Update für FSX (beliebe nicht zu scherzen)

  • Ich habe ja begründete Zweifel, dass das so passieren wird. Immerhin hat LM professionelle Kunden – die wird es kaum freuen, wenn ihre Anwendungen auf einmal nicht mehr funktionieren.

    Woher nimmst Du diese Erkenntnis? Kennst Du die professionellen Kunden? In P3D braucht echt niemand mehr die FSX Bestandteile von Anwendungen. Die Meisten solcher Addons sind auch verschwunden oder neu verfügbar.

    Keines meiner neueren P3D Addons läuft auch nur ansatzweise im FSX und der Zustrom ist ungebrochen.

    Fakt ist ja aber doch, dass nicht wenige Menschen jetzt auf den neuen Flugsimulator von Microsoft warten und vorerst keine Investitionen mehr in Prepar3D oder X-Plane tätigen wollen. Man sollte Microsoft schon erst nehmen.

    Die Wenigsten werden für eine Ankündigung in 2020+ überlegen ob sie 30 Euro Addons in P3D oder XP kaufen. Selbst wenn der Simulator das wird, was manche hartnäckig glauben, dauert es Jahre bis überhaupt füllende Addons da sind. Es sei denn man ist so gläubig, dass man schlussfolgert man braucht in dem Teil nichts mehr.


    Ich kenne auch keinen Einzigen ernsthaften Simmer, den das abhält seinen Simulator , egal ob P3D oder X-Plane, up to date zu halten.


    Ja MS darf man ernst nehmen, auch wenn sie seit 2007 nix mehr wirklich gutes gezeigt haben. Im Gegenteil schändlich abgetaucht und nun jubeln tatsächlich Leute darüber, dass die Nase kurz übers Wasser schaut und "Hallo" schnorchelt. Bei mir sind die schlicht durch.

    Also wenn die das hinbekommen wollen, was P3D oder XP mit Addons können, müssten sie (übertrieben) ihre Windows Entwicklung pausieren und alle an die Front der Flugsimulation werfen.


    Ich vermute sehr, die Enttäuschung wird riesig, sowohl hinsichtlich des Inhaltes als auch der Art des Vertriebes.

    Und wenn ich mir die Kinderspiele der beauftragten Franzosen anschaue, werden meine Zweifel noch größer.

    MS macht doch gar nichts. Da sind nur paar Altstrippenzieher da, die die Webseite pushen und Ideen nebst Versprechen versprühen. Die Arbeit müssen Andere machen.


    Und 2020? Da müssten schon wie verrückt die Final Betatests laufen, wenn das Hand und Fuß haben soll. Oder es wird ein Donald Duck Spiel was beim Kunden reift.

    Vielleicht bekommen wir ja 2020 wieder so ne Art Hawaii zum schnuppern, der Rest darf dann später gekauft werden. Für möglich halte ich alles, weil wir es schon hatten

  • Ich würde Microsoft mal nicht unterschätzen (zumindest nutzen 99,9% der Flusianer deren Betriebsstystem). Das Know-how und ganzbestimmt das Kapital ist vorhanden um so ein Projekt umsetzen zu können. Das "WIE" ist sicherlich zur Zeit reine Spekulation.

    Das ein Unternehmen wie Microsoft mit dieser Software Geld verdienen will und muß steht ja wohl nicht zur Debatte. Ob das Ergebnis den Erwartungen der aktuellen Sim-Gemeinde zusagt bleibt abzuwarten. Den allermeisten kommt es wohl auf eine gute Optik an (meine ganz private Schätzung liegt bei 80%) und der Rest geht auf Flugeigenschaften sowie Systemtiefe beim Fluggerät , richtig funktionierende Flugplätze (Papi, IFR, etc.) (und beides hängt ja wohl mehr an den Add-On Herstellern) und wohl die wenigsten legen wirklich Wert auf realen Flugfunk (Online Flieger mal ausgenommen). Was soll wirtschaftlich bei einem Update (FSX) und oder neuem MS Simulator wohl herauskommen?

