Installation P3D V4.3 nicht in Laufwerk C:

  • Moin Daniel,


    es ist eine HDD-Festplatte , S-ATA , 3,5", 7200 U/min.


    Gruß

    Karlie

  • Hallo Karle,

    meine Vorgehensweise wäre

    1. Alle vier Teile vom P3D über die Systemsteuerung und Programme zu deinstallieren.

    2. Alle Dateien auf Laufwerk C: Programme die Lockheed Martin oder Prepar3D lauten löschen

    3. Alle Dateien Lockheed Martin auf C:/

    EigeneDateien/User/Appdata/Roaming

    löschen. (Dafür müssen unsichtbare Dateien sichtbar gemacht werden)

    4. Alle Dateien Lockheed Martin auf C:/

    ProgrammData (ebenfalls unsichtbar wenn nicht sichtbar gemacht) löschen.

    5. Noch vorhandene Registry Einträge mit Hilfe eines Programmes wie

    z.B. Tuneup oder Registry Cleaner

    entfernen


    Erst jetzt kann man halbwegs sicher sein P3Dv4 wirklich komplett deinstalliert zu haben.


    LG Daniel

  • Hallo Karle,

    zu deiner HDD kann ich nur sagen:

    Es geht zwar den P3D auf eine HDD zu installieren aber es ist nicht unbedingt zu empfehlen. Lockheed Martin empfiehlt eine SSD (wie es da so schön heißt "strongly recommended").

    Längere Ladezeiten sind auf einer HDD garantiert. Besonders beim ersten Start des Programms.


    LG Daniel

  • Moin Daniel,


    genau deine beschriebene Vorgehensweise habe ich schon zweimal durchgeführt. Immer mit dem Ergebnis, dass sich der P3D V4, nach der Installation, nicht starten lies.

    Vielen Dank für den ausführlichen Ablauf den P3D V4 zu deinstallieren.


    Gruß

    Karlie