VR mit G2

  • Hallo,


    eins voraus, der MSFS läuft Super...

    Zitat

    Probleme gibt es mit dem VR Mode und der G2.
    ich bekomme es nicht zum laufen... nach dem Wechsel in dem VR Mode ist auf dem Bildschirm zwei schwarze Fenster.... und in der Brille ein gelber Bildschirm.... gibt es ähnliche Erfahrungen und eine Lösung?


    danke

    Frank
    I9 9900KF,64GB,RTX2070super8GB
    Honeycomb Alpha Flight Controls, Reverb G2

  • Danke Peter,


    der tip war gold richtig.
    ich habe HDR abgeschaltet ( „Windows-Einstellungen“/„System“/„Anzeige“/„HDR und WCG“ auf aus)

    danach konnte ich den ersten VR Flug machen.

    einfach genial ...

    Frank
    I9 9900KF,64GB,RTX2070super8GB
    Honeycomb Alpha Flight Controls, Reverb G2

  • In meinem allerersten Beitrag im Forum vor ca. 1 Jahr, als die ersten Gerüchte um einen neuen FluSi im Internet auftauchten, schrieb ich "VR, das wäre der Hammer". Nun überlege ich ernsthaft, ob ich mir im neuen Jahr als nachträgliches Weihnachtsgeschenk einen "Hammer" zulege.;)

    Herzliche Grüße aus München von Wim :wink:

    Meine "inneren Werte":

    Box-Version Premium de Luxe


    I7-9700 CPU

    GTX 1660 Ti

    16 GB Ram

    Thrustmaster T16000 M

    Wlan 50 MBit's

  • Hallo Wim, trotz meiner im Vergleich zur G2 Reverb geringeren Auflösung (Oculus Rift S), hat meine Sim-Nutzung durch VR eine zusätzliche Dimension bekommen (im wahrsten Sinne des Wortes). Gerade die von mir bis dato verschmähten Militärflugzeuge wirken in VR phänomenal, da man die Enge in den Cockpits nun förmlich "fühlen" kann. Dazu bist Du mittendrin und nicht davor. Auch bei den üblichen Flugzeugen "springen" Dich bestimmte Vorbauten im Cockpit wie z.B. ein glareshield gerade zu an - das ist schon toll.


    Die andere Möglichkeit wäre sich ein Homecokcpit mit Multimonitorbetrieb aufzubauen, welches auch eine tolle Immersion ist. Preislich und haptisch beides nicht miteinander vergleichbar. Die Haptik ist die große Schwäche von VR. Die Mausbedienung ist zum Teil frickelig und komplexere Displays sind nicht immer leicht ablesbar. Dennoch, ich möchte dieses zusätzliche Feature in P3D nicht missen und meine Erfahrungen im MSFS sind bislang eher positiv.


    Herzlicher Gruß nach München.

  • Hallo Ralf, ich hatte meine Oculus Rift S zuerst mit einer GTX 970 betrieben - hat gut funktioniert. Meine Aufrüstung auf eine RTX 2060 Super war eher P3D V5 geschuldet als VR. Aber eine leistungsfähigere Graka ist bei VR definitiv kein Fehler.


  • Danke Ralf, für den Tipp, das ist natürlich eine attraktive Alternative zum Kauf, um zu testen, ob die Performance reicht und wie sich das insgesamt so anfühlt.

    Meinen PC könnte ich noch mit Arbeitsspeicher aufrüsten, mit einer anderen Grafikkarte könnte es aus baulichen Gründen Schwierigkeiten geben. Am liebsten wäre mir, ich müsste am Rechner nichts verändern.



    @Claus-Peter: Dieses Gefühl, im Kampfjet-Cockpit zu sitzen, ist mir aus einem Spiel für die Playstation VR bekannt. Die Auflösung war da zwar nicht die beste, das immersive Erleben hat diese Schwäche jedoch gut kompensieren können. Und trotz abenteuerlicher Flugakrobatik, die notwendig war, um bewegliche feindliche Ziele im dreidimensionalen Raum zu finden und mit Raketen "wegzuballern", war ich nie von Motion Sickness betroffen, die einem VR verleiden könnte. Natürlich hätte ich mir da auch eher ein friedliches Flugspiel vorstellen können, aber das gab es ja nicht. Und die Steuerung war natürlich dem Genre entspr. primitiv und hatte wenig mit einer realitätsnahen Simulation zu tun.


