Beiträge von Siening

    Ich kann den Bug Bestätigen der angeblich bei einem der nächsten Updates etwas behoben werden soll.

    Ich helfe mir Folgendermaßen bis dahin:

    Wenn ich z.b. einen Kurs von 47 Grad einstellen möchte dann halte ich solange die Maustaste gedrückt bis ich irgendeine 7 erwische und dann durch klicken in Zehnerschritten auf die gewünschte 47 Grad weiter klicke.


    Gruß Christian

    Also zu meinen Zwei Festplatten muss ich sagen das ich beide in drei Teile aufgeteilt habe so das ich sechs Laufwerke mit je etwa 320 GB habe. Ich habe auf Laufwerk C: etwa 100 GB frei und auf dem MSFS - Laufwerk fast 200 GB frei. Eine Performance Optimization habe ich durcheführt und die Auslagerungsdatei wieder von Windows verwalten lassen. Den Rolling Cache habe ich gelöscht und auch mal ausgeschaltet. NVIDIA Tools benutze ich nicht.

    Ich habe die Grafikeinstellungen von Wolfgang genau nachgestellt und auch mit ddu mal die Treiber komplett deinstaliert und danach den neuesten Treiber instaliert.

    Die Microsoft Visual C++ Pakete habe ich alle über die eingebaute Funktion repariert.

    Flugverkehr ist bei mir ausgeschaltet.

    Nach jedem Schritt habe ich getestet ob der MSFS noch abstürzt. Das macht er zuverlässig. :)))

    Den Arbeitspeicher habe ich nochmal mit Memtest86 überprüft und keine Fehler gefunden.

    Das einzige was bis jetzt die Abstürze minimiert hat ist immer noch wenn ich in der NVIDIA Systemeinstellung die Option Maximale Bildfruequenz auf 30 einstelle. Mit dieser Einstellung konnte ich im MSFS letztens sieben Stunden fliegen bis er Abstürzte.

    Wenn man mal hier im Forum "Crash to desktop without error message" schaut da gibt es über 3000 einträge zu dem Thema.
    Eine zuverlässige Lösung für alle die das Problem haben scheint es aber nicht zu geben.

    Assobo arbeitet ageblich auch ständig an diesem Problem wie es heist.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt...:beer


    Herzliche Grüße von Hiddensee

    Christian

    Antivirussoftware habe ich nicht instaliert außer Virenschutz den Windows 10 mitbringt.

    Visual C++ Runtime habe ich nochmal die neueste Version ( Visual Studio 2015, 2017 und 2019 Dateiversion:14.28.29913.0) instaliert.

    Die Datei "VCRUNTIME140.dll, Version: 14.28.29231.0" die im Flightsim Ordner ist noch die alte und wurde dabei nicht verändert.

    Fehlerhafte Windows-Systemdateien mit "sfc /scannow" habe ich aufgespürt und repariert.

    Der Flugsimulator stürzt wie vorher ab.
    FestPlatten habe ich 2 x Samsung 850 Pro 2,5" 1 TB, Solid State Drive. Habe auf jeder Platte noch mindestens 50 GB Platz.

    Auslagerungsdatei Min und Max auf 49152 MB eingestellt. Dabei 10000 MB auf Laufwerk C und 39152 MB auf einem anderen Laufwerk. Nach dieser Formel Ram(32) x 1024 x 1,5 die ich in einem Video bei Youtube fand.

    Internet abe ich 50 MBit/s MangentaZuhause M.

    Rolling Cache hatte ich bisher immer eingeschaltet mit 50 GB. Kann ich mal auf aus stellen zum testen.
    Flugzeug C172 oder b7478i der MSFS stürzt ab wenn ich die Frames auf 30 FPS im NVIDIA Panel vorher nicht begrenze.

    Vielleicht liegt es Speziell an meiner Grafikkarte GTX 1070 oder irgendeiner speziellen Einstellung.
    Falls jemand hier im Forum die gleiche Grafikkarte verwendet würden mich mal die Einstellungen der Grafik im MSFS und im NVIDIA Panel interessieren.



    Herzliche Grüße

    Christian

    Hallo,


    danke erstmal für eure Anregungen zur Fehlersuche.

    FSUIPC benutze ich nicht. Für Honeycomb - Bravo Throttle Quadrant habe ich seit Anfang Februar die "AFC_Bridge.exe" im Community Ordner. Die Absturzprobleme hatte ich aber schon vorher.

    Ich habe folgenden Arbeitspeicher seit Aufbau meines Computers Ende 2016 .: Corsair DIMM 32GB DDR4-2133 Quad-Kit. Übertaktet habe ich ihn nicht.

