Kurzer Test Active Sky Wetter in Kombination mit dem neuen Rex 5

  • Ich habe mir die Kombination Active Sky für P3D als Wetterengine und das neue Rex 5 für die Wolken und das restliche Environment installiert.

    Die Wolken nutze ich in 2048 Auflösung in DXT5. Da das Wetter von Active Sky gemacht wird, ist die Wetterengine von Rex5 ausgeschaltet.

    Geflogen bin ich im Elbtal und im Erzgebirge bei heutigem Wetter. Die Frames sind auch mit Schnee oder Regen bei konstant 50 bis 60 im vollausgebauten Prepar3D v5. Also mit allem OrbX Krempel. Das Video ist ein Auschnit aus 3840 x 1080 und live parallel gedreht.


    Hier ein kurzes Video dazu indem noch der volle AI mitfliegt. Ich kann die Kombination sehr empfehlen und das Wetter nebst Wolkenbildung sieht vor allem auch so aus, wie man es sieht, wenn man aus dem Fenster schaut. Wichtig ist nur, keine 32 Bit texturen in Rex zu verwenden sondern DXT5



    Fragen beantworte ich gerne.

    Vorweg EA geht, gefällt mir aber in der Höhe nicht. Ich fliege HDR ohne EA. Wer auch auf HDR verzichtet, kann das in Rex ebenfalls abwählen.

    Der Schnee wird in den Übergangsmonaten sequentiell in P3D dargestellt, da wo ihn die Wetterbedingungen vermuten lassen. Das klappt auch recht gut. Man muss also nicht an der Jahreszeit drehen sondern einfach mit Systemzeit fliegen.


    Rex selbst hat 100erte von Kombi Möglichkeiten, sodass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte.