Beiträge von pmb

    Ich betreibe eine Website über eine Schauspielerin, die kennt sie auch und die ist als inoffiziell ausgewiesen, das ist so mit ihr abgesprochen. Am Rande habe ich mitbekommen, wie mehrere Leute über die Jahre immer wieder Schein-offizielle Facebook-Seiten über sie angelegt haben, zum Teil mit grenzwertigem Zeug drauf. Die hat sie jeweils über die Agentur löschen lassen, aber das war ein ziemlicher Aufwand jedes Mal.


    Es stimmt schon, dass es auf Facebook auch sinnvolle Informationen gibt, aber ich bin da immer sehr vorsichtig. Bei einer offiziellen Firmenseite ist das etwas anders. Ich persönlich mag das ganze Zuckerberg-Imperium jedenfalls nicht und bin auch bei keinem davon angemeldet.


    Viele Grüße, Michael

    ne inoffizielle


    " INFO:Inoffical Community for Microsoft Flight Simulator. Release 2020 on Xbox & PC."


    nix MS

    Das hatte ich auch vermutet. Solche verschwommenen Flieger nimmt MS nicht auf die offizielle Seite.


    Mit ist das ganze Facebook-Zeug suspekt. Und Twitter und WhatsApp auch.


    Viele Grüße, Michael

    Ich könnte mir vorstellen, dass VR, auf Dauer sehr anstrengend für die Augen ist und wird.

    Das kann ich eigentlich nicht sagen, und ich bin sonst ziemlich empfindlich. Dafür hat man das tolle Gefühl, richtig zu fliegen und sich z.B. nach der Landebahn umschauen zu können. Aber das ist wirklich sehr verschieden, deshalb sollte das jeder erst einmal - längere Zeit! - irgendwo ausprobieren, bevor er Geld in so etwas steckt.


    Außerdem ist VR eben flexibel. Ich habe "in Hardware" ein C172-Panel. Damit kann ich noch ein paar Verwandte modellieren, aber einen Airbus z.B. nur mit Handständen, schon deshalb, weil mein Panel keine Glascockpitinstrumente hat. Das gibt es natürlich auch, aber da müsste ich mir 2 solche Dinger hinstellen und am besten noch eines für den Heli...


    Aber die Sachen richtig anfassen zu können hat schon auch was, da gebe ich Euch recht. Insofern nutze ich derzeit beides alternativ. Was die Zukunft bringt, wird sich zeigen. Auch wenn mich einige für die Aussage steinigen werden: Es ist keinesfalls sicher, das sich die VR-Brillen dauerhaft am Markt etablieren werden. Siehe 3D-Fernseher.


    Meine Brille (Acer) ist auch noch eine der 1. Generation mit recht niedriger Auflösung und (leicht) sichtbarem Screendoor. Bei den aktuellen Modellen wie der HP Reverb sieht man den Screendoor wohl gar nicht mehr.


    Viele Grüße, Michael

    Blöde frage eines Dummis. Hat man die Chance die Hardwarepanele zu bedienen oder nur Ingame?

    Überhaupt keine dumme Frage.


    Realistisch eigentlich nicht. Ich bediene Yoke, Pedale und TPM in Hardware, dazu das Fahrwerk und die Landeklappen, die finde ich (... meistens) intuitiv auf den Saitek-Panels. Alles andere mit der Maus Ingame. Die beiden Controller nutze ich gar nicht.


    Einige (wenige) machen alles mit den Controllern, aber mit solchen Controllern den Yoke im Spiel zu bedienen scheint mir doch etwas abartig.


    Wenn Du dich damit nicht ganz wohl fühlst, hast Du nicht ganz unrecht...


    Die nächste Stufe wird das Tracking der Hände sein, also externe Kameras oder Sensoren, die die Hände verfolgen und dann die Hand im Spiel nachführen, wo Du sie langführst. Im Moment gibt es das noch nicht, aber das wird sicher kommen und ich habe auch schon Ankündigungen dazu gesehen. Das wäre dann wirklich eine neue Qualität.


    Viele Grüße, Michael

    Hallo Werner,


    zunächst freue ich mich ebenfalls, Dich hier wiederzusehen.


