A320nx kein sauberer Start mehr möglich [gelöst]

  • Hallo Kollegen,

    ich bekomme neuerdings leider keinen ordentlichen Start (ab EDDM) mit dem A320nx mehr zustande. Nach mehreren Crashs sofort nach dem Abheben (es kam stets die Meldung "Sie haben Ihr Fahrwerk beschädigt", dann schwarzer Bildschirm) hab´ ich den Flybywiremod aktualisiert und jetzt die aktuelle Stable-Version installiert. Dabei wurden die Liveries vom Flybywire-Installer konvertiert.


    Jetzt kann ich zwar wieder grundsätzlich abheben, aber der Joystick reagiert ungewohnt extrem sensibel und nach dem Aktivieren des Autopiloten übernimmt der AP nicht wirklich wie zuvor die Steuerung, sondern der Flieger stürzt ab. Zuvor wurde ja jede vorgenommene Joystick-Einstellung der Steigrate beibehalten und fortgeführt wenn man den Joystick losgelassen hat. Das ist jetzt auch nicht mehr der Fall, sondern der A320 sinkt nach dem Loslassen des Joysticks und stürzt ab.


    Es fällt auch auf, daß das MCDU-Menu nicht mehr aufrufbar ist. Dadurch kann eben auch kein Simbrief-Routenplan mehr eingelesen und übernommen werden.

    Hat hierfür jemand eine Lösungsidee?

    rauf

    Vielen Dank!


    Grüße,

    Ralf

    System:

    bescheidener Prozessor: Intel Core i7-4790 CPU, 3,60 Ghz, 16 GB RAM,

    Harddisk: Samsung SSD 860 EVO 1TB & WDC WD20EZRZ 2 TB

    Windows10-Pro 64Bit

    bescheidene Graphik: NVIDIA Geforce 1050 Ti

    Monitor: Samsung 21:9 WQHD 34"

    Joysticks: Logitech Flight Yoke System mit Throttle Quadrant Simulation Controller und Thrustmaster TCA-Sidestick Airbus Edition bzw. Thrustmaster T-FlightStick-X, Thrustmaster T.Flight Rudder Pedals

  • Wenn es Dir auch leider nicht weiter hilft, aber da ist etwas oberfaul bei Dir!

    Ich fliege täglich lange Strecken mit dem FlyByWire Stable 0.6.0 und konnte bisher keines Deiner beschriebenen Probleme feststellen.

    Allerdings verwende ich nur noch die originale, türkise FlyByWire Lackierung. Mit anderen Liveries habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, es sind teilweise sehr merkwürdige Fehler aufgetreten.

    Vielleicht testest Du einfach einmal ohne sämtliche Liveries?

    Viele Grüße,


    Thomas


    Microsoft Flugsimulator 2020 Premium über Steam

    Überwiegend mit dem FlyByWire A320 geflogen:cool

    Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition

    (Sidestick & Throttle Quadrant & Flaps, Gear etc. Add-On)

    Logitech Saitek Pro Flight Rudder Pedals

    Elgato Stream Deck (15 Tasten)


    System:
    Intel Core i9 9900k auf Asus ROG Maximus XI Hero
    Nvidia GeForce RTX 2080 Ti

    WQHD mit zwei Bildschirmen

    32 GB RAM
    50.000er DSL Leitung

  • Wenn es Dir auch leider nicht weiter hilft, aber da ist etwas oberfaul bei Dir!

    Ich fliege täglich lange Strecken mit dem FlyByWire Stable 0.6.0 und konnte bisher keines Deiner beschriebenen Probleme feststellen.

    Allerdings verwende ich nur noch die originale, türkise FlyByWire Lackierung. Mit anderen Liveries habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, es sind teilweise sehr merkwürdige Fehler aufgetreten.

    Vielleicht testest Du einfach einmal ohne sämtliche Liveries?

    Thomas, sollte man vielleicht den Community-Ordner mal ganz leer machen und Flybywire neu installieren?

    System:

    bescheidener Prozessor: Intel Core i7-4790 CPU, 3,60 Ghz, 16 GB RAM,

    Harddisk: Samsung SSD 860 EVO 1TB & WDC WD20EZRZ 2 TB

    Windows10-Pro 64Bit

    bescheidene Graphik: NVIDIA Geforce 1050 Ti

    Monitor: Samsung 21:9 WQHD 34"

    Joysticks: Logitech Flight Yoke System mit Throttle Quadrant Simulation Controller und Thrustmaster TCA-Sidestick Airbus Edition bzw. Thrustmaster T-FlightStick-X, Thrustmaster T.Flight Rudder Pedals

  • Einen Versuch wäre es auf jeden Fall wert, Ralf.

