Beiträge von Santamaria13

    Du kannst Quest 3 online bestellen und in deine Media Markt Filiale abholen.

    Bei Bezahlen kann Du dein Gutschrift einsetzen.

    War ja mein erster Gedanke und Versuch, möchte ja den Gutschein einlösen, leider ….



    Aber das macht dann doch wieder Hoffnung ;) , Hinweis seit heute früh ….

    Möchte mir auch eine Quest 3 zulegen, habe heute recherchiert, aber nur „derzeit nicht lieferbar“ gefunden. Muß ohnehin warten, bis sie bei Mediamarkt auftaucht, weil ich dort einen Gutschein einlösen werde.


    Weiß jemand Näheres, wann sie wieder verfügbar sein wird?

    Andreas, vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag, bin dadurch auch aufmerksam geworden und habe bei meinem System recherchiert (Gigabyte Aorus X570 Pro Ax, R7 5800X, RX 6700XT)


    Und hier der Lösungsweg für die AMD Fraktion:

    AMD nennt diese Funktion SAM - Smart Memory Access, dafür muß das rBAR im BIOS freigegeben sein.


    Zuerst im AMD Adrenalin unter erweiterte Funktionen geschaut: AMD Smart Access Memory nicht verfügbar


    Dann im UEFI: rBAR disabled


    D.h. Ich bin bis jetzt mit angezogener Handbremse gefahren :(

    rBAR enabled, SAM eingeschaltet und es geht - subjektiv - geschmeidiger, mehr fps.


    Danke

    Die Antwort (durch Auslegung ermittelt) auf meine eigentliche Frage - Kann man Einträge Im MSFS Logbuch löschen? - lautet also wohl: Nein. Schade, dass das nicht geht, weil ich dann alle Replays als Flüge da drin habe; im LNM Logbuch wenigstens nicht :yep .

    War es nicht mal so, dass Flüge im Developer Mode nicht ins Logbuch eingetragen werden?

    Nur so als Anregung.

    Beide Programme installieren oder muss die Entscheidung entweder / oder lauten?

    Die Software AFC_Bridge ist ein LED-Treiber für das Bravo von der Fa. Aerosoft, dem Vertreiber der Honeycomb Produkte in Europa. Er arbeitet rudimentär, bei de Installation wird ein Eintrag in der exe.xml gemacht und dadurch von MSFS beim Start mit aktiviert.


    Das private Programm „better_bravo_lights“ steuert - wie der Name schon sagt - die LED‘s besser an. Bei der Installation tragt es sich selbst in der exe.xml ein und sollte ein Eintrag von AFC_Bridge vorhanden sein, wird dieser auskommentiert. Daher die Antwort: entweder / oder.


    Übrigens ist BBL so fair, sollte man es einmal deinstallieren, stellt es den ursprünglichen Eintrag für AFC_Bridge wieder her.

    Hallo Peter,


    ich verwende Honeycomb Alpha und Bravo schon über 2 Jahre, aber einen Configurator habe ich noch nie gebraucht, auch keinen Treiber. Windows erkennt sie automatisch als USB Geräte und hat die Treiber selbst.


    Dein SIM ist der MSFS und der belegt alle Buttons in den Einstellungen automatisch - unter Optionen / Steuerung. Dort kannst du die Zuordnungen ändern, eigene Konfigurationen abspeichern und Versionen je Flugzeug Typ verwalten.


    Und solltest du dann - irgendwann einmal - mehr wollen, ist auch das zusätzliche Programm AAO da. Aber dazu wahrscheinlich erst später.

    Ich spiele mit meinem „Home Cockpit“, das neben Honeycomb Alpha, Bravo, XTouch und Streamdecks auch ein TPR beinhaltet. Alles über AAO angeschlossen und konfiguriert.


    Jetzt gibt es auf XBox sowie Steam auch andere Spiele bzw. Simulatoren - die Ballerspiele ausgeklammert, die interessant wären. Habe aber noch keines entdeckt, das meine Eingabegeräte nativ unterstützt, zumindest laut Beschreibung. Und laufend die Geräte umbauen kann und mag ich nicht.


    Viele Spiele bieten aber eine Eingabe- API an, das klingt für mich ähnlich wie Simconnect.

    Kann man AAO dazu bringen, so eine Schnittstelle zu bedienen?

    Die Landebahn als solches ist in den Karten rechtweisend dargestellt. Hängt mit der Kartendarstellung zusammen (Mercator). Die Angabe der Ausrichtung an den Enden der Bahn ist aber missweisend. Gleich der Darstellung der Funkfeuer. Das heisst steht da 85° ist auch mein Heading ohne Wind 85°.

    Hallo Jan :yep , hab's jetzt auch geschnallt, die Bestätigung liefert m.M. auch LNM. Dort steht bei jedem Bahnkurs ein "M" danach, also magnetic.


