Beiträge von Soleluna-Tristan

    Rainer


    Dialog bedeutetnicht immer Reden, es bedeutet vor allem zuhören.

    Dazu hat Microsoft doch gleich nach Start des Marketings doch klare Worte gefunden.

    Sie haben zugehört und wenn wir das ALPHA-Produkt uns ansehen, fallen doch einige Dinge auf.

    Sie haben zugehört. Hören noch immer zu und lesen fleißig mit. Das sie mit mir nicht sprechen finde ich verständlich, dass sie mit Dir nicht reden finde ich schade. Aber vielleicht hast Du da nur noch nicht den richtigen Anschluß gefunden?


    Wenn SIE nicht mit Dir reden, wir tun das gerne, denn wir schätzen Deine Arbeit. Erfreue Dich doch einfach zunächst daran und lass Dich überraschen was der neue so bringt....smile


    Alles Liebe

    Tristan

    Hallo Ihr Lieben,


    ich glaube, dass ganz viele Leute die einen Flugsimulator haben, nichteinmal hier (oder anders wo) in einem Forum reingucken. Sie nutzen die Simulatoren wie sie daherkommen, kaufen vielleicht ein paar Airports (möglichst aus der Ecke in der sie wohnen) und 3-4 Flieger die sie spannend finden.

    Warum treiben wir uns hier herum? Weil wir das als Hobby betrachten! Da setzt man sich anders mit dem Thema auseinander und bastelt und bastelt und bastelt....ist ja ein Hobby. Aber selbst von uns Bastlern kann man nicht andauernd etwas in den Foren lesen. Wir lesen sicher häufiger als wir schreiben, denn man muss nicht zu jeder Sache etwas sagen (besonders dann nicht, wenn man nichts kluges dazu zu sagen hat...smile).


    Der 2020 sieht saugeil aus, soweit ist das schon mal klar. Der offene Dialog verspricht eine hohe Nähe zu uns Simulanten und es ist schön zu sehen, dass die zu erwartenden Erträge sogar einen Riesenkonzern wie Microsoft dazu veranlassen wieder Geschäfte mit uns zu machen.

    Für 3Anbieter sind das doch auch die feinsten Aussichten. Sie können alles nach einem Upgrade neu verkaufen.


    Ich freu mich auf das Ding schon irrsinnig, es wird besser als alles was wir hatten und haben....DAS reicht mir völlig!


    Euer Tristan

    Hallo Dafne,


    Nein, XP läuft unter Windows nicht besser. Bei mir wird die Hardware unter Windows zwar deutlich heißer, aber nichts läuft besser. Offensichtlich haben die OSX sehr geschickt programmiert, so, dass trotz hoher Rechenleistung nicht so schnell an die grenzen der Hardware gegangen werden muss. (wie immer die das auch geschafft haben..lach).


    Dein Rechner sollte den XP locker mit ganz anständigen Settings zum laufen bringen können!


    Die Anzeigen der Frames Per Sekunde (FPS) ist etwas versteckt.

    1. Starte XP

    2. gehe zu den Einstellungen

    3. gehe zu DATENAUSGABE

    4. Klicke den ersten Eintrag in der angezeigten Liste auf "im Cockpit anzeigen"


    fertig.


    Aber, im Gegensatz zu FSX und P3D fühlen sich die Werte anders an im XP. Im XP erscheint auch alles noch flüssig, wenn die Werte nicht mehr so dolle sind.....allerdings sind auch im XP Hohe Werte nochmals ein Kick. 20-25 reichen aber aus um ein gutes Flugerlebnis zu haben (finde ich)


    Gruß

    Tristan

    Hallo Dafne,


    es gibt hier nicht allzuviele iMac-User. Ich bin einer davon.

    Ich benutze ein 27" iMac aus 2013 mit einem i7 und 32 GB-Ram. Auf diesem alten Kasten läuft X-Plane sehr anständig (wie ich finde), aber man kann die Möglichkeiten XPs bei weitem nicht voll ausschöpfen. Im wesentichen liegt dies an der Grafikkarte (in WIN-PCs sind da oft Karten verbaut, die alleine aufgrund ihrer Wärmeentwicklung in einem iMac niemals verbaubar wären!)


