VR Brille

  • Hallo Micha,


    irgendwie gibt es leider immer noch nicht den perfekten Flugsimulator der alle Anforderungen erfüllt und allen Bedürfnissen gerecht wird. Vor Monaten noch habe ich auch interessiert die (Vor-) Berichte zum MSFS gelesen und geschaut, aber im Moment sieht es ja wirklich so aus, als ob es noch Jahre dauert, bis es da auch nur eine handvoll guter Hubschrauber geben wird. Dann wird es auch darauf ankommen wie diese sich verhalten. Ich bin mal vom FSX früher zum X-Plane gewechselt, weil ich lieber auf einiges an schöner Landschaftsdarstellung verzichten wollte, als auf ein relativ vernünftiges Fliegen und Bedienen der Hubschrauber. Man kann sich ja aber auch den X-Plane schön machen, damit überall ein Häuschen steht wo es hingehört und das man durch Luftbilder eine sehr gute VFR Grundlage hat, für die man nicht mal was bezahlen muss.


    Ich kenne diese Brille nicht, aber das Ablesen von Anzeigen sollte bei keiner der aktuellen Brillen ein großes Problem sein. Die Hardware muss halt die passenden Einstellungen dafür zulassen. Ob dir schwindelig wird liegt ja im wahrsten Sinne des Wortes in deiner Hand, wenn du Hubschrauber fliegst :)



    Dann berichte mal von deinen Erfahrungen, wenn es soweit sein wird.

  • Moin werte Mitlesende


    Auch ich als Neuzugang möchte kurz meine Erfahrungen zum Thema VR und Flugsimulatoren einfliessen lassen. Ich selbst fliege seit über 2 Jahren ausschließlich VR.


    Im MSFS 2020, soll Selbiges ja noch diesen Monat unterstützt werden. Also, wird es dort auch nur in VR bei mir weitergehen.


    Grundsätzlich gilt für VR aber folgendes:


    1. VR bedarf einer gewissen Eingewöhungsphase, denn Auge und Gehirn müssen sich an die VR-Welt erst gewöhnen, also am Anfang nicht übertreiben!


    2. Eine Brille bzw. die nutzbare Software muss entsprechend gut und individuell an den User angepasst werden, dies gilt im Besonderen für den IPD-Wert (Augenabstand), stimmen diese Werte nicht, kann es zur besagten Motion Sickness kommen, der Übelkeit.


    3. Man sollte während der Nutzung von VR Brillen grundsätzlich auch mal Kurze Pausen einlegen!


    4. Ich nutze zur Zeit eine Pimax5K mit extrem breiten FOV (Field of View) und guter Auflösung, damit wären wir beim nächsten Thema, den FPS.


    5. Die PC-Hardware muss zur gewünschten VR-Leistung passen. Es bringt nichts eine VR-Brille zu besitzen, wenn CPU oder GPU ein wenig, ich nenne es mal Oldschool sind. Denn, VR braucht viel Leistung um auch auf nutzbare FPS zu kommen. Ich würde sagen ab konstanten 30 FPS ist Simming gut möglich alles darunter kann durchaus nervig werden (besonders über Großstädten)!


    Was die Auswahl der Brillen betrifft, so empfehle ich tatsächlich eine Pimax 5K Plus oder eine HP Reverb Generation 2. Die Pimax hat schon eine recht gut Auflösung aber die der HP Reverb G2 wird noch schärfer sein. Dies gilt im Besonderen für das Ablesen der Instrumente. Ein weiterer Vorteil der HP Reverb G2 ist das Tracking, sie benötigt keine nervigen Base-Stations die das Tracking übernehmen.

    Teilweise kann das Verkabeln, Aufstellen und Einrichten von Base-Stations durchaus nerven. Dies ist mit der Reverb G2 nicht der Fall, sie nutzt ein in/out Tracking. Ich überlege derzeit auch, mir noch die Reverb G2 zu kaufen, da ich Denke, sie ist fürs Simmen gut geeignet.

    Also, wie erwähnt, wichtigster Aspekt für die Nutzung von VR ist die Leistung des Computers. Ohne Leistung kein gutes VR-Erlebnis!


