• Kann mich mal einer aufklären, was es mit den Floating Houses im V5HF1 auf sich hat ( aus dem oben genannten Threat)? Ist mir bisher noch nirgends aufgefallen - habe aber auch nur wenige Szenerie-Addons installiert. Ich kenne den uralten Floating House-Effekt natürlich.


    Gruß


    Thomas

  • Dachte ich mir. Genau diese Kuh in Sachen Fake-News über die P3DV5 wird gerade von den "Jüngern" des FS2020 durchs Dorf getrieben. Unfassbar, was alles an der V5 schlecht sein soll. Auch gut: "Es hätten viele die V5 wieder zurück gegeben". Klar, kann man mal einfach so verbreiten. Natürlich ohne eine Quelle zu nennen. Kann ja schließlich keiner überprüfen. Auch beliebt: V5 läuft bei mir nicht...


    Gruß

    Thomas

  • Na ja, lass mal den FS2020 kommen. Wenn ich die Userbuglisten veröffentlichen dürfte, die immer länger und kritischer werden, ginge die Euphorie rasch runter. Jedenfalls gibt es nichts, wo man wirklich einen Haken dran machen kann für ein späteres Release.

    Soll jeder dann selber abonnieren, er wird schon dahinter steigen, was ihm dann fehlt, falls er Simmer ist.

    Ansonsten kann ja jetzt JEDER Alphatester werden.

    Unsere Funktion besteht primär darin , Serverlast zu erzeugen. Das erklärt so manches bei dieser Spaßveranstaltung. Komme mir da echt verulkt vor, abgesehen davon, dass ich derzeit nicht fliegen kann, weil er das Setup vergisst und ich 30 Minuten brauche um es wieder einzurichten.


    Sprich, wenn mir überlege, was die User bei P3D z.B bei OrbX alles anmotzen (meistens sind sie selber schuld), dann sind sie beim FS2020 nur noch am Schreiben. Glaube auch nicht , dass sich das bessert, weil es immer schlimmer wird, zumindest bis jetzt ist jede neue Alpha eher ein Rückschritt, soweit es Fehler und Bugs betrifft. Einen Plan wo die mal sagen können , das ist jetzt endgültig fertig, sehe ich an keiner einzigen Stelle. Weder beim GUI, noch im Sim.

  • Da toben sich die Dummen bei Simflight aus. Denen habe ich jetzt folgendes gepostet, wenn Simfligt selbst völlig daneben das anstachelt.


    "

    “Schnell sehnte man sich nach dem initialen Release von P3D V5 nach einem Hotfix. War die VRam Auslastung doch für die meisten Grafikkarten zu hoch und wirklich stabil lief der Simulator auch nicht. Doch auch mit Hotfix Nummer 1 ist die P3D Welt einfach noch nicht rund. Doch wer nun auf den schnellen Release eines Hotfix 2 spekuliert hat muss an dieser Stelle enttäuscht werden. Laut P3D Forum ist erst in den nächsten Wochen mit Hotfix Nummer 2 zu rechnen. Inwiefern das auf den Release Plan von Addons Auswirkungen hat, ist nicht abzuschätzen.”


    Meine Antwort (falls sie gelöscht wird):

    THOMAS, Seid ihr eigentlich schon jemals mit richtig eingerichteter v5 geflogen? Ich zweifle das mal ganz salopp an.

    Falls Ihr eure Kommentare aus Forenbeiträgen zusammenbastelt, liegt auch der Hobbyjounalismus am Boden.

    Und was versteht ihr unter schnell? “erst nächste Woche” ist wohl langsam? Niemand hat in den letzten Jahren mehr für den FS getan als LM. Das schaffen 80% euerer vorgestellten Addons bei simplen Fehlern nicht. Wird aber nie nachteilig kommentiert durch euch. Und der große Konzern MS hat euch 10 Jahre hinsichtlich irgend welcher Updates hungern lassen. Seid ihr alle Bilder trunken? HOFFENTLICH kommt der neue sehr bald, damit mal alle aufwachen aus ihren süßen Zukunftsträumen.

