FlyInside Flight Simulator erschienen

  • Hallo,


    auch wenn ich schon einmal mit News dazu auf die Nase gefallen bin: Der FlyInside FlightSimulator ist soeben erschienen.


    https://flyinside-fsx.com/Home/Sim


    Was ich schon weiß: Dass den keiner braucht, dass er furchtbar aussieht, dass FSW gerade gescheitert ist, dass es schon genug Simulatoren gibt, dass es keine Addons gibt, dass er noch nicht fertig ist, dass er Ressourcen der anderen Simulatoren abzieht... usw.


    Die Newsportale (einige wie SimFlight und FSElite hatte ich vorab informiert) scheinen sich auch verschworen zu haben, den zu ignorieren.


    Ich denke, man sollte sich den Text (und die FAQ) einmal (ganz) durchlesen, und die Demo auszuprobieren, kann ja vielleicht auch nicht schaden. Ich bin das - überschaubare - Risiko (35 €) eingegangen und habe ihn gekauft, aber noch nicht installiert. Das will ich aber über das Wochenende erledigen, und vielleicht kann ich dann auch einen ersten eigenen Eindruck vermitteln.


    Viele Grüße, Michael

    Prepar3d4 Pro // Intel i7-6700K 4.0 GHz / Asus Z170 / Kingston 32 GB DDR4 / Samsung SSD 500 GB + SSD 1 TB + WD HD 6 TB / EVGA GTX 1080 Ti 11 GB / LG 34UM95 3440 x 1440 / Win 10/64

  • Die Newsportale (einige wie SimFlight und FSElite hatte ich vorab informiert) scheinen sich auch verschworen zu haben, den zu ignorieren.

    Nun, möglicherweise auch eine Zeitfrage. Wobei gerade FSElite gerne auch mal über Szenerien mittelmäßiger Qualität aus dem simMarket berichtet. Jedenfalls ist der neue Simulator sicherlich eine Nachricht wert, gerade weil das Team dahinter ja in der Szene bekannt ist.

    Ich bin auch gespannt, was Du zu berichten hast. Zumindest die Virtual-Reality-Implementierung erscheint mir ziemlich gelungen – davon abgesehen konnte ich auf den Fotos und Videos noch nichts überzeugendes erkennen.

    Viele Grüße aus Frankfurt wünscht

    Frank


  • Hhmmm, neugierig wie ich bin habe ich mir mal die Demo geladen - und bin jetzt doch etwas enttäuscht. Was aber sicherlich daran liegt, dass ich keine VR-Umgebung habe, sondern den Sim einfach nur über Monitor ablaufen lasse. Und da ist schon der FS9 besser gewesen. Also: VR-Enthusiasten vor, der Rest kann sich den DL getrost sparen.

  • Hier ein erster Eindruck:


    Installation

    Die Installation geht problemlos, man wird mit einem Wizard durch die Einrichtung der Achsen geführt, danach haben die bei mir aber nicht funktioniert. Über die Settings ließen sich dann aber alle (auch Saitek TrimGear) einrichten. Es gibt etliche Feineinstellungen.


    Der Basisinstaller sind 1,5 GB, da hat man aber fast nichts. Nach der Registrierung der Kaufversion wird nachgeladen, der Sim nimmt dann 12,5 GB ein. KSFO und KLAX sind da immer noch nicht anfliegbar. Der Installation der restlichen USA (habe ich noch nicht erledigt) macht noch einmal 23 GB aus. Keine Ahnung, was da drin ist, wenn P3D mit 12 GB schon weltweit default deutlich bessere Szenerie hat. Europa soll in dem halben Beta-Jahr kommen.


    Flugzeuge

    In der Kaufversion sind 11 Luftfahrzeuge, fast alle von Milviz, was ja erstmal nicht schlecht ist: DHC3, C310, B737, B55, T-50, T-38, B717 und als Helis B407, MD530, CH-37. Keine C172. Die Cockpits sehen vergleichsweise gut aus und die Flieger, die ich probiert habe, fliegen vernünftig. Die Beurteilung des Flugmodells überlasse ich Leuten, die sich da auskennen.


