Beiträge von Loewe

    Hallo in die Runde,


    hoffentlich hilft da das Update. Ich hatte auch ab und an CTDs mit der Fehlermeldung, dass irgendwelche Wetterdaten nicht geladen werden konnten. Schaun wir mal, ob es jetzt besser wird. Danke für die Info. :yep

    Hatte gestern einen Test (in Verbindung mit dem FS 2020) laufen - Flug von Innsbruck nach Köln. Beides Marketplace Flughäfen, Airbus 320 mit aktuellem Mod und Easyjet Repaint des Fliegers. Lief mit dem LNM im Hintergrund tadellos und flüssig! Hoffe es bleibt so... denn ich habe keinen zweiten Monitor oder Rechner laufen ;) und hoffe somit für alle die bis dato schon Probleme diesbezüglich auf EINEM System hatten.


    LG Sven

    Das von vielen beliebte LittleNavMap wurde erneuert. Dies soll wohl auch die CTD in Verbindung mit dem FS2020 lösen. Schauen wir mal...:??)

    Ich selbst hatte diverse CTD nur wenn LNM im Hintergrund aktiv war - oder besser keine ohne!


    Im Text heißt es: Added workaround for the simulator crashes that were introduced with the MSFS 1.12.13.0 update.


    LittleNavMap 2.6.7

    Hallo Norbert,


    nach das ist mal ne Antwort, mit der man (zumindest ich) arbeiten kann! gp

    Ich werde heute einmal an Deine Einstellung ran und den Unterschied machen... da hilft mir es auch wenn Du "nur" eine RTX 3070 hast... ;)

    Gut finde ich dies "Und wenn dem so ist, dann ist mir die VRAM-Auslastung bei 4K auch ziemlich egal." - das sollte ab jetzt auch meine Maxime sein. :yep


    DANKE!!!


    VG Sven

    Hallo Lothar,

    jetzt habe ich es verstanden, danke! :cool


    Ja, da gebe ich Dir recht, es ist schon ein wenig enttäuschend und dazu hier passend ist meine letzte Hoffnung DirectX12... vielleicht...? :-??


    Wie schon von mir erwähnt, kauft man bzw. stellt man sich ne Kiste extra für den neuen Flusi zusammen, sieht die ganze viel versprechenden Werbevideos (u.a. auch Kartenvergleiche auf YouTube) an und die Vorfreude ist groß. Dann muss man (also wir) aber feststellen, dass es - wenn überhaupt - wieder nur mit Runterdrehen der Grafikoptionen flüssig möglich ist. O.k. man kann es natürlich nutzen (s. meine Bilder oben), es sieht auch gut aus - aber halt nicht so wie erwartet (zumindest im Mix High/Ultra bei meiner Hardware) bzw. versprochen mit den "Ideal-Systemvoraussetzungen". Dann warte ich halt auf die "RTX 6160"... :)))


    LG Sven

    wenn man sich da jetzt noch so Kaliber wie die PMDG oder die FSlabs vorstellt, dann gute Nacht.

    Hallo Lothar,

    da ich noch nicht schlafen gehen wollte, könnest Du mir/uns ggf. erläutern mit welcher Performance Du den FS2020 am laufen hast, so dass ggf. die "Kaliber" laufen würden? :yep


    Ansonsten kann ich mit Deinem Kommentar leider nicht viel anfangen, sorry. :??)


    DANKE!


    Sven

    nein, mit meinem PC(siehe Sig) habe ich in EDDF in FHD scaliert 130 = 2496x1404(zum Testen) 21 FPS oder weniger :.(


    Aber wenn du 30 FPS bei 90% hast sollten mMn. ca. 25 FPS in 100% Scalierung drin sein.

    Ja ist, aber mit nem - wie geschrieben - pickepacke vollem Speicher. Aber der ist ggf. ja zu vernachlässigen... :??)

    Moin Norbert,

    Moin Heinz,


    zunächst einmal danke Heinz für Deinen Tipp bzw. Deine Info zu Deiner Einstellung. D.h. Du hast die Renderscalierung auf 100 und den Grad der Detailgenauigkeit Terrain auf 200 ... bei einer fps von 25 in Frankfurt? o.k..... probiere ich mal, denn das unscharfe Bild ist echt nicht dolle.. :??)