    Jounalistisch/redaktionell ist die Einleitung eine Nullnummer und widerspricht eigentlich eurem eigenen Anspruch. Sorry.


    P.S. da braucht ihr euch nicht wundern wenn die Dummheit der Welt aufsteht und sogar ungestraft OSSI-WESSI Beiträge posten darf, auch wenn die Schreiber wahrscheinlich zur Wende noch bei Papa im Sack über die Wiese gehüpft sind.

  • Rainer, Du polarisiert natürlich auch gut. Aber in der Sache gebe ich Dir absolut Recht. Deine Beiträge sind noch onair - aber meiner von heute Mittag wurde (bisher) nicht freigeschaltet. Dort habe ich die Fake-Infos so mancher Protagonisten einmal unter die Lupe genommen (freundlich, bis auf Lothar auch ohne Namen zu nennen). Stichworte waren die gebetsmühlenhaften "Schnellschüsse, Viele haben V5 wieder zurückgegeben oder auch nur P3DV5 nur für Spezialisten etc". Eigentlich nichts wildes. Wirft natürlich kein gutes Licht auf die vielen Meinungsmacher (ich will sie eigentlich nicht Dumme nennen) die sich bei simflight.de tummeln, wenn nichts dagegen unternommen wird.


    Wer sind denn eigentlich b. oder g.? Sind mir schon in der Vergangenheit mit seltsamen Informationen dort aufgefallen. Irgendwie trollig (natürlich mit d) - warum lässt man solche Leute dort gewähren. Hat auch nichts mehr mit Chips und Bier zu tun. Ich wünsche mir jedenfalls Flusinews.de sehnlichst zurück.


    Gruß


    Thomas

  • ich will sie eigentlich nicht Dumme nennen

    Ehrlich wer heute noch bewusst böse mit dem Begriff OSSI oder WESSI arbeitet, ist strohdumm. Da führt kein Weg dran vorbei.


    Dann polarisiere ich auch gerne, Der Artikel von Simflight hat tedenziös aber gerade dazu angeregt Bullshit zu posten. Manchmal sperren Sie die Postings und schalten mit Hand frei. Ich kam halt erst, als es sich beruhigt hatte und keiner mehr moderierte. Wusste es zwar nicht, konnte mir aber nach Deinem letzten Post vorstellen, wo es so zugeht.:Oh


    Ich poste dort nur noch selten, aber dann richtig;)


    P.S.

    b oder g sind zwei Kinder, pubertierende Jugendliche oder nicht Erwachsen gewordene, mit denen sich ein dortiger User mit Nick Christian B., wer auch immer das ist8D , gerne verbündet. Auch im Schweizer Forum, bis sie pausieren mussten.

  • Ossi und Wessi geht gar nicht! Mein Beitrag von heute Mittag wurde tatsächlich nicht freigeschaltet. Ist nicht weiter schlimm, aber hat mich schon etwas gewundert, da ich dort nicht wirklich aktiv bin.


    Gruß


    Thomas

  • Ich habe mal ausnahmsweise bei simflight die Kommentare gelesen. Ausnahmsweise deshalb, weil ich die Posts und die Arbeit von Thomas und Rainer sehr schätze, und weil ich keine Diskussionen mag, die nur von Halbwissen geprägt sind. Was fällt mir auf:


    - Es wird von einem Produkt, dass nur die Grundstruktur liefert (P3D) bei einem Preis von 59 USD erwartet, das es die eierlegende Wollmilchsau abbildet.

    - Das Verständnis in Bezug auf einen Simulator hat wenig bzw. nichts mit der Realität des Trainings auf einem professionellen Flugsimulator zu tun.

    - Das Thema Aerodynamik ist komplexer und schwieriger, als es bspw. von MS in Bezug auf FS2020 in einem Trailer dargestellt wurde.

    Als Beispiel sei mal die Stall-Simulation genannt: da gibt es nämlich bis heute keine Post-Stall Daten, weil sie schlicht nicht erflogen werden können. Ein anders Beispiel ist die Vereisung: das Thema ist nämlich auch viel komplexer. Einmal von den Entstehungsbe-dingungen her als auch von den Formen in denen es auftreten kann (Elevator Jam).

