Stream Deck (XL)

  • Oliver,


    die beiden beeinflussen sich nicht gegenseitig, weil es separate Plugins sind. Allerdings benötigtst Du das kostenpflichtige AAO von Lorby; es ist eines der besten Tools am Markt und dazu extrem preiswert (um die 12 Euro), wenn man sich überlegt, welche Bandbreite geboten wird (z.B. Saitek Panels, Web Gauges, EPM etc.). Ohne AAO bleibt der Button einfach dunkel.


    https://www.simflight.de/aao-2-0-kann-mcp-und-vieles-mehr/


    Ralf


    Übrigens, die Stoppuhr (für die Navigation) ist auch ein Plugin für Elgato, genauso wie der Video-Button für Shadow Play.

  • Ja klar, danke Norbert :-)

    Es ist nur so, dass ich den meistens im Flieger einschalte. Aber warum nicht über Stream-Deck - wenn man zudem den Schaltzustand sehen kann :-)

    Herzliche Grüße :-)

    Oliver


    Add me:

    MSFS-Name: plerzelwupp


  • Hallo Sim-ler,


    Ich habe seit einigen Tagen auch ein Elgato Streamdeck XL und habe seitdem diesen Thread sehr aufmerksam verfolgt und einige tolle Info’s gewonnen, danke dafür.


    Möchte hier auch meine Gedanken zum Streamdeck XL einbringen.

    Vorerst ich bin sehr angetan, es leistet genau das, was ich mir erwartet habe.


    <Startbildschirm>


    Zu meinem Design:

    Ich habe gerne klare Strukturen und andererseits kurze Bedienwege, man sollte jede Taste schnell finden. Daher habe ich mich für eine „SideBar“ entschieden.

    Mein Streamdeck ist in Bereiche eingeteilt, AP - Radio’s - PFD - Plane - Engine - Lights usw.


    Die ersten beiden Spalten links - also 8 Tasten - sind meine SideBar. Jeder Bereich ist dort mit einer Taste sofort erreichbar. Das ist aber nur mit Profilen lösbar, mit Ordnern kann man nicht kreuz und quer springen.


    <Sidebar>


    <Autopilot> diese Sidebar gibt es auf jedem Bereich (Profil); mit jeder Taste darauf kann ich direkt in den nächsten gewünschten Bereich springen.


    <Plane>


    <Engine> da ich einen alten Thrustmaster Joystick verwende, der einen ganz mickrigen Schubhebel hat, habe ich für jede 10% Throttle eine eigene Taste, die ich auch entsprechend beschriftet habe; das ist für mich genial, brauche nicht lange herum probieren; Final Approach mit Klappe 30% und Fahrwerk -> Throttle 60% gedrückt, passt.


    Ich habe aber noch viele Steuerbefehle nicht eruieren können, aber kommt Zeit kommt Rat.


    Vielleicht ist mein Design Anregung für jemand von euch.


    Lg Karl


    PS. Einen Nachteil möchte ich noch ansprechen; exportieren / Importieren geht so ein Konstrukt schwierig, hab’s aber noch nicht ausprobiert.

    iMac 27“, i7, 1TB SSD, 24GB RAM, AMD Radeon R9, MacOS und Windows10, Internet 250/50 MBit/s, Elgato Streamdeck XL

    GRZEAGLE13

  • Karl,


    Dein Ansatz ist super. In meinem Fall ist es so, dass ich einige wenige Flugzeuge fliege, die aber intensiv und da ich noch vier Saitek Panels im Einsatz habe, lege ich auf das Deck möglichst nur "Schnell-Info" Buttons bzw. Befehle, die nur umständlich umzusetzen sind wie bspw. Parking Brake etc. Das Ordnerprinzip habe ich gewählt, weil es am komfortabelsten anwendbar ist. Es ist aber nicht auszuschließen, dass Elgato ein noch besseres Arbeiten mit Profilen ermöglicht.


