Beiträge von Fluchti

    Oculus Mirror ist lediglich ein Tool, welches sich im Ordner

    C:\Program Files\Oculus\Support\oculus-diagnostics

    befindet und nach dem Start, eines der beiden Brillen-Bilder in einem separaten Fenster ausgibt.

    Und dieses kann man dann für ein Video aufzeichnen lassen.

    Mir ist auch klar, dass die VR Einstellungen zumindest bzgl. rift s im Flusi auf low stehen sollten. Trotzdem bin ich weit davon entfernt, begeistert zu sein.

    Ich glaube, du hast das missverstanden.

    Die Einstellungen in VR stehen standardmäßig auf LOW, sollten aber dann HOCHGESTELLT werden!

    Mein erstes Bild sah auch grausam aus, aber wenn man die Einstellungen hoch setzt, sieht es super aus.


    Was das Monitorbild betrifft:

    Für Oculus gibt es das Tool "Oculus Mirror". Gibt es sowas in der Art nicht auch für die Reverb?

    Und welche "Änderungen" sind denn in VR nicht möglich?

    Der msfs läuft in meinem System (5700xt, 3600 cpu, genügend Ram) via Monitor in Ultra-Einstellungen.

    Mach ich da etwa falsch ? Irgendeinen zusätzlichen Treiber für die Radeon, oder Änderungen in der registry ?

    Du weißt aber, dass es in den Optionen jetzt getrennte Grafikeinstellungen für VR und PC gibt

    und die Standard-Einstellungen in VR fast alle auf LOW stehen?

    Es ist die Hoffnung in die ZUKUNFT :). Man kann die G2 im Moment einfach nicht voll ausreizen.

    Man könnte ja auch fragen, warum man eine Brille mit eingebautem Fliegengitter kauft, wenn es

    doch welche ohne gibt. Normalerweise kauft man sich ja eine Brille um besser sehen zu können.

    Aber wie gesagt, ohne entsprechende Rechenleistung (wir sprechen ja von 2x4, also 8K) wird man

    die G2 nur mit gewissen Einschränkungen betreiben können

    Genau so sehe ich das auch, DAS ist ein Argument, welches ich 100% gelten lasse.

    Allerdings beisst sich das dann mit folgender Aussage:


    Zitat


    Ohne P3D würde ich VR derzeit einstellen und die G2 abgeben. Für die derzeitige WMR-Performance ist sie schlicht zu teuer.

    Warum dann wieder abgeben?

    Und warum dann dieses Meckern über die schlechte Ablesbarkeit der Displays, wenn man die Auflösung doch bewusst reduziert?


    Zitat


    Ganz im Gegensatz dazu der Betrieb der G2 mit dem WMR-Portal: deutlich schlechter lesbare Beschriftung im Cockpit,

    Ich verstehe nicht, warum ihr eine Reverb G2 kauft und dann das Render Scaling runter setzt.

    (was ich hier gesehen habe, entweder global auf 70%, oder lokal im MSFS auf 90%)

    Ich bin der Ansicht, dass man ein Display möglichst in der nativen Auflösung laufen lassen sollte,

    sonst macht doch die hohe Auflösung der G2 überhaupt keinen Sinn.

    Wie kommst du denn darauf? Steht das in einer Artikelbeschreibung?

    Normalerweise ist da natürlich alles mit bei.

    Sogar ein Adapter von Display Port auf Mini-Display Port.

    Wenn du die Lösung des Streamdecks nutzt, kannst du beliebig viele Seiten für verschiedenste Sims programmieren.

    Ich nutze das 15-Tasten Deck mittlerweile mit 10 verschiedenen Profilen, nicht nur für Flug- und Rennsims,

    sondern auch für Photoshop, oder sogar für Windows (z.B. um virtuelle Desktops schnell hin und her zu schalten).

    Man kann sich das für kleine Laptops auch um 90° drehen und ne Zifferntastatur damit erstellen.

    Jede Taste ist dabei frei mit eigenen Texten und Bildern oder Icons belegbar und für VR sehr gut "ertastbar".

    Auch für Livestreams super geeignet, um mit OBS Fenster ein- und auszublenden.

    Mit einer Taste springe ich aufs OBS-Pofil und dort gibt es wieder eine Taste zurück in den MSFS.

    Nach einer Stunde Flugzeit habe ich 200 Gallonen verbraucht [...]

    Da liegt der Fehler. Es sind nur 100 Gallonen pro Stunde.

    (ich denke mal, es geht um die Citation)

    Irgendwo hast du da fälschlicherweise mit dem Faktor 2 einmal zu viel gerechnet.

    Der Rest ist richtig umgerechnet, wobei der MSFS da wohl eher mit 0,75 kg pro Liter rechnet.

    Hatte das selbe Problem seit der Stunde 0 mit dem Sound.

    Zwar nicht mit der VR-Brille, aber wenn ich meinen 7.1. Kopfhörer von wireless auf USB (oder zurück) schalte.

    Anfangs beendete ich den MSFS auch, aber man muss einfach nur etwas länger warten, dann geht es jedesmal weiter.

    Das kann je nach Hardware durchaus weit mehr als 1 Minute dauern.

    Selbiges gilt natürlich auch, wenn man von Desktop Sound zu VR-Sound schaltet.

    Hier kann es vielleicht NOCH länger dauern, da ja durch das Umschalten auf VR der Rechner bereits stark beansprucht wird.

    Wie man hier im Thread lesen kann, flog ich ja bis vor kurzem auf nem 65" 4K Fernseher.

    Das war schon beeindruckend, wenn man in 1 Meter Abstand auch wirklich

    den Kopf drehen musste, um zur Seite zur schauen.

    Allerdings sieht man an den Rändern dann auch deutlich, wie verzerrt das Bild dort dargestellt wird.

    Bis zum VR-Modus war es das beste virtuelle Flugerlebnis, welches ich bis dahin hatte.

    Seit dem fliege ich aber nur noch in VR, es ist für mich einfach nochmal um Welten immersiver.

    Selbiges gilt auch für DCS World und sämtliche Rennsimulationen.

    Ich muss mich selbst jetzt auch mal korrigieren:

    Das mit dem Fenstermodus im Hintergrund bringt leider doch nix.

    Habe heute mal ausführlich getestet und die FPS Anzeige des Oculus Tray Tools benutzt.

    Egal ob Vollbild, oder Fenster, dort wird scheinbar immer nur das VR-Bild gespiegelt, inkl. dessen Auflösung.

    Sorry dafür und Asche auf mein Haupt.

    @Chris:

    Wie sind denn die Bilder der Quest 2 gemacht worden?

    Über das Oculus Mirror Fenster?

    Das würde doch nur zeigen, welche Grafiksettings eingestellt waren

    und nichts über die Ausgabequalität nach den Linsen aussagen.

    Yuneec SkyView Multicopter-FPV-Brille???

    Das geht doch sicherlich nur in 2D auf ner Leinwand mit Virtual Desktop o.ä., oder?

    Und zum Headtracking schreibst du ja selbst, ist noch Track IR nötig.