Beiträge von XP-Flusi

    auch arbeiten nicht mehr 200 Leute daran, sondern 120 bei ASOBO und 20 bei MS.


    Ich finde es von Microsoft trotzdem mutig, bereits so viel Material aus einer PRE ALPHA zur Verfügung zu stellen. Ich bin seit den Anfängen des Web dabei und seit Anfang der 90er in der Medienproduktion tätig. ICH würde über eine Alpha gar nichts bekannt geben.

    habe ich als Konsument auch noch nie erlebt, in einem so frühen Stadium einbzogen zu werden. Ich denke wirklich, die wissen selber noch nicht genau wie das Endprodukt aussehen soll. Letzendlich geht es um viel Geld, die wollen ja den Markt (mögliche Zielgruppen) genau treffen und nicht daran vorbei entwickeln.


    Der normale Gamepass für die X-Box kostet 10,- €. Auch der vom PC wird sich dahin entwickeln. Ich vermute diesbezüglich auch Preisabsprachen. Wenn die sich gegenseitig unterbieten, dann wird das der Horror für die Cloud Anbieter.

    man kann sich ohnehin nicht streiten, weil es noch keine Fakten gibt. Also wir können uns selber keine fundierte Meinung bilden, da wir selber keinen Zugriff haben.

    Auch kann sich ja jeder das Produkt kaufen, wenn er will.


    Durch die Werbeflut auf allen Ebenen ist eh kein Kraut gewachsen, sinnvolle Kritik wird bzw. will man nicht hören.

    Und ich sage es ganz klar, FSX Bestandteile in ein solch neues System zu pressen ist ein schnelles Geschäft mit dem schleichenden Tod, aber kein Neuanfang. Und die Strategie wird sogar aufgehen, weil für Optik fast alles in Kauf genommen wird und zwar von den Usern.

    das sehe ich auch so. Das System funktioniert ja nach dem Motto, mit möglichst wenig Aufwand möglichst viel Ertrag. Aber das kann sich dann rächen, wenn man auf alte FSX Bestandteile aufbaut.


    Für mich ist unbegreiflich wie einige schon fast jubeln, demnächst monatlich Geld zahlen zu müssen. Das wird dann legitimiert, dass sich die Zeiten ändern und für Strom etc. auch monatlich Geld gezahlt wird.


    Das ist eigentlich genau das Gegenteil von Nachwuchsarbeit. Welcher 12 - 16 jähriger kann sich schon ein Abo leisten.


    Bleibt nur noch abzuwarten, bis wirklich Fakten vorliegen und wir selber das Produkt ausprobieren können. Und das Produkt ist an erster Stelle konzipiert für die Cloud, danach für die X-Box und dann in der Reihenfolge noch für den PC, weil es die selben Betriebssysteme auf der X-BOX gibt wie am PC.

    Das ist die Zukunft. Egal, was da in dem einen oder anderen deutschen Forum oder Blog geschrieben wird. Und man ist sicher nicht schlecht beraten, sich darauf einzustellen.

    da braucht man sich ja nicht darauf einstellen. Man kann es sich ansehen und dann merkt man ja, wie einem das gefällt.


    Ob ein Cloudgame dann die Zukunft ist, bleibt abzuwarten. Auch wie das offline funktioniert. Da gibt es für jeden eine Plus und Minus Rechnung.

    eine Fototapete, die von einem Computer generiert wird. Ich denke ein solcher Tiefflug ist schon übertrieben. Aus größerer Höhe wird das schon besser aussehen. Das ist dann mal nett anzusehen, aber über 3D Städte zu fliegen ist keine Langzeitmotivation.


    Ich selber nutze den XP. Und da ist es mit einer Ortho und X-Europe schon sehr ansehnlich. Und da fliege ich auch nicht stundenlang über Venedig.


    Bei diesen FS2020 3D Städten gehe ich von einer enormen Datenmenge aus, die da abgerufen werden. Daher bin ich auch gespannt, wie das durch die Datenleitung gehen wird.


    Auch wird das wahrscheinlich monatlich was kosten. Man sollte da wirklich sachlich drangehen und auch zwischen den Zeilen lesen. Das hat nichts mit miesmachen zu tun. Jeder soll sich auf den neuen Sim freuen dürfen. Jedoch ist nicht alles Gold was glänzt.

    Ein weiterer ganz wichtiger Punkt wird - hoffentlich - die Installation sein. Die Wartung des Prepar3d4 und der Addons ist ein Alptraum, selbst für manche alten Hasen und für Einsteiger ohnehin. Und wenn ich mir die scenery_packs.ini von XP anschaue, ist das auch aus der Zeit gefallen

    also das sehe ich auch als Nachteil an, auch im XP. Jedoch gab es das immer so. Früher halt von z.B. FS2004 auf FSX. P3D und XP bieten natürlich noch viel mehr Updates an.



