Beiträge von Railrunner

    Ich denke auch, dass es wie immer vor dem Release eine öffentliche Beta gibt....

    Also wird es mit der endgültigen Stable Version wahrscheinlich noch etwas dauern.

    Ich bin jedoch schon einmal sehr gespannt!

    ...

    Die Stimmqualität Ist die eine Sache, aber die inhaltliche Qualität der ATC wird wichtiger sein. Ob es hier unterschiede in den Bezahlmodellen gibt, habe ich noch nicht herausgefunden.


    Ich lese das hier so heraus, dass es keine inhaltlichen Unterschiede gibt.


    Das Konzept werde ich auf keinen Fall mit tragen.

    Ich bin froh, dass Telefon, Datenrate usw. mittlerweile Flatrates sind und man sich keine Gedanken mehr darüber machen muss.

    Die Zeiten, wo ich in einer Telefonzelle gestanden habe und munter Münzen nachgeworfen habe sind zum Glück vorbei.


    Da werde ich mir garantiert kein ATC Programm zulegegen, was auf diese Art und Weise abrechnet. Egal wie gut es denn sein mag.

    Diese Aussage spiegelt wie immer nur meine ganz persönliche Meinung zum Bezahlmodell wieder, die selbstverständlich nicht von jedem geteilt werden muss.... ;)

    Lese einmal in diesem Thema, Torsten.

    Für mich war "Traffic Global" die Lösung des von Dir angesprochenen.

    Ich kenne nun Deinen Rechner nicht, aber auf meinem frisst das AddOn auch nicht sehr viel Recourcen.


    Auch wenn es "nur" künstlich generierte Gebäude sind, ich finde den Anflug auf die Runway 04R in Newark (KEWR) schon recht stimmig.

    Für mich muss es einfach nur realistisch aussehen. Denn ich weiß mit Sicherheit nicht, welche Gebäude da real stehen....







    Ich werde mit dem A350 auch irgendwie nicht warm.

    Aber nicht wegen dem Flieger als solches. Der ist schon super. Eher das drumherum nervt.

    So lassen sich z. B. nicht alle Instrumente auslagern. Und wie gesagt, die Beladung ist eine Katastrophe, zumindest für mich.

    Wenn ich das mit den Tolissen oder auch dem FlightFactor A320 vergleiche, ist das irgendwie halbherzig gemacht und nicht zu Ende gedacht.

    FlightFactor hat doch bereits den A350...

    Und das muss ebenfalls irgendeine Kooperation mit Toliss sein. Wenn man die Instrumente auslagert, steht in der Titelleiste der Fenster nämlich "Toliss".

    Wird es dann wohl ein V2.0 oder eine komplette Neuentwicklung?


    Schön wäre es, der jetzige A350 nervt mich extrem bei der Weight and Balance Eingabe bezüglich Paxe, Cargo und Fuel. Viel zu kompliziert!

    Sint Maarten? Kann ich auch mit dienen! Heute mal nicht im X-Plane, sondern im MSFS und dem Fenix Airbus.

    Ich bin gerade auf der berühmten Runway 10 über den Strand hinweg gelandet.

    Schon mal als kleiner Appetitmacher, nächsten Monat werde ich real dort sein!




    Im Überflug sieht die Gegend schon richtig nach Urlaub aus!





    Da ist er, "der" Strand! Wie viele Fotos und Videos hier wohl schon entstanden sind? Vielleicht lichtet mich ja gerade jemand ab....





    Auch aus der Cockpitperspektive der arbeitenden Gesellschaft sehr ansehnlich!





    Das Kreuzfahrtschiff wartet schon auf einen Teil meiner Passagiere.





    So, mal sehen wo ich die Zeit bis zum Rückflug verbringe. Dort am Hafen gibt es bestimmt etwas leckeres zum Essen!

    Warum ist bei Dir oben rechts from/to überhaupt bereits ausgefüllt?

    Hast Du das vielleicht selbst eingegeben? Falls ja, nach der manuellen Eingabe von from/to kann man den Simbrief Flugplan nicht mehr laden, das ist normal.

    Also entweder manuelle Eingabe ODER Simbrief Import. Beides bzw. Mischformen funktionieren meines Wissens nicht.

    Ich fliege zwar den FBW nicht (mehr), aber bei anderen Airbussen ist das zumindest so.

    tommydee58 , Thomas:


    Einen Tipp habe ich noch, falls Du Pilot2ATC ausprobieren möchtest.

    Die Public Beta funktioniert in meinen Augen deutlich besser als die Stable Version.

    Du bekommst die Beta auf der Website, allerdings nur als Update.

    Das heißt, Du musst erst die offizielle Stable Version installieren und dann auf die Beta aktualisieren.


    Ich selbst benutze ausschließlich die Beta und hatte noch nie Probleme damit.

    Ich weiß tatsächlich nicht wie ich es unterbunden habe, bewußt habe ich nichts gemacht.

    Bei mir läuft auch die "Logitech Gaming Software" für meine beleuchtete Tastatur.

    Ich habe noch nie irgendein Popup, Update Aufforderung oder ähnliches davon bekommen.

    Das Ding läuft unauffällig in der Taskleiste mit. Das gleiche gilt für die Software "Flight Rudder Pedals".