    Viele Grüße,


    Thomas


    Microsoft Flugsimulator 2020 Premium über Steam

    Überwiegend mit dem FlyByWire A320 geflogen:cool

    Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition

    (Sidestick & Throttle Quadrant & Flaps, Gear etc. Add-On)

    Logitech Saitek Pro Flight Rudder Pedals

    Elgato Stream Deck (15 Tasten)


    System:
    Intel Core i9 9900k auf Asus ROG Maximus XI Hero
    Nvidia GeForce RTX 2080 Ti

    WQHD mit zwei Bildschirmen

    32 GB RAM
    50.000er DSL Leitung

  • hallo Ralf. Bei wieviel Grad (Anstellwinkel) lässt du den Stick nach dem Takeoff los?

    Bei 15 Grad, so wie lange Zeit davor auch immer, Seppi.

    System:

    bescheidener Prozessor: Intel Core i7-4790 CPU, 3,60 Ghz, 16 GB RAM,

    Harddisk: Samsung SSD 860 EVO 1TB & WDC WD20EZRZ 2 TB

    Windows10-Pro 64Bit

    bescheidene Graphik: NVIDIA Geforce 1050 Ti

    Monitor: Samsung 21:9 WQHD 34"

    Joysticks: Logitech Flight Yoke System mit Throttle Quadrant Simulation Controller und Thrustmaster TCA-Sidestick Airbus Edition bzw. Thrustmaster T-FlightStick-X, Thrustmaster T.Flight Rudder Pedals

  • Bei 15 Grad, so wie lange Zeit davor auch immer, Seppi.

    :d055: irgend etwas an der Config der Steuerung geändert? und vielleicht doofe Frage, fliegst du auch wirklich mit dem FBW-Mod. (Wird ja als separates Flugzeug jetzt angezeigt) Frage nur, weil dein MCDU-Menu nicht mehr aufrufbar ist.

  • :d055: irgend etwas an der Config der Steuerung geändert? und vielleicht doofe Frage, fliegst du auch wirklich mit dem FBW-Mod. (Wird ja als separates Flugzeug jetzt angezeigt) Frage nur, weil dein MCDU-Menu nicht mehr aufrufbar ist.

    Stefan, vielen Dank zunächst für die Unterstützung. Ich hab´ jetzt mal den Community-Ordner komplett geleert. Es steht jetzt nur noch der Standard A320neo zur Verfügung. Beim Start mit diesem (ohne Flybywire) verhält sich das allerdings genauso wie zuvor.

    An den Einstellungen der Steuerungen habe ich nichts geändert. Normalerweise dürften sich diese ja auch nicht von alleine verstellen. Kannst Du mir vielleicht eine Empfehlung für eine bessere und empfehlenswerte Einstellung für den Thrustmaster Airbus-Joystick geben?


    Massgeblich ist ja hier wesentlich zunächst die Y-Achse. Im Anhang mal meine aktuelle Einstellung der Empfindlichkeit. Oder ist die vielleicht ganz verkehrt?


    Danke und viele Grüße

    Ralf

    Dateien

    System:

    bescheidener Prozessor: Intel Core i7-4790 CPU, 3,60 Ghz, 16 GB RAM,

    Harddisk: Samsung SSD 860 EVO 1TB & WDC WD20EZRZ 2 TB

    Windows10-Pro 64Bit

    bescheidene Graphik: NVIDIA Geforce 1050 Ti

    Monitor: Samsung 21:9 WQHD 34"

    Joysticks: Logitech Flight Yoke System mit Throttle Quadrant Simulation Controller und Thrustmaster TCA-Sidestick Airbus Edition bzw. Thrustmaster T-FlightStick-X, Thrustmaster T.Flight Rudder Pedals

  • deine L-Y L-X Achse sieht komisch aus

    In der Tat!

    Sind das nicht die Achsen für die Schubregler?

    Verwendest Du den Throttle Quadrant, Ralf?


    Da sieht es bei mir so aus:


    Viele Grüße,


    Thomas


    Microsoft Flugsimulator 2020 Premium über Steam

    Überwiegend mit dem FlyByWire A320 geflogen:cool

    Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition

    (Sidestick & Throttle Quadrant & Flaps, Gear etc. Add-On)

    Logitech Saitek Pro Flight Rudder Pedals

    Elgato Stream Deck (15 Tasten)


    System:
    Intel Core i9 9900k auf Asus ROG Maximus XI Hero
    Nvidia GeForce RTX 2080 Ti

    WQHD mit zwei Bildschirmen

    32 GB RAM
    50.000er DSL Leitung

  • deine L-Y L-X Achse sieht komisch aus

    Mir ist jetzt erst aufgefallen, daß der Autopilot nicht drin bleibt und sich immer wieder sofort von selbst deaktiviert. Das dürfte das Hauptproblem sein. Deshalb stürzt der Flieger dann auch gleich immer wieder ab nach dem Start. Mir fällt auf, daß im PFD oben in grün "SRS" steht. Ist das richtig so? Eine Windows-App-Reparatur habe ich inzwischen auch schon mal gemacht, jedoch ohne durchschlagenden Erfolg.


