CTD auch wenn es zum Hundertsten mal gefragt wird

  • Hallo Pete,


    das sieht ja klasse aus - mein Respekt!


    Sind die die ganzen Eingabegeräte des Homecockpits im MSFS schon integriert, bzw. können sie als Verursacher ausgeschlossen werden?

    Herzliche Grüße :-)

    Oliver


    Add me:

    MSFS-Name: plerzelwupp


  • Hallo Oliver,


    das ganze lief ja schon mal und ich konnte auch im Steuerungsmenü die Empfindlichkeiten einstellen.

    Ich glaube es fing nach dem letzte FS2020 update an das ich nicht mehr ins Steuerungsmenü kam und dann kam der CTD!


    Durch das ganze hin und her komme ich jetzt überhaupt nicht mehr rein.


    Ich habe auch keine Lust alle USB Geräte jetzt einzeln auszutesten ob da die Ursache liegt, lieber lasse ich dem FS2020.


    Ich bin ja schon lange mit Flugsimulatoren unterwegs und betreue auch einige Freunde mit ihren Systemen, aber so etwas habe ich noch nicht erlebt.

  • CTD hatte ich echt noch nie. Das ist etwas Gutes am MSFS. !! Ich habe keine Mods und keine Szenerien ohne unique (einmalige) Namen in der Bibliothek oder Simobjects. Das prüfe ich generell vor Nutzung, weil sich halt viele berufen fühlen schnell was zu machen und online zu stellen. Ein "Nicht-Unique Name" liegt vor, wenn die Namen aus den SDK Samples verwendet werden. Das tun leider viele. Den Fehler habe ich anfangs auch gemacht, aber inzwischen alles geupdated. Der MSFS verursacht jedenfalls selbst offensichtlich keinen CTD. Einzige Ausnahme die Content.xml ist mal versemmelt. Das lässt sich aber durch löschen und Neuaufbau beim nächsten Start fixen. Oder ich habe noch nicht das richtige dafür getan. Ich habe aber auch in P3D mit 1000 Szenerien und 60GB AI eher nie einen CTD, den ich nicht selbst verschulde.


    Mich wundert es aber nicht bei den vielen Dingen die so manche ungeprüft installieren.

  • Ich habe auch keine Lust alle USB Geräte jetzt einzeln auszutesten ob da die Ursache liegt, lieber lasse ich dem FS2020.


    Ich bin ja schon lange mit Flugsimulatoren unterwegs und betreue auch einige Freunde mit ihren Systemen, aber so etwas habe ich noch nicht erlebt.

    Das kann ich sehr gut nachvollziehen :-)


    Es geht ja zunächst nicht um den Test aller USB-Geräte, sondern ggf. im ersten Schritt darum, alle USB Geräte abzuklemmen und nur mit der Maus in den MSFS zu gehen. Nur um ausschließen zu können, ob möglicherweise eines der USB-Geräte für das Fehlverhalten ursächlich verantwortlich ist.

    Herzliche Grüße :-)

    Oliver


    Add me:

    MSFS-Name: plerzelwupp


  • also mir wäre es ein paar Stunden testen Wert, wenn ich dann für immer den FS wieder nutzen könnte.

    Hallo Heinz,


    da hast Du schon recht, aber solange ich mein Homecockpit mit der JeeHell Systemsoftware nicht im FS2020 nutzen kann ist mir das doch noch nicht sooo wichtig.

    Vielleicht habe ich ja beim nächsten Update Glück und es funzt wieder!

  • Hallo,


    wollte nur mal kurz eine Rückmeldung geben.

    Nachdem mir ein Elektronik Hardwareteil von meinem Homecockpit abgeraucht ist und ich das Teil zum Hersteller schicken musste damit es repariert wird, habe ich mich notgedrungen nochmal an den FS2020 gemacht.

    Viele mal repariert und zurückgesetzt und auch ein paar mal Neuinstalliert, was aber auch keinen Erfolg gebracht hat.

