Scenerien sortieren und einlesen / addons verwalten

  • Hey Ihr,

    Im Community Ordner scheint es nicht möglich zu sein die Pfadtiefe beliebig zu gestalten. Ich habe dieses eigentlich auch nicht erwartet. Lediglich der oberste Ordner mit dem darunter liegenden Ordner Scenery scheint frei namentlich wählbar zu sein.

    Ich hatte die Hoffnung im Community Ordner eine Ordnerstruktur , zB. \Europa\DE\Landmarks zu gestalten. Das scheint nicht möglich.

    Wie behaltet Ihr nun den Überblick? Ist bestimmt eine noob Frage. ;-)


    Weiterhin gibt's die Möglichkeit die Scenerybibliothek während des Betriebs neu einzulesen und zu initialisieren? Oder ist jedesmal ein Neustart des Sims fällig?

  • Wie bereits gesagt: Die Addon-Ordner umbenennen. Wenigstens mit den Länderkürzlen; also vorneweg ein DE, EN, US-NY, US-TX, BR usw. Dann findet man die entsprechenden Addons zumindest nach Gebieten recht schnell, da sie im Explorer aphabetisch geordner werden.

    Win10 64Bit, i7-8700 3.70GHz, MB: ROG STRIX Z370H Gaming, GraKa: GTX 1070, 32 GB RAM (die Kiste ist nun auch schon wieder 3 Jahre alt), Simulatoren: P3D 5 HF2 / MSFS2020

    Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen ;)

    Viele Grüße

    Manfred


    SimDocks-Logo-dark-grey200px.png           Bluemarlin.png

    SimDocks Video-Channel - abonieren!

  • Das mag ja für Szenerien noch gut klappen. Aber dann kommen die ganzen Liveries für die Flugzeuge, AI-Schiffsverkehr, Freeware-Tools und Instrumenten-Mods.... alles rein in den Community-Ordner. Da musst Du schon sehr diszipliniert jeden neuen Ordner "richtig" umbenennen, um den Überblick zu behalten.

  • Ich habe die Frage leider irgendwie zweimal gestellt, kannst die ja eventuell zusammenfügen oder eine entfernen. Sry.


    Ich mache es nun wie Manfred, vorerst bleibt ja nichts anderes.

    Die Sortierung der ganzen Tools usw. muss irgendwie noch gelöst werden.

    Dazu kommen ja noch die Fixes von Flüssen usw.

    Irgendwie muss ich mir da einen Benennungscode einfallen lassen. So jedenfalls ist das Ding in einigen Wochen komplett unübersichtlich.

    Das Tool was einem da die Übersicht behalten lässt müsste auch so gut sein das es auch Später alles einlesen kann. Das Funktioniert mit dem ModManFX wohl nicht, hier muss man direkt mit dem Tool Installieren. Was dann einen weiteren Schritt benötigen würde.

    Erst Manuel entpacken, Gewünschten Ordnernamen ändern und dann wieder Packen. Jetzt mit dem Tool Installieren.

    Viel zu umständlich. Oder habe ich das Tool falsch verstanden?

  • Viel zu umständlich. Oder habe ich das Tool falsch verstanden?

    Ich würde am Anfang des verbuggten SIM überhaupt keine Änderungen an Dateien/ Ordnerstrukturen vornehmen!

    Offizielle Inhalte installieren sich so wie vom FS geplant.

    Nachher weist Du gar nicht mehr, wo neue Fehler bei MS-Updates herkommen.

    Habe am Anfang vom Release des MSFS 2020 auch schon versucht, einige CFG-Dateien des FS zu verändern, bringt nichts.

    Die neuen Strukturen sind (in bislang nicht öffenbaren Parametern und versteckten Dateien) noch nicht bearbeitungsfähig.

    Oder andere wissen es besser und klären mit direkter Antwort auch gleich auf?