    Der Prepar3d4 ist zwar wegen 64 Bit ein deutlicher Fortschritt gegenüber Prepar3d3, schleppt aber immer noch zahlreiche Altlasten mit sicher herum. Ich würde mich hier Markus anschließen und den zum gegenwärtigen Zeitpunkt (gegen Ende des 4.x-Zyklus) nicht mehr kaufen, obwohl er bei mir (mit den Einschränkungen wie gelegentlich waberndes Terrain, aufpoppendes bzw. zu eng begrenztes Autogen) einwandfrei läuft


    Der neue MFS ist sicher ein ernsthafter Kandidat, aber da muss man auch erst einmal sehen, wie der tatsächlich laufen wird. Ich würde also abwarten, bis nächstes Jahr (voraussichtlich...) der MFS und der P3D5 wirklich da sind und dann entscheiden.


    Ich selbst fliege (wie Du reiner Sichtflieger) sehr gern AeroflyFS2, vor allem mit VR-Brille. Vollen Herzens empfehlen kann ich ihn allerdings auch nicht, die Entwicklung geht gähnend langsam voran und angesichts der neuen Simulatoren im nächsten Jahr scheint es fraglich, ob die Desktopversion langfristig eine Perspektive hat (obwohl IPACS alle anderen Sims erklärterweise nicht als Konkurrenz ansieht - was die Nutzer aber anders sehen könnten).


    Vom X-Plane bin ich wieder abgekommen. Ich habe es einfach satt, alles, was ich schon habe, noch einmal zu kaufen. Da sitzen wir wohl in einem Boot. Unter dem Strich halten sich die Vor- und Nachteile von P3D und XP m.E. nach meiner Erfahrung etwa die Waage - auch wenn mir da mancher vehement widersprechen mag.


    Wenn Du über Hardware nachdenkst, wäre ein Versuch mit einer VR-Brille lohnenswert. Ich habe eine von meinem Sohn bekommen und bin seither - trotz meines Saitek-basierten Hardware-Panels - hin und weg. Leider gehen die VR-Brillen mit P3D3 (glaube ich) noch nicht. Und wenn, würde ich auf jeden Fall versuchen, vielleicht bei einem Bekannten, einmal einen längeren Flug damit zu machen. In 10 min auf einer Messe oder in einem Laden kann man sich dazu keine sinnvolle Meinung bilden. Manchem wird auch nach längerer Nutzung schwindelig, das müsstest Du alles selbst ausprobieren.


    Viele Grüße, Michael

    Was ich an verschiedenen Stellen gelesen habe, wird vermutlich VR-Unterstützung von Beginn an an Bord sein. Offiziell bestätigt ist das aber noch nicht. Und dann ist die Frage, was unterstützt wird. WMR als Windows-Eigengewächs sicher zuerst, aber Oculus und andere... muss man abwarten.


    Ich fliege durchaus manchmal mit dem VR-Headset (ACER AS101) im Prepar3d, der das inzwischen ordentlich unterstützt. Leider fehlt da doch die Leistung und das Bild flackert ab und zu weg. Oder man muss halt viele Einstellungen (z.B. AA) herunterstellen - trotz GTX 1080Ti. Im X-Plane ist es ähnlich. Nur im AeroflyFS2 bleibt das Bild unter VR wirklich stabil. In 2D laufen bei mir alle drei Sims ordentlich.


    Insofern ist die Programmierung der VR-Unterstützung das Eine, ob - auch angesichts der überbordenden Szenerie - im MFS die Leistungsreserven auf einem "normalen" System vorhanden sein werden, das andere. Da würde ich noch keine Prognose wagen.


    Viele Grüße, Michael

    Bin gespant wie Marrakesch im FS2020 aussehen wird 8D

    Bei den Luftbildern von Marokko bin ich zuversichtlich, die werden sicher gut aussehen. Was etwas abgelegene (jedenfalls von Seattle aus gesehen) Städte wie Marrakesch anbelangt, würde ich aber keine Prognose wagen... so etwas könnte durchaus ein Tummelplatz für künftige Szeneriedesigner werden.


    Viele Grüße, Michael

    Die Prioritäten sind halt unterschiedlich und man kann und sollte sicher niemanden überreden. Bei AVSIM gab es eine Umfrage zu gewünschten Prioritäten für den MFS:


    (a) VR

    (b) Jahreszeiten

    (c) Hubschrauber

    (d) ATC

    (e) SDK.


    Die Ergebnisse selbst gebe ich hier besser nicht an. Sie waren waren erwiesenermaßen manipuliert, da jeder abstimmen konnte, ohne überhaupt bei AVSIM angemeldet zu sein (das Loch ist inzwischen gestopft). Die zugehörige Diskussion (bei der die Teilnehmer wie üblich angemeldet sein mussten), hat aber gezeigt, dass die Leute sehr unterschiedliche Prioritäten setzen - und diese teils auch verbissen anderen aufzuoktroyieren versucht haben.