    Aerodynamik ist ein großes Feld mit noch vielen Unbekannten und auch durchaus widersprüchlichen Theorien. Wenn ich mal den heutigen Stand mit dem aus den 70-iger Jahren vergleiche, gibt es da erhebliche Unterschiede...

    - Der FS2020 wird bestimmt seine Qualitäten haben, ob sie meinen Ansprüchen genügen werden, weiss ich nicht. Was ich aber weiss, dass der Sim auf der existierenden Hard-und Software am Markt aufsetzen muss und dass er von daher auch seine Grenzen haben wird.

    - P3dv5 ist für mich ein Fortschritt. Tatsächlich habe ich auch meine Probleme mit P3D; gehe aber davon aus, dass zum Teil meine Probleme auch vor den drei Monitoren sitzen, und das kann ich reduzieren, in dem ich Beiträge zum Thema in diesen und anderen Foren lese. Ansonsten gilt ja: TAKE IT OR LEAVE IT.


    Was bewundere ich? Zum Beispiel die Arbeit an der Bugatti oder die unermüdliche Arbeit (auch mit Irrwegen) an Scenerien und die kostenlose Weitergabe an andere (Rainer, Matthias KNU) aber auch die Arbeit des (der) Admins hier im Forum.


    Ralf

  • Ich habe mit P3D genau drei Probleme, bei denen ich mir sicher bin, dass daran gearbeitet wird und für meine Begriffe bei einem kompletten Sim auch zügig.


    1. ThruSky - kann man umgehen oder sich damit arrangieren, eben beta und auch so deklariert

    2. AA ist nicht mehr so gut wie in der v4 aber trotzdem brauchbar

    3. Die Ladezeiten


    Drittens ist beim FS2020 auch nicht viel anders, nur dass die Zeit mit Animation kurzweiliger ist.

    CTD hatt ich in P3D noch keinen.

    Mit dem VRAM kann man klar kommen. Ich hatte noch nie Probleme damit und das DX12 VRAM braucht ist allgemein bekannt. Also aufrüsten , denn mit 11 GB gibt es nie Probleme oder die Einstellugen runter stellen.

    Im Gegensatz zu 32 Bit, wo der Addresraum ausging, kann man hier die Hardware erweitern. Das ist also garnicht vergleichbar.


    FS2020 fliege ich und viele Andere derzeit garnicht. Man kam auf die "geniale" Idee, das gesamte Usersetup ( alle Cotroller) in der Cloud zu speichern. Dumm nur, dass die Cloud das bei schließen des Sim schon wieder vergessen hat und alles vor dem nächsten Flug erneut eingerichtet werden muss (jedesmal 30 Minuten ) ....LOOP

    Wer überhaupt auf die Idee kommt, das Setup eines Spieles welches ja auch Offline ohne Internet gespielt werden kann , in die Cloud zu schicken, ist grandios gedankenfrei.


    P.S. Ich fliege jetzt in P3D mit 8xMSAA +FXAA. ......reicht mir und man hat mit 4k auch in London 30 Frames.

  • Der Artikel von Simflight hat tedenziös aber gerade dazu angeregt Bullshit zu posten.

    Der Artikel zum Hotfix 2 hat schon einen etwas tendenziösen Touch, da muss ich Rainer leider zustimmen.


    Es gab vergangene Woche auch einen Artikel zu Turbulent Designs, der inhaltlich einfach falsch war. Turbulent Design zieht sich ja aus der Flusi-Welt zurück und konzentriert sich nun auf den professionellen Markt (unter anderem wohl Marine-Technologie). Der Gründer Greg Jones geht zurück zu Orbx, weil er weiter seinem Hobby nachgehen möchte.


