:\bla\bla\P3dv4\OrbX G:\OrBX


    Befindet sich im Pfad ein Wort mit Leerzeichen also "Lockheed Martin" muss der Befehl in Anführungszeichen stehen


    also mklink /D " Ausdruck"

  • Ok, bin mit dem Hinweis von Markus etwas weiter gekommen, ... dann war aber erneut Schluß.

    Zitat


    Befindet sich im Pfad ein Wort mit Leerzeichen also "Lockheed Martin" muss der Befehl in Anführungszeichen stehen

    .... das wird mich vermutlich weiter bringen, denn das wurde angemeckert.

  • Fischkopp

    Symlinks kann man nur in der Konsole anlegen. Einfache Verknüpfung geht nicht.

    Die Konsole kann zwar auch plattenübergreifend arbeiten, dann müssen aber die vollen Pfade da stehen.

    Ach ich Trottel, natürlich es soll ja ein System-Link erstellt werden.

    Danke Rainer!

    Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe!
    und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen.
    Manfred


  • Moin moin,

    muß trotz ""-Zeichen nochmal nachfragen.

    1ster Versuch mklink /G:\"Lockheed Martin"\"Prepar3D v4" D:\ORBX

    2ter Versuch mklink /G:\"Lockheed Martin"\Prepar3D v4 D:\ORBX




    Beide klappen so nicht, was mach ich falsch?

  • Du gibst etwas zuviel ein, Jürgen. Der Befehl, den Du auslösen möchtest heißt "mklink /d", wobei /d den Directory Symlink erstellen soll. Es gibt mklink auch mit anderen Parametern.

    Wenn Du also in Deinem Unterverzeichnis G:\Lockheed Martin\Prepar3d v4 bist, dann möchtest Du das Verzeichnis Orbx verlegen. Also heißt der Befehl "mklink /d Orbx", wobei mklink jetzt aber noch nicht weiß, wohin das Orbx Verzeichnis verlegt wurde. Deshalb kommt jetzt noch der neue Standort dahinter:

    "mklink /d Orbx D:\Orbx" - das müsste eigentlich funktionieren.

  • Der Parameter heißt großes D wie Directory


    also


    mklink /D "G:\Lockheed Martin\ Prepar3D v4\OrbX" D:\OrbX


    wenn OrbX nach D: verschoben ist. Das geht auch erst nach dem verschieben

    Der erste Ausdruck ist die Quelle und D:\OrbX das Ziel . Ohne Ziel geht auch nichts.

    Der Vorschlag von Pidder funktioniert aber ebenfalls, wenn Du schon im Verzeichnis bist, wo OrbX mal war.

    Ob OrbX selbst Hardlinks oder Junktions folgen kann, habe ich noch nie probiert . Mit Symlinks klappt es aber 100%, mit Junktion eher nicht. Der OrbX Installer muss dem Link folgen können.