Flight Simulator hebt im Sommer 2021 auf Xbox Series X und S ab

  • Hallo,


    hier gibt es einen Artikel. Soll auch auf der S Version laufen, die aber doch recht schwache Leistungswerte hat. FS2020 soll es da nur im Gamepass geben.

    Die S Version hat ungefähr nur ein Drittel der GPU Leistung der X Version. Wenn das alles das selbe Spiel sein soll, dann verzetteln die sich da furchtbar.

    Denn Fakt ist, zum 11.12.2020 kann man die PC Version immer noch als Beta ansehen. Die Bugliste ist ja bekannt.


    Das ist doch ein einziges Rumgemurkse?

  • Hallo Lothar, warten wir es doch einfach ab. Ich bin nicht der Marketingmanager von Microsoft und auch nicht der von Asobo. Schau mal, das ist doch deren Sache. Inwiefern der MSFS das alles überlebt bzw. in welcher Form, muss einen doch nicht derart bewegen. Wenn der MSFS am Ende eine "gemurkse" ist, dann steht es Dir und jedem anderen frei ihn nicht zu nutzen - es ist doch ganz einfach.


    Ich für meinen Teil bleibe neugierig und habe den riesen Vorteil auf meiner Seite, einen sehr gut ausgebauten P3D zu haben. Ich bin entspannt und werde damit gut weitersimmen können.

  • Frage bei dem Thema ist für mich, ob ich in einen Rechner mit Max Performance investiere oder aber mit dem XBox Top Modell die Max Performance ereiche bei einem gefühlten Preisunterschied von ca. 1500-2000 Euro und da auf der XBox wohl ein Ultra schmales Windows zu Anwendung kommen wird gehe ich davon aus, das die XBox ein durchausinteressante und preisgünstige Variante sein kann wenn man nicht unbedingt ein Cockpit bauen will.


    LG Rainer der Liebäugelnde

  • Hallo Rainer,


    Zum Thema PC oder Konsole (meine Einstellung), das hängt stark davon ab, welche Steuergeräte mit der Konsole kompatibel sind bzw. kompatibel gemacht werden. Oder ggf. kommen noch neue ins Angebot. Sollte sich das Fliegen auf den XBOX-Controller beschränken, bleibt es bei mir beim PC.


    Viele Grüße,

    Norbert

  • Interessante Überlegung. Ich hatte auch schon daran gedacht, weil es mir wirklich widerstrebt, soviel Geld für einen PC auszugeben. Speziell im Moment bei der Verfügbarkeit und den Wucherpreisen einiger Komponenten. Und das nur für dieses (zugebenerweise schönes und für mich schon unverzichtbares) Hobby! Aber vernünftige Steuergeräte müssen schon sein, X-Box Controller geht gar nicht. Da kann ich ja gleich auf dem iPhone spielen.

    Also abwarten. Und Markt beobachten. Ich hoffe, irgendwann normalisiert sich das wieder.

  • Hallo zusammen,

    Tut mir Leid, aber für einen echten Flugsimmerer kommt eine Konsole nicht in Frage. Kontroller Fliegen hat doch mit Simulation nun mal gar nichts zu tun. Aber das muss natürlich jeder für sich selbst beurteilen. Für die side seeing Nutzer mag das eine Alternative sein. Wenn man keine Systemtiefe braucht. Aber auch für die eingefleischten Konsolenspieler wird das problematisch. Die wollen Action und Blut und Tränen. Das wird die schon etwas enttäuschen. Ich finde PC und diverse Steuerungshardware oder Cockpit ist mit einer Konsole nicht zu vergleichen. Zumindest nicht in Bezug auf den FS 2020. Bei Sportspielen wie FIFA oder Shootern ist eine Konsole eine Alternative und teilweise einem PC überlegen, aber beim Flusi. Nein danke. Aber das ist meine persönliche Einschätzung.

    Mit freundlichen Grüßen aus EDDK

    Matthias


    AMD Ryzen 5 3600 3.6GHz Hexa-Core Matisse Prozessor, 16GB DDR4-3000 RAM Kit, 480GB SSD M2 Festplatte, 8GB ASUS AMD Radeon RX 5700 OC EVO Dual Grafikkarte, 600 Watt Netzteil 80 PLUS Bronze zertifiziert, Windows 10 Home 64bit MAR, 4x 120mm Lüfter mit RGB-Beleuchtung, Honeycomb Alpha Flight Yoke und Trottle, Saitec Pedals

  • Matthias, ich denke damit hast du recht.

    Ich versuche mir das vielleicht schön zu denken, weil wie von mir erwähnt die Preise für vernünftiges PC Equipment mittlerweile bald ins Unerschwingliche laufen. Das kann man sich als Rentner schon kaum noch leisten....:??):88

  • Matthias, ich denke damit hast du recht.

    Ich versuche mir das vielleicht schön zu denken, weil wie von mir erwähnt die Preise für vernünftiges PC Equipment mittlerweile bald ins Unerschwingliche laufen. Das kann man sich als Rentner schon kaum noch leisten....:??):88

    Da hast Du wiederum recht. Daher muss jeder überlegen, was er genau mit dem FS2020 machen will. Ich habe viele Jahre mit einem Joystick rumgedaddelt und ansonsten alles mit der Maus gesteuert. Geht auch, aber als ich vom FS2020 die ersten Videos gesehen habe, wusste ich, dass das mit meinem alten PC, obwohl ich damit Ego Shooter und Fifa gezockt habe, nicht mehr gehen wird. Ich habe mir extra für den FS 2020 einen neuen PC zusammen gestellt und die unten stehende Hardware bestellt. ich möchte ein halbwegs realistisches Fliegen am PC haben. Daher starte ich immer Cold and dark und beende jeden Flug auch so auf einem Flugplatz. Ich bin von der Systemtiefe der Standard Flieger trotzdem nicht enttäuscht, da ich hoffe dass da noch etwas dazu kommt. Aber eines ist Sicher, egal was sie noch verbessern, die Hardwareanforderungen werden nicht weniger. Und meine Ansprüche werden kaum mit einer Konsole zu erfüllen sein.

