Kurze Bildaussetzer im VC

  • Seit kurzem habe ich bei Bewegen des Mauszeigers über die Schalter oder auch die Anzeigen im Virtuellen Cockpit ganz kurze Bildaussetzer. Nicht immer, aber doch ein wenig störend. Zuerst fiel mir das bei der A2A Bonanza auf und dachte, das liegt an ihr. Jetzt bemerke ich das auch bei anderen Fliegern. Bewege ich den Mauszeiger nicht, dann ist alles gut. Keine Aussetzer. Diese sind nur ein Sekundenbruchteil lang, aber es stört. Und vor allem frage ich mich, woher kommt das?

    Sollte doch das Win10 Herbstupdate Version 1809 irgendetwas "verstellt" haben? Ich kann es mir nicht vorstellen.


    Evtl. der Nvidia Treiber? Ich verwende derzeit den 398.36 WHQL von Juni 2018. Habt ihr schon neuere, die stabil laufen und die ich mal installieren kann, und wenn ja welchen? Bei den allerneuesten bin ich immer aufgrund schlechter Erfahrungen etwas vorsichtig.

  • Hallo Michael


    Habe leider das selbe Problem. Ich habe vorige Woche an ein und demselben Tag das Windows Update und anschließend den neuen NVIDIA Treiber installiert. Seither habe ich auch das Flackern mit dem Mauszeiger. Habe dann den P3D (weil ich es ohnehin schon länger vorhatte) komplett deinstalliert und neu aufgesetzt. Hat aber auch nichts gebracht.

    Habe nur festgestellt, dass das Flackern verschwindet wenn der P3D 10-15 Minuten läuft.


    LG Gerold

  • Danke, Gerold.


    Naja, eine kpl. Neuinstallation möchte ich vermeiden, würde bei mir wieder Wochen dauern, bis der aktuelle Stand des P3D erreicht ist. Bringt ja auch nichts, wie du anmerkst.


    Den Grafiktreiber habe ich auch neu installiert, brachte aber auch nichts. Ich habe außer bei der A2A Bonanza das auch bei einigen anderen Fliegern, z.B. der Titan von Alabeo. Da fiel mir auf, das es kurz flackert, wenn man mit dem Mauszeiger über die Hebel von Throttle, Prop und Mixture geht. Ich habe dann im P3D unter Options -> Controls die Achsen neu kalibriert. Danach war es (fast) weg, tritt nur noch gaaanz selten auf. Gerade auch bei der Bonanza probiert, da trat es gar nicht mehr auf. Bei der ist es auch so, dass die Instrumente irgendwie anklickbar sind, so als ob man in der Realität mit dem Finger dagegenschnippst, um zu prüfen ob die Zeiger sich bewegen. Jedenfalls flackerte das Bild kurz, wenn man bei ihr auch mit dem Mauszeiger über die Instrumente (Anzeigen) geht.


    Ich weiß jedenfalls nicht, was das ist. Werde ich wohl mit leben müssen. Ich hoffe, dass bei mir der P3D noch lange in der Form läuft. Denn ich habe mir vorgenommen, bei der nächsten Neuinstallation oder neue Variante (P3Dv5) mich von LM zu verabschieden. Ich würde dann auf etwas anderes umsteigen, was weniger kompliziert ist und sich nicht überall auf dem Rechner eingräbt. Viel Möglichkeiten gibts ja nicht und ich hoffe, dass das auch noch lange dauert.

  • Den 398.36 hatte ich schon länger installiert. Bis jetzt diese Probleme mit den Bildaussetzern kamen. (Entweder das Win10 Update oder die Bonanza, bei der ist mir das zuerst aufgefallen. Aber da das ja auch bei einigen, nicht allen, Fliegern auftritt, muss es ja wohl am Update gelegen haben, sonst waren ja zuletzt keine Änderungen bei mir).

    Heute hatte ich den 399.24 installiert. Zeitweise habe ich trotzdem noch die Flackerei.

    Zurück möchte ich nicht, ich glaube, das bringt auch nichts.


    Hatte auch schon überlegt, den Client nochmals neu zu installieren. Aber Gerold hatte ja diesbezüglich auch kein Glück mit der kompletten und radikalen Neuinstallation des P3D.

  • Hallo,

    mein WIN 10 update (64bit) war vor 2 Stunden. Deswegen habe ich mich auch entschlossen einen neuen GraKa Treiber von NVidea zu installieren (vorher Vers. 391.35).

    Nvidea empfiehlt 416.14;

    zur "Sicherheit" habe ich mich jedoch entschlossen den von MS empfohlenen Treiber zu nehmen (sicher passend zum Update)... Vers. 399.24.

    Fliege gerade in Papua Neu Guinea ..alles einwandfrei... etwas bessere Schattendarstellung; bin bis jetzt zufrieden:yep

    Gruß Harald


    PS. Fliege die Aerosoft DHC 6

  • Ich habe bei diesen kurzen Bildaussetzern (die, wenn überhaupt, immer dann auftreten, wenn man einen Klickspot mit dem Mauszeiger verlässt) das Gefühl, dass das an EZCA liegen könnte. Wenn ich EZCA in der P3D Menüleiste unter Add-ons "global disable", tritt das nicht mehr auf.

    Ob da das Win10 Update etwas angerichtet hat? Da muss ich noch Forschungsarbeit betreiben, evtl. EZCA nochmals neu installieren.

  • Also ich habe jetzt noch den P3Dv4.3 Client nochmals neu installiert und die P3D.cfg erneuert sowie natürlich noch die Shader gelöscht. Ach ja, und vordem nochmals EZCA neu installiert. Brachte aber alles nix, nur Arbeitsaufwand für nichts.:cursing:

    Es flackert gelegentlich weiter.


    Gerold, ich probiere das mal mit den Tool Tips, die braucht man nicht unbedingt. In der Realität gibts die auch nicht.;;):D