    Ich selbst fliege fast ausschließlich GA mit VFR/IFR und nutze dabei ein CH Eclipse, mit CH Pedals, einen X56 Rhino, Logitech Trackman Wheel bzw. ab und zu auch die Tastatur. Auf VR-Controller verzichte ich fast komplett da meine Räumlichkeiten sehr begrenzt sind und ich bereits einiges an Einrichtungsmaterial durch VR-Nutzungzerstört habe (u.A. einen Porzellanpinguin), meine Frau war begeistert! :)

    Wenn man den Yoke in der Cockpitansicht und in real so positioniert das es fast 1:1 rüberkommt, gehts fast schon nicht besser

    Es güßt aus EDHK,
    Mo

  • Hallo Mo,


    danke für die interessanten und hilfreichen Hinweise VR betreffend.

    Ich habe Erfahrungen mit der PSVR und dafür geeigneten Konsolen-Apps.

    Die VR-Unterstützung für den MSFS interessiert mich sehr.

    Würden meine unten stehenden "inneren Werte" in Kombination mit einem der handelsüblichen Headsets deiner Meinung nach evtl. ausreichen für eine vernünftige Performance auf dem PC, was meinst Du?
    Ich bedanke mich im Voraus für deine Einschätzung.

    Herzliche Grüße aus München von Wim :wink:

    Meine "inneren Werte":

    Box-Version Premium de Luxe


    Hardware

    PC Medion AKOYA P87003 (Aldi Frühjahr 2020, Preis: € 999.-)

    I7-9700 CPU

    GTX 1660 Ti

    16 GB Ram

    DVD-Daten befinden sich auf einer SSD 250 GB

    Alle Download-Daten befinden sich auf einer HDD 1 TB

    Thrustmaster T16000 M

    VR-Headset HP Reverb G2


    Wlan 50 MBit's

  • Werte Mitlesende

    Grundsätzlich gilt auch beim MSFS, man kann in den Settings vom Flight Simulator durchaus Leistungsgewinn in Form von FPS erzielen, wenn man hier und da ein wenig in den Einstellungen runtergeht.

    Ich denke schon das es mit besagter PC-Hardware möglich ist, VR zu nutzen. Ich würde dann jedoch nicht gerade eine Pimax 8k empfehlen. PSVR zu aktuellen oder bis 2 Jahre alten VR Brillen darf man einfach nicht vergleichen. Die grafische Qualität zwischen beiden Produkten ist unvorstellbar groß. Die PSVR war im Grunde auch nur Sonys Notlösung.

    Ich würde aber schon zu einer aktuellen Brille tendieren. Wie gesagt die Reverb 2 sieht da sehr vielversprechend aus. Gerade bei der Verwendung des MSFS sollte man aber tatsächlich irgendwann zu einer 1080ti oder 2080ti wechseln. Dein CPU ist ganz gut, dürfte also nicht der Leistungsflaschenhals sein, eher die GPU. Dennoch mit der 1660ti sollte es noch so gehen. Notfalls, Settings nach unten.

    Diese Einschätzung ist derzeit aber ohne Gewähr, da ich VR im MSFS selbst noch nicht getestet habe und somit nicht weiß was wie möglich ist. Auf Youtube kann man sch ja auch nicht immer verlassen. :)

    VR ist in der Regel ja immer sehr Hardware hungrig. Das Einzige was ich mit Sicherheit sagen kann ist, VR und Simming macht einen erneuten Umstieg zurück auf das konventionelle via Monitor fliegen wirklich schwer, denn näher als "in" einem virtuellen Cockpit zu sitzen, ist nur die Realität. Für mich als GA-Flieger inzwischen undenkbar, was mir die Verwendung des MSFS wirklich ein wenig vermiest, zurzeit. Aber, ... der Weihnachtsmann 2020 hat ja wohl ein VR update im Geschenkesack. :)


    Ja, ich freue mich schon drauf! ;)


    Um nochmal einen kurzen Vergleich anzustellen zwischen Pimax 5K und HP Reverb G2 ...
    Pimax 5K
    Positiv = leicht, großer Field of View und hohe Bildwiederholungsfrequenz möglich. IPD kann eingestellt werden!
    Negativ = Globige Bauform und ohne Deluxe Headstrap nicht angenehm zu tragen. Eher Neuling auf dem VR Markt, mittelmässiger Support recht billig verarbeitet (funktionert aber dennoch!)

