Beiträge von reiner2

    Zu dem Thema habe ich schon viel Infos gelesen. Ich hoffe mit Eurer Hilfe auch dazu eine Entscheidung bald treffen zu können. Habe hier im Forum auch erfahren von den derzeitigen Lieferschwierigkeiten. Wird schon wieder werden, denk ich mir...


    Was sind meine Erwartungen?

    Es soll ein Flus-PC werden, der nicht nur die gegenwärtigen Möglichkeiten des MSFX abdeckt, sondern er sollte auch Reserven haben. Es wird ja irgendwann sicher wieder schöne Wolkenprogramme geben, die Onlinedaten werden sicher auch detailreicher werden in den nächsten Jahren. Das alles wird die Hardware mehr fordern als heute. Jetzt schon fliege ich lieber VFR auf 3000 Fuss... und das sollte nicht ruckeln, auch auf Flughäfen nicht beim rollen.


    Was steht bereits fest. Ich schließe einen 55" TV UHD an und nutze dann wohl 3840 x 2160 Pixel. Später vielleicht mal noch kleinere Zusatzmonitore.


    CPU

    AMD Ryzon ist gesetzt nach allem was ich gelesen habe. Frage an Euch: muss es denn wirklich der teure AMD 9500X sein, oder reicht der AMD 5800X? Natürlich auch im Hinblick auf Leistungsreserven für schöne Wolken.


    Gafikkarte

    Wenn die CPU von AMD ist, halte ich eine Grafikkarte vom gleichen Hersteller sinnvoll, da wohl besser aufeinander abgestimmt. Da die gleiche Frage wie bei der CPU: muss es denn wirklich die teure AMD 6900XT sein, oder reicht die AMD 6800XT? Oder würdet mir eher eine Grafikkarte von NVDIA empfehlen statt AMD?


    Mainboard:

    Da kenne ich mich gar nicht aus. In Anzeigen sehe ich:

    ASUS ROG Strix X570 - E - Gaming

    MSI 8550 Tomahawk

    Gibt es dazu eine Präferenz. Oder gar besser geeignete?

    Vielen Dank für Euren Beiträge. Ihr habt mir echt geholfen in meiner Entscheidungsfindung. Ralf gab mir den entscheidenen Hinweis mal bei ebay reinzugucken. Habe ich gemacht und nun bekommen ich morgen einen ungebrauchten 55" curved TV Model

    Samsung UHD 4K Curved UE55RU7379.

    Der wird aber erst mal in der Ecke stehen, bis der PC dazu gekauft ist. Für das nächste Thema

    -Mainboard

    - CPU

    - Grafikkarte

    mache ich einen neuen Beitrag auf.

    Natürlich werde ich auch berichten und Fotos einstellen, wenn der Monitor mit dem MSFS läuft.

    Nochmals Danke für Eure Antworten :yep

    Hallo liebe Flusigemeinde!

    vielen vielen Dank für die vielen Beiträge. Ich lese sie alle mit großem Interesse, bin aber noch zu keinem Entscheid gekommen.

    Vielen Dank auch für die vielen Fotos. Insbesonder die Fotos von Jürgen und seiner Monitor-Anordnung sind sehr aussagefähig! Ich dachte schon zu Beginn: so mach ich es auch. Ich versuche die beste Ansicht zu finden, damit es recht realistisch aussieht. Aber Jürgens Bilder seiner Anordnung decken sich noch nicht so ganz mit meiner Erwartungshaltung, weil die Kantenumbrüche schon recht deutlich erkennbar sind.


    Den einen Monitore so wie ich ihn mir wünsche, eben einen curved Monitor in 55" gibt es anscheinend gar nicht auf dem Markt. Ich sehe jetzt 3 Optionen, da ich nicht so gern mit einer virtuellen Brille fliegen möchte:


    1) Einen guten TV in 55". Der hätte in etwa die Abmaße wie ich derzeit mit meinen 6 TFT 19" habe.

    2) Einen gebogenen Monitor in 55", die gibt es aber nur in der halben Höhe wie ich es mir vorstelle, also nicht in 55". Scheidet damit eher aus.

    3) Zwei gebogene Monitore je 21:9 übereinander. Das würde meinem Vorstellungen am ehesten entsprechen. Ob das die Gafikkarten überhaupt leisten? Ich vermute auch die teuren Grafikkarten sind damit überlastet. Hierzu wäre ich noch auf Inputs dankbar.


    Wenn ich den Monitortpy festgelegt habe, dann werde ich mich erst mit dem Thema neuen PC und Grafikkarte etc befassen. Das geht dann aber einfacher, dazu gibt es ja bereits hier viele klare Empfehlungen. Nur die Monitorfestlegung bremst mich derzeit ein wenig aus...

    Telekom hat gestern meinen DSL-Anschluss auf 50 MBit/s umgestellt und es funktioniert sogar auf Anhieb. Der Schritt wäre erledigt.