    Ich habe übrigens - entsprechend meiner persönlichen Nutzung - für VR gestimmt. Was keinesfalls heißt, dass ich auf die restlichen Features keinen Wert lege.


    Viele Grüße Michael

    Von allem was Simulation tatsächlich ausmacht, haben wir ja noch nichts gesehen. Deswegen mein Ausruck Azure Fernsehen macht keinen Simulator.


    Wie wird das mit den Jahreszeiten? Ein Sim ohne Jahrezeiten wenn es schneit sähe irgendwie komisch aus.

    Ich will da auch noch nicht abschließend urteilen, soweit ich das sachkundig überhaupt kann. Allerdings hatten bei dem Medienereignis vor einer Woche ein paar Dutzend Nutzer, von denen ich zumindest einige für sehr sachkundig halte, Gelegenheit, selbst das Steuer zu übernehmen. Ich habe die Berichte nicht alle durchgesehen, aber wenn z. B. das Flugmodell wirklich schlecht gewesen wäre, wäre da ein Aufschrei gekommen. Zumindest was ich in einigen Videos eher sporadisch gesehen habe, warten die Leute auch vom fliegerischen Verhalten durchaus angetan.


    Was die Jahreszeiten anbelangt, würde ich an der Stelle erst einmal abwarten und Tee trinken. Das wissen wir einfach noch nicht. Wenn ich meine eigenen Flüge des letzten Jahres Revue passieren lasse, waren die alle im Sommer (ja, tatsächlich), insofern könnte ich auch ohne Jahreszeiten leben. Trotzdem finde ich schon, dass zu einem kompletten Flugsimulator Jahreszeiten einfach dazugehören, und ich kann Leute, die diese vehement einfordern, durchaus verstehen.


    Viele Grüße, Michael

    Ich habe nicht alle Videos angeschaut, das von gestern aber natürlich. Ich finde es gut. Wenn ich mir allein die kurze Szene von KSFO anschaue, und das ist ein Default-Flugplatz(!), ist das schon ein Aha-Erlebnis. Ich bin sehr froh, dass MS Videos macht, die auch bei einem großen Interessentenkreis ankommen und neue Leute für die Simulation gewinnen, anstatt sich allzu sehr in technischen Details zu verlieren. Man muss eben klar sagen, dass MS ein deutlich größeres Publikum im Auge hat als nur uns hier oder bei AVSIM. Daher auch der Auftritt zur E3. Solche Werbung ist etwas, das der Flugsimulationsbranche als Ganzes m.E. lange Zeit (nämlich seit dem Ausstieg von MS) gefehlt hat.


    Wer die Diskussionen bei AVSIM verfolgt, wird dort eine Begeisterung (ich würde es schon so nennen) spüren, die ich so lange nicht wahrgenommen habe. Daran, dass bei AVSIM die Berufsjubilierer überwiegen, liegt das sicher nicht. Dort sind (neben ein paar Paradiesvögeln wie überall) zahlreiche Leute, vor deren Fachwissen ich den Hut ziehe. Und dem FSW, der FlightSchool und einigen weiteren Rohrkrepierern ging es seinerzeit gehörig an den Kragen.


    Ich bleibe also dabei: Ich freue mich ganz einfach. Das muss ja nicht heißen, dass ich den Prepar3d und den AeroflyFS2 jetzt deinstalliere, was auch schon einige getan haben. Im Gegenteil, der Neue ist sicher noch ein Jahr entfernt, und ich habe durchaus die Absicht, in der Zeit noch zu fliegen und auch für mich interessante Addons zu kaufen (was manche inzwischen kategorisch ablehnen).


    Für mich als Sichtflieger (wir sind ja hier bei VFR-Flightsimmer, da darf ich das sagen) verspricht der MFS ganz großes Kino zu werden. Und ich denke, die Airline-Piloten werden auch noch auf ihre Kosten kommen. Da wird es sicher zu gegebener Zeit ein Event geben, wo alles zu Airlinern und IFR-Flug gezeigt wird, schließlich will uns ja MS vor Erscheinen noch eine Weile unterhalten.


    Ich will jetzt nicht meiner endgültigen Bewertung vorgreifen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass der MFS in ein paar Jahren (wieder) Quasi-Standard sein wird - ohne dass ich damit P3D und XP als Alternativen abschreiben würde.


