Optimaler Flugsimulator PC 2019 für P3D und XPlane?

  • Hallo Flusianer,


    ich habe meinen neuen PC und P3D sowie Xplane in der jeweils neuesten Version mit umfangreichen Addons installiert und ausprobiert.


    Leistung ohne Ende , Regler alle rechts…, tolle Grafik auch aufgrund des neuen 4K Monitors.


    Intel Core i9-9900K

    NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti

    RAM 32 GB DDR4-3600

    2 X 2TB Samsung 970 Evo Plus, M.2 PCIe+

    4K Monitor von Eizo


    Bin super zufrieden!


    Ich möchte hier öffentlich keine Werbung machen.


    Wen aber jemand aus dem Forum mehr an Details interessiert ist, stelle ich die Infos gerne zur Verfügung.


    Grüße


    Bernhard

    :)



  • Bin jetzt nicht derjenige, der ein fundiertes Hardwarewissen hat. Jedoch lass uns doch ein wenig mehr zu deinen Rahmenbedingungen wissen.... Was bist du bereit zu investieren? Bildschirmanzahl...? usw...

    florian



    Mein System: i5-4670K, 3.40GHz, 24GB Ram, Win10 Pro 64Bit, NVIDIA Geforce GTX 1060 6GB

  • Guten Morgen

    Bitte mehr Infos über den pc. Möchte mir heuer einen neuen pc für x plane 11 kaufen.

    Danke im voraus

    Klaus

    Bin jetzt nicht derjenige, der ein fundiertes Hardwarewissen hat. Jedoch lass uns doch ein wenig mehr zu deinen Rahmenbedingungen wissen.... Was bist du bereit zu investieren? Bildschirmanzahl...? usw...

    Schaut mal bei Mifcom, meine Basiskonfiguration ist der Flightmaster X-Ray, allerdings noch ein wenig modifiziert.

    Die PCs sind sehr teuer aber m. E. jeden Cent wert. Man kann sowas sicher auch selber zusammenbauen und dann viel Geld sparen, wenn man die Muße und die Zeit dafür hat.


    Grüße


    Bernhard

  • Mahlzeit

    Für einen neuen pc möchte ich ca 3500 Euro ausgeben. Möchte auch auf eine VR Brille umsteigen da ich nur Hubschrauber fliege in x plane 11mit ortho4xp für ganz Österreich!! ( ZL 17-19) Mein jetziger pc Grafikkarte 980ti, 32gb Rahm, i7 6700k, ca 50 Zoll Fernsehen, was ich jetzt so im Kopf habe bin nicht zuhause.

    Lg klaus

  • Tolles System , Glückwunsch .... nobel geht die Welt zu Grunde:-D

    Danke!


    Mein alter extrem lauter PC hatte nun auch schon 8 Jahre auf dem Buckel und die CPU war schon länger der stark limitierende Faktor.


    Meine Frau kann zwar nicht wirklich nachvollziehen, was ich da in der Flugsimulation mache, hat mir aber die Investition genehmigt...


    Und für einen kostengünstigeren Eigenbau hab ich einfach zu wenig Zeit.


    Grüße


    Bernhard

  • für den XP kann ich die Videos von Michael Brown empfehlen. Da gibt es eines zur CPU und eines zur GPU. Da gibt es auch Benchmarks in dem Video. Wenn Ende des Jahres von OpenGL auf die Vulkan GUI umgestellt wird, kann das anders aussehen.


