VR Brille

  • Hallo Zusammen


    Habe meine Quest mit diesem Kabel problemlos verbunden:

    Anker Powerline auf Amazon

    Allerdings ist meine Quest eher zum Testen was sie kann mit dem PC verbunden und sonst eher mal für's zwischendurch spielen. Für DCS und X-Plane verwende ich die HP Reverb. X-Plane hab ich erst gestern mit der Beta 11.50 wieder in Betrieb genommen (Vulcan Grafiktreiber) und versuche grad, eine ordentliche Scenery für Österreich zu erstellen.

    Vorteil der Reverb ist ganz klar der geringste Screen Door Effect und die klare Darstellung. Allerdings brauchst Du trotzdem ordentliche Hardware für die Steuerung. Zumindest ich kann mit den Controllern der Reverb (oder VR Controller generell) nichts anfangen. Ist mir einfach zu unpräzise. Das Handtracking der Quest ist im Übrigen noch nicht so weit entwickelt, dass es verlässlich funktioniert und für einen Flightsim will ich ordentliche Controls in den Händen haben.

    Hatte vor der Reverb die Vive Pro und war damit sehr zufrieden aber die Reverb ist aus meiner Sicht derzeit sicher die beste VR Brille für Simulation unter 1000 Euro. Darüber streiten sich dann die Gelehrten, ob Pimax, XTAL oder sonst was besser ist. Aber da bin ich dann raus

  • as350

    Hier noch die Kabel die ich benutze,Hab der Länge wegen zwei Kabel zusammen drann. das Ankerkabel was helialpin schon erwähnte sollte warscheinlich einfacher bei dir zu bekommen sein wenn du in Deutschland bist.


    https://www.digitec.ch/de/s1/p…-2m-30-usb-kabel-10347415


    https://www.digitec.ch/de/s1/p…c-1m-31-usb-kabel-5639007


    https://www.digitec.ch/de/s1/p…a-5m-30-usb-kabel-5639088

    Sebastian


    Mal verlieren wir,mal gewinnen die anderen.

  • Hallo Gerd Andi und Gulaschkanone

    Danke euch allen für eure Antworten. Bin aus Österreich. Meine Steuerung ist von OE XAM Professional Helikopter Simulator schaut bei im rein ich bin sehr zufrieden mit der Steuerung! (Jet Ranger Steuerung)

    Andi schreib bitte einen Bericht von der Quest!!!!!!!!!!!
    Danke nochmals an alle

    Lg Klaus

  • Guten Morgen

    Habe die Quest beim Mediamarkt gekauft haben mir aber die falschen Kabel gegeben. Habe uns dann ein Kabel von Anker bestellt. Warten bis es kommt. Andi Gerd Gulaschkanone von wo seid ihr? Gerd ist von Deutschland glaube ich. Bin mit der Steuerung von OE-XAM sehr zufrieden kenne Michael Anzenberger persönlich er ist sehr nett. Steuerung hat seinen Preis aber es zahlt sich sicher aus wenn ihr auch so Hubschrauber besessen seid wie ich!!!!!!!!!!! Habt ihr schon 11.50 probiert? Bin noch auf x plane 11.41

    Unterwegs. Habt ihr von Oculus noch ein separates Tool runtergeladen?
    lg Klaus

  • Moin,ich bin in der Schweiz.

    Zusätzlich zum Kabel musst du dann nur noch die Oculus Software Downloaden und installieren und fertig is der Lack.

    Gibt auch viele Videos dazu,ist wirklich sehr einfach und schnell.

    Sebastian


    Mal verlieren wir,mal gewinnen die anderen.

  • Hallo Klaus

    Du bist Dir sicher, dass es das Kabel ist? Kenne ein paar Leute, die hatten es nicht direkt an einem USB3.0 Port am Mainboard angesteckt sondern entweder an einem Hub (der war dann USB2.0) oder an einem USB2.0 port oder an einem USB3.0 port (blau) am Frontpanel des PCs, dieser war aber an einem 2.0 Controller am Mainboard angesteckt. Wie auch immer. Mit dem Ankerkabel kannst Du nichts falsch machen.

    Anleitung zur Einrichtung hast Du ebenfalls befolgt nehme ich mal an: Oculus support)


    Ich komme ursprünglich aus Österreich bin aber jetzt schon viele Jahre in der Schweiz. Flightsims fliege ich DCS und jetzt eben wieder X-Plane 11.50. Mit Vulcan krieg ich endlich vernünftige fps!