    Euch allen wünsche ich schon mal ein schönes Weihnachtsfest!

    Herzliche Grüße aus München von Wim :wink:

    Meine "inneren Werte":

    Box-Version Premium de Luxe


    I7-9700 CPU

    GTX 1660 Ti

    16 GB Ram

    Thrustmaster T16000 M

    Wlan 50 MBit's

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Fluxxus ()

  • Ich habe heute nun meine G2 für einen ersten Rundflug mit der TBM über LOWI genutzt.


    Was war positiv:


    - sehr gutes Bild

    - problemose Zentrierung und Fokussierung

    - Die Tastenbelegung funktioniert sowohl in VR als auch ohne VR einwandfrei

    - Maus arbeitet hervorragend

    - Super Sound

    - Landung jetzt stark wie in der Realität; Höhen lassen sich gerade im Flare besser abschätzen

    - Der bei manchen Youtube Tests bemängelte geringere FOV im Vergleich zur Quest2 oder Valve spielt nicht diese Rolle wie behauptet


    Was war entwicklungsfähig:


    - Level of Detail Radius war reduziert

    - Schnelle Schwenks sind natürlich nicht ganz flüssig, aber erträglich


    Ich gehe mal davon aus, dass ich noch keine optimalen Einstellungen habe, und dass VR noch weiter optimiert wird. Jedenfalls ist die Steuerung der Maus schon einfach überragend, da brauche ich keine Controller oder virtuelle Finger.



    Ralf

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von rgd ()

  • Ich habe heute nun meine G2

    Kannst Du mal ein Uservideo machen, das wäre eine hilfreiche Kaufentscheidung.


    Es wurde schon an anderer Stelle gepostet, aber diese Einschätzung (Video unten) ist vernichtend, zumindest gegenüber X-Pläne. Und dumm ist der auch nicht (letztes Drittel reicht für den Überblick)



    Jedenfalls ist das, was ich dort in mehr als einer Stunde Live Stream über MS VR sehe alles andere als eine Empfehlung und ich habe rein technisch auch nicht mehr erwartet. Warum nicht? Weil in den anderen Simulatoren schon reichlich Erfahrung besteht und Asobo mit Sicherheit nicht der Blitzimplementierer von akzeptablen VR ist. Wobei akzeptabel Definitionssache ist.


    Für Dich mag die Brille Peanuts sein, für die meisten Interessenten aber eher nicht. Auch im MS Forum wird ähnliches wie im Video berichtet.


    Überhaupt hat der nen gesunden Menschenverstand, was hier geäußert eher als Bashing gewertet würde.

  • Rainer,

    ich werde kein Uservideo für eine Kaufentscheidung machen, denn ich berichte nur von meinen Eindrücken. Da ich mein Berufsleben im Ladedienst begonnen habe, gehört auch diese Brille für mich nicht zu den Peanuts. Mein Rechner besteht übrigens im Gegensatz zu Deinem aus gebrauchten Teilen und ist selber zusammengebaut. Soweit zu den Peanuts.


    Ralf

  • Sollte kein Angriff sein Ralf, basteln wird man sowieso wieder müssen, aber Uservideos, sind für mich allemal aussagekräftiger, als Werbevideos, weil sie eben Otto Normal reflektieren.:beer


    Mein PC war übrigens der Erste den ich in meinem Leben fertig gekauft habe, weil einfach irgendwann die kleinen Schräubchen beim Bauen im Nirvana verschwinden und die Nerven hinterher. So ist das halt^^

  • für die G2 scheint es für den FS2020 noch keine passende Hardware zu geben. Selbst mit einer RTX 3090 nicht. Wahrscheinlich begrenzt da die CPU. Aber durch DX 12 kann man durchaus auf eine deutliche Verbesserung hoffen.


    Ich finde man sollte die Probleme immer deutlich ansprechen. Sonst kauft sich einer für viel Geld die Sachen und ist dann sehr enttäuscht. Was hilft es da Dinge schönzureden?

  • Na ja das mit der "passenden" Hardware war schon immer so in allen Simulatoren. Übel nehme ich eigentlich nur, dass einfach nur wegen des versprochenen Termins Software auf den Markt geworfen wird, die man bei ausführlicher Testung ein paar Wochen später in weit besserem Zustand ausliefern könnte. Es war ja weit mehr als nur ein VR Update und prompt neue Fehler die wirklich ärgerlich sind.