    Mit einem Gerät aus 2018 sollte X-Plane dennoch gut funktionieren. Sag doch mal, welche Ausstattung (neben den 8GB Speicher) Dein iMac hat? Prozessor? Grafik?

    Mit Antwarten darauf, könnte man schon ein paar Eindrücke gewinnen und die vielleicht Tips für ordentliche Einstellungen geben.


    Willst Du lieber mit kleinen oder mit großen FLugzeugen unterwegs sein?


    Leider kann ich zu deinem Joystick nichts sagen, ich benutze einen alten Saitek X-52, der funzt ausgezeichnet.


    Gruß

    Tristan

    ...ich wußte es doch...hehehehe


    ....und ja, viel anders sieht es aus der Luft im realen Flieger auch nicht aus.....hehehe.....klasse Bilder


    Tristan


    PS: ist erstaunlich, dass es mit der DEMO ging.....ich hätte schwören können es probiert zu haben....so ists mit den Erinnerungen...sorry dafür.

    Hallo René,


    mit der Demo lassen sich keine Scenerien installieren. Das ist so vorgesehen und wie ich finde auch ok.

    Schaue Dir die Demo an, spiele mit den Reglern wie weit Du mit Deinem Rechner gehen kannst, nach kurzer Zeit wirst Du Dich daran erfreuen wie VIEL geht, ohne Dein System in die Kniee zu zwingen.

    Die Wahrscheinlichkeit ist danach groß, dass Du gar nichts anderes mehr nutzen möchtest (so ist es mir ergangen).


    Vor allem bei den Updates! Wenn ich hier so mitlesen was da alles zu beachten und neu zu installieren ist beim P3D, dann freue ich mich jedesmal im XP wie easy es dort ist.


    Willkommen im Club der XPler....smile...


    Zum HeliGuni: Auch ich kann nicht bestätigen das die Ladezeiten schlechter sind als beim P3D...oft sogar gefühlt kürzer. Installationen sind (wie Frank schon schrieb) wegen der einfachen Dateistruktur sehr sehr einfach.


    Euer Tristan

    Hallo Rigo,


    Du möchtest ja ein Cockpit bauen, ich nehme also an, dass sich die drei 65zöller wie ein großes U um Dein Cockpit legen sollen?!? Einer vorne, einer liks und einer rechts?!?

    Wenn dem so ist, sollte das Curved Design erheblich besser wirken, als es ein Flatpanel je kann.

    Letztlich befindet sich dann das Bild der Simulation fast in jede Blickrichtung in dem selben Abstand.


    Zu Deiner Frage: verzehrt ein Curved Screen?

    Antwort: Nein.


    Ein gebogenes Panel zeigt ganz genau den gleichen Inhalt wie ein flaches Panel.


    Als TV finde ich persönlich gebogene Panels nicht so toll, weil die Wirkung bei normaler Entfernung (die üblichen 3-4 Meter Abstand zum Fernsehen und Filme schauen) eher störend ist. Geht man allerdings (wie in Deinem Set vorgesehen) näher ran, dann werden die Vorzüge deutlich.

    Beispiel: 34" Computer-Monitor.

    Bei einem 34" Flatpanel, muss das Auge permanent die Sehweite korrigieren, denn, schaut man in die Mitte des Screens, ist man dem Monitor am nahsten. Schaut man weiter links oder rechts, befinden sich diese Punkte weiter wech vom Auge.

    Bei einem Curved-Screen derselben Größe reduziert sich dieser Effekt erheblich.....ermudungsfreieres Arbeiten (oder Spielen) ist die Folge.


    Also: coole Idee dein Set mit drei riesen TV´s zu realisieren.

    Bedenke aber: bei 65" ist FullHD keine gute Lösung.....da wird jedes Pixel schon seeeeehhhhhr groß! (Also kein scharfes Bild)

    Deine Grafikkarte sollte also am besten 3xUHD in der breite und 1xUHD in der Höhe leisten können!

    Das sind dann 11.580 x 2160 Pixel = etwas mehr als 25 Megapixel!!


    Ich hoffe, du konntest mit dem Zeugs etwas anfangen?!?


    Besten Gruß

    Tristan