Beiträge von flightbarto

    Wollte gerade Version 2.2.20 runterladen und installieren, da meldete sich sofort mein Vieren-Programm uns stellte einen Trojaner fest, woraufhin ich diese Version sofort löschen ließ.

    Hatte bisher nie Probleme mit dieser Software. Ich hoffe, diese Meldung kommt jetzt nicht jedes mal bei neueren Versionen.

    Ach, und ich dachte, ist das was offizielles, was will er denn?

    Ich hab da nichts installiert.

    Bei so komplexen Flugzeugen wie dem Fenix verwende ich nichts zusätzliches, was eventuell zu Problemen führen könnte.

    Download ging bei mir in wenigen Sekunden durch. Installieren werde ich heute nicht mehr.

    Muß die alte Version zwingend vorher deinstalliert werden und wenn ja, wie, über Systemsteuerung / Programme?

    Hab in der App nichts zum Deinstallieren gefunden. Die bisherigen Lackierungen habe ich schon deinstalliert.

    Wenn es mit den Simulatoreinstellungen nicht funktioniert, probiere es eventuell mal mit AAO, Achsenzuweisungen sind nicht so kompliziert und Du hast mehrere Möglichkeiten.

    Allerdings habe ich die ATR im Moment nicht aktiv zugewiesen. Mit dem TM Warthog hat sie bei mir aber sehr gut funktioniert.

    Den Tipp mit der Todzone würde ich auf jeden Fall ausprobieren!

    Wenn man einmalig zahlt und dann das Grundprogramm im offline-Modus ohne weitere Zahlungen nutzen kann, wäre das für mich ok. Wenn man mehr möchte, zahlt man entsprechend.

    Diese Regelung finde ich auf jeden Fall interessant.

    So, Auflösung: der Hebel hat die ganze Zeit funktioniert, das Problem beim INI A300 ist, man kann den Hebel nicht setzen, wenn Last auf den Fahrwerken ist, sprich, wenn das Gewicht des Flugzeuges auf die Fahrwerke drückt. Dies entspricht eigentlich nicht ganz der Realität, da man den Hebel im richtigen Flugzeug ja auch bewegen kann, man soll es nur nicht tun.

    Beim Fenix A320 kann ich den Hebel am Boden ein und ausfahren, bei vielen anderen Flugzeugen auch. Wenn man Einstellungen vornehmen will, startet man ja nicht jedes Mal das Flugzeug und fliegt damit herum. Damit hätte ich nicht gerechnet, noch dazu, weil die Bewegung des Hebels am Boden mit der Maus im Cockpit möglich war.

    Ok, Problem mit sehr viel Zeitaufwand gelöst.

    Oder es liegt einfach nur am Profil? Schau mal, ob z.B. das Standard-Tastaturprofil aktiv ist, ggf. auch Tastaturprofil zurücksetzen.

    Ja, mach ich, aber wieso ist es dann nur beim INI A300-600. Gestern beim gemeinsamen Onlineflug mit der BS Analog Baron hat es wunderbar funktioniert, mit meinen anderen Flugzeugen auch.

    Ok, habt vielen Dank! Bei mir funktioniert die G-Taste auf der Tastatur leider auch nicht, jetzt weiß ich aber, daß der Fehler irgendwo bei mir liegen muß.

    Was komisch ist, ich habe den Fehler nur beim A300, alle anderen Flugzeuge funktionieren. Ich werde den A300 mal löschen und neu installieren.

    Könnten denn bitte die INI A300-600 Piloten des Forums bei Gelegenheit mal testen, ob der Fahrwerkshebel über Hardware seit dem letzten Update noch funktioniert oder ob ihr die Bedienung des Hebels auch mit der Maus im Cockpit vornehmen müßt?

    Das wäre total nett, dann wüßte ich, ob ich weiter suchen oder einfach nur auf das nächste Update warten muß.

    Ich sag schon mal vielen Dank!

    Ich mach grad alles neu, weil ich neue Hardware habe. Der Fahrwerkshebel läßt sich über Hardware beim A300 nicht mehr bedienen, egal ob über Simulatormemü eingestellt, oder über AAO. Alle anderen bisher getesteten Flugzeuge funktionieren.