FS2020 Video

  • man kann nur jeden Empfehlen die weiteren Benchmarks abzuwarten. Der bei Gamestar zeigt ja klar, dass selbst ein Top PC nicht ausreichend ist bei Full HD. Zumindest wenn ich die Grafikmöglichkeiten nutzen möchte.


    Die Geschichte der Simulatoren war auch immer die Geschichte der Addons. Von Dreamfleet bis PMDG etc.


    Wo landet man denn ohne Addons? wieviel FPS wird da ein Airport Addon kosten? Was kosten bisher Addons an Leistung im P3D und XP.

    Ich finde das unseriös, was da MS macht. Diese Mindestanforderungen oder die empfohlenen Anforderungen sind völlig für den Arsch. Selbst der Ideal PC reicht nicht für Full HD. Was denken die sich eigentlich dabei?


    Und FPS unter 30 empfinden viele als extrem störend. Und wir reden von einem Spiel, was im Jahr 2020 das Licht der Welt erblickt.

    Da braucht man nicht viel Phantasie um sich in dem System einen Addon Flughafen vorzustellen, wo ich mit einer PMDG oder Fslabs landen möchte. Wie soll das jemals mit VR funktionieren?


    Das kann man doch keinem empfehlen, der nicht über die Top Hardware verfügt und den Sim zum simulieren nutzen möchte, mit den dazugehörigen Addons. Manche haben das Ding als Betriebssystem bezeichnet für Addons. Das ist dann aber der GAU an Betriebssystem.

  • Wer ein grafisch so anspruchsvolles Spiel in der höchsten Qualität spielen will, brauchte schon immer einen entsprechenden PC. Und solche Games waren und sind darüber hinaus immer so entwickelt, dass die besten Grafikeinstellung selbst mit bester Ausstattung kaum möglich ist. Und zwar, um Luft nach oben zu haben und auch längerfristig mit neu erscheinender, besserer Hardware noch gut auszusehen.


    Das dies nun beim MFS und deren grafischer Ausstattung und Onlinefunktionen anders wäre, habe ich schon vom ersten Trailer an zu keinem Zeitpunkt erwartet. Mein erster Gedanke war absolut selbstverständlich a) "Sieht das gut aus." Und b) "Ich muss aufrüsten." Und das ist gar nicht außergewöhnlich.


    Insofern hat sich für mich nie die Frage gestellt, ob sich diese grafische Leistung von einem Mittelklasse PC bewältigen lässt. Klares Nein, denn das war noch nie so.

  • Da wird es einen unglaublichen Shitstorm geben. Man denke an die vielen Steam User,

    die auf die Hardware Angaben von MS vertrauen. Da wird ein 5 Jahre alter PC

    als Hardware empfohlen. Aber da siehst du nichts von der Qualität. Die Leute

    werden sich furchtbar verarscht vorkommen. Wer hat denn so einen Top PC,

    wie im Game Star Test? 3% der User? Und selbst mit dem Top PC habe ich Schwankungen

    zwischen 20 bis 40 FPS bei Full HD.

  • Ich glaube aus den genannten Gründen nicht, dass es einen Shitstorm wegen den Grafikanforderungen gibt. Aber ich kann mir von verschiedener Seite einen aufgrund der restlichen Probleme vorstellen.


    Aber wen man sich die nun schon zahlreichen neuen ingame Videos ansieht, auch von Piloten oder Simmern, glaube ich mittlerweile kaum noch daran, dass es überhaupt einen Shitstorm gibt. Ich sehe da viel mehr den "Medienhype" bestätigt und die, die jetzt ingame berichten dürfen, sind eben nicht mehr nur Teil der Presse, sondern durchaus auch kritisch. Dennoch weit von einem sogen. Shitstorm entfernt.


    Ich erwarte, dass die Teils harsche Kritik von Einigen auch weitergeht. Und das ist auch gut so, auf die Probleme weiter hinzuweisen. Aber einen Sturm schon lange nicht mehr. Im Übrigen bin ich auch der Meinung, dass von den 16.000+ Alphatestern längst nicht alle nur völlig unzufrieden sind.