  • Aloha :)


    Ja aus Deutschland / Rhein-Neckar Δ


    Ein Helifliegen ganz ohne Hardware kann ich mir jetzt auch nicht vorstellen und will es an sich auch nicht :) Ich finde es schon essenziell etwas in der Hand zu haben. Ich verwende HOTAS Warthog von Thrustmaster in einer Anordnung wie sie halt zum Helifliegen Sinn macht und beim Stick ist die große Zentrierfeder ausgebaut, damit der recht leichtgängig ist. Ich empfinde ihn als sehr präzise und feinfühlig. Was mich ein wenig von anderer "schönerer" Hardware bisher abgehalten hat sind, neben den Preisen, vor allem die ca. 30 Schalter und Bedienelemente am HOTAS Warthog die kaum eine andere Hardware bietet. VR brauche ich so überhaupt wenig die Oculus Controller, weil ich fast alles auf die Bedienelemente belegen kann. Es fühlt sich gut an und sehen kann ich es VR ja eh nicht, wie toll der Stick ausschaut :) Ich habe ja einen Heli Berufspiloten zu Hause und solange er bestätigt das ist ok so, lass ich das mal so.


    Andi Was ist denn an der Reverb jetzt so viel besser?


    Hubschrauber besessen :) Ich finde es gibt schlimmeres. Es kann ja nicht jeder ein Aquarium haben, oder Briefmarken sammeln :P

    Liebe Grüße Gerd - Bleibt gesund!

  • Nachtrag:


    Die Beta 11.50 benutze ich nicht. Ich warte mal bis das offiziell erscheint. Ich kann jetzt alles problemlos fliegen und muss nicht unbedingt Experimente mit einer unfertigen Version und noch nicht optimal abgestimmten Addons machen.


    Seit dem ich das OVR Plugin benutze, verwnede ich keine zusätzliche Oculus Software mehr.

    Liebe Grüße Gerd - Bleibt gesund!

  • Tja, die Hardware!

    Als Stick nutze ich den Thrustmaster Warthog mit der Gooseneck extension und als "Collective" zur Zeit noch den Warthog Throttle. Aber ein neuer Collective von Michael aus Russland ist auf dem Weg. Er bietet seine selbstgebauten und auf Virpil Elektronic basierenden Collectives für 230 Euro inkl. Versand an. Wartezeit war 4 Wochen, jetzt halt noch Versand aus RUS. Mal sehen.


    @Gerd: die Reverb hat eine bessere Auflösung und einen kaum mehr sichtbaren Screen Door Effect (das Fliegengitter). Generell ist das Bild einfach viel klarer. Man kann die Instrumente / Zahlen viel besser lesen und da mich persönlich einfach der screen door effect am meisten stört, ist mein persönlicher Favorit die Reverb. Allerdings ist WMR über SteamVR im XP 11 noch etwas umständlich. Wenn man nicht zuerst WMR startet, dann SteamVR und erst anschliessend X-Plane kommt es regelmässig zu Programmabstürzen. Die Beta läuft bei mir ganz gut, nur die Bell 407 hatte anfangs soundprobleme, dafür gibt's aber schon einen patch für die dreamfoil engine. Die Bell 412 läuft noch nicht.


    Bei der Quest brauchst Du die Oculus Software, da nur darüber link läuft (zumindest derzeit).

  • Aha, na ich hab eigentlich weder mit der Schärfe noch mit dem Fliegengitter ein Problem bei der Rift. Vielleicht sind aber auch meine Augen so schlecht das ich es nicht sehe :) Mit der alten Version war das tatsächlich schon ein Problem, aber jetzt kann ich nicht klagen. Letztendlich kann man die Brillen wirklich nur daheim am eigenen PC testen. Bei einem Freund die Vive die an sich die bessere Auflösung gehabt hätte, hatte aber am Ende ein deutlich unschärferes Bild. Es ist doch alles auch sehr von der Hard- und Software abhängig. Ich habe damals mit der Ur- Oculus angefangen, weil nur Oculus und Vive wirklich vom X-Plane unterstützt wurden und die Vive war mir zu teuer. Bei mir läuft nichts über Steam. Oculus ist halt Plug and Play ohne Probleme. Mal sehen was die Zukunft bringt.

    Liebe Grüße Gerd - Bleibt gesund!

  • Hallo Gerd

    Was braucht man um OVR Plugin zu aktivieren???? Braucht man SteamVR auch? Wie geht das bitte. Bin kein PC Profi. Vielleicht kannst du mir eine Anleitung schreiben. Wäre sehr nett von dir!!! Bekomme Anfang Juni eine RiftS zum probieren die Quest habe ich nicht mehr. VR fliegen ist echt super bin sehr begeistert.

