Beiträge von Pidder

    Puh, Du gehst aber ran! Oder sind da gerade ein paar 65-Zöller vom Lastwagen gefallen ;;)? So ein Teil haben wir uns bisher noch nicht mal als "Standard"-Glotze geleistet.... deshalb von mir keine Erfahrung.

    Wer das flache Land liebt und statt immer nur im Nordwesten der USA auch mal im Südosten in Florida unterwegs ist, der wird sich über die neueste Veröffentlichung von Orbx freuen: CityScene Orlando. Für knapp 30 AU$ (ca. 19 €) werden 1100 km² detailiertes Stadtgebiet und die beiden Stadtflughäfen KMCO und KORL geliefert, letztere allerdings nicht in der Qualität von echten Add-on Airports. Leider kann ich bisher nichts dazu sagen, wie sich Orlando auf die Performance auswirkt, allerdings dürfte der Einfluss wohl nicht gerade gering sein.

    Ja, ich habe mir ebenfalls den Wrapper noch einmal heruntergeladen und vorher sowohl die F1-GTN-Software wie auch den Garmin Trainer via Systemsteuerung deinstalliert. Anschließend Reinstall des GTN in den P3Dv4.4 und danach Download und Installation des neuen Garmin Trainers (6.50, nicht 6.51). Ging alles glatt und ohne Error-Meldungen :yep.



    Tja Frank.... :88:D


    Ich bin inzwischen auf den Thrustmaster 16.000 umgestiegen, also nur ein leichtes Upgrade. Der Throttle von dem Teil ist echt eine Wucht. Auch kann man recht gut die Höhenruder-Trimmung über den kleinen Schieber vor dem Stick bedienen.



    Um mit der letzten Frage zu beginnen: eine Liste der Standard-Flugzeuge im P3Dv4.4 findest Du hier. Als kleine GA-Flugzeuge bieten sich neben der Maule noch zwei Mooneys, eine Commander 114 und die Piper Cub an.


    Und den Thrustmaster habe ich vor einiger ausrangiert und wollte ihn nicht wegwerfen, den hätte ich zu verschenken :beer


    Nachdem aktuell die Version 1.3 der Falcon F50 von Flysimware erschienen ist (Kaufpreis ca. US$ 60), hat Carenado ebenfalls eine F50 veröffentlicht (Preis ca. 45 US$). Während die Version von Flysimware mit einem eher etwas antiquiertes Cockpit mit Rundinstrumenten daher kommt, hat Carenado seine "abgespeckte" Version des Prolite 21 verbaut, die auch schon in einigen anderen Carenado-Flugzeugen zu finden ist. Das moderne Avionic-Layout von Carenado macht NAV-Updates z.B. via Navigraph möglich, während sich die integrierten GPS-Geräte (GNS/GTN von Flight1/RXP) in der Flysimware-Version nicht so leicht auf den neuesten Stand bringen lassen. Dafür lässt sich in letzterer auch das REX/Milviz Weather Radar nutzen.


    Auf den ersten Blick scheint das Carenado-Modell optisch mal wieder die Nase weit vorn zu haben. Allerdings dürfte es wie immer an einer vernünftigen Dokumentation und einer systemtiefen Umsetzung mangeln.

    Lieber Rainer, Du hast recht, wenn Du von Ecken und Kanten sprichst. Aber es ist sicher nicht gut, wenn man sich ständig verbiegt und klein beigibt. Ich habe mich sehr über Deine Arbeit im vergangenen Jahr gefreut. Hoffentlich spielt Deine Gesundheit im kommenden Jahr wieder gut mit, auf dass Du Deine selbst gesteckten Ziele auch erreichst. In die guten Wünsche schließe ich natürlich Holger mit ein, den ich ja im November in THF kennenlernen konnte.


    Guten Rutsch!

    Ich konnte auch nur gute Erfahrungen machen, habe Warschau, Hamburg und ein paar Kleinflugplätze angesehen. Nun ist Air Berlin tatsächlich auch im AI-Traffic Geschichte...