    Dann ist aber das Verhalten der ATR definitiv ein Bug. Die Bezeichnung "Expert Series" ist dann doch etwas überzogen.

    Habe den Anflug am Radial 085° auch mit der TBM850 (GTN750 pro) versucht, sie fliegt brav die 085° an.



    ... Meine Frage ist geklärt, kann hier geschlossen werden.

    Ähm Steffen,


    nein. Die Landebahn als solches ist in den Karten rechtweisend dargestellt. Hängt mit der Kartendarstellung zusammen (Mercator). Die Angabe der Ausrichtung an den Enden der Bahn ist aber missweisend. Gleich der Darstellung der Funkfeuer. Das heisst steht da 85° ist auch mein Heading ohne Wind 85°.


    Gruß Jan

    Hallo Jan, das kann ich nicht ganz glauben.


    Die magnetischen Pole der Erde wandern stetig, sie oszillieren um den geografischen Nordpol. Diese Missweisung wird jedes Jahr für jedes Gebiet der Erde neu bestimmt. Deiner Aussage nach müssten sämtliche Kursangaben auf allen Karten der Erde jährlich korrigiert werden.


    Ich kenne es aus der Nautik / Schifffahrt. Trotz elektronischen Karten gibt es dort immer noch Karten in Papierform und die gute Seemannschaft gibt vor, dass man immer solche Seekarten aktualisiert mit hat. Dazu werden diese Papierkarten einmal pro Jahr oder vor einem Törn händisch aktualisiert. Dazu gehört neben geänderten Seezeichen, Gefahrenstellen, usw. auch der Eintrag der aktuellen Missweisung. Diese wird aber nur einmal pro Karte in der Kursrose eingetragen. Alle Daten in der Seekarte ändern wäre unmöglich.

    Hast Du den AP nach dem FAF auf Approach geschaltet?

    Nein, ich habe ja auch keine Prozedur eingegeben, ich wollte einfach den Platz in Richtung Landebahn anfliegen; ich wäre dann manuell gelandet, so bin ich über den Platz geflogen.

    Mir geht es darum, wenn ich 085° aus der Karte auslese, 085° in der MCDU eingebe und der Flieger dann aber 100° fliegt, dann macht das bedenklich, vor allem, weil die Differenz genau die dortige Missweisung 15° West ist.


    Hab jetzt nochmal nachgelesen.

    Die Angaben auf der Karte sind rechtweisende Kurse. Darauf muss die Variation gerechnet werden. Die Angaben in der Karte sind korrekt mit 85°. Dein Heading müsste dann bei 15°W 100° ohne Wind sein.

    Ich verstehe es nicht. Der Kurs aus der Karte ist "true"; wenn die MCDU meine Eingabe dann auf "magnetic" umrechnet, warum fliegt er dann "true" ?



    Korrektur: der Zielflughafen TDPD ist natürlich die Insel Dominica, weggeflogen bin ich in TFFF Martinique

    ... aber normalerweise fliegt man auch mit der ATR die normalen Procedures.

    So, bin jetzt am Flusi-PC und kann meine "Entdeckung" bebildern ;)


    Ich fliege gerne zur Übung ohne Flugplan, nur die wichtigsten Daten in der MCDU und teste dann Navigationen aus. In diesem Fall TFFF nach TDPD. Da Martinique keine Navigationshilfen, sondern nur den Fix "TDPD" und die Ausrichtung der Landebahn hat, bin ich den Fix mit einem Direct-To und einem Radial der Landebahn angeflogen.


    So sieht der Direct-To aus (mit dem Radial 085° und der Intersection Distance 10nm):


    Das macht die MCDU daraus, sie erzeugt einen Inbound Fix in 10nm vor dem Flughafen:


    Und bereits da wurde aus den 085° die dann geflogenen 100°. Und das ist zufällig genau die aktuelle Missweisung.


    Das Ergebnis des Anfluges bzw. besser des Überfluges:


    Dann habe ich mir erst Gedanken über die magnetische Missweisung gemacht und siehe da:


    Bedienerfehler? Zufall? ATR AP-Fehler?

    Bislang ging ich immer davon aus, dass moderne Flugzeuge in der Regel mit Avionik ausgestattet sind, die die Berechnung der Missweisung automatisiert.

    Nein, leider, tun sie nicht - zumindest nicht in der ATR, wie heute festgestellt.

    Bin einen Flughafen mit Landebahn Richtung 085 grad per Direct-to und Eingabe des Kurses (Radials) von 085 angeflogen. Der Autopilot ist dann in 100 grad auf die Landebahn zu geflogen.

    Zweiter Versuch mit einem Holding, selbe Reaktion.