    Was schrieb simFlight? "Turbulent Design schmeißt hin, weil Gründer Greg Jones zu Orbx geht." Nachdem ich dann kritisiert hatte, dass der Artikel einfach falsch ist, wurde er dann vom Netz genommen und nicht mehr online geschaltet. Das Team betreibt simFlight ja auch in der Freizeit, aber inhaltlich richtig sollte die Berichterstattung natürlich trotzdem sein.


    @Thomas: Danke für die Blumen. :wink:

    Viele Grüße aus Frankfurt wünscht

    Frank


  • Na ja , nun haben sie auch wieder alles gelöscht, außer viel Unfug, der schon immer da stand.

    Natürlich machen die das auch nur in der Freizeit. Nur ist es generell so, dass, wenn ich was im Internet schreibe, ich auch mit einer Antwort rechnen muss. Die muss mir nicht immer gefallen. Aber nur weil ich ich alles freiwillig mache, stehe ich nicht unter Welpenschutz.

    Also wenn sich 20 Leute die Köpfe gegenseitg einschlagen, passiert genau Null. Wenn aber einer den Ausgangstext kritisiert ist man beleidigt.

    Ansonsten schätze ich die Beiträge von Thomas auch sehr, aber hier lag und liegt er eben daneben, zumal er selbst gar keine Probleme hat, wie kurz vor der Löschung zu lesen war.

  • Ergänzung. Das sind doch einfach nur beleidigte Kinder, sorry. Meine Beiträge auch zu andren Themen sind erst mal weg bzw. erscheinen gar nicht erst. Vieleicht nach Moderierung heute Nachmittag . Von TiAr sind sie nun auch da. Der Inhalt ist debei egal.

    Ich habe davon auch aus früheren Zeiten noch eine ganze Sammlung , weil ich mir die immer vorher kopiere. Auf Anfragen habe ich dann schon mehrmals die Antwort bekommen, dass sie aus Versehen im Mülleimer waren.

    Wenn ich nicht auch mit Wordpress arbeiten würde, könnte ich solchen Unsinn glauben.

    Genauso ist das mit dem Edit. Wenn Du ein "Böser" bist, oder man im konkreten Thread befürchtet du könntest einer werden. hast Du keinen Edit, wenn Du ertragen wirst hat Du einen Edit für ne Minute. Und wenn Du "Guter" bist, hast Du einen Edit für 5 oder 10 Minuten. Alle drei Fälle habe ich schon durch.

    Liegt aber auch am System, wenn man per Mail nachfragt......


    Warum bloß kann man nicht andere Meinungen einfach aushalten. Wenn ich alles zusammtrage was so im Netz schon zu meiner Person (ja Person, nicht zum Inhalt) steht, müsste ich im Keller verschwinden und nur noch weinen.:Oh

  • So, ich greife das Thema Simflight.de noch mal auf - es hat mir einfach keine Ruhe gelassen und mit Rainers Sperrung ist das Fass dann doch auch für mich übergelaufen.


    Simflight.de ist eine private Informationsseite mit Kommentarfunktion. In der Nettiquette steht: Keinesfalls geduldet werden Diskriminierung, Verleumdung oder Beleidigungen. Ein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars besteht nicht. Simflight.de unterhält eine Redaktion. Dort schreiben Menschen aus Hobby und meist ehrenamtlich. Das muss man als Leser berücksichtigen und ist hier nicht der Punkt. Auch ich las die meisten Beiträge ehrlich gesagt ganz gerne - auch wenn ich immer wieder "einen gewissen tendenziösen Touch" feststellte. Aber auch das ist Pressefreiheit und auch nicht der Punkt.


    Freie Meinung ist ein extrem wertvolles Gut. Doch Meinungsmache, für welche Interessen auch immer, wird dort leider gern in diesen Kontext (freie Meinungsäußerung) gestellt - doch hier gibt es strickte Grenzen. Auf diesem Gebiet kenne ich mich gut aus - es ist mein tagtäglicher Job.


