Beiträge von Flugi

    https://www.simflight.de/rex-w…force-fuer-msfs-released/


    Zitat

    LIVE Wetter – man startet den Sim mit dem “Clear Weather” preset und lässt REX WF im Hintergrund laufen, damit selbiges das LIVE Wetter in den Sim bringt. Zu beachten ist hierbei, dass REX WF das Wetter nur global setzt, also damit überall auf der Welt dann das gleiche Wetter herrscht. Im Manual wird auf diesen wichtigen Punkt leider nicht eingegangen, im AVSIM Forum wird dieser Umstand aber vom Entwickler bestätigt.

    Also gibt es Metar Wetterkreise, die Übergänge werden durch den Computer glattgerechnet und NOAA liefert auch die Global Forcast Daten für Wind und Wolken, wenn ich die Beschreibung richtig verstanden habe. :??)


    Meteo Blue = House Weather

    NOAA + Metar = REX WF


    Vereinfacht gesagt.


    Wäre mal gut zu Wissen, wie die Regenvorhersagen jetzt sind, neben den Metar Daten.

    Da ich die Datei noch auf dem Handy hatte, hab ich es noch schnell im WLAN hochgeladen.


    Im Video seht ihr den Anflug auf Norderney in einer Robin DR300-180R. Das Wetter war in der Mitte deutlich besser als an der Küste. Hier hatten wir Vormittags Stratus in 3500ft, gegen Mittag auflockernd.

    Wind kam aus Süd mit ca. 18KT aber sehr laminar, sodass der Anflug trotz Wind sehr ruhig verlief.


    Den Seitengleitflug (Slip) brauch man eigentlich nur wenn man wirklich zu viel Höhe hat oder man sitzt in einem Spornrad Flugzeug und kann nicht 100% nach vorne gucken, da nimmt man das Seitenruder bewusst dazu den Flieger quer zu stellen.


    Wenn man normalen Crosswind hat, stellt man die Nase des Flugzeuges einfach in den Wind und fliegt bis an den Boden heran, danach brauch man erst die Ruder wieder um den crab, das grade treten des Flugzeuges zu verursachen damit die Belastung auf das Fahrwerk nicht so groß ist. Dabei hält man aber die dem Wind zugeneigte Tragfläche in den Wind nach leicht nach unten damit das dem Wind zugewannte Rad im optimalfall als erstes den Boden berührt. Die Landung daf dann auch ruhig spürbar sein.


    Ich lade euch mal nächste Woche mein Norderney Anflug Video auf Youtube hoch, da könnt ihr mal gucken wie ich bei Crosswind gelandet bin. :wink:

    Hey Claus-Peter, danke dir :)

    Zählt fliegen nach VOR Frequenzen schon zu IFR? Ansonsten gehör ich auf jeden Fall zu den VFRlern und erfreu mich an den kleinen Maschinen. Eine DHC-2 Beaver für den MSFS2020 wäre klasse, das war im FSX mein Favorit.

    Hallo Ron, willkommen hier bei der VFR'lern:wink:


    VOR Frequenzen gehören zu beiden Seiten. Es sind Navigationspunkte. Du kannst sie natürlich auch zum VFR Fliegen benutzen. Vereinfacht die Navigation und man kann damit seine Position bestimmen.

    Ähm... Sollte man vor der Landung nicht besser komplett auf Querrudernutzung verzichten und nur mit Seitenruder arbeiten? So von wegen "negatives Wendemoment" ? Oder ist das nur Therorie und der MSFS kümmert sich nicht darum.

    Grüße

    Ralf

    Solange du einen Motor vor der Nase hast, kannst du das negative Wendemoment in deinen Gedanken festhalten, aber du wirst es fast nicht merken.


    Im Motorflugzeug brauchst du das Seitenruder eher um das Flugzeug auf der Bahn zu halten und oder das Drehmoment des Propellers auszugleichen.


    Kurven werden fast nur mit dem Querruder geflogen. Im Anflug brauch man das Querruder sehr viel um Windböen und Turbulenzen auszugleichen um den Flieger auf Kurs und in der Waage zu halten. Erst kurz vor dem Aufsetzen brauch man das Seitenruder wieder um den Flieger auszurichten und dann auf der Bahn zu halten.


    Im Segelflugzeug und Motorsegler trägt das negative Wendemoment eine größere Rolle. Hier muss man eine Kruve mit Seitenruder fliegen, da durch die lange Tragfläche das Moment deutlich größer ist.

    Ahh sorry Markus, ich hab nicht daran gedacht, dass du das Spiel noch nicht gekauft hast.


    Dann hat das alles seine Richtigkeit, was du im MSFS Store liest. Warum die das so komisch mit den Upgrates machen weiß ich nicht.

    Erst wenn du über die Suche die MSFS Seite aufgerufen und gekauft hast kommt der Download / Verwalten klick Button. :Oh


    Feedback:

    Nach 4h war die Neuinstallation durch und bin nun die ersten Runden geflogen. EDDF - EDGA mit der DV20 unter High Settings läuft der Sim wie geschitten Brot (50 FPS) bei mir. Unter Ultra (1080p) immer noch mit guten 35FPS. Über Athen mit der Baron, Ultra und Medicane Wetter im Norden komme ich in der Stadt auf 25-35 FPS. Auslastung meiner schwachen Hardware sehr gut.

    Da ich doch nicht warten konnte, bin ich gerade dabei die Vollversion zu installieren.


    Dabei habe ich den FS über die Apps normal deinstalliert und alle betreffenden Ordner dazu gelöscht.


    Danach die Vollversion herunterladen, starten und den Download nochmal durchmachen. :zip:


    Dann bist du auf der sicheren Seite, dass keine Files irgendwo doppelt existieren.


    Da der Community Ordner Leer ist, einfach ein Backup machen und später die Addons wieder einfügen.

    Warum ? Hast Du ne Erklärung? In den USA ist die Transition Altitude bei FL180. Da ist FL150 als Standard so ziemlich sinnfrei.

    Ne hab ich leider nicht. Bin auch mal in die KI Falle getappt und wollte auf FL65 und der Co-Pilot ist dann bis FL85 gestiegen, da ich die Reisehöhe nicht beachtet habe.


    Ich glaube nicht, dass die vorgegebene Flughöhe etwas mit der Transition Altitude oder Transition Level zu tun hat. Das ist ja in jedem Land unterschiedlich und im Gebirge geht sie nach Oben in Europa.