    Hallo Oliver,


    Eine Frage zu Deinem Bild. Du hast ja 2 völlig unterschiedliche Monitore in Betrieb. Ich hatte wohl missverstanden, dass der MSFS nur eine "Instanz" darstellen kann im Gegensatz zum FSX. Hatte ich so verstanden, dass wenn man mehrere Monitore anschließen möchte, diese eine rechteckige Piexelfläche in Summe abbilden müssen. Nun sehe ich bei Dir eine Mischung aus völlig verschiedenen Auflösungen auf den beiden Monitoren. Kann man beliebige Monitore miteinander kombinieren, um Fenster innerhalb des MSFS auzulagern? Deine Lösung finde ich sehr interessant, wenn man den Platz dazu hat.

    Liebe Flusi-Fans,

    ich Danke Euch für die vielen Meinungen. Vielleicht bin ich einfach aus der Zeit gefallen mit der Art wie ich bis heute den Flusi nutze. Daher mal ein Bild meiner Konfiguration. Nun suche ich einen ähnlichen Aufbau, nicht mehr mit 6 Einzelmonitoren sondern eben einen gebogenen Monitor. Ich fand es ganz praktisch oben die Raussicht und unten die Instrumente zu haben bei einfachen VRR-Fliegner. Die Boing 737 habe ich natürtlich im Vollbildmodus genutzt. Aber irgendwo müssen ja auch die Fenster für die externen Programme bleiben.


    Was würdet Ihr mir denn für einen Monitortyp anraten, um annährend auf die gleiche Bildfäche zu kommen?


    @Perzelwupp: was ist das für ein toller Monitor den Du auf Deinem Bild hast? Gibt es den auch in doppelter Höhe, aber gleicher Breite? Oder kann man 2 solcher Monitore übereinander betreiben (bei entsprechendem Lottogewinn...)?

    Hallo zusammen,


    nachdem ich nun 7 oder mehr Jahre ausschließlich FSX meist VFR unterwegs war, freue ich mich auf den neuen FSFS. Da auch mein PC schon so alt ist und ich derzeit 2x3 TFT im 3:4-Format benutze, wird es wohl besser sein, neue Hardware einzukaufen. War die 7 Jahre immer zu Frieden, jetzt gilt aber der Blick in die Zukunft. Dazu möchte ich Euch gerne teilhaben lassen, denn ich denke so wie mir, geht es wohl vielen Ü50ger, die sich nun mal wieder mit der Unmenge an Varianten für Hardware zu beschäftigen hat. Ich geb's zu, da bin ich nicht mehr fitt, aber ich hoffe auf den ein und anderen Ratschlag von Euch werde ich die richtigen Komponenten besorgen. Ich hab hier im Forum schon einige Beiträge gelesen und daraus erste Entscheidungen getroffen. Dazu später


    Natürlich werde ich auch meine Erfahrungen anschließend posten, soll ja für alle was bringen.


    Mal meine Wünsche grob umrissen:

    1) Es soll wieder eine Ausstattung sein, die heute eher Highendist, die zukunfsfähig ist, so dass ich wieder >5 Jahre keinen neuen PC brauche.

    2) Die Sache mit den 6 19"-TFT-Monitoren im war von der Größe her super für den FSX. Die gleiche Fläche sollte auch der neue Monitor in etwa haben.

    3) Ich brauche Leistung satt, denn ich fliege gerne VFR in Fototapeten (ist ja der FSMS automatisch), reales Wetter mit schönen Wolken, ab und zu auch gerne Boing 737 von PDMG und da ging bei mir spätestens 30min nach Abheben der Speicher immer ins Nirvana... und natürlich Zusatzscenerie für die Flughäfen.


    Nun meine erste Ideen:

    1) CPU AMD 5900X

    2) Grafikkarte AMD RX 6800 Premium


    2 Fragen für heute:

    DSL-Anschluss

    DSL derzeit nur 6 Mbit/s. 100MBit/s wollte ich heute bestellen, ist aber nicht mehr verfügbar, nur noch 50 MBit/s. Wird das reichen um Frankfurt mit einer komplexen Flieger zu landen und zu rollen? Die 50 MBit/s sind ja nur die maximale Bandbreite. Es kann also schon mal auf 30 MBit/s runter gehen in der Praxis.


    Monitor

    Oh, da bin ich aber überrascht. Die ganzen Gaming-Monitore sind von der Fläche ja nur halb so hoch wie derzeit meine 6 19"-TFT (2 übereinander). Damit scheiden die Gaming-Monitore aus. Ich bin nun zu einem normalen LED-TV gekommen. Meine Frage: taugen diese was für den Flusi?

    Ich denke an folgendes Modell im 45"-Format von Samung: UE55TU8379. Das ist ein bebogener TV, finde ich toll. Die Auflösung wird angegeben mit

    - Auflösungsstandard: 4K Ultra HD

    - Herstellerauflösungsstandard: UHD

    Hier im Forum wird WQHD bis 27" emphohlen, das scheint der nicht zu können. Taugt das Modell etwas für den Flusi. Übringens, nebenbei werde ich den Monitor dann auch zur Arbeit im Homeoffice für MicrosoftOffice nutzen wollen. Da sehe ich aber kein Probleme.


    Einen netten Abend zusammen.


    Reiner