    LG Ralf

    :beer

    Intel I7-8700K, MSI RTX 3090 Gaming X Trio 24G, Gigabyte Z370 AORUS Gaming 5, 64 GB Corsair Speicher 3200, Netzteil Corsair AX850W, SSD Samsung 960 Pro NVMe 1 TB, SSD Gigabyte Aorus NVMe Gen4 2 TB,

    HDD 2 TB, DSL200 Mbit, 1x LG 38UC99-W 38" Curved 21:9 WQHD, 2x Asus 27" HD 16:9, MS Sidewinder FFB,

    PS-4-Controller. :??)

  • Hallo Ralf, ich stimme Dir vollumfänglich zu. Es bringt absolut gar nichts, irgendwelche Konfugrationsdateien ändern zu wollen, während sich die Basis noch im Fluss befindet. Erst wenn das SDK vollständig ist, wird man voraussichtlich abschätzen können, was derarige Änderungen bewirken (oder auch nicht, wenn Asobo nicht alle spreisgeben möchte).


    Bezüglich der Ordnerstruktur geht das meines Erachtens auch nur über eine spezifische Benamung. Aber wenn ich jeden "pipifax" installiere, verlieren ich auch im community-ordner irgendwann den Überblick. Ich hab mir unter P3D angewohnt nur die szenerien gerade zu aktivieren, die ich anfliegen/überfliegen möchte. Bei mir ist diese "Datenbank" nach Kontinent und Land geordnet.

  • Also ich habe meine bisherigen Addons-Ordner folgender Maßen benannt und somit sortiert:

    Z. B. Airports: airport_Länderkürzel_ICAO_Airportname Beispiel: airport_DE_EDDH_Hamburg


    Stadt-Szenerien beginnen mit "City", Sehenswürdigkeiten mit "POI" also z. B.:

    POI_JP_Tokyio-Tower


    Liveries könnten mit "LIV" beginnen und so weiter. So kann sich jeder sein eigens Bennenungs-System bauen.

    Da der Win-Explorer die Ordner dann alphabetisch sortiert findet man bestimmte Addons auch schnell wieder.

    Win10 64Bit, i7-8700 3.70GHz, MB: ROG STRIX Z370H Gaming, GraKa: GTX 1070, 32 GB RAM (die Kiste ist nun auch schon wieder 3 Jahre alt), Simulatoren: P3D 5 HF2 / MSFS2020

    Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen ;)

    Viele Grüße

    Manfred


    SimDocks-Logo-dark-grey200px.png           Bluemarlin.png

    SimDocks Video-Channel - abonieren!

  • wie genau machst du das, sie in diesen individuell benannten Ordnern zu "aktivieren"?

    Fliegergrüße :S Burkhard

    Brunner CLS-E NG Yoke, Crosswind Pedals, 3 Throttle Quadranten, Trimwheel, 3 Panels, X56 Stick+Throttle (alles Saitek)

    I7 7700K, Nvidia 1080 Ti + 980er, 48" 4k Monitor + 27" Monitor hochkant links+rechts daneben + separaten 22" Monitor für G-Plan

    .. und einen Dreh-Ledersessel von XORA mit verstellbarer Lehn- und Kopfstütze für die lässigen Enroute-Phasen ...

  • Da brauchst Du nichts aktivieren. Die Unterordner und Dateien in den Ordnern bleiben unangestatet und wie der Hauptordner heißt ist dem System egal.


    Hier mal ein Bild wie es bei mir aussieht.


    Win10 64Bit, i7-8700 3.70GHz, MB: ROG STRIX Z370H Gaming, GraKa: GTX 1070, 32 GB RAM (die Kiste ist nun auch schon wieder 3 Jahre alt), Simulatoren: P3D 5 HF2 / MSFS2020

    Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen ;)

    Viele Grüße

    Manfred


    SimDocks-Logo-dark-grey200px.png           Bluemarlin.png

    SimDocks Video-Channel - abonieren!

  • Hallo Manfred,


    so ähnlich sieht das bei mir auch aus. Scheint wirklich die einzige Möglichkeit zu sein da halbwegs den Überblick behalten zu können.


    In diesem Zusammenhang mal eine Frage. Im Verzeichnis /Localcache/ wird ja eine Datei content.xml angelegt, in der, quasi wie in einer Datenbank, jedes AddOn eingetragen wird. Auch alle Standardflieger, Szenerien von Asobo und natürlich alles, was man im Community Ordner so sammelt, wird dort nacheinander aufgeführt.