  • Ich finde Uservideos oft sehr hilfreich bei einer Kaufentscheidung, aber man sollte schon ein wenig

    sein Hirn dabei werkeln lassen und immer versuchen, zu differenzieren.

    Am besten, man benutzt die Maßstäbe dabei, die man auch bei Nachrichten ansetzt,

    also seriösen von unseriösen Berichten zu unterscheiden.

    Ich weiß, das ist heute nicht immer einfach...


    Der User aus dem verlinkten Video hätte vielleicht einfach mal vorher in Ruhe testen sollen

    und nicht erst während eines Livestreams, der zum einen Druck auf einen ausübt und zum anderen

    auch die Hardware ganz anders fordert, als wenn man den FS2020 ganz "steril" laufen lassen würde.

    Da so herumzuprobieren, hat nichts von einem seriösen "Test", wie ich es erwarten würde.

    Gruß, Markus.


    CPU: AMD Ryzen 9 3900x

    VGA: RTX 2080 Super

    RAM: 32 GB

    Storage: 1 TB SSD

    Output: Samsung TV 4K 65" / Oculus Rift S

    Input: Saitek X56 HOTAS, Thrustmaster Pedals, Streamdeck (15)

    FS-Kennung: MS 9766 / FS-Name: Fluchtwagen1

  • aber man sollte schon ein wenig

    sein Hirn dabei werkeln lassen

    Nun ganz allgemein , sollte man auch nicht immer so über Andere urteilen, die wahrscheinlich mehr Hirnschmalz investieren als so mancher denkt. Wer nichts veröffentlicht ist da schon mal fein raus.

    Vielleicht selber mal was machen und sich den Reaktionen stellen.:)

  • Du hast meinen Beitrag wieder mal nicht verstanden.

    Es geht nicht um seine Veröffentlichung, denn die kann ja durchaus unterhaltsam sein.

    Es geht um Zuschauer wie dich, die dies dann als seriösen Test bewerten.


    Ich habe selbst auch zwei 3h-Livestreams mit dem FS2020 gemacht, aber ich käme nie auf die Idee,

    dass Zuschauer diese tatsächlich als eine Art Test ansehen würden, da geht es rein um Unterhaltung.

    Und ich habe für diese Livestreams vorher alles durchprobiert und nicht erst während des Streams angefangen,

    irgendwelche Sachen auszuprobieren. Von sowas sind Zuschauer am Ende nur genervt.


    Soviel zum Thema "selber mal was machen".

    Gruß, Markus.


    CPU: AMD Ryzen 9 3900x

    VGA: RTX 2080 Super

    RAM: 32 GB

    Storage: 1 TB SSD

    Output: Samsung TV 4K 65" / Oculus Rift S

    Input: Saitek X56 HOTAS, Thrustmaster Pedals, Streamdeck (15)

    FS-Kennung: MS 9766 / FS-Name: Fluchtwagen1

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Fluchti ()

  • Ist diese VR Brille ohne Controller geeignet für den MSFS 2020?


    Gruß

    Karl

    G2 Controller braucht man beim Flusi nicht.


    Meine G2 ist heute angekommen.

    Bild ist wirklich Oberklasse. Auch die Außenansicht hat fast schon Monitorniveau.


    Leider läuft sie nicht ganz so flüssig wie meine alte Rift CV1, was aber sicher an der hohen Auflösung liegt.

    Auch das Headtracking ist etwas hakeliger als bei der Rift, trotz guter Raumausleuchtung.


    Ganz witzig. Wenn man die vier Kameras abklebt oder mit den Fingern zuhält, ist die Kopfbewegung im Cockpit richtig flüssig.

    Nur kann man dann halt nicht näher an die Instrumente ran. Ich vermute, dass da noch Gyrosensoren verbaut sind.


    Werde natürlich noch weiter testen. Mal sehen, was sich noch optimieren läßt.

    Grüße,

    Jan


    Intel i9 10900K, 32GB RAM 3200 Mhz., Alphacool AIO

    ASUS ROG Strix Z590-E Gaming WiFi-6E

    Palit RTX-3090 GameRock OC

    M2 EVO PLUS 1TB, M2 980Pro 500GB, SATA SSD 850EVO 500GB

    Thermaltake 1050W NT

    4K SONY 65" , HP Reverb G2, Oculus Rift (CV1), HTC Vive

    Honeycomb Alpha Flight Yoke

    X52 Pro Flight Stick

    Logitech Saitek Pro Flight Rudder Pedals