MSFS2020 Autopilot-Bedienung

  • Hallo zusammen,


    ich hätte zwei (wahrscheinlich typische Anfänger-) Fragen zur Bedienung des Autopiloten im A320neo:


    1.) Wann fliegt man bei der Höheneinstellung im automatischen Modus (Höheneinstelldrehknopf nach oben = mit dem Punkt neben der Höheneinstellung im Display) und wann verwendet man die manuelle Höheneinstellung (Einstelldrehknopf nach unten) mit manueller Einstellung der Vertical Speed?


    2.) Kann man sich darauf verlassen, daß im automatischen Modus der Sinkflug zur Landung auf der Grundlage des zuvor im MSFS erstellten Flugplans automatisch zum richtigen Zeitpunkt begonnen und ausgeführt wird?


    Danke für Euere Hilfe,

    Grüße Ralf.

    System:

    Prozessor: AMD Ryzen-7 5800X 8x3,8 GHz

    RAM: 32 GB G.Skill DDR4 3200

    Netzteil: SQ-White Silent 850W

    Boot-SSD mit Win10-Home 64Bit: 500GB Samsung 980 M.2 NVMe

    Flusi-SSD: 1000GB Samsung 980Pro M.2 NVMe PCIe4.0x4 (Lesen:7000 MB/s,Schreiben: 5000 MB/s)

    Graphik: NVIDIA GeForce RTX3080 10GB

    Monitor: Samsung 21:9 WQHD 34"

    Joysticks: Thrustmaster TCA-Sidestick Airbus Edition bzw. Thrustmaster T-FlightStick-X, Thrustmaster T.Flight Rudder Pedals

  • Hallo Ralf, zu 1.) Autopilot vertikale Geschwindigkeit [gelöst] Dieser Hinweis gilt, wenn Du die Höhe manuell mit einer fest voreingestellen Steig- oder Sinkrate vorwählen möchtest. Möchtest Du den Steig- oder Sinkflug der Performance-Berechnung des Flight Management Systems überlassen, dann drücke den Knopf und es erscheint der von Dir beschrieben Punkt neben der von Dir voreingestellten Höhe. Das setzt aber voraus, dass Du die zur Berechnung nötigen Werte im FMS eingegeben hast (INIT page / PERF page).


    Zu 2.) - Der Beginn des Sinkflugs ist anders als im Boeing FMC durch den Piloten zu initiieren. Also niedrigere Flughöhe einstellen und durch drücken des Knopfes den Sinkflug einleiten. Das FMS berechnet aber den Top of Descent (ToD) und zeigt diesen Punkt auch an.


    Nur wenn restrictions (hier Höhenvorgaben) in den An- bzw. Abflugrouten vorgesehen sind, werden diese automatisch berücksichtigt (Beispiel: Du stellst 10.000 Fuß als Flughöhe ein, auf der Abflugroute ist aber ein Teilstück des Flugweges mit 5.000 Fuß limitiert. Dann wird das FMS die 5.000 Fuß halten, bis diese restriction beendet ist und wird dann weiter auf 10.000 Fuß steigen). Das gleiche gilt für den approach. In diesem Modus folgt der Airbus den im FMS hinterlegten Anflugprofil vom Final Approach Fix bis zur Landebahn sofern dieser im FMS korrekt eingegeben und APPR aktiviert ist.

  • Mir ist die Steigrate des Autopiloten im managed Mode etwas zu hoch. Ich persönlich steige (außer beim Start) immer gerne mit etwa 2500 ft/min.

    Deshalb benutze ich unter 20.000 - 25.000 ft den managed Mode eigentlich gar nicht. Darüber ist es für mich in Ordnung, weil mir die Steigrate dann besser gefällt.

    Beim sinken mache ich es genau anders herum. In großen Höhen stelle ich -2500 ft/min manuell ein. Darunter im Landeanflug nutze ich auch den managed Mode.


    Das ist aber nur mein persönlicher Geschmack und ich habe es mir eben so angewöhnt...


    Ach ja, verlass Dich nicht darauf, dass der Sinkflug rechtzeitig begonnen wird.

    Ich fliege mit dem FlyByWire Mod, da wird der Top of Decent Punkt im PFD ND (sorry, berichtigt) recht zuverlässig angezeigt. Danach richte ich mich und beginne den Sinkflug. Ansonsen kann man die Faustformel verwenden.

    Teile die zu verlierende Höhe duch 1000. Dann multipliziere sie mit drei und Du erhälst in etwa die Strecke, die Du zum Sinken brauchst.

