Beiträge von XP-Flusi

    letzendlich müssen doch die bei ASOBO die Fehler selber erkennen. Sei es die Ortho Probleme, die Mesh Probleme, die Flugzeug Probleme, die Performance (CPU) Probleme. Die Installationsprobleme. Die Serverprobleme uvm.


    Anscheinend benötigen die von Aussen extrem viel Input. Sei es durch Aussagen in Foren oder Umfragen etc.


    Warum ist das so? Weil die keine Ahnung haben. Die haben keine Vorerfahrung.


    Da ist vor vielen Jahren jemand auf die Idee gekommen bestimmte vorhandene MS Produkte miteinander zu verbinden. Also ESP und Daten von Bing. Dazu benötigt man eine KI für das Autogen. Dazu verbessert man die GPU Performance. Leider nicht die von der CPU. Also man macht es aus meiner Sicht nicht vernünftig. Also mit DX12. Man kauft auch keine Daten von Google oder anderen Anbietern. So ist die Qualität mittelmässig im Gesamtbild von den Orthos. Das Mesh ist mangelhaft. Die Performance ist wegen der CPU Problematik nicht gut. Versprochende Top Inhalte wie Wetter, Flugdynamik und vieles mehr sind so gut wie nicht vorhanden. ATC? Die großen Flugzeuge sind nicht funktionsfähig (Autopilot etc.).


    Also das ist ein mittelmässiges Produkt, was durch viel Werbung und Marketing zu einem Top Produkt erklärt worden ist.

    Als Simmer fühlt man sich da total verarscht. Als Gamer (Wertfrei gemeint) mag das weniger problematich sein. Obwohl denen auch die vielen Fehler auffallen.


    Also ich persönlich bin extrem enttäuscht von dem Produkt. Da helfen mir auch wenig Versprechungen, dass noch Wunder passieren und alles top wird. Ich würde dafür höchstens ein ausreichend Minus geben.


    Das Produkt hat auf der gesamten Bandbreite qualitative Probleme und Fehler.


    Das hat es vorher noch nie gegeben. Auch bei XP gab es Probleme, aber die waren sehr spezifisch.


    Wie lange soll das jetzt dauern bis das vernünftig wird, bis alle Fehler behoben worden sind, bis ein vernüntiges SDK vorhanden ist.


    Ich kann Niemanden dazu raten das Produkt zu kaufen. Vieleicht wird das in Zukunft der Fall sein. Ich glaub es aber nicht mehr.

    Die hatten doch genug Zeit. Genug Personal etc.


    Die stochern da im Nebel rum. Das ist systematisches Chaos. Siehe auch das letzte Update.

    Die Performance soll im letzten Update durch einen geringeren LOD erkauft worden sein.

    Hatte man vorher den Wert 100 eingestellt, so muss man jetzt auf 140 gehen. Kann man auch im avsim Forum nachlesen.


    In vielen Foren kippt nach und nach die Stimmung, weil alle irgendwie von Fehlern betroffen sind und denen auch immer mehr Fehler auffallen.

    Wobei der Sim wenig Daten benötigt. Ich denke im schlimmsten Fall läuft das Streaming eines Tages über die Cloud im Abo. Wahrscheinlicher ist eher was Rainer geschrieben hat, dass der Sim wegen fehlendem know how auf der technischen Ebene bei Asobo nie richtig gut wird.

    Vielleicht kommt ja doch jrgendwann mal ein Softwarehersteller, der alles bis heute dagewesene in den Schatten stellen wird. So lange müssen wir mit dem Leben, was uns am Markt angeboten wird.

    Es gibt ja schon gute Simulatoren mit sehr guten Addons. Durch den Wegfall von Aces konnten sich der P3D und XP in den letzten Jahren gut entwickeln. Daher gibt es schon eine gute Auswahl. Der FS2020 ist nicht entscheidend für das Hobby. Eher ein Luxus VFR Simulator. :)

    Aber Vulkan im XP ist Realität wie auch DX12 im P3D.


    In keinem Sim gab es jemals so viele Probleme. Denn die waren ja Teil einer Entwicklungsgeschichte.


    Also vom FS1 bis zum FSX, oder vom XP1 bis XP11. War aber MS selber schuld Aces dicht zu machen.


    Was das know how von Asobo angeht, kriege ich langsam ein mulmiges Gefühl. Wie gesagt, ich gönne denen selbstverständlich den Erfolg. Wahrscheinlich kam wieder von MS der Druck jetzt zu veröffentlichen.

    Kein einziges Addon kaufe ich dafür. Für VFR nutzen was Spaß macht und geht, ansonsten Freeware wenn optisch erträglich. Payware , schade um jeden Cent, zumal man auch da nicht sicher sein kann, dass sie nach dem nächsten Update noch läuft.