    Bei der CPU ist die Frage, ob man übertakten will. Bei der GPU natürlich auch die Auflösung. Also man kann da viel Geld sparen, wenn man sich vorher informiert. Ein auf 4.9 GHZ übertaktete 9600k CPU hat die selbe Leistung wie ein 9900k im XP. Auch sind normale SSD Festplatten ausreichend. Auch sind die RTX 2070 und RTX 2080 in den meisten Fällen schon mehr als genug. Also für 2.000 € kriegt man schon einen sehr guten PC. Für 300 - 500 € gibt es eine gute CPU. Dazu für 50 - 80 € einen Prozessorlüfter. Gute Gehäuse kosten zwischen 100 - 200 €. Arbeitspeicher 200 €. Motherboard 150,- €. 2 SSD von 1 TB kosten jeweils 100 €. Grafikkarte zwischen 500 €(RTX 2070) und 750 € (RTX 2080). Dazu ein Monitor. Wenn man nicht selber bauen will halt über Mifcom oder andere Anbieter.

  • Dazu für 50 - 80 € einen Prozessorlüfter.

    Da würde ich noch mal drüber nachdenken bevor ich auf 4.9 Ghz übertakte.

    Überhaupt würde ich solche Hardwarepauschalisierungen mal ernsthaft begutachten.

    ich kann Dir aus 30 Jahren PC Erfahrung sagen, dass ich immer doppelt gekauft habe wenn ich glaubte, billig wäre die Ultima Ratio.

    Billig und gut widerspricht dem Grundgesetz der Marktwirtschaft und nicht abgestimmte PC Komponenten führen genau zu den Tausenden Threads mit unerklärlichen Erscheinungen, wie sie im Netz zu finden sind.

    Man kann auch bei Kik für 9.99 € Jeans kaufen, die sogar halten wenn man sie nie wäscht.

  • man kann sich übertaktbare CPU´s mit Garantie auch kaufen.


    Für 300 - 500 € gibt es eine gute CPU. Dazu für 50 - 80 € einen Prozessorlüfter. Gute Gehäuse kosten zwischen 100 - 200 €. Arbeitspeicher 200 €. Motherboard 150,- €. 2 SSD von 1 TB kosten jeweils 100 €. Grafikkarte zwischen 500 €(RTX 2070) und 750 € (RTX 2080).

    für die Preise kriegt man Top Produkte. Für unter 500,- € gibt es z.B. den 9900K. Für alle genannten Preise gibt es Top Markenprodukte.

  • Warum sollte ich den Unsinn ausweiten, lass gut sein.

    Nur soviel, was ich alles schon gesehen habe:


    Da werden auf Motherboards Ramriegel gesteckt ohne vorher die Spezifikation des MB zu lesen. Hauptsache hohe Frequenz

    Da werden Lüfter verbaut, ohne auf die Grundregeln eines Kühlkonzeptes zu achten

    Da werden billige CPU Lüfter verwendet, was die CPU nicht meldet,aber die dann immer schön runtertaktet.

    Da wird nicht darauf geachtet wie viele PCI Lanes man hat und fleißig aufgerüstet.

    Da werden Netzteile schmal dimensioniert


    und und und


    Alles von Hardwareexperten die im Netz Tipps verteilen und den billigsten PC heraus finden.

    Am nächsten Tag gibt es ganz sicher noch was billigeres.


    Dann werden die Foren mit Problemen bombardiert, die zu 80% aus Misskonfigurationen bestehen.

    Und ja selbst jeder Stangen PC hat mindestens eine miese Komponente aus Preisgründen.


    Glaubt eigentlich wirklich einer es gibt Hersteller (alle bedienen sich aus dem gleichen Grundpool an Komponenten) die billiger und besser anbieten können. Nein, die sparen schlicht an allen Ecken und Enden intern an der Qualität und an den Features.

  • Was zu definieren wäre...

    was man ja nur kann, wenn man Ahnung davon hat. Ansonsten kauft man die Katze im Sack.


    Gibt halt verschiedene Möglichkeiten an einen PC zu kommen. Ein Mindestmaß an Wissen sollte vorhanden sein.


    Ich will das auch nicht bewerten, der eine kauft billig und ärgert sich, der Andere kauft vielleicht völlig überteuert.


    Da hat jeder eine andere Ansicht, wie er an den "Optimalen Flugsimulator" kommt. Das ist ja hier ein Forum, wo man seine Meinung

    mitteilen kann, damit sich Andere ein besseres Bild machen können.