    Wenn es MS schafft, mit dem MFS eine wirklich einfache und konsistente Installation einschließlich Addons

    und da wird immer die Arbeit bei den Addon Herstellern bleiben. Aber vielleicht geht das dann über einen Market Place schneller und besser. Glaube ich aber nicht.

    ich bin davon überhaupt nicht begeistert, weil sich diese Abokosten schnell summieren (Virenscanner, Steuerprogramm, Homebeanking,

    ja, das beginnt dann vielleicht mit der Weltdarstellung (Ortho) als Abo und dann vielleicht noch eine Gebühr nach Gebrauch von Flugzeugen und Airports. Neben dem Problem der monatlichen Kosten gibt es dann auch ein Problem der Abhängigkeit von dem System. Auch wenn dann die Preise steigen sollten. Also ich bin dann "gezwungen" so weiter zu machen, wenn ich diese Qualität haben will. Es ist dann eigentlich sehr schwer von der Cloud Welt mit den schönen Sachen zur Offline Version abzugraden.


    Für mich ist der neue Sim jetzt schon zu kompliziert. Nicht nur, weil ich dann auch gute Hardware brauche, sondern auch schnelles Internet. Dazu diese Dreiteilung von Offline, Hybrid und Cloud. Diese Hybrid verstehe ich logisch überhaupt nicht. Wie schon mal geschrieben, für ein ZL17 Ortho für gesamt Deutschland benötige ich ca. 750 GB. Wie soll ich mir das, oder Teile davon, vor dem Flug schnell runterladen?


    Daher sehe ich den P3D und auch XP noch lange als nicht abgeschrieben an. Und nur weil das die Werbung verkündet, muss ja nicht alles geglaubt werden.


    Auch sehe ich da einen Interessenskonflikt. Wenn ASOBO selber gesagt hat, wir wollen kein Abo, dann spricht das ja für sich.

    Die sehen daher auch eher Nachteile bei einem Abo System.

    Das ASOBO da zuerst an den Erfolg von ihrem FS2020 denkt, ist ja klar. Aber ich glaube MS schielt zu sehr auf die Cloud. Aber das ist eine sehr hypothetische Annahme von mir.

    "In der ersten Woche nach dem Release werden mehr Kopien vom MSFS verkauft werden als in 10 Jahren vom P3D."

    wenn man das Produkt so kaufen kann wie den FSX und den XP, dann ist das ja möglich. Nur die User wollen dann bestimmt auch die Orthos und die 3D Städte. Und da stellt sich die Frage, wie das umgesetzt wird und was das kostet. Ich glaube die Hemmschwelle bei einem Abo Produkt mit Cloud Anbindung ist deutlich größer, als nur einmal Geld für die Kopie zu zahlen.


    Das ist ja undenkbar, dass MS das alles umsonst bereitstellt. Die Server und allen, wie Freeware, die Orthos und 3D Städte zur Verfügung stellt.


    der MFS wird sicher das Maß der Dinge werden, er wird ganz viele neue Nutzer zur Flugsimulation bringen und sie wieder aus ihrem elitären Nischendasein holen

    das ist ja nichts elitäres. Die jetzigen Sims kann sich ja jeder anschaffen der sich dafür interessiert. Und da denke ich auch, dass neue Nutzer sich den vielleicht mal ansehen, aber eher zum spielen und keine großen Summen ausgeben möchten, oder Abo Gebühren.


    Ich denke dieses System, für die Addons gerne Geld zu bezahlen, spricht die an, die ohnehin schon den Sim nutzen. Und die gilt es wohl zu überzeugen und zum wechseln zu bewegen. Denn so früh mit Werbung zu beginnen, zielt doch darauf ab, den Markt zu verunsichern. Ideal dann auch viele Addon Hersteller an sich zu binden, wie jetzt PMDG. Als Sogwirkung sozusagen.


    Also wenn ich das Spiel für 50,- € verkaufe und alles ist inklusive, wird das erfolgreich. Mit jedem Euro, den ich im Monat dazu zahlen muss, sinkt die Kaufsbereitschaft und umso elitärer wird das Produkt.

    Das mit der X-Box ist halt Neuland. Theoretisch sind dadurch sogar verschiedene Zielgruppen möglich. Die einen nutzen die X-Box und andere sitzen vor dem PC. So wäre auch eine Aufteilung in Gamer oder Simulation möglich.


    Das aus meiner Sicht entscheidende wird die Technik sein. Also die Performance vor allem, im PC oder in der Cloud.


    Bei einer hohen Performance und Möglichkeit von VR wird das auch für diese User sehr interessant.

    denn das ist mehr als nur eine Frechheit.

    da gibt es nichts zu entschuldigen. Es gelingt dir einfach nicht sachlich zu bleiben. Da kommen immer persönliche Angriffe. Du merkst das wahrscheinlich selber nicht. :)


    Es gibt ja unzählige Beiträge von dir mit solchen Kommentaren. Auch hier hast du wieder angefangen rumzupöbeln. :)


    Man sollte dich einfach nur als kleines ungezogenes Kind betrachten, was nicht in der Lage ist sich sozial zu Verhalten.