  • Ok, ich schrieb aber auch, dass der SIM im Gegensatz zu einem Rennspiel oder Egoshooter gerade nicht unbedingt 60 FPS benötigt

    Ich verstehe Dich aus Usersicht, nur ist das aus Entwicklersicht viel zu kurz gedacht. Keiner kann mit 40 Frames als Ausgangsbasis was gescheites bieten. Minimum ist sechszig an der Stelle wo man anfängt oder besser 80 Frames bis 100 Frames.

    Eine endgültige Meinung bilde ich mir , wenn mal der erste Großflughafen als Addon verfügbar ist.

    Was jetzt auf den Flughäfen realisiert ist , ist was für Kiddies, die sicher begeistert in der Landschaft rumfliegen werden.

    Eine echten Simulanten aus P3D oder XP wird der Sim nicht vom Hocker hauen und schon gar nicht zum Dauerwechsel bewegen.

  • Ich glaube aus den genannten Gründen nicht, dass es einen Shitstorm wegen den Grafikanforderungen gibt. Aber ich kann mir von verschiedener Seite einen aufgrund der restlichen Probleme vorstellen.

    Aber wenn da noch mehr ist, dann ist das Produkt nicht marktreif.

  • Zitat

    Eine echten Simulanten aus P3D oder XP wird der Sim nicht vom Hocker hauen und schon gar nicht zum Dauerwechsel bewegen.

    Das ist mir allerdings wirklich viel zu pauschal. So nach dem Motto: Jeder der zum MFS wechselt, kann ja kein "echter" Simmer sein.


    Auch bezüglich zahlreicher Simmer aus z.B.

    dem Alphaforum, die schon lange ihren Wechsel benannt haben zzgl. derjenigen Simmer und Piloten, die nun immer zahlreicher positiv darüber berichten.

  • Zitat

    Aber wenn da noch mehr ist, dann ist das Produkt nicht marktreif.

    Da hast du Recht. Wenn sich die Releaseversion nicht nochmal deutlich von der aktuellen Betaversion unterscheidet, ist es auch noch nicht marktreif. Aber das interessiert aktuell viel weniger User, als kürzlich noch gedacht. Und das Spiele, auch SIMS, unfertig auf den Markt kommen, ist auch nichts Neues mehr.


    Ein Beispiel für einen echten Shitstorm war damals das Game "No Man's Sky" 2016. Bei Interesse mal nachlesen. So einen Shitstorm erwarte ich keineswegs, habe ihn bei den ersten Alphas aber nicht ausgeschlossen.

  • Ich glaube aus den genannten Gründen nicht, dass es einen Shitstorm wegen den Grafikanforderungen gibt. Aber ich kann mir von verschiedener Seite einen aufgrund der restlichen Probleme vorstellen.

    Rein historisch betrachtet war es ja auch immer so, dass ein neuer Microsoft Flight Simulator erst auf zukünftigen PC-Systemen einigermaßen sauber lief. Früher gab es aber nun mal keine Konkurrenz, anders als heute...

    Viele Grüße aus Frankfurt wünscht

    Frank


  • Jeder der zum MFS wechselt, kann ja kein "echter" Simmer sein.

    Dann nenne es Hardcoresimmer, also, die die es so handhaben wie die Flugregeln es verlangen. Und alles was wirkliches simulieren ausmacht kränkelt noch im MSFS.

    Jeder der es ausprobiert sollte sich einfach mal das Luftbild wegdenken und dann fragen ist dies mein Simulator. Ich habe das so gelöst, dass ich offline geflogen bin und deswegen definitv weiß. Es ist nicht mein Simulator, zumindest jetzt nicht und wahrscheinlich eine ganze Weile nicht.

    Ich glaube auch nicht, dass ich überhaupt noch mal neu anfange und mein Geld völlig sinnfrei in das gleiche stecke , was ich schon habe. Da wo ich Luftbilder brauche hole ich sie kostenlos.

    In meinem Sim stecken jetzt schon minimum 10k Euro. Denken eigentlich die Leute gar nicht mehr nach, wenn die eine VR Brille für 584 Euro vorbestellen, falls irgendwann VR mal geht, obwohl das mit den Frames definitv nicht mit Freude gehen kann.. Wenn ich nochmal die ganzen Dinge aufzähle , die einfach beschissen aussehen, ist auch keinem geholfen, aber sie sind da. Aber bitte fliege doch wirklich mal in Alaska an eine Bergspitze dicht ran und schaue zu wie die rund werden.