    Den Arbeitspeicher habe ich heute mit einem Intensivtest von Windows Speicherdiagnose(mdsched.exe) getestet.
    Der Test wurde mit folgenden Einstellungen vorgenommen.:
    Test Mix: "extendend"
    Cache: "on"

    Pass Count: 15

    Es wurden keine Probleme festgestellt.

    Außerdem habe ich wie empfohlen CPU und Arbeitspeicher mit Prime95 "large FFTs" bei 100 % Auslastung 17 Stunden ohne Fehler getestet. Dabei lag die maximale Temperatur bei 76°C.

    Des weiteren habe ich 90 Minuten gleichzeitig Prime95 "large FFTs" und FurMark mit einer Auflösung 1920x1200(8xMSAA) laufen lassen. Die Auslastung der CPU, Arbeitspeicher und GPU war dabei 100 %. Die Maximale Temperatur der CPU war 76°C und GPU 60°C. Der Test lief ohne Probleme. Den Kombitest mit Prime95 und FurMark könnte ich wie empfohlen nochmal auf 8 Stuunden ausdehnen.

    So weit erstmal meine Hardware Test's.


    Herzliche Grüße

    Christian

    Also ich habe als Stresstest ohne FPS Begrenzung über KLAX gekreist nach 35 Minuten stürzte der MSFSab.

    Es krazt kurz im Sound dann friert das Bild ein und ich lande auf dem Desktop so wie immer ohne FPS Begrenzung..

    Der PC ist weiter normal benutzbar auch den MSFS kann ich anschließend wieder ohne Probleme starten.

    Mit dem Tool "RealTemp" habe ich die Temperaturen alle 5 Sekunden aufgezeichnet.

    Die Maximale Temperatur der CPU war diesesmal 61°C und der GPU war wieder 63°C.

    Warum sollte sich der MSFS einfach abschalten wenn es ihm zu warm wird?

    Ich kann mir nicht vorstellen das durch diese Temperaturen eine Software abstürzen kann.

    Wenn dann könnte ich verstehen wenn der Rechner aus Schutzgründen herunterfährt, was er aber nie gemacht hat.

    Außerdem habe ich mir mal die Windows Ereignisanzeige angeschaut und dort wurde immer folgender Fehler beim Asturz festgestellt.


    Name der fehlerhaften Anwendung: FlightSimulator.exe, Version: 0.0.0.0, Zeitstempel: 0x60420f33

    Name des fehlerhaften Moduls: VCRUNTIME140.dll, Version: 14.28.29231.0, Zeitstempel: 0x5f4c66c9

    Ausnahmecode: 0xc0000005

    Fehleroffset: 0x0000000000001550

    ID des fehlerhaften Prozesses: 0x6b0

    Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01d72a49847c7162

    Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files\WindowsApps\Microsoft.FlightSimulator_1.14.6.0_x64__8wekyb3d8bbwe\FlightSimulator.exe

    Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Program Files\WindowsApps\Microsoft.VCLibs.140.00.UWPDesktop_14.0.29231.0_x64__8wekyb3d8bbwe\VCRUNTIME140.dll

    Berichtskennung: 1eea433a-60c3-4d92-9966-e69998b681fe

    Vollständiger Name des fehlerhaften Pakets: Microsoft.FlightSimulator_1.14.6.0_x64__8wekyb3d8bbwe

    Anwendungs-ID, die relativ zum fehlerhaften Paket ist: App


    In anderen Foren berichten viele über die gleiche Fehlermeldung beim Absturz.

    Einige empfehlen dort Visual C ++ vc_redist.x64 und vc_redist.x32 neu zu installieren was aber bei den meisten auch nicht geholfen hat.
    Das hatte ich letztes Jahr auch schon gelesen und mal getestet. Aber das hatte bei mir auch nicht geholfen.
    Vielleicht werde ich demnächst nochmal die neueste Version instalieren.


    Herzliche Grüße

    Christian

    Mir scheint es auch so als ob es nicht an der Hardware liegt. In anderen Spielen oder Flugsimulatoren habe ich solche Probleme nicht. An meinem Netzteil "be quiet! Dark Power Pro P11 750W" liegt es wohl auch nicht denn meine Grafikkarte verbraucht nur 150 Watt. Die Abstürze hatte ich auch schon direkt nach der instalation des MSFS bevor ich Addons instaliert hatte. Ich habe nur eine Scenery und zwei payware-Flugzeuge im Community-Ordner und es auch schon ohne probiert. Die Abstürze treten unabhängig von der Region auf wo ich fliege. Den Rolling Cache und die Content.xml habe ich noch nicht gelöscht. Das könnte ich nochmal testen.

    Ansonsten muss ich eben mit der Frameratebegrenzung leben. Das ist auch nicht so schlimm denn meine Grafikkarte schafft ja sowieso nicht viel mehr FPS. Trotzdem wäre mir natürlich ein stabiler MSFS der nicht zufällig mal abstürzt lieber.