    Lg Klaus

  • Hallo Klaus,


    zumindest bei mir läuft nichts mit / unter / über Steam. OVR Setting ist ein kleines FlyWithLua Script, dass es mir und vielen anderen Benutzern ermöglicht, ohne ständiges, nerviges Konfigurieren über zusätzliche Programme zwei Dinge festzulegen. Zum einen kann man einen Wert für die Pixel Dichte beim Supersampling festlegen, der die schärfe der Darstellung deutliche verbessert. Ich habe das aktuell auf 1.8 stehen, aber auch 2.0 wären wohl nun möglich. Die Performance hat sich über die Monate durch die Updates (X-Plane, Oculus, Graka) immer wieder verbessert, auch wenn ich keine Einstellungen verändert habe. Die zweite Sache die damals, als das Script raus kam sehr bedeutend war, man konnte Bilder fest auf einen Wert von 30 (Rift 27) fps begrenzen. Ohne VR komme ich oft auf 60 bis 100 fps je nach Szenerie und Aircraft. Die Begrenzung von 45 Bildern, die bis dahin möglich war führte immer wieder zu kleinen Rucklern und einem nicht flüssigem Flug. Mit der Begrenzung auf 30 / 27 war damit von einem zum anderen Tag Schluss, die Wiedergabe deutlich flüssiger und ich konnte auch andere Einstellungen wieder erhöhen.


    Das ist alles ne Weile her und ob das jetzt aktuell mit deinem besseren Rechner und vielleicht auch (bald) mit X-Plane 11.50 noch notwendig und sinnvoll ist, weiß ich nicht.


    Wie du FlyWithLua in deinen X-Plane integrieren kannst, dafür gibt es sehr gute, auch deutsche Tutorials auf YouTube. Das kann man hier nicht besser erklären. "OVR Settings" findest du ganz leicht über die Suche auf X-Plane.org. Weiß nicht wie gern hier direkte Links gesehen werden.


    Auf beiden Downloadseiten ist aber auch genau beschrieben, wie man das richtig macht und eingestellt, habe ich es wie oben erwähnt.

    Liebe Grüße Gerd - Bleibt gesund!

  • Hallo Klaus

    Sorry für die späte Rückmeldung. Sollte die Frage Quest vs. Reverb noch aktuell sein: beide haben ihre Vorteile aber die Reverb ist von der Bildqualität wesentlich besser. Dafür brauchst Du allerdings einen guten PC und musst über Windows Mixed Reality (WMR) und SteamVR X-pLane verwenden. Wie Gerd schon geschrieben hat, mit Oculus Rift oder Quest wesentlich einfacher, da direkt in die meisten Sims eingebunden.

  • Hallo Andi

    Danke für die Rückmeldung. Wenn du dich entscheiden müsstest HP Reverb pro oder Oculus rift s du würdest die HP Reverb pro nehmen wegen der Schärfe aber nur für X plane 11??
    lg Klaus

  • Hallo Klaus

    Das ist aus meiner Sicht nicht ganz so einfach: wenn Du überwiegend Simulatoren benutzt dafür wenige Spiele, die die Controller benötigen, Dich der Screen Door Effect (SDE) am Meisten stört, Du die etwas umständlichere Handhabung mit WMR+SteamVR akzeptierst und Du einen potenten Rechner hast, dann ist die Reverb die richtige Wahl.

    Wenn Du allerdings neben Simulatoren auch noch viele andere Spiele in VR spielen willst, Die gutes Tracking (Controller) einfaches setup und ein vergleichsweise günstiges VR System suchst, dann ist das die RiftS. Alternativ gibt es noch die Valve Index. Ist wohl derzeit der beste Allrounder im SteamVR Universum, jedoch recht teuer und schwer erhältlich. Wenn Du nun kein Budgetproblem hast, das Field of View (FoV) Dein Knackpunkt ist und Du vor etwas Gebastel und mässigem Support keine Angst hast, kannst Du noch einen Blick auf Pimax werfen.

    Problem bei VR ist, dass es wirklich ein sehr subjektives Empfinden ist, was an VR am Meisten stört. Bei mir ist es der SDE und da ich fast ausschliesslich in Flugsimulatoren nutze (X-Plane, DCS, P3DV5 und IL-2) war für mich die Reverb das passende System. Kann für jeden ganz anders aussehen. Das ist aus meiner Sicht auch das grösste Problem bei VR: man kann es nur schwer ausprobieren um das perfekte System für sich zu finden. Übrigens ist gerade ein Reverb Nachfolger in Zusammenarbeit mit Valve in Arbeit und soll „bald“ kommen (was auch immer das heisst).