Beiträge von Helifan123

    Danke euch für die lieben Glückwünsche! :wink:


    Euch VFR-Flightsimmern bleibe ich in der Zukunft ziemlich sicher erhalten, schließlich ist das hier immer noch mein Lieblings- und Heimatforum. ;;)


    Aber in den neun Jahren, die ich hier aktiv bin, hat sich freilich auch einiges verändert. Das Leben stellt neue Herausforderungen, die gemeistert werden wollen, und natürlich fordert das Studium mehr Zeit ein als die Schulzeit. Persönliche Interessen und Hobbys verschieben sich ebenso: Genauso wie Werner bin ich aktuell gerne und oft auf zwei Rädern unterwegs – allerdings ohne elektrischen Hilfsantrieb. :D


    Unterm Strich bleibt da weniger Zeit für den Flusi. Das ist aber vollkommen in Ordnung: Wenn sich nichts ändert, wird's schließlich irgendwann langweilig. Und wenn ich dann mal im Simulator unterwegs bin, so wie kürzlich mit der TBM900 in Nordengland, dann macht es auch weiterhin viel Spaß!

    Mit ist das ganze Facebook-Zeug suspekt. Und Twitter und WhatsApp auch.

    Man muss immer mit Vorsicht agieren. Klar gibt es Fake News und ähnliches. Gleichzeitig ist Facebook sehr praktisch, da dort viele Entwickler schnell und direkt über aktuelle Projekte informieren. Als Informationsquelle beinahe unverzichtbar. Und Twitter hat sich im akademischen Bereich vielfach als Plattform für Diskussionen etabliert. ;;)

    Der neue MFS ist sicher ein ernsthafter Kandidat, aber da muss man auch erst einmal sehen, wie der tatsächlich laufen wird. Ich würde also abwarten, bis nächstes Jahr (voraussichtlich...) der MFS und der P3D5 wirklich da sind und dann entscheiden.

    Dazu würde ich tatsächlich auch raten, Werner. Vielleicht reicht ja so lange X-Plane auf deinem Tablet. ;)

    Also ich würde auf jeden Fall mal vorher schauen, was die Komponenten des Systems bei bekannten Shops wie Alternate oder Mindfactory kosten. Beide bieten nämlich für knapp 100 Euro einen Montage-Service an. Das hatte ich damals so gemacht und bin um Vergleich zu Anbietern wie Mifcom günstiger weggekommen.

    Schalte doch mal nacheinander alle Add-On Szenerien ab, die Du für die Region installiert hast. Auch die dazugehörigen Bibliotheken. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass diese Freeware-Airports, für die mann 5+ Libraries installieren muss, alle grauenvoll laufen. :)

    Ahh, in Ordnung.

    Starte mal Prepar3D, schließe den Simulator wieder und probiere es dann mal erneut. Wenn das nicht funktioniert, oder Du das bereits probiert hast: Über die Systemsteuerung den Prepar3D v4 Client (!) deinstallieren. Bei der Frage, ob Du die Lizenz deaktivieren willst, auf "Nein" klicken. Danach den Client-Installer aus dem Kundenkonto herunterladen und installieren. Das dauert nur ein paar Minuten, ohne dass Du den kompletten Sim neu installieren musst. Eine Anleitung gibt's hier.


    Alternativ kann man bestimmt auch irgendwie über die Registry gehen, aber die Variante mit dem Client geht schneller und ist sicherer.

    Michael, schau Dir auf jeden Fall auch noch mal den Schwerpunkt des Fliegers an. In X-Plane 11 merkt man je nach Flugzeugtyp relativ stark, dass der sich verlagert, weil z. B. nur der rechte Tank benutzt wird. Da muss man nach einiger Zeit mal den Wahlschalter drehen. ;;)

    Das ist dann der sogenannte P-Factor, Michael. Der Ausgleich erfolgt mittels Seitenruder. ;;)


    In X-Plane 11 kannst Du höchstens das experimentelle Flugmodell aktivieren oder deaktivieren. Realitätseinstellungen gibt es da aber nicht.

    Microsoft hat wohl eine ganze Menge an Persönlichkeiten aus der Flugsimulator-Szene eingeladen, auf FSElite.net erscheinen in den kommenden Tagen wohl auch einige Artikel. Sehr cleverer Schachzug, weil sie die Informationen jetzt nicht selbst, sondern gewissermaßen über Influencer verteilen. Schade nur, dass offenbar keine deutsche Seite eingeladen wurde... :88


    Der Ansatz bei der Szenerieerstellung ist aber revolutionär. Da kann man nix sagen.

    Frage: von ORBX ist ja nun der Airport Courchevel in Frankreich erschienen. ORBX plant zur Zeit nicht France als True Earth herauszubringen. Gibt es eine Option LFLJ nicht nur als "Insel" im Xplane zu betreiben, was am Ende auch nach etwas aussieht und eine Art TE darstellt? Und ohne selbst viel "basteln" zu müssen ;-)

    Bastel doch mal schnell was mit Ortho4XP und X-Europe zusammen. Kostet ja nichts und wirklich viel Arbeit ist das auch nicht. Freilich könnte es Probleme geben, für die Alpen gute (also wolkenfreie) Luftbilder zu bekommen...

    Ich weiß allerdings nicht, wie da das Zusammenspiel mit dem Mesh von Courchevel und einer weiteren Szenerie klappt...


    Edit: Ein Nutzer im Orbx-Forum hat das Problem ausgeführt.


    Bei X-Plane 11 kann man das Mesh ja nicht lokal (also für die Flughafenumgebung) anpassen, sondern nur für die 1x1-Grad-Kacheln. Außerdem sind Mesh und Orthoszenerie untrennbar miteinander verbunden – das hatte ich ja schon mal an anderer Stelle erläutert.


    Gaya Simulations hat im Falle von Courchevel selbstverständlich das Mesh angepasst, Orthofotos gibt es aber nur für die Umgebung nahe des Airports. John Venema führt das auf die hohen Lizenzierungskosten für französische Luftbilder zurück. Hätte man Luftbilder für die gesamte Kachel lizenziert, hätte sich das rein ökonomisch wohl nicht rentiert.


    Das bedeutet: Du kannst entweder das Mesh der Orbx-Szenerie verwenden, dann hast Du in der Umgebung aber keine fotorealen Bodentexturen. Oder Du benutzt ein selbst erstelltes Mesh mit Orthofotos, hast dann aber nicht das detailreiche Mesh der Szenerie am Flughafen. Bei Innsbruck hatte man ebenfalls mit diesem Problem zu kämpfen und hat deshalb noch die Mini-Region hinzugefügt (mehr auf flusinews.de).


    Laut John Venema soll es bald eine Anleitung geben, wie man ein eigenes Orthomesh mit der Szenerie betreiben kann. Dann verschwindet aber wohl der Tunnel unter der Runway. Ich habe die Szenerie selbst nicht, finde diesen Kompromiss aber ehrlich gesagt wenig zufriedenstellend.