    Jedem Designer würde man auch die verkrüppelte Darstellung der Photogrammetrie als unreif um die Ohren hauen und viereckige Baumgruppen in die Tonne drücken. Ich bin mir sicher die Ernüchtigung kommt und damit auch der Frust, weil die Kindergartenmentalität sich irgendwann selbst beerdigt.


    So wie er jetzt ist, ist es ein schönes Spielzeug zum in der Luft rumdüsen und Landschaft betrachten. Dazu gibt es genügend Klientel. Da werde ich und andere nicht benötigt. Die Krätsche zwischen Fun und simulieren klappt nicht, da bin ich mir sicher.

    Und in den Videos kommen ja nun die ersten aus der Deckung und bestätigen, dass es eben nicht so ist wie in den Werbevideos.


    Auch da hatte ich recht.


    Und ich bin mir sicher, keiner, der in X-Plane oder P3D richtige Simulation betreibt wird da derzeit auch nur ansatzweise wechseln, sondern bestenfalls als Zweit- oder Drittsim betreiben. Angesichts des Framemangels kann ich mir auch jetzt schon denken, was die Addonhersteller machen. Sie werden weitgehend Standard nutzen und etwas aufpäppeln, aber kräftig zulangen. Das dürfte klappen, weil es genügen Dumme gibt die das noch nie gemerkt haben, wenn sie gemolken wurden.


    Und einen für mich entscheidenden Nachteil hat er auch noch: selbst Hand anlegen, ist weitgehend out. Friss oder stirb.


    P.S. Schon alleine, dass es für diese Software eine Vorbestellung gibt, zeigt doch in welcher schrägen Welt wir uns bewegen. Gehen die Bits aus? Werden die DVD s alle. Aber der Mensch ist so gestrickt, (zumindest viele) dass er auf künstliche "Verknappung " illussionistisch herein fällt und glaubt er bekommt es später nicht mehr. Wenn es wenigstens einen Preisvorteil gäbe, würde das ja noch Sinn machen, aber so ist es einfach nur Dummenfang . Kauft ohne es zu sehen. Dafür gibt es aber eine Alternative erst mal am 18 August für einen Euro nen Gamepass zu kaufen, der am 17. September auslaufen kann.

  • Rein historisch betrachtet war es ja auch immer so, dass ein neuer Microsoft Flight Simulator erst auf zukünftigen PC-Systemen einigermaßen sauber lief. Früher gab es aber nun mal keine Konkurrenz, anders als heute...

    Ja, das stimmt. Aber sehr viele werden jetzt nochmal neu oder erstmalig auf die Flugsimulation aufmerksam und wie beschrieben, gibt es doch etliche, die wechseln werden.

    In meinem Sim stecken jetzt schon minimum 10k Euro.

    Die Investition sprach ich schon an und verstehe absolut, weshalb man dann nicht wechselt. Zumal wenn man so viel am Rest auszusetzen hat. Da teile ich einige deiner Ansichten, andere nicht.


    Mir persönlich ist es auch völlig egal, wer den MFS nun nutzt oder nicht. Ich werde ihn definitiv nutzen und dabei auf die weiteren Entwicklungen gespannt sein. Außerdem habe ich jeden Tag Spaß damit und das zählt für mich.


    Es ist aber eben nicht immer alles nur Schwarz oder Weiß rund um den MFS.

  • Außerdem habe ich jeden Tag Spaß damit und das zählt für mich.

    Wenn sich der Spaß dann irgenwann legt, wie jeder Spaß, wirst du aufwachen und sehen, dass es für alles und jedes nur noch Bezahlsoftware geben wird. Irgendwas in der Community richten, was einen Großteil der Online Szene ausmacht, dürfte in einem closed Sim nahezu unmöglich werden, wie in anderen Spielen inzwischen auch.

    Übrig bleibt der Commerz.

    Geht es nach den Vorstellungen von MS erledigen sich auch ganze Zweige wie avsim mit der umfangsreichsten Freizeit /Hobby Library.

    Alle Community Beteuerungen von MS dahingehend waren bisher Gelaber, denn keiner von uns hat jemals das SDK gesehen. 6x angefordert, 6x keine Antwort.

