MSFS - Dick Ludowise gibt Antworten

  • Dick Ludowise (rhumbaflappy) ist Moderator bei FS Developer.com. Außerdem ein absoluter Fachmann für Szenerien, hier insbesondere für Mesh, Photoreales und Landclass. Auf FS Developer.com hat er nun seine Sicht der Dinge zum MSFS abgegeben. Um es neutral auszudrücken – es gibt gute – aber auch schlechte Nachrichten. Aber lest selbst:


    „Der neueste Entwicklungsfahrplan von Asobo zeigt Ende September ein SDK-Update. Es ist also unwahrscheinlich, dass das SDK vor diesem Zeitpunkt in einer vollständigen Form veröffentlicht wird. Also werden mindestens bis zu diesem Zeitpunkt nur zugelassene Entwickler von Drittanbietern Zugang zum SDK haben. Wir werden also alle bis irgendwann nach September im Dunkeln tappen, und hoffentlich wird es kostenlos oder preisgünstig sein. Es scheint tatsächlich so, dass das SDK im Moment etwas spärlich ist, aber Asobo/Microsoft arbeiten daran.


    Der Sim wird am 18. August veröffentlicht. Ich habe gelesen, dass sie aktualisierbar sein wird, wenn Sie die billigste Version erhalten. Die teureren Versionen enthalten mehr Standardflugzeuge und detailliertere Flughäfen, so dass Sie im Grunde genommen DLC kaufen würden. Aber die billigste Version wird komplett sein. Zugehörige Programme wie Little Navmap sollten grundsätzlich über Simconnect funktionieren. Und ich habe gelesen, dass Pete Dowson an einer FSUIPC-Version arbeiten.


    Bei den Werkzeugen, die wir für die Entwicklung benötigen, müssen wir ein wenig Geduld aufbringen, aber im Wesentlichen sind die gleichen Elemente vorhanden. Objekte, Autogen, Texturen, Flattens, Höhen-BGLs, Animationen. In früheren Beiträgen wurde die Migration von FSX-Elementen in die Simulation erwähnt. Ich denke, dies bezieht sich nur auf die durch Webassembly übersetzten Daten. Soweit ich feststellen kann, ist das die einzig mögliche Migration. Und es bedarf den C++-Quellcode, um ihn zu migrieren. Ich denke, für alles wird XML oder eine Kombination von Simconnect oder FSUIPC benötigt, um im MSFSzu funktionieren.


    Ich glaube nicht, dass wir einfach eine BGL aus dem FSX verwenden und erwarten können, dass sie funktioniert. Es gibt also noch viel Raum für die Entwicklung. 40.000 Flughäfen sind zu überarbeiten, Ich habe keine Ahnung, ob Objekte mit Conditional Displays umsetzbar sein werden (ich bezweifle es, da die Orthobilder nur Bing und schneebedeckten Winter als saisonale Anzeige haben).


    Die Flugzeugentwickler werden eine „neue saubere Weste“ für die Entwicklung fast aller Flugzeuge brauchen. Alle Addons für FSX und P3D werden nicht funktionieren.


    Wenn Sie also über Ihre bisherige „Investition" besorgt sind, ist das keine gute Nachricht.“


    Im Original zu lesen auf https://www.fsdeveloper.com/fo…-microsoft.445504/page-32


    Gruß


    Thomas

  • Interessant ist auch, dass ja wohl John Dawson eine neue FSUIPC plant. Die darf aber keine ingame dll mehr sein und kann nur noch über Simconnect kommunizieren. Dann braucht es aber auch FSUIPC nicht meine Meinung nach. Er kann ja dann gar keine "Tweak Funktionen" mehr realisieren.


    Und wenn die Ergebnisse der Entwickler alle als exe in Sandbox virtual laufen, dann dürfte das auch kein Performancebeschleuniger werden.