    Mit freundlichen Grüßen aus EDDK

    Matthias


    AMD Ryzen 5 3600 3.6GHz Hexa-Core Matisse Prozessor, 16GB DDR4-3000 RAM Kit, 480GB SSD M2 Festplatte, 8GB ASUS AMD Radeon RX 5700 OC EVO Dual Grafikkarte, 600 Watt Netzteil 80 PLUS Bronze zertifiziert, Windows 10 Home 64bit MAR, 4x 120mm Lüfter mit RGB-Beleuchtung, Honeycomb Alpha Flight Yoke und Trottle, Saitec Pedals

  • XBOX und deren Controller keine Simulation? Leute, das ist ein Game! Und es macht großen Spaß (z.Z. nur Controller am PC). Dabei ist es relativ gleichgültig, ob man ein nachgebautes Cockpit bedient und eine Kapitänsuniform trägt. Es ist doch Klasse, dass ein breites Spektrum von Piloten abgedeckt wird.

    Ich war jahrelang in der RC-Scale-Szene unterwegs, mit der Vorliebe von Helis. Meine Bell47G mit 6 kg war aufs Kleinste nachgebildet, selbst der Pilot konnte ferngesteuert Kopf und Arme bewegen. Das war auch vom Flugbild eine echte Simulation. Kein Mensch käme auf die Idee, die "Simulation" als Begriff abzulehnen - nur weil der Fernsteuersender so gar nicht wie ein Cockpit aussieht.

  • Ganz schön viel unterschiedliche Betrachtungsweisen.

    Meinem Kenntnissstand nach laufen die wichtigsten Hardware Input Devices von Saitek und Honeycomb Yokes und Throttles mit dem XBox USB Anschluss und sind wir doch mal ehrlich, jahrelang haben Programmierer die virtuellen Cockpits immer mehr verfeinert damit man wirklich das Gefühl hat in einem echten Cockpit zu sitzen.

    Ich für meinen Teil habe einen 56er oder 78er, mit fast Cockpit Originalgrösse, ( z.B.in der Mooney) einen Saitek Yoke und einen Throttle Quadranten umgebaut auf 737 und finde es vollkommen ausreichend für ein autentisches Fluggefühl oder anders herum gesagt, wenn ich ein Hardwarecockpit hätte, bräuchte ich kein Softwarecockpit mehr....einzig des Frqeuenz - und anders Zahlengwfummel ist etwas nervig.


    LG Rainer der Zufriedene

  • wobei es über die X-Box nur mit Gamepass gehen soll. Stelle ich mir schwierig vor da Mods usw. zu installieren. Aber, wie schon Claus-Peter gesagt hat, da muss man abwarten wie das aussieht. Vor allem auch bei der S Serie, die ja viel weniger Leistung als die X Serie hat.

  • Nur Info,


    im Net häufen sich die Meldungen, dass die XBOX Series X schon nach wenigen Tagen den Geist aufgibt. Von "schaltet ab" bis "geht nicht mehr einzuschalten" ist alles dabei. Umtausch erfolt nicht, da z.Zt. Mangelware und Stellungnahme von MS fehlt.


    Viele Grüße,

    Norbert

  • Zum Thema


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    LG Rainer

  • Warum soll es denen besser gehen als uns.:.(

    Mit freundlichen Grüßen aus EDDK

    Matthias


    AMD Ryzen 5 3600 3.6GHz Hexa-Core Matisse Prozessor, 16GB DDR4-3000 RAM Kit, 480GB SSD M2 Festplatte, 8GB ASUS AMD Radeon RX 5700 OC EVO Dual Grafikkarte, 600 Watt Netzteil 80 PLUS Bronze zertifiziert, Windows 10 Home 64bit MAR, 4x 120mm Lüfter mit RGB-Beleuchtung, Honeycomb Alpha Flight Yoke und Trottle, Saitec Pedals

  • Warum soll es denen besser gehen als uns.:.(

    Na ja...zwischen defekter Hardware und "nur" fehlerbehafteter Software besteht schon ein großer Unterschied! Wir können zumindest noch auf andere Software ausweichen! :yep

    Viele Grüße,

    Thomas.



    Mein System: Ryzen 9 3900X - 32 GB RAM - Nvidea GeForce Asus RTX 2080 Super - SSD M.2 PCIe 1 TB MP600 Corsair - MSI X570-A Pro - Logitech Saitek X52 (nicht die Pro-Version)

  • Na ja...zwischen defekter Hardware und "nur" fehlerbehafteter Software besteht schon ein großer Unterschied! Wir können zumindest noch auf andere Software ausweichen! :yep

    Nein der Verbraucher hat bei Beiden die gleichen Rechte, sofern er nicht mit Spielgeld bezahlt hat. Auch offensichtliche essentielle und funktionale Softwarefehler sind ein Mangel, der in einer gesetzten Frist zu beseitigen ist. Das die Verbraucher bei bestimmter Software alle Augen und Hühneraugen zudrücken und keinen Gebrauch davon machen, weil sie sie weiter nutzen wollen, steht auf einem anderen Blatt. Für den MSFS gilt volles EU Verbraucherecht, weil MS einen deutschsprachigen und damit an deutsche Kunden gerichteten Shop betreibt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!