    Jan & Bernd

    Danke für eure ausführlichen Erklärungen, GPS ist mir prinzipiell schon geläufig - bin mit Loran C quasi aufgewachsen, wollte auch keine Diskussion darüber starten. Wenn aber ein AP einen GPS-Fix genau die dort vorhandene Declination abweichend anfliegt, sollte man das ergründen, daher mein Thread hier. Könnte auch ein Bug des AP in der ATR sein.


    Werde es morgen mit einem anderen Modell testen und hier berichten.

    Thema "Navigation"


    Aufgrund des World-Updates XVI "Karibik" wird dieses Gebiet von euch sicher vermehrt beflogen; vielleicht ist es euch dabei aufgefallen, dass die Magnetic Declination - die magnetische Missweisung - dort aktuell 15° West beträgt. Also bei der Navigation mit Karte und Kompass nicht mehr vernachlässigbar. Wir bekommen aus den Charts "True" und geben in der Maschine "Magnetic" ein. Ohne Berücksichtigung der Missweisung fliegen wir definitiv falsch.


    Jetzt bin ich es aus dem Nautischen Segeln gewohnt, mit Strom, Abtrift, Deviation und Deklination zu rechnen; aber bei einem hochmodernen und von Computern gesteuerten komplexen Fluggerät sollte die Umrechnung doch die Systeme erledigen.


    Übersehe ich da etwas, oder ist wirklich noch Kopfrechnen angesagt?

    Aktueller Stand der Events und SIM-Variablen ?


    Ich habe vor längerer Zeit für die Steuerung der ATR 42/72 ein StreamdeckXL Profil Guenseli von fs.to geladen und für mein HC Bravo bzw. mein XTOUCH eine AAO Konfiguration erstellt. Hat damals sehr gut funktioniert.


    Wenn ich jetzt die ATR fliegen möchte, dann funktionieren einige Dinge nicht mehr so wie erwartet. Das habe ich schon nach irgend einem Sim Update entdeckt, damals sie frustriert in den Hangar zurück gestellt, es gibt ja noch anderen tolle Modelle.


    So, der Frust ist verflogen und ich möchte sie wieder in Schwung bringen.

    Was ist seither geschehen:

    • Einige SIM Updates sind ins Land gezogen
    • Die InputEvents haben die BVars abgelöst
    • Der Flieger selbst wurde überarbeitet
    • Das Profil von Guenseli ist auf fs.to verschwunden
    • Ich finde keine MSATR_ Variablen mehr, die damals gebräuchlich waren
    • Der AAO Observer zeigt fast nur noch >IE: Vars

    Bevor ich alles überarbeite, möchte ich den aktuellen Stand hinterfragen.

    Hat jemand Infos bzgl. Variablen, Events oder ein Manual? Beim Flieger selbst habe ich nichts gefunden.

    Ich habe mir gestern das Update geholt und dabei Seltsames beobachtet, wahrscheinlich Zufall, aber seltsam. Die Downloadgeschwindigkeit war bei ca. 3-5 MBit, sobald ich den MSFS im Fenstermodus minimiert habe und in ein anderes Programm gewechselt bin, erhöhte sich die Downloadgeschwindigkeit auf 40 - 55 Mbit und sank dann bei Vollbildmodus wieder rapide ab. CPU und GPU-Auslastung sanken nach dem Minimieren auch drastisch von 35/99% auf 15/23%.

    Das glaubt mir eh keiner :)

    Doch, ich glaube dir.

    Ich habe ein ähnliches Problem an einer ganz anderen Ecke. Und ich hoffe, dass das nicht zu sehr OT ist, aber es passt irgendwie zu deiner Beobachtung.


    Ich verwende AAO und u.a den StatusBar Mod von JD. Seit ca 2 Wochen aktualisiert diese StatusBar nicht mehr oder nur alle 10 Sek., habe dann auf JD‘s Discord um Hilfe gebeten. Oliver (Lorby) - der Meister himself - hat sich gemeldet und wir haben in einem 3-stündigen Chat alles möglich versucht -ohne Erfolg. Ich habe dann alleine weiter getestet und habe heraus gefunden, dass das nur im Vollbildmodus passiert, im Fenstermodus - auch im maximierten - läuft es performant. Und noch etwas habe ich beobachtet: selbst die AMD Adrenalin App, die ich auf einem zweiten Monitor laufen hatte, zeigt das selbe Verhalten, MSFS im Fenstermodus alles ok, im Vollbildmodus nur alle paar Sekunden eine Aktualisierung.


    Windows11 im Zusammenspiel mit MSFS im Vollbildmodus hat seit kurzem - zumindest bei mir - ein Problem.


    Was habe ich in letzter Zeit an meinem PC verändert?

    Win11 Kummulatives Update

    AAO 4.1

    JD‘ s StatusBar