    Jedenfalls ist es jetzt rausgeschmissenes Geld in dieses Simulatorfragment zuverlässig zu investieren.

    Also ohne Mesh Addon geht selbst VFR nicht. <X

    Also die Sicherheitspsychopaten von Microsoft und Konsorten für eine moralische Instanz zu halten, die sich an jedwede Versprechen hält hat doch aller spätestens aufgehört als sie beschlossen haben den Registrierungsserver für den FSX abzuschalten und den User zum Looser zu machen der mit jeder Menge AddOns nur noch im Demo Modus fliegen kann wenn er nicht mehr über eine freigeschaltete Installation verfügt. Insofern ist es auch ziemlich Wurscht was sie versprechen, der Simmer wird immer von der Realität eines besseren belehrt werden.


    LG Rainer der 737NGX Demo Flieger

    Das ist ja das Problem, diese fehlende Vertrauensbasis. Daher sollte man den Umfang seiner Investitionen

    im FS2020 bedenken.

    Richtig heftig war damals die Flight Geschichte. Das Abzocke Modell ist dann zum Glück schnell gescheitert.


    Aber ich kann das nicht verstehen den Sim in dem Status im August 2020 zu veröffentlichen.


    Eine These dabei ist wegen der passenden Jahreszeit. Eine Andere ist wegen der X Box. Aber das man mit so einem Schnellschuss die Konsumenten nicht glücklich macht, sollte MS klar sein.

    na, da haben die sich ja selber ein Ei ins Nest gesetzt, da werden die noch lange dran zu brühten haben.

    du kannst es mit Addons verbessern.


    Ich denke schon mit Mesh Addon, Wetter Addon und einem guten payware Flugzeug kann man da schon was daraus machen.


    Aber das Problem ist, dass waren zugesicherte Eigenschaften von dem Produkt. Und wenn das wirklich verarsche gewesen ist, dann ist das ein no go. Mit Unfähigkeit kann man sich bei einem solchen Produkt nicht herausreden.

    Der Prozessor ist das Problem. Aber auch da wurde DX12 angekündigt.


    Ansonsten werden sehr komplexe Flugzeuge wie PMDG oder FSlabs nie gut performen, ohne optimale CPU Auslastung. Zumindest war das bisher immer so. Auch im XP. Die CPU Leistung bisher erfolgt über eine möglichst hohe Taktrate, eben weil meist ein Kern zu viel ausgelastet wird.

    Achso .. vergass ich zu erwähnen. Mit Geodreieck kann man im MSFS nicht arbeiten. Ganz einfach weil auf das Wetter in dem Software Programm kein Verlass ist. Schade. Das Wetter ist was für die xbox Kiddis. Der Wind stimmt eh nicht. Am Platz keine Wolkenober und Untergrenze, kein ONH. Da kann man dann nur mit guten Hoffnungen eine kleine Strecke fliegen. Das Platz und Streckenwetter aus dem Net zu besorgen ist sinnfrei, wenn das Wetter im Sim eh davon abweicht.

    Aber das ist echt krass. Ich denke an das Werbevideo. Also das wurde doch versprochen, dass Wetter soll sehr genau sein mit 150.000 Messpunkten usw.


    Das finde ich schon traurig, wenn man sich null an Zusagen hält. 😏

    Da hilft nur eines. ... alles mit eine gewissen Prise Humor nehmen. Entweder das Glass ist halb leer, ... oder halb voll. Man kann sich auch sein Leben schwerer machen.


    Am besten man meldet Asobo, dass alles super ist, keine Probleme vorhanden. Dann bleibt das auf dem jetzigen Stand. Ist dann nur eine Einstellungssache, wie gut der Sim ist. Man hat ja kein Geld dafür bezahlt.

    Man kann es ja auch als Spende an MS betrachten.

    stimmt natürlich schon. Wenn ich über eine Stadt fliege, dann begrenzt da die CPU und nicht die GPU. Aber die RTX 3080 hilft MS der VR näher zu kommen. Mit der Leistung der RTX3080 kann man schon einiges bewegen. Aber wie Rainer schon gesagt hat, ohne DX12 hat der Sim keine Zukunft, im Hinblick auf die Addons, die da kommen und VR.


    Wir drehen uns hier immer wieder im Kreis mit der Argumentation. Aber daran ist MS "schuld", weil das alles nicht professionell rüber kommt.


    Ich wünche jedem Erfolg, auch Asobo usw. Aber Kunden merken schon, wenn sie als Beta Tester missbraucht werden.