Beiträge von Pidder

    Ich warte wegen des Flight1 GTN750. Es macht immer Sinn, ein paar Tage ins Land ziehen lassen, bevor man das Update einspielt. Das gibt den Addon-Herstellern ddie Zeit, ihre Produkte anzupassen und spart einem den Ärger, wenn etwas (noch) nicht wieder richtig funktioniert.

    Dafür ist das Fahrwerk absolut stabil konstruiert und fliegt auch auf völlig unbefestigten Pisten nicht weg. So eine Stabilität bekommst Du mit einem Einziehfahrwerk (zumal bei einem Hochdecker, wo das Hauptfahrwerk noch zum Einziehen gedreht werden muss) nicht hin.

    Thomas, auch wenn ich nicht davon profitieren kann, finde ich Dein Engagement einfach nur super! Es gäbe sicher auch den Weg, ein eigenes "AAO-Unterforum" einzurichten bzw. einen "AAO-Einsteigerthread" zu öffnen, in dem nur Du schreiben kannst. Das Forum bietet da einige Möglichkeiten...

    Das Problem Turbo-Prop bei Asobo finde ich deshalb so stiefmütterlich behandelt, weil sie ja mit der C208, der TBM930 und der B350 Flugzeuge mit entsprechender Motorisierung im Standard dabei haben. Wenn bisher keine Anstalten gemacht worden sind, das weiter zu entwickeln, dann kommt da auch nichts mehr.

    Frank, das gilt in diesem Falle auch für Deinen eigenen Beitrag. Haptik und Bedienung der Hardware sind durchaus ein Punkt, der für VR problematisch ist. Und das kann ruhig auch mal angesprochen werden.

    Vielen Dank, Julius. Es wäre zu schön gewesen, wenn man auch in Bezug auf die Turbo-Props etwas Gehirnschmalz verschwendet hätte, statt auf Standard zu setzen.

    (...)
    Schuld an dieser noch fehlenden Systemtiefe sei der MSFS: „Es ist nicht einfach zu modellieren“, erklärt mir hier Mathijs Kok auf Nachfrage. „Wenn Microsoft die Arbeit an Turboprops und Propellern fertig hat, schauen wir uns die Sachen nochmals an.“ Und zeigt gleich seine Projektmanager-Perspektive: „Der Markt ist einfach anders im Moment. Was im P3D als Feature gesehen wurde, würde die Mehrheit der Xbox-Nutzer als Bug verstehen. Und das ist eben die größte Gruppe unserer Kunden – wenn nicht jetzt, dann bald“.

    (...)

    So eine Aussage von Mathijs Kok ist für mich erstmal der Grund, die 35 € in der Brieftasche stecken zu lassen. Ob da noch was von Aerosoft kommt, "wenn Microsoft die Arbeit an Turboprops und Propellern fertig hat", wage ich zumindest ernsthaft zu bezweifeln.

    Wie installiert man das Mod für die Cessna? Es gibt keine anleitung und ich habe MSFS seit über 1 Monat nicht benutzt und noch nie ein Mod installiert!

    Ganz einfach:


    1.) den Mod auf Flightsim.to herunterladen

    2.) die heruntergeladene ZIP-Datei "msfs2020-C208-Improvment-Mod.v2201.2_H2LW6" öffnen

    3.) das darin befindliche Verzeichnis in den "Community-Ordner" des MSFS kopieren

    4.) MSFS neu starten, der Mod wird automatisch mit geladen

    Scheinbar geht es Carenado wirklich in erster Linie um den Schutz vor Software-Piraterie, wenn sie den Weg über den MS-Marketplace gehen. Dieser Weg kostet den Hersteller der Software aber zusätzliche Provision, die wir als Endverbraucher natürlich mit bezahlen müssen. Aus diesem Grund ist der Kauf beim Erzeuger (Hans) meist günstiger und für den Erzeuger und Käufer lukrativer als der Kauf bei einem Publisher (Hänschen). Leider wissen wir inzwischen, dass beim Kauf über den Marketplace die Updates zwar einfacher einzuspielen sind, dafür aber auch erheblich später kommen als beim Erzeuger selbst.


    Nun denn, hier geht es eben nur über den Marketplace, also "Augen zu und durch" :).

    Nun, grundsätzlich bin ich bei Carenado nicht soooo skeptisch. Rein optisch kommt kaum jemand an die Qualität von Carenado heran. Bei der Systemtiefe könnte vieles besser simuliert sein. Andererseits möchten viele Feierabendpiloten gar nicht in die letzten Tiefen eines FSLabs Airbus, Aerosoft CRJ oder PMDG Boeing eintauchen.


    Warum allerdings die 337 explizit nur über den Marketplace von Microsoft vertrieben wird, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich kaufe auch lieber beim "Hersteller"...

    Vielen Dank, Rainer! Ohne "Volumetric Clouds" mit ASP3D und ASCA kommen das Wetter und die Wolken wirklich sehr gut rüber. Zwar könnte man sich etwas schärfere Wolkenkonturen vorstellen. Andererseits hat man aber nirgendwo das Gefühl, in einen Vulkanausbruch geraten zu sein. Bilder aus Honolulu:




    Da die Heli-Simulation im MSFS bisher eher von außen als von Asobo kommt denke ich, dass man hier Abstriche machen muss. Gut möglich, dass Starts und Landungen im Logbuch nach einer eigenen Logik erfolgen, die von den Helikoptern der Fremdanbieter nicht nachvollzogen werden (können).