    B55:


    flyinside_b55_cockpit.jpg


    Szenerie

    Die Szenerie ist prozedural und OSM-basiert. Allerdings muss ich Markus recht geben, vor allem Gebäude/Vegetation sind enttäuschend.. Ich hatte nichts auf ORBX-Niveau erwartet, aber das ist wirklich rudimentär. Hier ist so etwas wie Salt Lake City (Link anklicken und vergrößern).


    flyinside_slc.jpg


    Irgendwo steht, dass sie jetzt ihre Artists die Gebäudetexturen optimieren lassen wollen, aber wenn ich überlege, wie lange ORBX schon an den HD Buildings werkelt, würde ich in dem halben Beta-Jahr keine Wunder erwarten. Es sei denn, sie haben das schon in der Schublade. Dinge wie Straßenverkehr sind ohnehin nicht vorhanden.


    Prozedurale Szenerie muss ja per se erstmal nicht schlecht sein, Outerra zeigt, was da möglich ist. Ich weiß nicht, wie Flightgear zur Zeit aussieht, aber die Szenerie des FlyInside ist jedenfalls auf Prä-FS9-Niveau.


    Shader

    Die Shader sind nicht so verkorkst wie bei der FlightSchool und akzeptabel, allerdings etwas hell. Vom AeroflyFS2 - der hier in meinen Augen mit Abstand am besten ist - ist das aber meilenweit entfernt.


    Performance

    Ich fliege nur 2D, insofern bin ich sicher nicht die Zielgruppe. Die 60 fps meines Monitors (VSync kann man einschalten) werden meist gehalten. Wenn da aber mal wirklich Betrieb sein sollte mit AI-Fliegern, Straßenverkehr und Flugplatzverkehr, könnte es eng werden. Ich glaube nicht, dass er die Performance-Reserven des AeroflyFS2 hat. Geruckelt hat bei mir aber nichts .


    UI

    Nett und modern, aber nicht umwerfend. Funktioniert aber intuitiv.


    flyinside_gui.jpg


    Die MovingMap ist bei mir faktisch unbrauchbar, die Beschriftung ist kaputt. Aber das wir sicher bald repariert.


    SDK

    Ein großes Plus hat FlyInside: Er kommt ab Beginn mit einem offen zugänglichen SDK. Ich weiß nicht, was alles drin ist, aber Entwickler können da zubeißen - wenn sie denn wollen.


    Braucht man das? Wer einen gut ausgebauten P3D oder XP hat, kann definitiv verzichten. Aus meiner Sicht hat auch der AeroflyFS2 deutlich mehr Potential. Ich verfolge aber ganz gern neue Entwicklungen und werde auch hier dranbleiben.


    Viele Grüße, Michael

    Prepar3d4 Pro // Intel i7-6700K 4.0 GHz / Asus Z170 / Kingston 32 GB DDR4 / Samsung SSD 500 GB + SSD 1 TB + WD HD 6 TB / EVGA GTX 1080 Ti 11 GB / LG 34UM95 3440 x 1440 / Win 10/64

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von pmb ()

  • Auch von mir herzlichen Dank, Michael. Es bleibt abzuwarten, wie sich FlyInside weiter entwickeln wird, von einer ersten öffentlichen Beta sollte man sich nicht zu sehr beeindrucken lassen - egal, in welche Richtung.

  • Leider scheinen die Zeiten, in denen man einen Simulator erst fertig entwickelt und dann veröffentlicht, endgültig vorbei zu sein. Die Burschen haben wohl selbst gesehen, dass das noch halbgar ist, und daher auf jegliche Publicity verzichtet, um erstmal die Meerschweinchen wie mich ranzulassen.;)


    Viele Grüße, Michael

    Prepar3d4 Pro // Intel i7-6700K 4.0 GHz / Asus Z170 / Kingston 32 GB DDR4 / Samsung SSD 500 GB + SSD 1 TB + WD HD 6 TB / EVGA GTX 1080 Ti 11 GB / LG 34UM95 3440 x 1440 / Win 10/64