    HP Reverb G2
    Positiv = Sehr gute Bild-Tiefenschärfe, gute Grau/Schwarz-Werte. Keine Base-Stations nötig da in/out Tracking. Geringere Baugröße und bekannter und erfahrener Hersteller (Microsoft, HP und Valve). IPD kann eingestellt werden!
    Negativ = Niedriger FOV in Relation zur Pimax 5K, geringere Bildwiederholungsfrequenz


    Die Frage ob der FOV wichtig ist, mhm ... nicht einfach zu beantworten. Sagen wir mal so, der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Wer den Pimax FOV nicht kennt, wird ihn nicht vermissen. Andersrum ... nunja ... groß ist in diesem Fall schon ganz nett. Ich denke der FOV ist nicht ganz so wichtig, da man sich auch mit geringerem Sichtfeld schnell im Cockpit zurechtfindet.


    Thema Preis, beide nicht zu billig aber auch nicht zu teuer. Da tun sich beide Brillen übrigens nicht viel.


    So, nun ist Zeit für´n Kaffee!


    Es grüßt,

    Marco

  • Hallo Marco,


    etwas verspätet danke für die interessanten Infos. Die optische Auflösung der Playstation-VR-Brille fand ich ausreichend für die Darstellung virtueller Inhalte. Ich hatte einige Apps, die Cockpit-Perspektiven beinhalten (Ace Combat 7 / Mondlandung / Space Shuttle). Instrumente, Schalter etc. waren alle gut und lesbar dargestellt. Sollte eine Brille für den PC die FluSi-Inhalte in ähnlicher Qualität wiedergeben, wäre ich hochzufrieden. Da heißt es dann wohl erst mal Abwarten und Glühwein trinken.;)

    Herzliche Grüße aus München von Wim :wink:

    Meine "inneren Werte":

    Box-Version Premium de Luxe


    Hardware

    PC Medion AKOYA P87003 (Aldi Frühjahr 2020, Preis: € 999.-)

    I7-9700 CPU

    GTX 1660 Ti

    16 GB Ram

    DVD-Daten befinden sich auf einer SSD 250 GB

    Alle Download-Daten befinden sich auf einer HDD 1 TB

    Thrustmaster T16000 M

    VR-Headset HP Reverb G2


    Wlan 50 MBit's

  • Ich hoffe daß meine HP Reverb G2 noch vor Weihnachten geliefert wird. In KW 52 wurde so avisiert.

    Für den MSFS dürfte sie am besten geeignet sein da sie auch von diesem unterstützt wird.


    Bisher habe ich nur Erfahrung mit den Cardboard Brillen gesammelt, von denen ich schon einige besitze.

    Mit dem richtigen Smartphone und einigen guten VR Apps kann diese schon einen Vorgeschmack auf die richtigen VR Brillen vermitteln. Vorallem wenn es dann auch gute PC Spiele sind.


    Ich hoffe auch daß MS rechtzeitig seinen FS auf VR umstellt. Ansonsten müsste ich mich mit X-Plane und FS2 behelfen.

    Doch die realitischen Landschaften des MSFS sind wohl dazu besser geeignet.

    Vorallem wenn dann auch der Stereoeffekt dazu kommt. Ich habe ihn schon früher mit dem FSX und einem 3D- Monitor bzw. einem 3D- Beamer realisiert und war davon begeistert. Leider gibt es die 3D Software dazu nicht mehr um den Beamer damit zu betreiben.


    Grüße und ein schönes Wehnachtsfest, viell. mit VR, wünscht Micha

    Intel Core I 7- 9700 3GHz

    NVidia Geforce RTX 2060 Super

    Samsung EVO 500 GB

    RAM 32 GB

    Monitor BenQ GW 2765

    VR Brille HP Reverse G2

  • Wer Interesse an einer Oculus Rift S hat, kann diese derzeit noch über Amazon France mit € 100.- Rabatt erwerben. In D ist sie nicht mehr erhältlich.


    Siehe hier... https://mixed.de/oculus-rift-s…0-euro-rabatt-bei-amazon/

    Herzliche Grüße aus München von Wim :wink:

    Meine "inneren Werte":

    Box-Version Premium de Luxe


    Hardware

    PC Medion AKOYA P87003 (Aldi Frühjahr 2020, Preis: € 999.-)

    I7-9700 CPU

    GTX 1660 Ti

    16 GB Ram

    DVD-Daten befinden sich auf einer SSD 250 GB

    Alle Download-Daten befinden sich auf einer HDD 1 TB

    Thrustmaster T16000 M

    VR-Headset HP Reverb G2


    Wlan 50 MBit's

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!