    Norbert, an Dich hätte ich die Frage, welche Einstellungen Du bei Deiner RTX 3080 hast? Wenn es so ist wie Du schreibst, dass der Sim 2020 (und ich habe auch diesen Rechner selbst zusammengestellt, einen Stresstest gemacht etc. und habe rund 25 Jahre Sim-Erfahrung) immer den VRAM voll ballert, dies (bei Dir) aber auch ohne CTD geht, müsste es ja an der Programmierung des Sim liegen, oder? Läuft es bei Dir einigermaßen ruckelfrei, ohne CTD und vollem Speicher, da es ggf. "egal" ist bzw. aktuell normal? Oder habe ich Dich falsch verstanden? Wenn nicht, mache ich mir einfach weiter keine Sorgen und lass den Speicher auf Anschlag volllaufen, so lange die Leistungswerte ansonsten nicht überreißen (Auslastung Prozessor, RAM und Grafikkarte). Freue mich auf Deine Einschätzung, welche ggf. für weitere RTX 3080 Nutzer interessant sein könnte! :klar


    VG und Euch einen schönen Tag!


    Sven

    Hi,

    also nach einem ersten Test (Flug von London nach Riga) und anschl. kurzen Überflügen von New York und London kann ich bestätigen, dass die Reduzierung des Renderscalierung von 100 auf 90 schon was gebracht hat (s. Abbildungen und Werte). Was Eure Einschätzung zum VRAM der RTX 3080 angeht, so habe ich es befürchtet, dass selbst diese neue Karte hier an Ihre Grenze kommt. Ich mache diesen "Fehler" aber auch immer wieder, statt einfach einmal abzuwarten, um dann ca. 1-2 Jahre später zuzuschlagen...roll

    Die Grafik ist jetzt nach den ganzen Einstellungen natürlich eigentlich immer weiter davon weg, was ich mir mit der Kiste erhofft bzw. erwartet hatte - aber es läuft flüssig und ist natürlich optisch immer noch sehr gut (meine Meinung) 8D


    Euch allen erst einmal DANKE hde... hier meine Ergebnisse (wenn Euch was an den Einstellungen auffällt, freue ich mich auf die Tipps!):

    Hi Heinz, Norbert und Lothar,


    vielen Dank für Eure tollen und sicherlich hilfreichen Tipps sowie Einschätzungen! Ich werde es heute Abend auf alle Fälle testen. Und Lothar, super Deine techn./fachliche Einschätzung und der Vergleich zur XBox - nur werde ich jetzt meinen neuen 4K nicht gegen einen WQHD Monitor tauschen - wenn ich das mal vorher gewusst hätte. Da denkste Du holst Dir das beste und ... nix is!


    Aber ich bin da guter Dinge, dass es mit Euren Tipps dann doch auch spielbar funktioniert - hat es bisher ja auch, nur auf Anschlag mit der permanenten Angst vor einem CTD durch Speicherüberlauf. Was habe ich an dem Ding inkl. Nvidia Einstellungen schon rumgeschraubt...! :wizard: Wenn es dann so geht mit 4K, wäre ich doch zufrieden! :beer


    Werde morgen berichten! :yep

    kannst du das näher erläutern. :??)

    Wie DX12 im FS läuft weiß noch keiner.

    Hi,

    @ Heinz:

    gerne...

    Ich würde auch meine Auflösung gerne um einen Schritt(Auflösung) nach unten setzen (kein 4K) - nur zeigt sich dies auf meinem Monitor jedoch mehr als bescheiden. Ich meine von ähnlichen Erfahrungen weiterer 4K Monitor Nutzer hier im Forum und im Netzt auch gelesen zu haben. D.h. wenn ich eine schöne, unverpixelte Grafik in meiner Kombi haben möchte, bleibt "nur" 4K und damit eine entspr. hohe Anforderung an die "Maschine" ;)


    Gegenfrage - siehst Du es anders oder hast Du einen Tipp wie ich die Auflösung im FS runterdrehen kann (und damit leistungsschonend) aber auch unverpixelt auf einem 4K Monitor laufen lassen kann? Techn. Erklärung ggf. (kann zwar den A320 ganz gut bewegen - aber bei den Themen bin ich raus...).