  • Die Wenigsten werden für eine Ankündigung in 2020+ überlegen ob sie 30 Euro Addons in P3D oder XP kaufen.

    Naja, man liest schon an verschiedensten Stellen entsprechende Kommentare.

    Zu TrueEarth US Washington schrieb jemand: "lohnt sich das vor dem neuen ms flight simulator eigentlich alles noch? Die Geländedaten und Gebäude werden da mit einer AI berechnet und das weltweit. Wer steigt denn trotzdem nicht um?" (Kommentar auf der Facebook-Seite von flusinews.de)


    Bezüglich der Rabattaktion bei PMDG hieß es: "Die Frage ist nur ob ich bei der -8 nochmal zuschlage oder doch mein Geld für den neuen MSFS zusammenhalten sollte?" (Kommentar auf simFlight.de). Außerdem schrieb jemand auf FSElite.net: "all of a sudden pmdg announces sale hmm....either they are scared of the power and glory of the Azure AI and the devastating impact it will have on all sims (except dcs) that exist today."


    Persönlich finde ich das ja auch Unsinn, aber es zeigt eben, welche Erwartungshaltung Microsoft geweckt hat und dass man die Ankündigung durchaus ernst nimmt. Und ich weiß auch aus Entwicklerkreisen, dass man dort nicht von einem zweiten MS Flight ausgeht. Viele saßen ja bei der FSExpo in Orlando zusammen, als die Ankündigung veröffentlicht wurde. Ein sehr renommierter Szenerie-Entwickler meinte dazu: "Ich glaube, dass die das auf die Minute geplant haben." Und er habe außerdem mehr und mehr das Gefühl, dass es sich um einen erstzunehmenden Konkurrenten handelt. Die Grundhaltung scheint mir also schon eine deutlich andere zu sein als damals bei MS Flight oder auch den Versuchen von Dovetail Games.


    Und zur Rückwärtskompatibilität: Mir geht es damit um einen "krassen Schnitt", also im Sinne eines kompletten Neuanfangs ("Clean Sheet" nennt man das im Englischen). Das wird nicht passieren, weil dann keines der Add-Ons mehr funktionieren würde. Insofern wird auch Prepar3D v5 schlussendlich nur ein stark verbesserter "FSX+" werden, aber eben nie ein kompletter Neuanfang. Vergleichbar mit der 737 MAX, nur hoffentlich ohne MCAS. ;)


    Ob der MSFS 2020 ein kompletter Neuanfang wird, ist natürlich auch fraglich. Die Möglichkeit würde im Gegensatz zu Prepar3D v5 aber eben durchaus bestehen. Dass das viel Arbeit ist, steht natürlich außer Frage. Und Sascha Normann hat ja auch darauf hingewiesen, dass man im Vorschauvideo einige Überbleibsel aus der FSX-Engine erkennen kann.


    Was man grundsätzlich aus so einem Clean-Sheet-Design herausholen kann, hat ja IPACS mit Aerofly FS 2 gezeigt. Und diese Chance sehen glaube ich viele Flusianer beim MSFS 2020, nicht aber bei Prepar3D v5 oder X-Plane 12.

    Viele Grüße aus Frankfurt wünscht

    Frank


  • Wenn es MS mit einer eigenen Truppe machen würde sähe ich das auch anders. Die sind jedoch nur Publisher in diesem Falle.

    Das MS Kapital an die Franzosen fließt glaube ich nicht, bestenfalls Know How. Und die Gefahr, das die zum Schluss die gleichen Deppen wie jetzt Dovetail sind, besteht real. MS wird dabei kaum etwas verlieren.