    Aber heutzutage ist es ja normal Leute anzupöbeln. Für mich ist es das nicht.


    Zum Glück sind ja einige Foren frei von deinen niederschwelligen Argumenten.

    Ich presche zwar selber gerne vor und mache auch Fehler dabei, aber bei Deinen Beiträgen in verschieden Foren zum Neuen von MS, kann es Dir passieren, dass Du nach Erscheinen von dem Teil nur noch unter der Erde posten kannst.

    du bist ja schon aus mehreren Foren rausgeflogen wegen deinem asozialen Benehmen. Dann bleib doch auf deinem eigenen Forum und laber hier keinen gequirlten Mist.

    1. Können Addons nur von Firmen hochgeladen werden, die ihre Produkte gegen Provision an MS, über den XBox Shop via Freischaltung verkaufen?

    2. Wird MS das Hochladen auch für Freeware gestatten? (halte ich persönlich aber für unwahrscheinlich).

    also man munkelt schon was von einem MSFS Marketplace. also das ist ziemlich sicher, dass die da an das Geld wollen und über die Cloud den Zugang regeln können. Muss ja auch nicht schlecht sein. Nur ich glaube z.B. Randazoo wird da sicher nicht begeistert sein.


    Die Kosten für die Cloud werde sicher noch steigen wie bei Google Stadia. Aber das sind auch Kosten, wo du selber keine teuere Harware mehr benötigst. Also du bezahlst, so wie ich das verstanden habe, für die Nutzung der externen hardware und deren Rechnerleistung.

    Ich denke dass der Erfolg/Misserfolg ganz entscheidend von der Qualität der Darstellung sowie den Frameraten bei der nötigen Onlineverbindung (also weltweit gesehen) abhängen wird. Ein paar Tausend User die keine schnelle Internetverbindung haben werden da nicht ins Gewicht fallen.

    so sehe ich das auch. Und eine Kostenfrage und welche Addons es gibt. Ich sehe da als User mehr die Gamer (wertfrei gemeint) welche auf der X-Box mal eine Runde fliegen wollen.


    Bei den Jugendlichen heutzutage sind doch die Handys an erster Stelle. Und dann erst die PS4 oder X-Box. Ich glaube die halten das nervlich nicht aus mit Flugplanung 2 Stunden von A nach B zu fliegen. :)

    Aber hast oder hattest Du eigentlich jemals was von MS ( außer Word) oder LM installiert?

    ich hatte FS98, FS2000, FS2002, FS2004, FSX, P3D v3.


    Auf einem Zweitrechner hab ich noch den FS2004, FSX und den XP 10.


    Ich hätte mir auch die Nachfolger vom FSX gekauft, wenn die MS nicht den Laden dicht gemacht hätte.


    Und da muss bei dem Teil von ASOBO auch aufpassen, sobald das Geld nicht stimmt vom Verkauf oder die Cloud nicht gut läuft,

    dann...?

    das wurde auch gesagt:


    "Die Microsoft-eigene Cloud-Infrastruktur Azure wird dafür sorgen, dass weite Teile des Erdballs erflogen werden können. Allerdings wird Microsoft das Produkt zunächst nur mit einer begrenzten Zahl an Flugplätzen und Fliegern ausliefern, für die eigens separate 3D-Modelle erstellt wurden"


    und hier:


    "Bereits im Jahr 1 will Aerosoft eigene Zusatzpakete auf den Markt bringen, darunter realistische Modelle populärer Flughäfen, Flugzeuge, Szenarien und Flugrouten."



    Also das klingt nach Einschränkungen und nach einem monatlichen Bezahldienst für die Cloud. Das klingt nach dem teuersten Flugsimulator, den es je gegeben hat. Wenn der sehr gut wird, dann ist das vielleicht auch ok für viele User dafür mehr zu bezahlen.


    Interessant ist ja auch, dass Aerosoft im Jahr 1 schon vielfältige Produkte liefern will. Klingt nicht nach sehr langer Enwicklungszeit bzw. einfacher Konvertierung der Produkte. (ESP)



    Hallo,


    habt ihr schon das neue Flugmodell ausprobiert? Ich finde es jetzt schon fast zu schwierig zu fliegen bei den Standartfliegern. Gerade mal die C90 bei leichten

    Turbulenzen ausprobiert und das war ein Gefühl, wie bei so einem Rodeo, wo man sich auf dem Pferd festhalten muss. Ich dachte die Landung wird unmöglich,

    hat dann aber doch geklappt.


    Ihr müsst die Beta laden und dann den Haken am experimentellen Flugmodell. Auch den Stall mal ausprobieren.