    Wenn man jetzt Sachen wieder aus dem Community Verzeichnis löscht wird der Eintrag in der XML Datei leider nicht aktualisiert.

    Ich habe so ein wenig den Eindruck, dass sich durch die ergebende Diskrepanz das Verhalten des Flusi negativ verändert ( Ladezeiten, CTDs bis hin zum "Nichts geht mehr, Neuinstallation"). Ich musste leider einmal eine Neuinstallation machen und würde diesen Grund gerne ausschließen. Und das Update habe ich deshalb auch auf ein System gemacht, das frei von Einträgen im Community Verzeichnis war.


    Meine Frage: Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht und wie macht ihr das mit der content.xml Datei? Lasst ihr die fehlenden Inhalte einfach drin oder löscht ihr den Eintrag, wenn ihr ein AddOn entfernt ? Kennt Ihr evtl. noch weitere Systemdateien, die mit der content.xml kommunizieren, und dann ebenfalls bearbeitet werden müssten ?


    Und wenn jemand mit diesem Freeware Installationstool arbeitet, würde mich interessieren, ob dieses Tool das oben beschriebene Problem evtl. selbständig gelöst bekommt.

  • Genauso geht es z.Zt. bei mir. Nur die Neuinstallation hängt jetzt auch.

  • Für den FSX gibt es ein Tool namens SceneryConfigEditor. Damit es möglich, verschiedene Addon-Szenerien zusammenzustellen (z.B. nach Ländern) und diese entsprechend zu laden. Dadurch kann man die Ladezeiten des FSX stark beeinflussen.


    Es wäre toll, wenn es so etwas auch für den MSFS geben würde. Es müsste der Inhalt des Community-Ordners angepasst werden können, damit die Ladezeiten des MSFS erträglich bleiben. Mit meinen mittlerweile knapp 250 Ordnern :uups: im Community-Ordner braucht der MSFS bis zum "beliebige Taste drücken" 10 Minuten! :??)


    Die Vorschläge mit den Umbenennungen der Ordner sind gut. So kann man die Anpassungen durch leichtes Identifizireen und Verschieben der entsprechenden Ordnemanuell vornehmen.

  • Das Tool SceneryConfigEditor wird meine ich seit 2017 gar nicht mehr weiter entwickelt, zumal es auch bei einigen P3D Versionen funktioniert. Ich würde noch am ehesten darauf tippen das von Lorby der Addon Organizer angepasst wird oder etwas vergleichbares bei denen raus kommt.

  • Scheint wirklich die einzige Möglichkeit zu sein da halbwegs den Überblick behalten zu können.

    Leider ist das gerade so. Vielleicht fällt mir was ein, wenn ich Zeit habe. Stelle mir gerade meine 1200 Einträge aus P3D im MSFS Ordner vor. Wäre was zu irre werden.

  • Meine Frage: Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht und wie macht ihr das mit der content.xml Datei? Lasst ihr die fehlenden Inhalte einfach drin oder löscht ihr den Eintrag, wenn ihr ein AddOn entfernt ? Kennt Ihr evtl. noch weitere Systemdateien, die mit der content.xml kommunizieren, und dann ebenfalls bearbeitet werden müssten ?

    Hm, ich habe das noch nicht gecheckt aber ich könnte mir vorstellen, dass die content.xml bei jedem Start des Simulators neu geschrieben wird.

    Begründung: Sonst könnten neu hinzugekommene Addons darin nicht auftauchen.

    Wenn dem so ist, würden nicht mehr vorhandene Packages auch automatisch wieder rausfliegen.

    Ich werde dass bei Gelegenheit mal überprüfen - oder jemand ist schneller als ich, denn ich komme heute nicht mehr dazu.