  • Eh Leute,..


    Wo führt das hin?


    Jeder ist der bessere Experte….und hat viel mehr Ahnung davon als all die anderen.


    Jeder kann doch seinen FlusiPC kaufen oder auch bauen wie er mag.


    Ich habe mich so wie postuliert entschieden und hab aufgrund meiner ersten Tests ein sehr gutes Gefühl dabei.


    Technisches Verständnis in jeglicher tiefen Verzweigung steht bei mir jedenfalls nicht im Vordergrund sondern harte Fakten für die eigentliche Simulation, um die es doch geht, oder nicht?


    Ich habe jetzt einen gut konfigurierten PC, der super leise ist und weder bei P3D noch bei Xplane auch nur annähernd an seine Grenzen kommt.


    Wer viel Zeit hat mag sich die Komponenten mit viel "Ahnung" zusammenkaufen und zusammenschrauben.


    Ich jedenfalls will simulieren und nicht PCs bauen, zumal ich für meine anderen Hobbies dann viel zu wenig Zeit hätte.


    Grüße


    Bernhard:yep

  • Ich habe jetzt einen gut konfigurierten PC, der super leise ist und weder bei P3D noch bei Xplane auch nur annähernd an seine Grenzen kommt.

    Das ist das Einzige worauf es ankommt. Ich habe seit 1990 alle PC selber zusammen geschraubt (nicht hingeklatscht) und weiß welche Arbeit darin steckt. Ich wusste auch berufsbedingt was ich tue., Beim Jetzigen hatte ich keine Lust mehr mir das anzutun. Ich habe aber auch keinen Futterneid, wenn derjenige der das macht , ordentlich entlohnt wird. "Überteuert" ist eine reine Betrachtungsangelegenheit.

    Wenn ich mit etwas zufrieden bin, dann ist es mir das auch wert.

    Meinen neuen Monitor hätte ich heute 60 Euro billiger bekommen können. Deswegen werde ich mir es aber nicht antun , den des Geldes wegen wieder zurück zuschicken. Ich weiß so wird man kein Millionär, aber das habe und hatte ich auch nie vor. Zufriedenheit mit dem Leben und dazu gehört auch das Hobby ist viel wichtiger, zumindest für mich.

  • Warum sollte ich den Unsinn ausweiten, lass gut sein.

    Also... es liegt mir hier fern nun wieder einen neuen Streit vom Zaun zu brechen, aber für mich ist das mit den 'abgestimmten Komponenten' irgendwie eine Leerformel, die erstmal definiert werden muss.



    Ich will das auch nicht bewerten, der eine kauft billig und ärgert sich

    Es gibt aber auch einen Unterschied zwischen billigen Komponenten und solchen, die irgendwie nichts taugen. Ein Produkt ist außerdem nicht automatisch besser als ein anderes, nur weil es teurer ist.

  • Nee Anna das Thema ist für mich ausdiskutiert.

    Was man unter abgestimmten Komponenten versteht, kannst Du im Internet nachlesen. Und es hat auch irgendwie eine Berechtigung, dass dies Leute beruflich machen und dafür auch ordentlich bezahlt werden wollen.

    Ich habe schon paar Beispiele geliefert, was da so alles falsch laufen kann und auch oft falsch läuft.

    Ich werde euch auch nicht die Funktionsweise von Hardware erläutern, weil es sowieso selbsternannte Experten gibt, die das alles besser wissen und überzeugt im Internet verbreiten. Ich habe es beruflich gemacht.

    Was da teilweise verbreitet wird als Ratschlag ist der VW-BMW-AUDI-KIA-Dacia-PC frei nach dem Motto immer schön in die Kiste greifen, möglichst in die wo noch Geld rausfällt, läuft zu Schluss schon.


    Also nun lass uns das Thema schlicht beenden.

    Der Threadersteller ist glücklich und ich weiß auch warum.