    Ralf

  • Hallo Karl,


    zunächst mal vielen Dank für deine einleitenden Worte und auch herzlich Willkommen im Forum :-)


    Ich finde, das sieht echt klasse aus - so ähnlich hab ich das auch gemacht. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich jedoch nicht gewusst, dass man mit Buttons auch Profile aufrufen kann, also hatte ich pro Flugzeug Ordner und Unterordner erstellt. Tatsächlich finde ich aber deine Vorgehensweise besser.


    Vorteile der Profile ist ja, dass man diese direkt exportieren kann - außerdem muss man sie nur 1 x anlegen. Weiterhin kann man sofort hineinspringen, ohne sich durch Ordner hangeln zu müssen. Top! Passt manches Profil ganz und gar nicht, weil die Flugzeugtypen doch zu unterschiedlich sind, kann man dort immer noch mit Ordner arbeiten.


    Auf jeden Fall freue ich mich, in dieser Runde einen neuen Mitstreiter zu haben. :-)

    Herzliche Grüße :-)

    Oliver


    Add me:

    MSFS-Name: plerzelwupp


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von plerzelwupp ()


  • <Engine> da ich einen alten Thrustmaster Joystick verwende, der einen ganz mickrigen Schubhebel hat, habe ich für jede 10% Throttle eine eigene Taste, die ich auch entsprechend beschriftet habe; das ist für mich genial, brauche nicht lange herum probieren; Final Approach mit Klappe 30% und Fahrwerk -> Throttle 60% gedrückt, passt.

    Guten Morgen Karl,


    das einzige, was ich Dir empfehlen würde, zu ändern, ist die Throttle-Einstellung. Dazu brauchst Du aber sicherlich einen vernünftigen Schubregler. Ich nutze seit Jahren den Thrustmaster Warthog Set, der ist hochpräzise. Eigentlich wird ein modernes Flugzeug manuell immer mit einer Hand am Yoke/Stick und mit der anderen auf den Schubhebeln geflogen. Das beginnt schon beim Start, und hier dient es in erster Linie der Reaktion auf Triebwerksprobleme. Desweiteren sind viele Flugzeuge Pitch and Power-lastig, d.h. sie reagieren auf Schubänderungen mit Veränderungen des Pitch nach oben und nach unten. Bei Anflügen mit Scher- und Fallwinden bzw. Böen spielst Du sicherlich "Klavier" auf Deinen Streamdeck-Throttle-Buttons.


    Ralf

  • Hallo Ralf,


    danke für deinen Kommentar, ja ich gebe dir recht, aber für einen HOTAS - vor allem auf einen Warthog muß ich noch etwas sparen 😁 bis dahin sind einmal die Softkeys recht praktisch.


    Ich habe dzt. einen alten Thrustmaster T.16000, vielleicht lege ich mir dazu ein Throttle zu, gibt es ja als add-on


    lg karl

    iMac 27“, i7, 1TB SSD, 24GB RAM, AMD Radeon R9, MacOS und Windows10, Internet 250/50 MBit/s, Elgato Streamdeck XL

    GRZEAGLE13

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Santamaria13 ()

  • Also ich hab auch den T.16000 und den dazugehörigen TWCS Throttle und bin sehr zufrieden. Das Set ist recht solide und dürfte für den Normal-User ausreichend sein. Wobei das Warthog Set natürlich deutlich hochwertiger daherkommt.


    Den Throttle hab ich übrigens geöffnet und etwas zur Überwindung der Haftreibung gepimpt. Der gleitet nun sehr schön an.

    Herzliche Grüße :-)

    Oliver


    Add me:

    MSFS-Name: plerzelwupp


  • Hallo Stream Deck Begeisterte,


    Ich verwende bis jetzt fast ausschließlich das Flight Tracker Plugin und die Dokumentation des Microsoft SDK Kits docs.flightsimulator.com bzw. von PREPAR3D, um die eventID‘s und die SimulatorVariablen raus zu finden.


