Was ist seit FS2004 passiert

  • Hallo zusammen.


    Ich spiele Flugsimulatoren, seit dem es Computer gibt. Ich glaub, der erste war sogar auf dem C64. Der letzte, den ich ziemlich exzessiv gespielt habe war Microsoft Flight Simulator 2004. Etwa parallel kam der FS-X heraus, den ich dann nicht gespielt hab. Nun sind seitdem Jahre vergangen, ich hab nie upgegraded, weil u.a. MS die Reihe nie fortgesetzt hat. Dass mein PC den neuen FS2020 packen wird, wage ich zu bezweifeln, obwohl der PC nagelneu ist. Aber kein High End.

    Dummerweise bekomme ich den FS2004 auf dem Win10 Rechner nicht zum laufen.


    Von daher mal die Frage in die Runde, was gibt es denn seit dem FS2004 neues? Die Flugphysik vom 2004 fand ich ganz brauchbar, bei der Graphik geht es sicher besser...


    Mein PC ist ein Medion, i5-9400 mit 2,9Ghz, NVidia Geforce GTX 1050Ti, 4GB DDR5, 8GB DDR4, Win 10.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ralph_hh ()

  • Hallo Ralph,

    sag ich es mal so, es hat sich einiges getan. X-Plane gibt es in der Version 11 und ist von Laminar Research, den "unbestätigten" Nachfolger des FSX: Lockheed Martin´s "Prepar 3D" in der Version 4, Aerofly FS in der Version 2 von IPACS, alles 64 bit Programme. Dein Medion PC ist dafür nicht unbedingt ideal. Hier mal ein Link zu den Systemanforderungen für heutige Simulatoren Der Link

    Dein PC wird mit niedrigen Einstellungen im FS,egal welcher, funktionieren. Die Grafikkarte und nur 8GB RAM sind die limitierenden Faktoren.

    Ob sich die FSX Steam Edition lohnt ist sicherlich Geschmacksache. Diese würde auf deinem PC richtig gut funktionieren.


    LG Daniel

  • Vielen Dank für die Tipps!


    Es ist ja so, man vermisst nichts, bevor man es nicht hatte. High-Quality Graphik und so... Es muss doch eigentlich möglich sein, eine FS Version zu bekommen, die sagen wir 5 Jahre als ist und für die mein PC das Optimum darstellt UND die auf Win10 läuft. Ansonsten scheint das seit 100 Jahren das selbe Problem zu sein, es kommt ein neues Betriebssystem, dann kommen spiele dazu und um die spielen zu können, brauchts einen 2000€ PC. Wird die Hardware besser und billiger, läuft die alte Software nicht auf dem System...



    Der Aerofly FS2 scheint von den Systemanforderungen zu passen... Deutlich dichter am Optimum als an den Minumum Voraussetzungen. Wäre einen Versuch wert. Aber das hier lässt einen zweifeln... Fliegen nur in den USA, alles andere ist lo-res Graphik und ohne Airports offenbar.

    https://blog.mazzn.net/wp-cont…omparison_global_mesh.jpg

    https://blog.mazzn.net/2018/06…y-fs-2-vr-updated-review/


    Lassen sich die abseits von Steam verfügbaren Szenarien eigentlich im Steam Spiel verwenden? Dann wäre der FSX perfekt. Auch wenn die guten Addons z.B. von Aerosoft mal echt teuer sind... 18€ für den FLughafen Hamburg, 50€ für VFR Deutschland Nord...

  • Den FS2004 bekomm ich nicht zum laufen. Die Tips aus dem Netz setzen an einem Punkt an, zu dem ich nicht mal komme...

    Ich hab inzwischen den FSX probiert, aber ehrlich gesagt, war der eine herbe Enttäuschung. Die Graphik ist unterirdisch, für VFR nicht zu gebrauchen, kein Vergleich zum 2004. Wobei ich bei dem eine Menge an Zusatzinhalten hatte, die den Eindruck verzerren... Ich hab den jetzt eine Weile geflogen, naja...


    Ich wird mir mal angucken, was der P3D so an Anforderungen hat und wie der aussieht.

    Der Hersteller sieht P3D übrigens ausdrücklich nicht als Entertainment Software für den persönlichen Gebrauch ^^

    https://prepar3d.com/product-o…par3d-license-comparison/

    Angesichts der Preise möchte man das wohl glauben...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ralph_hh ()

  • Hallo Ralph,

    es ist völlig egal welchen Flusi Du installierst, in der original Version sehen P3D, FSX, X Plane alle gleich miserabel schlecht aus. Ohne zusätzliche, verschönernde Scenery bekommt man es nicht hin. Da es für den FSX mit Abstand die meiste ( auch Freeware ) Software in den einschlägigen Foren gibt, ist ein schöner FSX nicht ohne die Investition an Zeit, Arbeit, Geduld und auch Geld zu bekommen.


    LG Daniel

  • Meine naive Vorstellung ist ja irgendwie, dass ich die alten Flusis mit Addons maximal auf ein Graphisches Level gehoben bekomme, dass die neueren Flusis von Haus aus mitbringen. Und dass die Addons für die neuen die Graphik dann so darstellen, wie es für die alten nie möglich wäre. Die Screenshot vom FSX selbst mit Addons im Vergleich zum FS2 unterscheiden sich doch schon deutlich.


    Wobei das nie wirklich möglich ist, anhand der Bilder mal eben rauszufinden, ob das mit oder ohne Addon ist.


    Aber ja, da geht bei FSX sicher auch noch einiges. Muss mich mal schlau machen, wie ich die Sceneries anbinde, wo ich den FSX über Steam spiele.