    Ich habe keine Ahnung, aber vielleicht ist die Software einfach zu alt dafür. Ich benutze die Version 9.02.65 für die Tastatur und 8.0.213.0 für die Pedale.

    Kann ja sein, dass in den neueren Versionen etwas geändert wurde und jetzt nervt....

    Ich hatte das von Dir beschriebene Problem auch, Eike.

    Allerdings mit dem Trenn- und Wiederverbindungssound von USB-Geräten. Unkalkulierbar. Meistens nach Stunden Betrieb.

    Das hat - so zumindest die Mutmaßung von mir - im MSFS sogar zu CTDs geführt.


    Nachdem ich alle mit den Flugsimulatoren zusamenhängenden Geräte - TCA Officer Pack, Pedale und drei Streamdecks - auf einen aktiven Hub geschaltet habe, sind die Probleme verschwunden! Der Hub hängt natürlich direkt an einem USB 3.2 Mainboardanschluss!

    Ich vermittel mal:


    Wenn auch die Datenübertragungsrate reicht, summieren sich bei einem passiven Hub die Versorgungsströme der angeschlossenen Geräte.

    Übersteigt das die maximale Strombelastbarkeit des Ports am Computer, schaltet er ab oder nimmt gar Schaden.


    Bei einem aktiven Hub gibt es das Problem nicht, da die Versorgungsströme der angeschlossenen Geräte über ein eigenes Netzteil kommen.

    Da zählt dann ausschließlich die Datenübertragungsrate, ob Geräte vernünftig funktionieren.


    Ich denke mal, dass es das ist was Du meintest Martin, oder?

    Die maximale Bandbreite teilt sich auf alle zehn Ports auf, das ist natürlich richtig.

    Deshalb sollte man - wie ich es gemacht habe - darauf achten, den Hub an einem möglichst schnellen USB Port des Computers anzuschließen.

    Ein USB 3.2 Port, der 20 GBit/s liefert sollte es schon sein. Besser ein 4er mit 40 GBit/s.


    Es wäre nicht verkehrt, darauf beim Kauf des Hubs zu achten. Denn der muss den schnellen USB Standard als "Eingang" natürlich auch unterstützen.

    Sonst ärgert man sich hinterher....

    Da ich meine Tests nun abgeschlossen habe und Traffic Global bei mir in den "Regelbetrieb" übergeht, möchte ich Euch noch mein Fazit mitteilen:


    Alle Anforderungen, die ich im ersten Post an das Programm gestellt haben werden erfüllt.

    Sie wurden sogar übertroffen, da die Flugzeuge sich beim taxiing sehr vorbildgerecht verhalten.

    Der Performanceverlust ist verschmerzbar, bei mir sind es vielleicht 2-3 FPS. Da ich jedoch eh auf 30 FPS begrenzt habe fällt das nicht ins Gewicht.

    50 % Verkehrsaufkommen reichen vollkommen. Bei 100 % sind wirklich fast alles Gates an den Flughäfen besetzt. Das ist schon eher unrealistisch.

    Mit dem Regler auf 50 % sehen die Airports so aus, wie ich es in der Realität wahrnehme. Passt für mich.


    Nachteile des Programms habe ich bisher noch keine wahrgenommen. Einmal vernünftig konfigurieren und dann unauffällig im Hintergrund mitlaufen lassen, so habe ich mir das gewünscht.


    Das einzige worauf man achten muss ist, welche Bahnen Traffic Global für die Starts und Landungen nutzt. Das muss nämlich nicht immer mit der Bahn von X-Plane, Simbrief und Pilot2ATC übereinstimmen.

    Ich will damit nicht sagen, dass es unsinnige Bahnen z. B. in Windrichtung sind. Nur passen manchmal bekannterweise mehrere Bahnen, so z. B. wenn alle Runways auf Großflughäfen Seitenwind haben oder es Parallelbahnen gibt. Und bei Windstille ist es eh ein Rätselraten. In Traffic Global gibt es jedoch eine Kartenansicht, wo man sieht welche Bahnen dort gerade offen sind. Und zwar sehr realistisch sogar ggf. nach Turboprop, Jets und schweren Jets (Heavy) getrennt. Ihr könnt die blauen Pfeile für die aktive Bahn unten im Screenshot erkennen.

    Mit der dort genannten Bahn mache ich dann eben die Simbrief Planung. In Pilot2ATC wird die entsprechende Bahn dann auch angefragt, dann passt alles.

    KI-Verkehr, Flugplanung und ATC sind sich dann wegen der Bahn einig. Ansonsten ist es schon blöd, wenn man entgegen der eigentlichen Start- oder Landerichtung unterwegs ist. Dann hagelt es TCAS Meldungen... :D


    Mein persönliches Fazit ist also, dass ich mit Traffic Global sehr zufrieden bin. Es entspricht genau meinen Anforderungen. Nachteile konnte ich bei meinen Probeflügen nicht entdecken.

    Für mich als einsamer Offline Flieger ohne VATSIM und Co. steigert die Kombination von KI-Verkehr und passender ATC inclusive Chatter die Immersion ungemein.

    Also Daumen hoch! :yep