    Und hier beginnt aber die Knochenarbeit:

    Es gibt einerseits dermaßen viele ähnlich klingende Variablen, andererseits ist mir nicht bekannt, welche Variablen welches Flugzeug zur Verfügung stellt. Somit ist ein aufwendiges Ausprobieren angesagt, oft ohne Erfolg.


    Frage 1:

    Kennt jemand eine Doku, welche Variablen man bei welchem Flugzeug am API abholen kann?


    Next Level

    Ich möchte die Funktionalität ausbauen und lese viel über Mobiflight bzw. AAO


    Frage 2:

    Was braucht man davon?


    ich habe Mobiflight bereits ausprobiert - nach den Anweisungen von https://github.com/nguyenquyhy/Flight-Tracker-StreamDeck, leider ohne Erfolg.


    Frage 3:

    Ist AAO so was Ähnliches wie flight-tracker, also ein Plugin, das in der Elgato Software neue Buttons zur Verfügung stellt?


    Knochenarbeit, aber es macht Spaß.


    lg Karl

    iMac 27“, i7, 1TB SSD, 24GB RAM, AMD Radeon R9, MacOS und Windows10, Internet 250/50 MBit/s, Elgato Streamdeck XL

    GRZEAGLE13

  • Hallo Karl,


    AAO ist ein Mix aus:

    • Einstellungen für Joysticks, die sich im Gegensatz zu Updates bei MS oder P3D nicht sebständig verändern, also viel besser
    • zusätzlichen Anzeigen (Gauges)
    • Profil für Elgato
    • Saitek Panels und Anzeigen
    • EPM (USB Energieeinstellungen für USB basierte Teile)
    • Scripts
    • Pendant zu FSUIPC etc.
    • Ist getrennt installierbar für P3D, FSX MS2020 etc.

    AAO ist hier im Forum schon mehrfach beschrieben, und wer dafür nichts ausgeben will, spart an der falschen Stelle.


    Profile, die bei Flightsim.to eingestellt sind (Günseli), haben ein Script-File (.xml File) das einmalig bei AAO importiert werden muss, und dass einfach zu erstellen ist, wenn man ein anderes braucht.


    https://flightsim.to/discover/streamdeck


    Empfehlenswert darüber hinaus:



    Ralf

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von rgd ()

  • Hallo Karl,


    zu deinen Fragen:


    Frage 1:

    in Beitrag 6 hab ich die Links mal zusammengestellt, dort sind auch jeweils (spartanische) Erläuterungen zu den einzelnen Events (Values mit Erläuterungen). Es ist alles noch in der Entwicklung, etwas von Ratiopharm hab ich leider auch noch nicht gefunden. Aber gerne können wir uns hier dazu austauschen. Auch im Netz werden jede Menge fertige Profile angeboten.


    Frage 2:

    Du musst Mobiflight installieren, um einen bestimmten Ordner generieren zu können, der hinterher in den Community-Ordner verschoben wird (ggf. MSFS Addon Linker verwenden) - Mobiflight selber kannst du hinterher wieder runterschmeißen. Der besagte Ordner sorgt dafür, dass die Navis im FlightTracker besser integriert werden können - so hab ich beispielsweise Tasten für das Zoomrad (bzw. die Range) des MFD erstellt. Die Vorgehensweise zur Einbindung des Mobiflight-Ordners ist hier beschrieben (letzter Abschnitt). Melde dich, wenn es hakt :-)


    Frage 3:

    Ja - das ist so was ähnliches, es basiert auf dieser kostenpflichtige Software - sozusagen ein FSUIPC-Ersatz.