    Viele Grüße, Michael

    Zu den Flugplätzen: Ich habe auch Casablanca, Agadir, Hurghada, Sharm-El-Sheikh, Djerba, Marsa-Alam, und alle passen sich sehr gut in die Szenerie ein. Ich bin da oft selbst überrascht, wie gut das zusammenpasst...


    Viele Grüße

    Matthias

    Danke, wenn ich etwas Zeit finde, muss ich mich da auch einmal mit beschäftigen. Auf jeden Fall toll, was Du da gemacht hast.


    Viele Grüße, Michael

    Mittlerweile gibt es ja auch einige hübsche Addon-Flughäfen für Marokko wie Agadir, Casablanca und Marrakesh. Wäre interessant, wie die sich mit den Fotoszenerien vertragen, extra daran angepasst sind sie ja sicher nicht. Ich habe alle drei, als Gelände bisher aber nur ORBX Base verwendet (OpenLC Afrika gibt es ja immer noch nicht), das geht, aber berauschend ist es natürlich nicht.


    Fliegen ohne Autogen ist allerdings nichts für mich, ich fliege fast nur "low and slow", da fehlen die Gebäude schon.


    Viele Grüße, Michael

    Das ist alles veraltet, aktuell ist 2.12. Ich würde das (beides) deinstallieren und F1GTN und Trainer ganz neu installieren. Soweit ich mich erinnere, startet die Installationsdatei des GTN die Installation des aktuellen Trainers, möglicherweise aber nur, wenn keiner am Standardort installiert ist.


    Den Purchase Agent empfinde ich gegenüber dem früheren F1-Tool als eine Wohltat. Das Ding mit dem roten Flugzeug hat mich manchmal zur Weißglut gebracht.


    Viele Grüße, Michael

    1. Ich denke hier z.B. an die Austria Professional HD von Flugwerk und/oder Vienna 2.7 von Flytampa als vorsichtigen Versuch. LFZ kommen dann unmittelbar nach.

    Austria Professionell West/East laufen bei mir unter Prepar3d 4.5. Je nachdem, welche Version Du hast, musst Du eventuell aktualisierte Installer von der Flugwerk-Website herunterladen.


    Vienna Flytampa läuft ebenfalls, ist aber schon lange her, dass ich die installiert habe. Ich glaube, auch hier gibt es aktualisierte Installer von FlyTampa. Schlimmstenfalls schicken die einem Links zu aktualisierten Installern per Mail (hatte ich jedenfalls schon). Wenn ich mich recht erinnere, habe die aber jetzt das ganze Installationssystem umgestellt, ich weiß aber nicht, ob Vienna davon betroffen ist.


    Außerdem musste man wohl ein paar Dateien anpassen, damit Vienna mit Austria Professional zusammenspielt.


    Viele Grüße, Michael

    Oder ist es ratsam, alle bereits vorhandenen ORBX Szenerien nachträglich außerhalb des P3D zu migrieren? Nur da beginnen ja bei vielen Usern scheinbar die Probleme. Wenn ich das so lese, möchte ich das eigentlich nicht anfassen.

    Ich installiere die neuen Szenerien auch außerhalb des Sims, ansonsten lasse ich alles, wie es ist. Das ist nicht besonders konsequent, aber beim Fliegen sehe ich ja (zum Glück) nicht, wo die Szenerie installiert ist.


    Realistisch gesehen dürfte der Prepar3d4 wohl doch auf das Ende seiner Lebensdauer zugehen. Wenn es beim Verschieben der Szenerien Probleme gibt, kann ich das ganze Ding vielleicht neu aufsetzen. Das heißt bei mir eine Woche Arbeit. Und dann vielleicht mit der Aussicht, schon im Herbst den Prepar3d5 zu installieren oder gar nächstes Jahr ganz auf den MFS umzusteigen.


    Falls es einen Prepar3d5 geben sollte, falls wir den kaufen können (und wollen) und falls die ORBX-Szenerien (vermutlich nach einer Anpassungszeit) laufen sollten, werde ich natürlich alles außerhalb des Sims und dann auch über add-on.xml installieren. Wobei ich inständig hoffe, dass LM - falls alles o.g. überhaupt zutrifft - einmal einen klaren Schnitt macht und die unselige Dopplung der Szenerie-Installationsverfahren abschafft.


    Viele Grüße, Michael