    Norbert

    Danke für Deine Erfahrungen, welche mich zumindest darin bestätigen, dass der VRAM Verbrauch aktuell wohl bei 4K "normal" ist...


    VG Sven

    Hi Leute,

    so langsam bin ich etwas durcheinander. Da kaufe ich mir im Herbst des vergangenen Jahres ein neues System, von dem ich dachte, die Kohle ist gut für den FS2020 "in die Zukunft" investiert (nachdem ich jahrelang den FSX auf einem alten System hatte). Vor allem bei der Grafikkarte wollte ich nicht auf "alte Hüte" setzen und die hoch gelobte RTX 3080 einbauen lassen (System s. Signatur) - hatte sogar extra drauf gewartet. Darüber hinaus habe ich mir einen 4K Monitor zugelegt und es durfte losgehen.. :yep


    Nur stelle ich bereits jetzt fest (und diversen Beiträgen hier), dass die "idealen Systemanforderungen" für den FS2020 ja wohl mehr als geschönt wurden - daran hatte ich mich jedoch orientiert! O.k. 1 GB weniger Grafikspeicher bei der RTX3080 vgl. mit der 2080 TI.


    Mit meinem Monitor bin ich zu höchster Auflösung verdammt, da alles darunter einfach Käse und verpixelt auszieht (WQHD wird nicht unterstützt). Dann musste ich viel von Ultra auf Hoch runterdrehen (nicht schlimm) und habe auch die "Schontipps" für Nivida beachtet (u.a. auf 30 fps fixiert, Terraindetails auf 100 etc.). Trotzdem ballert der FS vor allem auf den FS eigenen Flughäfen (z.B. London oder Frankfurt) sowie versch. Marketplace Airports die Grafikkarte mit bis zu 9800 GB (z.T. sogar leicht >10 GB) voll! :bonk: Die fps liegt dann bei rund 25 (würde mir reichen) und die GPU Auslastung zwischen 70 und 90 %. Der Intel Prozessor schläft zu dem Zeitpunkt bei rund 10-15 % und der RAM Speicher wird mit rund 16 MB zu max. 50 % genutzt.


    Nun meine Frage zur DirectX12 Thematik - darf ich mir Hoffnung machen, dass dies ggf. dann mein System geschmeidiger anspricht, oder habe ich dann (vor allem was den GPU Speicher von 10 GB angeht) bereits "alte Technik" gekauft! Wenn ja sind das insg. 3.000 € für die Katz...obwohl Nvidia ja gerade die neuen RTX 3er so bezüglich DX12 lobt! Eine RTX 3090 für aktuell 2.500 € wird es jedenfalls nicht noch .. eher dann grrr :Oh


    Wie seht Ihr es - ähnliche Erfahrungen? Tipps?


    VG Sven

    Hi Uwe,


    ich hatte bis vor kurzem auch einen alten EVO (lief mit dem FSX sehr gut). Dann hatte ich in Verbindung mit dem FS2020 aber so meine Not bzw. war u.a. der A320 nicht fliegbar. Ich hatte alles probiert (Totzone, Belegung etc.) - nichts half. Dann habe ich mir im Oktober das Airbus TCA Officer Pack von Thrustmaster bestellt - und warte übrigens immer noch auf die Lieferung... ||

    Bis zur Lieferung tut es ein einfacher Joystick von Hama (aus dem Supermarkt ;))...läuft perfekt!

    Soll heißen, ich glaube der harmonisiert nicht wirklich mit dem FS2020... :-??

    Ich mag den FS2020 - weil er weiterhin "Einstellungsmöglichkeiten" notwendig macht :-o* - und weil er ehrlich gesagt doch auch optisch eine Sahnehaube auf die ganze Entwicklungsreihe des FS ist. Ich selbst simuliere seit dem FS95 und wenn ich dies mal zurück betrachte - alle Achtung, auch bei aktuellen Anfangsmacken! rsp


    Hier einmal ein Video zur Erinnerung... das waren Zeiten! ;)


    FS Entwicklung