    Dann habe ich Notgedrungen mal alle USB Geräte abgenommen, und was soll ich sagen jetzt geht er wieder;-)

    Jetzt muss ich nur noch in Kleinarbeit herausbekommen an welchem USB Gerät es liegt.

    Vielen Dank nochmals für eure Unterstützung und Ratschläge, ihr seit Super:cool

  • Dann habe ich Notgedrungen mal alle USB Geräte abgenommen, und was soll ich sagen jetzt geht er wieder;-)

    Pete, das war schon immer meine ungeliebte Notbremse , wenn mal gar nichts mehr ging. Oft ist der Fehler auch ganz weg, wenn man sie der Reihe nach wieder einsteckt und dazwischen nach jedem HUB auch mal runterfährt. Ich denke nicht, dass da ein Gerät einen ernsthaften Schaden hat.

    Allerdings muss ich bei mir nach einer solchen Aktion sowohl in der Sytemstreuerung/Gerätemanager, als auch in der Registry die Energiesparoptionen wieder abschalten.

  • Hallo Pete,


    bekannte Verursacher von USB-Problemen sind auch Mainboards von z.B. ASUS und MSI.


    BIOS-Update hilft manchmal.


    In meinem Fall ist es ein ASUS B550-E und ich habe auch noch einige Probleme mit den USB-Geräten, trotz BIOS-Updates. Seit ich einige "Verdächtige" USB2 Geräte an USB3 Anschlüssen betreibe, sind diese Probleme erst mal "kaschiert".


    Viele Grüße,

    Norbert

  • Hallo allerseits,


    auch ich habe hier manchmal Probleme mit USB-Geräten. Es sind eigentlich nicht allzu viele:

    - Tastatur / Maus via externem HUB an einem rückwärtigen Anschluss

    - Joystick / Throttle / Soundkarte jeweils einzeln angeschlossen.


    Teilweise sind (ohne dass ich die geringsten Änderungen vorgenommen hätte) nach einem Neustart

    zB. die Soundeinstellungen verändert: kein Mikrofon mehr, andere Wiedergabequelle etc.


    Wäre der Einbau einer USB-Karte mit vom Mainboard unabhängigen Controllern eine Lösung?

    Oder würde Windows auch mit den hinzugekommenen Controllern weiterhin "würfeln" ?

    Kann man Controller irgendwie FEST an Geräte "binden" oder zuweisen?


    Viele Grüße,

    Axel

  • Albertus117

    Bzgl. Anschluss der vielen USB-Geräte im Flightsimulator empfehle ich einen aktiven USB HUB mit eigener externer Stromversorgung. Gutes Preis Leistungsverhältnis hat zum Beispiel der TP-Link UH700. Dann würde ich die Kabel und die Anschlüsse beschriften, damit Du die einzelnen Geräte wirklich immer an den gleichen Anschluss steckst.


    Teilweise sind (ohne dass ich die geringsten Änderungen vorgenommen hätte) nach einem Neustart

    zB. die Soundeinstellungen verändert: kein Mikrofon mehr, andere Wiedergabequelle etc.

    Dann dürfte genau das eigentlich nicht mehr passieren....

  • Hallo ,


    ich verwende nur HUBs mit eigener Stromversorgung:beer

    Ich habe deswegen welche die pro Port 1A liefern. Allerdings liegen die für Windows beim booten erkennbar nur an, wenn man im BIOS alle USB Geräte während des Bootvorganges initialisieren lässt. Dauert zwar das booten länger, aber das mache ich ja normaler Weise nur einmal am Tag. Ich habe reichlich 20 USB Geräte dran hängen und so klappt das zuverlässig.

    Deswegen sind die Portzuweisungen auch " heilige Kühe" für mich.

    Einzig neue Windows Versionen können das wieder zunichte machen und die setzen auch gerne hin und wieder die Rechte zurück.