Optimaler Flugsimulator PC 2019 für P3D und XPlane?

  • Was man unter abgestimmten Komponenten versteht, kannst Du im Internet nachlesen.

    Meine Frage war eher: Was verstehst du darunter? Immerhin war das dein Argument und ich kann mir gut vorstellen, dass unter dem vagen Begriff 'abgestimmte Komponenten' jetzt viele Leute etwas anderes verstehen.


    Wann ist ein Computer 'gut abgestimmt'? Darf der Preis da eine Rolle spielen oder muss man da 'immer das dickste' kaufen? Mein Problem damit ist folgendes: Wenn Geld keine Rolle spielt ist klar, dass man von allen Komponenten das jeweils beste kauft, also das mit der besten Leistung unabhängig vom Preis. Dann braucht aber auch keiner mehr eine 'Beratung', da diese Komponenten ja ganz klar sind. Interessant wird es eigentlich immer erst da, wo für eine PC-Anschaffung das Geld eine Rolle spielt, weil man nur dann eine Abwägung machen muss und entscheiden, wie das Geld am besten angelegt wird. Bringt mir eine sündhaft teure 2080ti hier etwas oder kaufe ich 'nur' eine 2070 und dafür einen schnelleren Prozessor? Brauche ich zwingend eine M2-SSD für diese Anwendung oder tut es auch eine 'billigere' SATA oder reicht gar eine altmodische HDD? Benötige ich ein Gehäuse für 200 € oder kann ich mit einem billigen auch glücklich werden und die 150 € Differenz in etwas anderes investieren?


    Meines Erachtens stellt sich die Frage nach der 'Abstimmung' nur, wenn das Budget limitiert ist - wenn Geld keine Rolle spielt kommt man mit den jeweils leistungsstärksten Komponenten in jedem Fall zum bestmöglichen Ergebnis. Wenn man aber die Anforderungen der Anwendung sowie die des Nutzers kennt kommt man mit einer vernünftigen Kompromisslösung eventuell zu demselben Ergebnis in dieser Anwendung - das wäre dann eine aus meiner Sicht 'sinnvolle Abstimmung'.


    Also, das nur zu erklärung warum ich da überhaupt drauf eingestiegen bin - und, da der Ton hier ja schon wieder etwas rauher zu werden scheint, ich bin hier gar nicht auf Konflikte oder Streiereien aus oder so.

  • Nein heißt bei mir NEIN.

    Und deswegen habe ich diese Antwort schon vorm Lesen geschrieben.


    Ich bin nämlich froh, dass in diesem Forum die "ENDLOS_SINNLOS" Zitate und ewige Zitaterwiderungen in Romanform , die Ausnahme sind. Dafür gibt es andere Orte die damit ihre Daseinsberechtigung dokumentieren.


    Also nochmal: Der Threadersteller ist glücklich und hat alles was er wollte erreicht.

  • Was haltet ihr denn von folgender einfacher Definition für einen optimalen FlusiPC:


    Der beste PC für Flugsimulation zeichnet sich dadurch aus, dass man ihn nicht merkt beim Simulieren.


    Beste Grüße aus dem langsam wieder heißer werdenden Rheinland


    Bernhard

  • Guten Abend

    Habe mir heute einen PC angeschaut. Für X-Plane 11.

    Mainboard Z390 Gaming X USB 3.1 Gen2

    i9-9900KF

    Silent CPU Lüfter Alpenföhn Brocken 3 220w TDB

    4mal 16 GB DDR4 Ram 2666MHz Kingston Hyperx Fury

    2TB Samsung 860 Pro Serie SATA3

    Silent Netzteil Corsair CX750W

    GeForce RTX 2080Ti

    Windows 10 Pro

    Bitte um Vorschläge ob das ok ist!!!!!!

    Fliege nur Hubschrauber (mit ortho kacheln ZL 17,18,19) in Österreich

    Danke für die Hilfe an alle!!! Danke nochmals!!!

    LG Klaus

  • 4mal 16 GB DDR4 Ram 2666MHz Kingston Hyperx Fury

    im XP sind 32 GB völlig ausreichend. Ich würde lieber welchen nehmen mit 3000 oder 3200 MHz.



    GeForce RTX 2080Ti

    kann man gut gebrauchen für sehr hohe Auflösungen wie 4K oder VR-Brillen. Wenn die Auflösung geringer ist am

    Monitor reichen kleinere Grafikkarten. Bei Full HD reicht eine RTX 2070 vollkommen. Bei WQHD eine RTX 2080.


    2TB Samsung 860 Pro Serie SATA3

    ich würde immer eine SSD nehmen für das Betriebssystem. Zb. 250 - 500 GB und eine für den Flusi. Da sind 2 TB schon sehr ordentlich. Da kann man später immer noch aufrüsten.

  • Guten Morgen

    Danke für die Rückmeldung!! Habe momentan einen großen Fernseher als Monitor. Möchte mir später eine VR Brille zulegen fürs Hubschrauber fliegen.Welche Grafikkarte RTX 2070,2080,2080ti. Werde 32gb Rahm nehmen. Es gibt auch eine 4TB ssd Samsung 860 Pro möchte alles auf eine Festplatte haben? Will nur einen reinen Flusi-PC.

    Danke an alle! Sehr nett von euch!!!!! Vorschläge sind immer willkommen!

    Lg Klaus

  • Hallo Zusammen,


    mein Budget Limit ist 4.000 Euronen. Ich möchte ein System, was vor allem zukunftsgerichtet ist und ausbaufähig. Kenne mich nicht wirklich aus und PC soll zusammengebaut werden.


    Momentan auf meiner Liste


    Intel S1151v2 i9-9900K tray, 16 threats 16mb Cache, LGA Sockel 1151

    MB S1151 Z390 ASUS Maximus XI Hero

    PCIe Nvidia RTX2080TI 11GB ASUS ROG Strix, 1350/1665 MHz 2 x HDMI, 2 x Display Port, USB-C

    2x DIMM DDR4 32GB/3200 Corsair Vengeance LPX 2 x 16GB

    2 x M.2 SSD 1024GB Samsung 970 PRO NVMe M.2, 1TB PCIe Gen 3.0 x4, NVMe 1.3

    Netzteil 1.000 W Be Quiet Dark Power Pro

    CPU Wasserkühlung Be Quiet 380 mm Wasser

    Bigtower


    Gibt es hier versteckten Bremsen? Was könnte nachhaltiger sein?


    Viele Grüße


    Thomas

  • @Rainer , das Thomas da etwas wirklich falsch macht meinte ich damit garnicht. Nach kurzem überschlagen wird dieses System unter Volllast (alles bei 100%) max. 500 Watt benötigen. 750 Watt Netzteil reicht vollkommen aus. Es ist kein X, nur ein K.


    LG Daniel

  • Du hast ja nicht unrecht, allerdings wenn man ne zweite GraKa einbaut wird es schnell eng und auch andere Komponenten läppern sich. Bei so einen teuren Teil, sollte es schon für alles mögliche gewappnet sein. Ich habe früher auch so gerechnet und zweimal zu schlappe Netzteile für meine nächsten Pläne gehabt. Dabei überleben Gehäuse nebst Netzteil gut und gerne drei PC Generationen.

    Das Teil frisst weder Brot noch Strom zusätzlich.:)