    (Ich komme mit Flight Tracker (open source) gut zurecht, nutze weder AAO noch FSUIPC)

    Herzliche Grüße :-)

    Oliver


    Add me:

    MSFS-Name: plerzelwupp


  • AAO ist mittlerweile bei 17 Euro

    H.W. (Hohen Wirkungsgrad)

    Wolfgang (EDVY)


    Board: Asus ROG Maximus X Code; CPU: Intel Core i7-8700K; RAM: Corsair Vengeance 16GB

    Grafikkarte: GeForce GTX 1070 8 GB; SSD: Samsung SSD 960 PRO 512GB; Samsung SSD 860 EVO 1TB

    Monitor: Samsung C34J791WTU (Simulator); Samsung C32HG7xQQ (Karte)

    Steuerung: Saitek/Logitech G940; Multi-, Radio-, SwitchPanel; Honeycomb Alpha Flight; Thustmaster TPR


    MSFS-Name: WOST53

  • Ein Beispiel für AAO (Autor Günseli):



    und hier die Gauges, die meiner Meinung nach derzeit noch nicht mit Flight Tracker erstellt werden können (Oliver korrigier mich, falls es inzwischen nicht mehr so ist).



    Ralf

  • Danke euch allen für die raschen Antworten.

    Ich habe jetzt eine Menge Infos, um wieder eine Zeit lang beschäftigt zu sein :cool


    Das mit MobiFlight habe ich schon einmal ausprobiert, nach dem Update war der erwartete "mobiflight-module" Ordner in meinem Download Ordner; habe den darin enthaltenen "mobiflight-event-ordner" in den Community-Ordner verschoben. Hatte damals keine Auswirkungen, muß jetzt wieder einmal testet.


    danke nochmals, Karl

    iMac 27“, i7, 1TB SSD, 24GB RAM, AMD Radeon R9, MacOS und Windows10, Internet 250/50 MBit/s, Elgato Streamdeck XL

    GRZEAGLE13

  • Das mit Mobiflight hat keine direkten Auswirkungen. Es sorgt "nur" dafür, dass die Mobiflight Event IDs innerhalb vom FlightTracker funktionieren (siehe Beitrag 6).

    Herzliche Grüße :-)

    Oliver


    Add me:

    MSFS-Name: plerzelwupp


  • Oliver Binder hat mir noch eine Frage zum Plugin beantwortet:

    • Das AAO Plugin ist vom Simulator unabhängig, es kann sowohl für FSX, P3D und MS2020 benutzt werden.
    • Die generischen Profile, die nur mit offiziellen Simulatorevents und Variablen arbeiten, werden auch mit P3D gehen
    • Buttons mit Lvars und Hvars gehen nicht, denn die sind MSFS- bzw sogar flugzeugspezifisch.

    Ralf

  • Melde dich, wenn es hakt

    Hallo Oliver,


    ja, es hakt, ich weiß nicht mehr weiter, vielleicht hat hier jemand eine Idee.


    Ich habe das "mobiflight-event-module" in den community Ordner kopiert und versuche, aus dem SD-XL mit den Kommandos aus der events.txt aus dem mobiflight Ordner die CJ4 zu steuern. Leider ohne Erfolg.


    Dabei kann ich mit dieser Methode ein G1000-basiertes Flugzeug steuern, allerdings muß man von dem event-Namen den Prefix "MOBILFLIGHT_" setzen und manchmal funktioniert's im Feld "Toggle event", manchmal nur im Feld "Hold event", aber es geht.


    Jetzt sind in dieser o.a. Liste auch Einträge für die WorkingTitle CJ4 vorhanden, z.B.

    //WT CJ4 Upper PFD Menu

    Generic_Upr_Push_NAV


    Aber weder mit noch ohne MOBIFLIGHT_ Prefix funktioniert es.


    Irgend eine Idee? lg Karl

    iMac 27“, i7, 1TB SSD, 24GB RAM, AMD Radeon R9, MacOS und Windows10, Internet 250/50 MBit/s, Elgato Streamdeck XL

    GRZEAGLE13