    Grüße

    Ralf

    System:

    bescheidener Prozessor: Intel Core i7-4790 CPU, 3,60 Ghz, 16 GB RAM,

    Harddisk: Samsung SSD 860 EVO 1TB & WDC WD20EZRZ 2 TB

    Windows10-Pro 64Bit

    bescheidene Graphik: NVIDIA Geforce 1050 Ti

    Monitor: Samsung 21:9 WQHD 34"

    Joysticks: Logitech Flight Yoke System mit Throttle Quadrant Simulation Controller und Thrustmaster TCA-Sidestick Airbus Edition bzw. Thrustmaster T-FlightStick-X, Thrustmaster T.Flight Rudder Pedals

  • .. so kenne ich das auch wenn ich in der Luft bin.

    Der bei mir seit heute erscheinende Startbildschirm am Bordcomputer ist mir auch gänzlich unbekannt. Ist das normal so?


    Im PFD steht jetzt beim Start in grün RWY. Das kenne ich so auch nicht.

    Es fällt auch auf, daß bei Startgeschwindigkeit von 120-140 ktn bereits das kleinste Bewegen des Joysticks um nur einen Millimeter sofort zu einem Steilanstieg des A320 führt und der Flieger dann sogleich nicht mehr steuerbar ist oder sogar sofort abstürzt.


    ???


    Grüße Ralf

    Bilder

    System:

    bescheidener Prozessor: Intel Core i7-4790 CPU, 3,60 Ghz, 16 GB RAM,

    Harddisk: Samsung SSD 860 EVO 1TB & WDC WD20EZRZ 2 TB

    Windows10-Pro 64Bit

    bescheidene Graphik: NVIDIA Geforce 1050 Ti

    Monitor: Samsung 21:9 WQHD 34"

    Joysticks: Logitech Flight Yoke System mit Throttle Quadrant Simulation Controller und Thrustmaster TCA-Sidestick Airbus Edition bzw. Thrustmaster T-FlightStick-X, Thrustmaster T.Flight Rudder Pedals

  • und nochmal. Der Standard A320 von MSFS verhält sich komplett anders als der FlyByWire Flieger. Hat halt kein FlyByWire. Daher, prüfe bitte ob du auch wirklich mit dem MOD fliegst. Übrigens, abstürzen tut auch der Standardflieger nicht so einfach. Mit genug Schub steigt die Kiste eigentlich immer. Also wenn deine Config vom Schubregler und vom Stick nicht komplett verbogen sind, dann weiß ich hier auch nicht mehr weiter:??)

  • Ich glaube, es liegt an der zu strammen Einstellung des Joysticks. Der hat eine viel zu hohe Empfindlichkeit und Reaktivität.

    Wenn du den Stick los lässt darf der kein Signal mehr senden.

    Viele Grüße


    Jürgen


    System: AMD 5950X, RTX 3080, 64 GB RAM 3200, Monitor Samsung C49RG94SSU Saitek X52 PRO, Elgato Stream Deck, 3 x Samsung NVMe 1TB SSD, 980 Pro für MSFS. Link Bilder

  • Mir ist jetzt erst aufgefallen, daß der Autopilot nicht drin bleibt und sich immer wieder sofort von selbst deaktiviert. Das dürfte das Hauptproblem sein.

    Ich würde auch sagen das es an der Empfindlichkeit liegt.

    Ich hatte auch mal das Problem, dass der Autopilot "einfach" ausgegangen ist, dabei habe ich nicht bemerkt das ich nur ganz leicht an den Joystik gekommen bin. So habe ich zum Beispiel für das Seitenruder(keine Pedale, sondern drehbarer Joystik) eine Totzone drin, damit der AP nicht bei den kleinsten Bewegungen wieder ausgeht.

    ASUS® TUF B450-PLUS GAMING, AMD Ryzen 9 3900X, ASUS RTX 2070 Super O8G Evo, G.SKiLL 16GB RAM, 1TB SSD, 4TB HDD, Netzteil 600 Watt 80+ Gold

    Logitech Extreme 3D Pro Joystick


    Mit freundlichen Grüßen,


    Denis :)