  • Hier noch eine Zusammenfassung von Gamestar:



    Aber die Videos abseits offizieller Medien finde ich wesentlich spannender. Das führt hier aber zu weit. Ist natürlich alles einfach zu finden, wen es interessiert.

  • Warum ich nicht so schnell vom P3DV5 umsteigen werde, ist eigentlich vollkommen unerheblich. Trotzdem schreibe ich mal, was mir in den Sinn kam, nachdem ich mir die vielen Videos angeschaut habe, die jetzt und früher verfügbar waren und sind.


    Mir als Sichtflieger fehlen im MSFS einfach die detailierten Airport-Szenerien, dabei ist es mir komlett egal, ob es sich um kleine oder große Flugpätze handelt. Diejenigen, auf die ich großen Wert lege, fehlen bis auf EDDF komplett! Und auch EDDF sieht - was ich bisher gesehen habe - mit verlaub s****** aus.


    Und ja, die Default-Plätze sehen besser aus als im XP oder P3D. Aber trotzdem alles andere, was wir momentan als Freeware und Payware haben. Und hier zieht für mich das Argument eben nicht, kommt ja eh alles noch. Woher denn? Aus der Payware-Ecke? (Wo finde ich konkrete Ankündigungen?)


    Ich bin mit vielen Entwicklern weltweit vernetzt - Free- als auch Payware. Vor allem bei Freeware ist von Aufbruchstimmung nicht viel zu spüren. Freeware wird es, hoffentlich täusche ich mich, wahrscheinlich deutlich weniger geben als heute, denn die Hürden sind, wie bislang bekannt, hoch.


    Wenn ich mir dann als Entwickler anschaue, das dies alles andere als eine "offene Basis" darstellt - und das ist für mich das Wichtigste, dann kommen mir schon erhebliche Zweifel. Stand heute: es gibt (noch) kein SDK. Und wird es zum Release auch nicht geben.


    Nun frage ich mich natürlich, woher die vielen, vielen detaillierten Airports allein in Deutschland kommen sollen, die ich als VFR-Simmer momentan im P3DV5 regelmäßig und vor allem sehr geschmeidig anfliege? Am Geld liegt es bei mir nicht. Frage mich momentan eher, ob die Basis wirklich was taugt.


    Gruß


    Thomas

  • Es ist aber eben nicht immer alles nur Schwarz oder Weiß rund um den MFS.

    Wer schreibt das? (habe es schon an anderer Stelle geschrieben. Trifft aber hier auch zu.


    Aus Usersicht kann ich Dich verstehen. Aus Entwicklersicht nicht. Mit weniger als 60 Frames brauchst Du gar nicht anfangen einen Airport mit Anspruch zu entwickeln, weil es nun mal Frames kostet. Und auch die aufgepäppelten Airports von Asobo sind relativ trivial gemacht. Das Default so aus sieht wie es aussieht halte ich für normal. Aber nicht dass ich in der Pampa mit dem Neo auch kaum merklich mehr Frames habe. Und daran hat auch das heutige Update der Beta genau Null geändert, In Kasachstan UAAA den ich mir zum Vergleich mit meinem Projekt Eurasia angeschaut habe, im Nirvana 32 Frames.Dort habe ich mit Addonflughafen (gerade released auf meiner Seite) , PMDG und 60% AI noch 43 Frames. Alles High Einstellungen und 4K Auflösung. Wer da irgendwas im MSFS von VR faselt und schon Brillen für 540 Teuro empfiehlt, hat entweder einen an der Latte oder ist dermaßen von sich überzeugt, dass er nichts mehr merkt.Selbst das Flugzeug ist relativ egal. Die Frame sind einfach durchgehend schlecht. Und die sind auch schlecht, wenn ich auf offline schalte. Am Luftbild liegt es nicht. Wahrscheinlich aber am FSX Unterbau. (Vermutung)

    Ich will auch Niemandem die Freude nehmen. So wie er ist, lässt er sich fliegen und die Landschaft anschauen macht Spaß. Nah ranfligen an Berge darf man aber auch nicht. Die sehen teilweise grusliger aus als jede Pilots Mesh mit LC Texturen. (Siehe AI Thread) Also Reservepotential ist da genau keines hinsichtlich Addons. Daran wird auch eine kommende 3080 von Nvidia nichts ändern. Bei schlechten Frames an allen Stellen ist grundsätzlich ein Wurm drin.