    Herzliche Grüße

    Christian

    Hab jetzt mal das Tool "RealTemp" laufen lassen.
    Messung mit 30 FPS Begrenzung: CPU max 68 °C GPU max 57°C.

    Messung ohne FPS Begrenzung: CPU max 68 °C GPU max 62°C.

    Komischerweise ist der MSFS bei der Messung bei unbegrenzter FPS diesmal nicht abgestürzt.

    Ich werde demnächst nochmal testen bis er abstürzt und dann mal die Temperaturen ansehen.


    Herzliche Grüße

    Christian

    Wenn ich bei mir in der NVIDIA Systemsteuerung unter 3D Einstellungen die maximale Bildfrequenz nicht auf 30 begrenze stürzt der MSFS immer nach 10-20 Minuten ab. Das ist von Anfang an so und hat sich nicht geändert. Ich hatte alle Tips die ich im Internet fand ausprobiert aber das einzige was half war die Begrenzung der FPS. Auch Updates vom MSFS, Win 10, Bios, und Grafiktreibern haben daran nichts geändert.

    Ich kann zwar auch mit den 30 FPS erstmal leben aber würde das Problem auf Dauer gerne beseitigen.

    Ab und zu gibt es aber trotz der FPS-Begrenzung noch CTDs.

    Meine Grafikkarte GTX 1070 ist ja auch nicht mehr die aktuellste aber ich will mir im Moment keine neue kaufen.

    Vielleicht hat hier im Forum noch jemand eine Lösung für das Problem.


    Herzliche Grüße
    Christian

    Habe mal ein kleines Video über den kuriosen Autoverkehr im MSFS gemacht.:)))

    Habt ihr die Option Autoverkehr bei euch eingeschaltet?

    Meiner Meinung nach frisst das nur Ressourcen und ist schlecht umgesetzt.



    Herzliche Grüße

    Christian

    Man liest hier und in anderen Foren immer wieder Werte wie 8, 16, 32, 64 oder 128 GB Rolling Cache.
    Warum diese speziellen Größen? Kann man nicht einfach irgendeine Größe nehmen?

    Ich habe bei mir zur Zeit 50 GB eingestellt und der liegt auf einer SSD und merke keinen Unterschied zu 64 GB.


    Herzlichen Gruß

    Christian

    Um Asobo und Microsoft brauchen wir uns glaube ich keine Sorgen wegen Ihres Profites zu machen.
    Sie hatten ja schon Ende August 2020 etwa zwei Millionen Exemplare vom MSFS verkauft.
    Und wenn dieser Simulator ein profitables Geschäft ist dann wird auch sicher ein Nachfolger geplant sein bei dem man hoffentlich aus den Fehlern vom MSFS2020 gelernt hat.

    Ich habe noch nichts über den Marketplace gekauft und weiß auch nicht wie das geht.

    Wie funktioniert das dort mit der Bezahlung?


    Herzliche Grüße Christian

    Das Tool scheint aber genau so ausgereift zu sein wie der FS2020.
    Wenn ich mir die Interpretation der Pressure- Daten ansehe sträuben sich mir wieder die Nackenhaare!

    Ja die Werte für Druck in Hg und in hPa sind wohl vertauscht.


    Gruß Christian

    Danke, das Symbol erscheint jetzt, aber wenn ich anklicke kommt nichts. Stefan

    Es kann sein das sich das Fenster am Rand des Bildschirmes minimiert öffnet.

    Man muss es sich dann erstmal in die Bildschirmmitte schieben und vergrößern.

    Bei mir war es beim ersten öffnen rechts oben am Rand.
    Beim nächsten öffnen ist es dann dort wo man es zuletzt benutzt hatte.


    @Jörg Schmidt

    Auch sehr gute Seite. https://metar-taf.com/

    Danke für die Info


    Gruß Christian

    Also ich bin folgendermaßen vorgegangen damit die Hebel bei mir funktionieren:

    Zuerst das Standartprofil über den Voreinstellungsmanager dubliziert.

    Dann die voreingestellte Achse Gashebel 1 angeklickt und gelöscht.

    Dann die voreingestellte Taste Gashebel 1 verringern gelöscht.

    Danach war der Gashebel 1 in der aktuellen Konfiguration nicht mehr zu sehen.

    Anschließend den Filter auf alle stellen und sich die "Achse Gashebel 1(0-100%)" suchen und den entsprechenden Hebel zuweisen und den Haken bei Achse umkehren anklicken.

    Dann "Gashebel 1 Verringern" suchen und auf die entsprechende Taste legen wenn man mag.
    So viel zum Grundprinzip.

    Wie man sich die Bravo Throttle für verschiedene Maschinen modifiziert dazu gibt es ja schon Videos wie oben verlinkt.


    Gruß Christian