    Ich kann eigentlich nur die Euphorie über ungelegte Eier nicht teilen. Wenn ich mal ein richtiges Betavideo ohne Schönfärberei und Nachbearbeitungstricks sehen würde, könnte ich mir wirklich eine Meinung bilden. So aber bleibe ich bei meiner Skepsis, das erspart Enttäuschung. Besser werden darf es gerne immer.


    @Frank

    Die User die immer warten oder andere fragen ob sie nicht warten sollen, wird es immer geben. Der Gleiche hat auch bei Simflight gepostet.


    Und letztlich basiert Windows im Kern heute noch auf dem alten DOS. Also das ist gar kein Kriterium , auch nicht für P3D. Und Xplane basiert immer noch auf der steinalten Linux Basis und trotzdem hat beides mit dem Ursprung kaum noch was gemein.

    Es gab noch nie so viel Gutes wie beide Simulatoren heute verbreiten. Da müsste schon einer kommen und das ganz in einen Guss bringen und das wird MS nicht machen. denn dazu sind wir einfach zu bedeutungslos. und alle zusammen auch zu wenig.

    Und Aerofly ist doch ein noch größerer Nieschensim. Der wirkliche Erfolgt bleibt aus trotz völligem Neuanfang.

    Schaue Dich doch in den Foren um. Diejenigen die wirklich aktiv posten kannst Du Dir überall merken.

    Also kann man nur mit einem Spiel wo einfach gespielt und nicht gefragt wird richtig Umsatz machen.


    Ich fühle mich wohl in dieser Niesche und muss mich nicht mit Großem umgeben.

  • es wird ja nicht von MS entwickelt, sondern von ASOBO. Und das im Franchise. Wie vorher bei Dovetail. Es soll auch auf der X-Box laufen. Es soll 3D Städte beinhalten, es soll Orthos haben und es wird alles versprochen, was heute im Sim als wesentlich anerkannt wird (Wetter, Flugzeuge, Airports). Und Grundlage ist die ESP Engine.

    Nur die haben bisher nur ein professionelles Video gezeigt, wo man null realen Einblick hat.


    Die versprechen da einfach viel zu viel. Das soll die eierlegende Wollmichsau werden. Und es geht nicht nur ums aussehen, sondern wie man an den Produkten von PMDG sieht, um eine möglichst reale Umsetzung.


    Ich vermute sehr, die Enttäuschung wird riesig, sowohl hinsichtlich des Inhaltes als auch der Art des Vertriebes.

    Und wenn ich mir die Kinderspiele der beauftragten Franzosen anschaue, werden meine Zweifel noch größer.

    Da kann man Rainer nur Recht geben. Er kennt ja auch die Entwicklerarbeit. PMDG benötigt Jahre für ein Flugzeug.

    Ein Simulator ist sehr komplex. Alleine das Wetter ist so kompliziert, dass Addon Hersteller Jahre gebraucht haben.


    Die Flugdynamik von Flugzeugen ist extrem schwierig umzusetzen. Ein Sim lebt von den Addons (Flugzeuge, Airports).


    Die bei MS und Asobo haben da einen großen Felher begangen. Die haben viel zu früh extrem großspurige Ankündigungen gemacht. Da kann man nur noch auf die Fresse fallen.


    Wir werden ja sehen, was der eines Tages dem P3D und XP voraushaben wird. Ich denke es wird nur die Möglichkeit sein, die X-Box dafür zu benutzen.


    Auch soll das mit dem X-Box Pass laufen. Ob da Addon Entwickler jemals für den neuen das leisten wollen, wie das beim P3D und XP der Fall ist, ist sehr fraglich. Siehe Statement vom Randazoo. Und ohne Addons wird das ein Kindersimulator.


    Der größte Fehler bei MS war den FSX zu begraben. Das fehlende Now How werden die niemals mehr aufholen.


    Und die Simmer erwarten heute so ein Modell wie bei P3D und XP, welche ständig weiter entwickelt werden. Ob das ASOBO vor hat?