    Win10 64Bit, i7-8700 3.70GHz, MB: ROG STRIX Z370H Gaming, GraKa: GTX 1070, 32 GB RAM (die Kiste ist nun auch schon wieder 3 Jahre alt), Simulatoren: P3D 5 HF2 / MSFS2020

    Ich grüße alle Salzhäute und Teerzöpfe und auch die Pechvögel, die nicht an der Küste wohnen ;)

    Viele Grüße

    Manfred


    SimDocks-Logo-dark-grey200px.png           Bluemarlin.png

    SimDocks Video-Channel - abonieren!

  • Leider ist das gerade so. Vielleicht fällt mir was ein, wenn ich Zeit habe. Stelle mir gerade meine 1200 Einträge aus P3D im MSFS Ordner vor. Wäre was zu irre werden.

    Hui. 1200 Einträge. Da scheint P3D out of the Box ja ziemlich wenig zu bieten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Alsterflieger ()

  • Hm, ich habe das noch nicht gecheckt aber ich könnte mir vorstellen, dass die content.xml bei jedem Start des Simulators neu geschrieben wird.

    Begründung: Sonst könnten neu hinzugekommene Addons darin nicht auftauchen.

    Wenn dem so ist, würden nicht mehr vorhandene Packages auch automatisch wieder rausfliegen.

    Ich werde dass bei Gelegenheit mal überprüfen - oder jemand ist schneller als ich, denn ich komme heute nicht mehr dazu.

    Es bleibt alles in der content.xml stehen, auch wenn die Mods nicht mehr im Community-Ordner sind. Ich habe sämtliche Ordner im Community-Ordner umbenannt, indem ich ihnen jeweils das betreffende Land (z.B. DE_) vorangesetzt habe. Damit die content.xml nicht total aus den Fugen gerät, habe ich dort die alten Einträge (nur die der selbst installierten Mods!!!) gelöscht. Nach dem nächsten Starten des MSFS 2020 wurden die altuellen Ordnerbezeichnungen automatisch in die content.xml übernommen.

  • Hallo Christian, da fühle ich mich als P3D Simulant auch angesprochen. Bitte versuche mal den Markt für P3D addons zu überblicken - da gibt es eine Unmenge an Möglichkeiten, und das ist freeware noch nicht mitgerechnet. Flugzeuge und Szenerien benötigt der MSFS genauso wie der P3D. Ich besitze einschl. freeware ca. 670 Flugzeug addons. Ich rede aber nicht davon, dass ich die erst seit gestern habe - einige gut programmierte Exemplare konnte man vom FSX bis zum P3D V5 hinüber retten. Im FSX bereits schön gemacht z.B. die Dassault Mercure - funktioniert auch in P3D und ist in VR immer noch eine Wucht. By the way, die Mercure ist freeware. Bei den Szenerien habe ich mir mittlerweile eine Datenbank angelegt (Sammelleidenschaft;)). Hier haben sich genauso über die Jahre ca. 2000 Flugplätze angesammelt.


    Nichts für ungut, aber der MSFS muss zuerst noch dahin kommen - er steht erst am Anfang. Ich seh es gelassen, denn aller Anfang ist schwer:)

  • Es gibt ein Tool für die Liveries: https://www.msfsaddons.org/freeware/liveries-manager

    Der Vorteil ist, dass man die Liveries dann außerhalb des Community-Ordners lagern kann. Der Nachteil ist, man muss vor dem Start des MSFS die Liverie festlegen und dann aus dem Tool heraus in einen leeren Ordner in der Community kopieren, d.h. auch, man muss ihn jedesmal händisch wieder leerräumen, sonst kommt eine Fehlermeldung. Mir war das dann doch zu umständlich und ich habe denn die 6 GB Liveries auf meine SSD-geschaufelt, was solls. Ich wechsle auch gerne mal den Flieger und such dann immer erst eine passende Bemalung aus, da seid ihr ja vielleicht disziplinierter...

    Ansonsten hoffe ich auch auf ein Tool wie den SceneryConfigEditor, den ich immer noch erfolgreich im P3D nutze. Die Art des installierens im MSFS finde ich vom Prinzip her ja wunderbar, das ist beim P3D mit der ganzen Vielfalt der Möglichkeiten irgendwie ausgeartet, v.a. mit der XML-Methode...