    Beschränkungen der Meinungsfreiheit sind beispielsweise:


    der Schutz gegen Beleidigungen oder Verleumdungen

    der unlautere Wettbewerb durch üble Nachrede über die Produkte eines Mitbewerbers

    die Grenze der öffentlichen Sicherheit

    die Grenzen der Sittlichkeit

    die Grenzen des Jugendschutzes

    die übermäßige Kritik an Staatsoberhäuptern, Gerichten oder sonstigen Vertretern des Staates

    die Weitergabe geheimer Informationen


    Vor allem der erste und zweite Punkt sollten sich ein paar Protagonisten dort einmal genauer ansehen. Das was auf Simflight.de vor allem in den Kommentaren steht ist, ist manchmal extrem grenzwärtig und es wurden auch Grenzen hinsichtlich Verleumdung und Beleidigungen, aber auch übler Nachrede deutlich überschritten. Und Medien dürften das dann auch nicht verbreiten. Einige Meinungsmacher werden, so scheint es mir, komplett geduldet und nicht zensiert. Vielleicht wissen die Jungs dort einfach nicht, dass freie Meinungsäußerung tatsächlich Grenzen hat. Aber Simflight.de ist publizistisch tätig darf gerade hier kein Auge zurdrücken. Es reicht hier heute für die Medien auch nicht mehr aus, sich herauszureden, dass es ein berechtigtes öffentliches Interesse gibt.


    Gruß


    Thomas

  • Simflight.de ist eine private Informationsseite mit Kommentarfunktion

    ich korriere es mal

    Simflight.de ist eine kommerzielle Seite und gehört zur


    simFlight GmbH, Werner-von-Siemens-Str. 28, 24568 Kaltenkirchen

    So steht es zumindest im Impressum


    Es geht auch nicht um mich, ich habe dort viele Wochen fast nur gelesen und es sind immer die gleichen User, die Kritiken an der Sache , völlig egal von wem, mit persönlichen Angriffen beantworten.

    Das stört mich persönlich eher nicht, weil es für mich anonyme "Kollegen" sind, die sich wahrscheinlich so ihre Betsätigung suchen. Ich bin mir bewusst, dass ich persönlich, wenn ich mich in die Öffentlichkeit begebe, auch was aushalten muss.

    Ich bin allerdings nicht verpflichet deswegen lieber nichts zu sagen.

    Was mich wirklich stört ist die Frage wo Deutschlabd stünde, wenn jedes Medium in dem ein Kommentierender einen Artikel eines Journalisten angreift, ob sachlich, ob berechtigt oder unsachlich und unberechtigt, denjenigen von der Meinungsäußerung ausschließt. Dann muss man das Ganze in ein Forum stecken, dort ist man Alleinbestimmer und wirklich privat, wenn es so gekennzeichnet ist.

    Wenn mir einer auf der andren Flugsimulator Seite schreibt, das es falsch oder Bullshit ist, was ich dort von mir gebe, ja dann ist es halt so. Es bringt mich nicht um. Ich kann ja antworten warum ich das so sehe, oder auch nicht.


    Insofern bedaure ich es, dass es kein wirklich unabhängige News Seite in Deutschland mehr gibt. Ob ich nun bei Simlight poste oder nicht ist mir letztendlich egal. Vielleicht sollte man es als Auszeichnung sehen, wenn man nicht postet und vor allem als Zeitgewinn für sinnvolles.


    Wenn allerdings es inzwischen soweit ist, dass man als OSSI, der noch Trabant fahren würde bezeichnet wird oder sinngemaß als rechtsradikaler Deutschland Deutschland Brüller , hört das Veständnis für den Betreiber, der dort zögerlich oder garnicht eingreift , auf. Übrigens kenne ich keinen Menschen der es sich ausgesucht hat, wo er gezeugt wurde. Insofern ist die Geburt und Existenz an einem bestimmten Ort auch kein Eigenverdienst oder Eigenmakel.


    Selbst das habe ich nicht kommentiert, sondern nur meine Auffassung zu einem nach meiner Meinung völlig daneben liegenden Beitrag von Simflight selbst, gepostet. (siehe weiter oben) Was das bei einigen Usern auslöst, konnte man schon vor meinem Post lesen und jeder der das anders sah war der Dumme.