    Die Alphatester (die getestet habe statt Landschaft gucken) haben vehement gefordert sich mehr um die Simulation zu kümmern und sind auf total taube Ohren gestoßen. Optik war die Präferenz. Und Niemand macht mehr bei den kursierenden Videos einen Hehl daraus dass die Werbevideos und die Wirklichkeit auseinander klaffen. Ich habe dafür noch Prügel bekommen, weil ich es schon immer gesagt habe und nicht an Herzdrücken sterbe nur weil einer NDA brüllt. Die ist für mich eine Nullnummer, wenn jeder andere Heini Videos machen darf nur die Alphatester nicht.Die werden mit bis zu 10! ständig kreisenden wechselnden Wasserzeichen auf dem Bildschirm schikaniert. Was muss man bei so einem Bullshit wohl jetzt noch zu verbergen haben. Ich sage es Dir, man will Vorbestellungen bevor es einer realisiert hat. Ja Optik, damit fängt man die Kunden. Nur werden die noch merken dass eben Optik nicht die Miete in einem Simulator ist, sondern Simulation, außer er ist für Kids gedacht.


    Was kam mit dem Update heute vom Himmel. 3x Raten? Optik. Sie haben ihre Vorzeigeairports weiter auf gepäppelt, sonst nothing! (ich kann Dateinamen interpretieren ...ganz sicher.) Und ich kenne mich inzwischen in der kompetten Struktur aus und weiß, dass die Zeit der Selbsthilfe dort vorbei ist.

    Was haben einige Alpha Tester im Forum geschrieben? Die Beta Preview war die letzte Alpha und die Beta auch . Bis auf das was ich gerade geschrieben habe..

    Threadname “So far from ready ” (1378 Beiträge, einer der längsten die es gibt)….zum Nachlesen für Leute die Zugang haben.

  • Die Diskussionen werden weitergehen. Das schrieb ich schon mehrfach und es ist auch gut so. Das Schlimmste, was passieren könnte, wäre eine frühe Einstellung des MFS, wenn es doch nicht so laufen sollte, wie von Microsoft gedacht.


    Ich habe dem Ganzen schon erstaunlich viel Zeit gewidmet. Die mehrere 100 Stunden bezahlt mir keiner 😆😉 Sobald auch wir armen Alphatester endlich berichten dürfen, werde ich das, wahrscheinlich hauptsächlich in Videoform, auch tun. Das hat nun mal Langzeitpotential und ich bleibe gespannt auf die weitere Entwicklung.


    Was vielleicht noch erwähnenswert ist: Die unzähligen neuen Videos strotzen teilweise von Falschinformationen. Einfach, weil sich der jeweilige Protagonist offenbar gar nicht mit dem System, insbesondere den Menüeinstellungen, befasst hat. Viele haben überhaupt keine Ahnung - teils auch einige Pressevertreter von denen ich das nicht erwartet hätte. Das führt letztlich nur zu noch mehr Verwirrung und erzeugt dann meist entsprechend wütende Kommentare von denen, die das System kennen unter dem jeweiligen Video.


    Auch deshalb wäre es gut, wenn sich der MFS in Ruhe weiterentwickeln kann. Natürlich auch mit Freeware. Dazu muss sich der ganze Hype und die ganze Aufregung erst mal gelegt haben. Die meisten aktuellen Berichterstatter werden nach Release keine Videos oder Berichte mehr erstellen, da die zu erwartenden Klickraten nicht mehr so hoch sind, wie jetzt vor dem Release.


    Meine Hoffnung ist, dass Anfang nächsten Jahres a) weitere generelle Verbesserungen und Klärung bzgl. SDK umgesetzt wurden und sich b) der ganze Hype etwas beruhigt hat. Dann kann sich der SIM in Ruhe weiter entwickeln.

  • Matthias hat da schon recht; es hat noch nie Flugsimulation bei Marktstart gegeben, für den Otto-Normalverbraucher die passende Hardware gehabt hat. Dennoch wurde sie dann mehr oder weniger erfolgreich.