    Beispiel: Ich muss 30000 ft sinken. 30000/1000 = 30.

    30 x 3 = 90. Also muss der Sinkflug etwa 90 NM vorher begonnen werden.

    Ist aber wie gesagt nur eine Faustformel...

    Viele Grüße,


    Thomas


    Microsoft Flugsimulator 2020 Premium über Steam

    Überwiegend mit dem FlyByWire & Fenix A320 geflogen:cool

    Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition

    (Sidestick & Throttle Quadrant & Flaps, Gear etc. Add-On)

    Logitech Saitek Pro Flight Rudder Pedals

    Elgato Stream Deck (XL) (15 Tasten & 32 Tasten)

    Navigraph Abo um immer aktuell zu sein... :yep


    System:
    Intel Core i9 9900k auf Asus ROG Maximus XI Hero
    Nvidia GeForce RTX 2080 Ti

    WQHD mit zwei Bildschirmen

    32 GB RAM
    50.000er DSL Leitung

    3 Mal editiert, zuletzt von Railrunner () aus folgendem Grund: Ergänzt. Berichtigt. ND, nicht PFD

  • Gruß


    Jörg


    AMD Ryzen 9 3900X, 32GB RAM, Geforce RTX 3090, 1 TB SSD, Netzteil Corsair 850 W, VKB Gladiator NXT

  • Danke für Deine Erläuterungen, Jörg! :klar


    Welchen Cost Index benutzt Du denn so im Schnitt?

    Ich nehme bei Mittel- und Langstrecke etwa 35, bei Kurzstrecke 50.

    Aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass die Eingabe beim Verhalten des Airbus nichts bewirkt.

    Bin ich vielleicht bei total unsinnigen Werten bezüglich des Cost Index?


    Den Tipp mit dem Climb Modus werde ich aber auf jeden Fall probieren, davon hatte ich bisher die Finger gelassen!

    Viele Grüße,


    Thomas


    Microsoft Flugsimulator 2020 Premium über Steam

    Überwiegend mit dem FlyByWire & Fenix A320 geflogen:cool

    Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition

    (Sidestick & Throttle Quadrant & Flaps, Gear etc. Add-On)

    Logitech Saitek Pro Flight Rudder Pedals

    Elgato Stream Deck (XL) (15 Tasten & 32 Tasten)

    Navigraph Abo um immer aktuell zu sein... :yep


    System:
    Intel Core i9 9900k auf Asus ROG Maximus XI Hero
    Nvidia GeForce RTX 2080 Ti

    WQHD mit zwei Bildschirmen

    32 GB RAM
    50.000er DSL Leitung

  • Danke für den Tip. Ich hab den Beitrag auf dem Handy geschrieben, da geht schon mal der Überblick verloren.:.(

    Gruß


    Jörg


    AMD Ryzen 9 3900X, 32GB RAM, Geforce RTX 3090, 1 TB SSD, Netzteil Corsair 850 W, VKB Gladiator NXT

  • Früher waren die Cost - Index nur von 0-100. Heute geht das, glaub ich, bis 500. Da wirst du zwischen 35 und 50 wirklich kaum was merken. Mit den Werten warst du auf jeden fall auf der sparsamen Seite.


    Du kannst ja auf der Init-Page mal mit dem CostIndex spielen und dann auf den Performance-Seiten für Climb und Cruise mal nachsehen welche Auswirkungen das hat. Die Änderungen werden immer gleich angezeigt.

    Gruß


    Jörg


    AMD Ryzen 9 3900X, 32GB RAM, Geforce RTX 3090, 1 TB SSD, Netzteil Corsair 850 W, VKB Gladiator NXT

  • Danke, ich werde dann mal etwas mit den Init- und Performance Seiten experimentieren.... :)

    Viele Grüße,


    Thomas


    Microsoft Flugsimulator 2020 Premium über Steam

    Überwiegend mit dem FlyByWire & Fenix A320 geflogen:cool

    Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition

    (Sidestick & Throttle Quadrant & Flaps, Gear etc. Add-On)

    Logitech Saitek Pro Flight Rudder Pedals

    Elgato Stream Deck (XL) (15 Tasten & 32 Tasten)

    Navigraph Abo um immer aktuell zu sein... :yep


    System:
    Intel Core i9 9900k auf Asus ROG Maximus XI Hero
    Nvidia GeForce RTX 2080 Ti

    WQHD mit zwei Bildschirmen

    32 GB RAM
    50.000er DSL Leitung

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!