Beiträge von RKunst

    Ich denke, morgen Abend wird es den Mod mit EDXM geben.


    Gleichzeitig gibt es ein Update aller Photogrounds.

    Gemäß season.bgl von OrbX ist auf allen Plätzen der GA2 nur im Januar Winter. Da wir nur mit OrbX arbeiten, werden alle Luftbilder so geändert, dass es dann überein stimmt.

    Wechsel doch zum MSFS2020!

    Vom Regen in die Traufe? Der hat ja nur Shaderschnee, der zu dumm ist zu unterscheiden, ob da wirklich Winter ist. Wenn in P3D in Dresden kein Schnee ist, weil zu warm , ist aber im Erzgebirge welcher, wenn die Temperaturen stimmen. Im MSFS ist alles weiß inklusive Aprons :Oh.....und der Ground ist immer grün egal welche Jahreszeit . :Oh :Oh

    Dann schon lieber im Januar etwas verfälscht. :cool :D :D :D

    Heute mal zum Winterproblem, bei dem mir auch Buschpilot geholfen hat. Das Ergebnis ist allerdings das Gleiche wie bei mir.


    Die Ursache liegt offensichtlich nicht in den Texturen, sondern in den Shadern von P3D


    Winter Wonderland Theme Januar



    Wechselt man den Monat schaltet P3D alle Dinge ab und man sieht, dass die Texturen ok sind




    Dann der Winter im März, der mit höher stehender Sonne besser wird




    Heißt , ich muss nicht weiter suchen und probieren. Ihr müsst damit leben. Wäre die Wintetexture nicht auf der Groundebene, sähe es auch besser aus. Ganz offensichtlich sind es die Lichtverhältnisse, die dies bewirken.


    Danke an Buschpilot für die Mithilfe


    Ich habe mich doch an die Runwaylichter getraut...der Tag ist rum, aber erfolgreich.

    Ich gebe mal wieder einen kleinen Einblick in die Entwicklung, damit man sich mal vorstellen kann, warum das so lange dauert. Und warum es kniffelig ist, das überhaupt erfolgreich zu ändern.


    Hier seht ihr zunächst das 3D Modell aus dem Jahre 2008, was damals wirklich revolutionär war und auch heute noch "hohe Schule" ist. Respekt an Aerosoft .

    Die rote Fläche sind mehr als 6000 kleine Plattformen, die es ermöglichen auf dem hohlen Modell zu landen und zu rollen und damit eine curved Runway darzustellen, die es damals intern im Sim gar nicht gab.

    In der Mitte könnt ihr unter der roten Fläche die Runway ausmachen, an der die Runwaylichter hängen.

    Auf diesen sind wiederum Effekte, die in Prepar3D v5 nicht mehr das darstellen, was sie sollten.


    Aufgabe ist es, die Effekte zu ersetzen, aber nicht durch andere Effekte (das wäre noch etwas leichter) sondern durch meine BGL Lights (aus SH Slimlights bekannt), die man aus einer Entfernung von 10 km schon deutlich ausmachen kann. Diese sind aber keine Effelte sondern Library Objekte, die völlig neu eingebaut werden müssen.


    Hier zunächst einmal wie das Modell aussieht



    Vorher sah die Beleuchtung so aus, mit stehenden Lichten und Landeschwelle oder Endlights waren nicht zu unterscheiden.




    Nach nunmehriger Änderung, sieht das ganze neu so aus



    Ab 10km Entfernung wird sie sichtbar in der Nacht. Die Sim eigenen Lichter sind bei einer solchen Modellkonstruktion nicht verwendbar.



    Jetzt muss ich nur noch das Winterproblem mit dem Modell lösen. Habe aber noch keine Idee. Mal sehen. Entwickeln heißt zunächst mal Geduld und Ruhe bewahren ^^

    Heute gibt es wieder etwas in EDXM. So ein 3D Modell macht natürlich an allen Ecken und Kanten Schwierigkeiten., zumal wenn der Ursprung der FS9 war.

    Zunächst habe ich die Modelltexturen hochrechnen lassen, damit es annehmbar aussieht. Wie platziert man auf einem Modell Autogen? ....auch gelöst.

    Ein weiteres Problem ist der Winter auf dem Modell. Hier schlägt der Sonnenstand auf das Modell so ein im Januar, dass der Schnee hässlich grau ist. Lösung noch nicht gefunden , eventuell müsst ihr damit leben. Ferner müssten die Runwaylights getauscht werden, weil sie nicht meinen Anforderungen entsprechen. Die sind aber Bestandteil des Modells. Frage ist ob der Zeitaufwand lohnt. Ich bin da noch unschlüssig.


    Jetzt erst mal ein Zwischenstand mit fertigem Autogen. Sieht schon ganz ordentlich aus und funktional ist das auch alles in trockenen Tüchern.


    So Holi hat noch etwas zu tun, deswegen geht es erst mal weiter.


    Der nächste ist EDXM St. Michaelisdonn.

    Der ist eine richtige Herausforderung wie ich sie mag (aber nur wenn ich sie in Griff bekomme^^)

    Da ist zunächst das Luftbild was mit FTX in Einklang zu bringen ist und dann hat der Platz ein echtes 3D Modell mit richtiger sloped Runway. Also mussten auch die Texturen des Modells angepasst werden. Das habe ich heute geschafft.


    Hier die Arbeitsbilder, die für die Weiterbearbeitung taugen


    Luftbild mit Platz




    An der Runway des 3D Modells


    Heute habe ich für euch nun den EDXJ Husum Mod im Verteiler. Das war ein Kraftakt, weil kein Stein auf dem anderen blieb. Ihr seht es im Forum anhand der Bilder.

    In den nächsten Tagen gibt es erst einmal nichts von den GA2, weil wir nun die AI von Holi und die Wasser Airports releasen werden und ich das entsprechend vorbereiten muss.

    Die deutschen online Medien kennen ja fast nur noch MSFS und es ist schon einen Artikel wert, wenn einer einen Furz lässt, dass er was machen will. Sei es wie es sei, wir brauchen die nicht unbedingt.

    Und wenn ich sehe was so bei den "Großen" noch online ist, fehlt mir so manche Vorstellungskraft für wirtschaftliche Erfolgshymnen


    OrbX Forum aktuell


    Zur Erinnerung, da waren mal rund um die Uhr immer Hunderte online.


    Wichtig ist, wir haben Spaß und können auch simulieren, und zwar mit allem, was am Ground und in der Luft tatsächlich dazugehört.


    Hier noch ein paar Bilder von EDXJ nach Fertigstellung









    Viel Spaß

    Heute ein Konzeptbild ziemlich fortgeschritten.

    Ich habe es so gemacht wie real auch. Der alte Mil Teil ist ungenutzt und der vordere Teil der VFR Platz.

    Der ungenutzte Teil ist so gestaltet, dass der Überflug wenigstens Spaß macht und stimmig rüberkommt. Rollwege etc gibt es dort aber nicht. Die sind auf den nutzbaren Teil beschränkt

    Ansonsten sind noch einige Hürden beim Bau zu nehmen hinsichtlich der Lichter usw. Dauert also noch etwas.


    Heute gibt es mal die ersten Bilder von Husum. Die Schwierigkeit war, den hinteren alten Teil so einzubinden, dass man keinen Augenkrebs wie im Original bekommt. Ich denke, das ist ganz gut gelungen, muss aber intern noch einiges machen