    An der MS2020 Diskussion mag ich mich selber nicht beteiligen, lese dennoch wie üblich die Beiträge hier mit großem Interesse. Ich habe mir nun überlegt, wie ich weiter verfahre:

    - P3dv4.5 weiterbehalten, oder soweit es geht P3dv5 vervollständigen. Für mich ist ausschlaggebend, dass ich weiterhin Pilot2ATC verwenden kann, um im Sprechfunktraining zu bleiben. Meine Haupt-Fluggebiete sind ja eh nur DACH, Italien und Florida

    - AFL2 werde ich wohl für VR weiter behalten, obwohl AFL2, wie ein User präzise ausdrückte, sehr "statisch" daherkommt.

    - MS2020 in der Premium Deluxe Version (DVD) habe ich mir über Amazon bestellt und werde es wohl auch am 18.August bekommen. Ich habe mich für die DVD Version entschieden, weil diese schneller / leichter zu installieren und gegebenfalls auch leichter wieder veräußerbar ist, und ich möchte mir eine eigene Meinung bilden.


    Ralf

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von rgd ()

  • Ich bin mit vielen Entwicklern weltweit vernetzt - Free- als auch Payware. Vor allem bei Freeware ist von Aufbruchstimmung nicht viel zu spüren. Freeware wird es, hoffentlich täusche ich mich, wahrscheinlich deutlich weniger geben als heute, denn die Hürden sind, wie bislang bekannt, hoch.


    Wenn ich mir dann als Entwickler anschaue, das dies alles andere als eine "offene Basis" darstellt - und das ist für mich das Wichtigste, dann kommen mir schon erhebliche Zweifel. Stand heute: es gibt (noch) kein SDK. Und wird es zum Release auch nicht geben.

    Freeware passt schlicht nicht wirklich in das Geschäftsmodell, inzwischen so ziemlich bei allen Spielen. Eine offenen Basis ist ebenfalls bei fast allen Spielen nicht mehr gewollt.


    Bei Flugzeugen weiß ich es nicht, aber die Airports sind alle Computer generiert. Ich bezweifle, dass diese Software jemand erhällt. Vielleicht tut man sich deshalb so schwer mit dem SDK. Den Sim kann man nicht mehr nach bisherigen Methoden oder Vorstellungen analysieren.


    In allen anderen Simulatoren stecken jahrzehntelange Erfahrungen von Freewareentwicklern und alle , auch Paywareentwickler, arbeiten mit dem Fundus an Freeware Developer Tools. Keines davon ist mehr nutzbar.

    Dann frage ich mich womit man überhaupt kreative Sachen entwickeln kann. Das SDK war bisher immer nur die Grundlage an die man sich gehalten hat. Erledigt hat die Arbeit meist externe Tools, die viel mehr Spielraum bieten.


    Ich vergleiche es mal so. Ich habe in den 80igern Code in Maschinensprache geschrieben, weil es nichts in Hochsprachen gab (im Osten). In die Zeit fühle ich mich in Bezug auf die Entwicklermittel beim MSFS zurück gebombt und befürchte wir werden nichts erhalten. Wir sind kein Geschäftsmodell.


    Damit geht nicht nur ein schönes Hobby (Entwicklung) weiter den Bach runter, sondern der User muss jede Kleinigkeit bezahlen in Zukunft. Und wo keine Freewarealternativen sind, können auch die Preise Blüten treiben. Unabhängig von der Qualität kann man die jetzigen Sims komplett mit Freeware funktional betreiben. Die Zeiten werden vorbei sein.


    Bedenkt man, dass die Anzahl der Leute, die überlegen müssen wofür sie das Geld ausgeben eher zunimmt, ist das keine anzustrebende Entwicklung der Szene.


    Das tangiert jetzt erst mal den User nicht, aber die schöne neue Welt wird sich als Dauergroschengrab heraus stellen, für die es auf lange Sicht keine Alternativen gibt.


    Mit dem Grundsim werden schöne Dinge geliefert aber eben auch die Begehrlichkeiten geweckt. Dann kann erfahrungsgemäß leichter zugelangt werden , insbesondere bei Spielern.

  • Aussage Randazoo: “Gefällt Ihnen die Plattform? Die Antwort ist definitiv ja. Ich glaube nicht, dass sie zum Zeitpunkt der Veröffentlichung für unsere Produkte bereit ist”


    Das ist dann eindeutig, wenn man alle Infos zusammenfasst, ein zu frühes Release.